Emma Chastain Das Tagebuch der Callie Snow

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Tagebuch der Callie Snow“ von Emma Chastain

Mein Tagebuch der Küsse und Katastrophen. »Hi, ich bin Callie Snow, und mein Leben ist ein bisschen desaströs im Moment. Okay, ich hab die Hauptrolle im Schulmusical bekommen. Aber … 1. Ich bin eine Kussjungfrau (sooo peinlich). 2. Meine beste Freundin, Hannah, macht mich wahnsinnig. 3. Ich glaub, ich hab mich in Mac Brody verknallt, den beliebtesten Jungen aus der Abschlussklasse, dessen wunderschöne Freundin nicht mal Eyeliner braucht. 4. Mein Dad fragt ständig, ob bei mir alles okay ist. Meine Mom hat mir dieses Tagebuch geschenkt, deshalb schreib ich jetzt alles auf. Das ist bisher das schlimmste Jahr in meinem Leben … oder vielleicht doch das beste?«

Super lustig und leicht zum lesen

— Simi_Nat

Amüsante Einblicke in ein Teenieleben, vermischt mit leichtem Drama und Situationskomik.

— MelE

Stöbern in Jugendbücher

Wo das Dunkel schläft

Ich bin soo traurig, dass ich diese Welt und ihre Characktere jetzt hinter mir lassen muss ,_,

Melodycookie

Wie ich plötzlich reich wurde und dachte, alles wird cool

Wenn Wünsche wahr werden, kommt manchmal alles ganz anders. Geld ist halt doch nicht alles. Sehr anschaulich und empfehlenswert

danielamariaursula

Das Vermächtnis der Arassis

Ein richtig toller Fantasyroman für junge Leser, der beweist, wie wichtig Freundschaft ist. Ich freue mich wahnsinnig auf Teil 2... <3 <3 <3

YumikoChan28

Constellation - Gegen alle Sterne

Es hat so viel Spaß gemacht zu sehen, wie sich die Protagonisten im Laufe des Buches entwickeln.

ilkamiilka

Starfall. So nah wie die Unendlichkeit

Starfall ist so viel mehr als nur eine Geschichte über die Liebe zwischen einem Alien und einem Menschen...

ZauberhafteBuecherwelt

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

Das Buch kommt zwar nicht ganz an Das Schicksal ist ein mieser Verräter heran, konnte mich aber dennoch sehr berühren.

thebookishniffler

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannend und unterhaltsam!

    Das Tagebuch der Callie Snow

    MarcyBookNerd

    24. October 2017 um 19:56

    Wie der Titel schon vermuten lässt, erleben wir Callie Snows Geschichte durch ihre Tagebucheinträge. Dadurch kommt man sehr gut ins Buch rein und außerdem erfährt man nur die wichtigsten Sachen ohne großes Rumgeplänkel. Ansonsten wäre das Buch wohl auch ein paar Seiten länger, da die Handlung innerhalb eines Jahres spielt. Trotz der Tagebuchform kam mir die Geschichte sehr persönlich vor und ich konnte mich gut in die Protagonistin Callie hineinversetzen. Jeder war einmal 14 und hat die typischen Teenagerprobleme durchlebt. Durch eine gute Portion Witz und Drama wurde die Handlung also schnell zum Lesevergnügen. Dazu kam der flüssige, einfache Schreibstil und schon flogen die Seiten nur so dahin. Allerdings habe ich auch zwei Kritikpunkte. Erstens war mir Callie in einem Punkt viel zu naiv. Das hat zu ihrem Alter rein garnicht gepasst und mich sehr genervt. Und zweitens haben wir hier mal wieder einen Roman indem es der/die Übersetzer/in mal wieder geschafft hat, unpassende Begriffe zu verwenden, die wohl der Jugendsprache gleichen sollen. Es wäre schön, wenn man ein paar Englische Begriffe nicht einfach übernehmen würde sondern wirklich in die deutsche Sprache zu übersetzen, denn keiner sagt so etwas wie "Yeah" statt ja. Das geht eindeutig besser!Abgesehen von zwei sehr ärgerlichen Kritikpunkten, konnte mich Das Tagebuch der Callie Snow sehr gut unterhalten. Ein tolles Buch für zwischendurch!

    Mehr
  • Amüsante Einblicke in ein Teenieleben

    Das Tagebuch der Callie Snow

    MelE

    01. October 2017 um 08:22

    "Das Tagebuch der Callie Snow" lässt sich locker, leicht und flockig lesen. Für mich war es ein kleiner Ausflug in die Vergangenheit, in der ich mich damit beschäftigt habe, meinen ersten Kuss zu bekommen oder der morgendliche Blick in den Spiegel, um zu überprüfen, ob ich wirklich angemessen gekleidet bin. Ich habe mich ehrlich gesagt köstlich über Callie amüsieren können und eine gewisse Dankbarkeit darüber empfunden, dass ich dem Teeniealter längst entwachsen bin und die alltäglichen Probleme andere sind, als die eines jungen Mädchens. Das Lesen war spaßig auf er einen Seite, beinhaltet aber auch die eine oder andere ernste Seite. Der Autorin ist es gelungen beide Seiten zu vermischen und dadurch die Oberflächlichkeit zu nehmen. Für das angegebene Lesealter ist "Das Tagebuch der Callie Snow" bestens geeignet, denn ich vermute, dass sich das eine oder andere junge Mädchen sich in Callies Geschichte wiederfinden wird. Durch die Tagebucheinträge und die doch recht große, angenehme Schrift wird man als Leserin dazu verleitet zügig zu lesen, da es immer wieder zu recht witzigen Anekdoten in Callies Leben kommt, die man einfach weiterverfolgen möchte. Wie schon erwähnt, gibt es auch tragische, bzw. dramatische Ereignisse, die vielleicht nicht auf alle Personenkreise zutreffen, aber dem Roman ein wenig Tiefe übermitteln konnten. Familie, Schule, Freundschaft, Verlieben ...., alles Dinge die für die Zielgruppe der Leserinnen zutreffen. Durch die pinke Covergestaltung ist es schon dadurch in meinen Augen ein Buch für Mädchen.Gerne vergebe ich eine Leseempfehlung für das Kinder - und Jugendbuch "Das Tagebuch der Callie Snow", da es für mich eine amüsante Zeitreise gewesen ist, die letztendlich auch durch ernstere Themen bestückt war, die wirklich authentisch gezeichnet waren.

    Mehr
  • Spritzige Teenie Story

    Das Tagebuch der Callie Snow

    Katzyja

    26. September 2017 um 18:42

    Meine Zusammenfassung In diesem Buch geht es um das 14 Jährige Mädchen Callie Snow. Wir lesen in ihrem Tagebuch und starten an dem Tag, an dem ihre Mutter einfach abhaut. Sie sagt sie braucht ihren Freiraum um ihr Buch zu beenden, denn sie ist Schriftstellerin. Callie versteht das und es sind ja schließlich nur 4 Monate...in dieser Zeit passiert an Callies High School eine Menge. Sie ist Kussjungfrau und hat sich zum Ziel gesetzt dieses schnellstmöglich zu ändern. Dafür hat sie sogar eine Liste mit potenziellen Kuss Opfern aufgesetzt. Doch das ist alles nicht so einfach und Callie's Leben gerät ein bisschen aus den Fugen. Selbst ihre beste Freundin versteht sie nicht mehr, und warum kommt Callie's Dad eigentlich so oft zur Theaterprobe? Ein herrlich turbulentes Jahr beginnt. Bewertung In diesem Buch lesen wir von herrlich leichten Jugendproblemen wie sie wohl jeder kennt. Kaum ist man verliebt und glaubt alles ist toll, schon wird man verlassen und kann nie wieder einen Jungen lieben. Also der ganz normale Wahnsinn. Ich habe das Lesen auch als "NichtZielGruppe" genossen, da es mich zum Schmunzeln gebracht hat, des öfteren musste ich an meine eigene Schulzeit zurückdenken. Bei der Protagonistin Callie war ich mir allerdings etwas unschlüssig ob ich sie mag oder nicht. Das eine Mal dachte ich mir das sie ein nettes kluges Mädchen ist und das andere Mal konnte ich nur mit dem Kopf schütteln. Das sie glaubt ihre Mutter nehme sich eine Auszeit um ihr Buch zu beenden, war für mich schon ab der ersten Seite durchschaubar, und ich glaube auch nicht das es nur mir so ging. Etwas unrealistisch wenn ein 14 Jähriges Mädchen noch so denkt. Ich glaube in diesem Thema ist sie noch sehr naiv. Dann wirkt sie an manchen Stellen äußerst Selbstbewusst und im nächsten Moment heult sie wieder rum, ob das an den Hormonen liegt, wenn dann habe ich das vergessen oder verdrängt XDIhr Freundin Hannah ist mir auch etwas suspekt gewesen. Sie kommt aus einer sehr gläubigen Familie und macht Callie auch ständig Vorwürfe das sie sich nicht richtig verhält, aber dann bandelt sie mit einem Jungen an?! Hmm, komische Freundin finde ich. Nichtsdestotrotz konnte mich die Geschichte gut unterhalten. Es hat an nichts gefehlt, alle Themen die einen als Jugendlichen beschäftigen waren zu finden. Erste Liebe, Elternwahnsinn, Freundschaften die schwierig werden, Alkohol, Party's, Selbstfindung und das stinkt normale Schuldrama. Toller Roman mit lockerem Schreibstil und dem ganz normalen Wahnsinn.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks