Emma Davies

 4 Sterne bei 20 Bewertungen

Alle Bücher von Emma Davies

Cover des Buches Das kleine Cottage auf dem Hügel (ISBN:9783732577187)

Das kleine Cottage auf dem Hügel

 (20)
Erschienen am 28.06.2019

Neue Rezensionen zu Emma Davies

Neu

Rezension zu "Das kleine Cottage auf dem Hügel" von Emma Davies

Wohlfühlroman, der die Freundschaft hochhält
coala_booksvor einem Tag

Von der Großstadt auf das englische Land, etwas anderes bleibt Maddie für einen Neustart nach Problemen in Ihrer Londoner Agentur nicht wirklich übrig. Da kam das Angebot, sich um die Vermarktung und PR eines ländliches altes Anwesens zu kümmern, gerade Recht. Doch der Besitzer ist alles andere kooperativ und die Vorstellungen, was aus dem Anwesen werden sollen, gehen doch sehr stark auseinander. Dazu eine störrische Geldgeberin, die Maddies Vergangenheit zum Hervorschein bringt, kleine Geheimnisse und große Idee. Hätte Maddie vorher gewusst, dass es alles andere als einfach und unkompliziert wird...   

Emma Davies hat einen wunderbaren Wohlfühlroman geschrieben. Maddie und Seth, der Besitzer, sind sehr unterschiedlich und trotz oder gerade deswegen fliegen irgendwie doch die Funken. Gegensätze ziehen sich dann eben doch an. Dazu gibt es einfach wunderbare Nebenfiguren, die nicht nur Maddie sondern auch dem Leser sehr schnell ans Herz wachsen. Freundschaft und das Gefühl, dass man viel erreichen kann, wenn man zusammen arbeitet, stehen bei diesem Roman ganz im Fokus. Dazu die idyllische Szenerie mit den kleinen Cottages auf einem Hügel. Maddie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem störrischen Seth, der nur langsam auftaut. Beide Figuren sind sehr schön ausgearbeitet und authentisch und sympathisch ausgearbeitet. Die Geschichte bietet kleine Überraschungen, lebt aber vor allem durch das sehr angenehme Setting und das tolle Gemeinschaftsgefühl, welches sich beim Lesen einstellt. Sehr schön leicht und angenehm lesbar, ist das BUch perfekt für eine kleine Auszeit vom Alltag.  

Ein wunderbarer leicht zu lesender Roman, der die Freundschaft hoch hält und Mut macht, das man alles schaffen kann, wenn man nicht aufgibt und auch mal einen Umweg in Kauf nimmt.   

Danke an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars über Netgalley.de.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das kleine Cottage auf dem Hügel" von Emma Davies

Eine unterhaltsame Sommergeschichte
Alexandra_Bautzvor 13 Tagen

Beschreibung :

Weite Wiesen, kleine Häuschen und blühende Bäume, so weit das Auge reicht. Maddie freut sich über einen Neustart auf dem Land. Gäbe es da nicht ein kleines Problem ...

Nach einem Skandal verliert Maddie Porter ihren Job in einer PR-Agentur. Da kommt ihr das Angebot gerade recht, ein luxuriöses Anwesen auf dem Land als exklusiven Urlaubsort zu vermarkten. Und sie verlässt London, um ein neues Leben zu beginnen.

Doch als Maddie vor Ort eintrifft, ist sie entsetzt: Das sogenannte Anwesen ist eine Ansammlung alter Cottages, die stark renovierungsbedürftig sind. Und Seth, der missgelaunte Besitzer, hat kein Geld. Sein ganzes Kapital hat er in den Kauf der Häuser investiert. Aber Maddie braucht den Job. Egal, wie wenig Seth von ihren Plänen hält.

Dann stößt Maddie auf ein Geheimnis. Und nach und nach entdeckt sie, dass dieser Hof mehr für sie ist als nur ein Auftrag. Und ihr wird bewusst, dass sie kämpfen muss, wenn dieser ganz besondere Ort eine Überlebenschance haben soll.

Als das ungleiche Paar dann endlich anfängt, sich zusammenzuraufen, ist die atemberaubende Aussicht von der Spitze des Hügels nicht das Einzige, was die beiden sprachlos macht ...

Meine Meinung  :

Das Cover lädt zum Träumen ein und man möchte am liebsten sofort dort hin.
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr detailreich.
Die Protagonisten sind allesamt gut dargestellt, jedoch wurde ich mit ihnen nicht so richtig warm.
Auch die Geschichte war mir etwas zu langatmig und hat mich nicht so richtig gepackt. Es war mir irgendwie zu viel Geheimniskrämerei und mir hat das Kribbeln einer richtigen Lovestory gefehlt.
Trotz allem ist es eine schöne und unterhaltsame Sommergeschichte für gemütliche Abende.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Das kleine Cottage auf dem Hügel" von Emma Davies

Joy's Acre
Klusivor 14 Tagen

Eigentlich ist der Titel irreführend, denn es geht in dem Roman nicht um ein kleines Cottage, sondern um mehrere Cottages, die alle ziemlich verwahrlost sind und zu einem größeren Anwesen gehören. Auf Joy‘s Acre, wie sich das ganze Anwesen nennt, soll Maddi Porters neue Arbeitsstelle sein. Als Vertreterin einer PR-Agentur soll sie sich um die Vermarktung des „luxuriösen Anwesens“ kümmern. Leider gehen ihre Vorstellungen mit denen des Besitzers so gar nicht überein. Seth ist ein verschlossener Mensch, und erst nach und nach erfährt man, was ihn antreibt und wieso er sich überhaupt auf die PR-Angelegenheit eingelassen hat. Er muss zu Veränderungen bereit sein, aber das Gleiche gilt auch für Maddie. Die Erfahrungen, die sie auf dem alten Landgut macht, erweisen sich für sie selbst als überraschend. Die beiden Protagonisten sind vielschichtig und plastisch gezeichnet, und man kann sie nach und nach immer besser verstehen. Auch die anderen Charaktere, die im Roman eine Rolle spielen, sind interessant, lebendig und gut dargestellt. Die Idee hinter dem Roman gefällt mir sehr gut. Da ist einmal die faszinierende Geschichte des Anwesens, die bis heute auf die Gegebenheiten ausstrahlt und die Protagonisten beeinflusst. Die Menschen, die auf Joy‘s Acre zusammen kommen, haben alle noch an Problemen der Vergangenheit zu tragen, sie alle haben ihre Geheimnisse, und in gewisser Weise wirkt sich das alte Anwesen heilsam für jede(n) von ihnen aus.

Mit Maddie hatte ich anfangs meine Probleme, denn als sie auf Joy‘s Acre ankommt, wirkt sie nicht nur ziemlich arrogant, sondern dort auch völlig fehl am Platz. Aber sie macht eine starke Entwicklung durch, die ihr gut tut und ihr ganz neue Möglichkeiten eröffnet.

Besonders die Beschreibung des Anwesens und der Gegend haben mir sehr gut gefallen. Auch die Art, wie diverse Tiere ihren Platz in der Handlung erhalten und nebenbei auch Maddies Herz erobern, ist sehr schön und verleiht der Geschichte einen gewissen Wohlfühl-Charakter. Die Atmosphäre des Anwesens und der dazu gehörenden Cottages strahlt Wärme aus. So ganz nebenbei erhält man auch einen lehrreichen Einblick in das Dachdecker-Handwerk, und ich war erstaunt, wie viel Wissen und Können nötig ist, um ein Dach fachgerecht und haltbar mit Stroh zu decken.

Ich habe diesen Roman sehr gerne gelesen und ihn auch richtig genossen. Nur einen Kritikpunkt habe ich anzumerken, und dabei geht es um die vielen Geheimnisse, die im Raum stehen bzw. die sich vor Maddie auftun. Jeder redet nur um den heißen Brei, und keiner spricht aus, was hinter verschiedenen Handlungen steckt. In gewisser Weise konnte ich Maddies Unmut verstehen, wenn sie vor dieser Mauer des Schweigens erst einmal kapitulierte oder auch mal etwas heftiger reagiert hat. Diese Geheimniskrämerei fand ich teilweise etwas übertrieben, und die Handlung wirkte dadurch auf mich künstlich in die Länge gezogen. Glücklicherweise hat es für mich den Lesefluss nicht behindert. Wenn mir das ganze Hin und Her mit „erzähle ich es oder erzähle ich es nicht?“ zu viel wurde, habe ich ein paar Seiten einfach etwas flüchtiger gelesen. Trotzdem war am Ende alles gut, und ich war insgesamt zufrieden mit der Story.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 25 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks