Emma Donoghue

(866)

Lovelybooks Bewertung

  • 1524 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 19 Leser
  • 244 Rezensionen
(409)
(315)
(109)
(22)
(11)

Lebenslauf von Emma Donoghue

Emma Donoghue wurde 1969 als jüngstes von acht Kindern in Dublin geboren. Sie besuchte dort eine katholische Schule und verbrachte im Alter von 10 Jahren ein Jahr in New York. 1990 machte sie ihren Abschluss in Englisch und Französisch am University College Dublin, beteuert allerdings, dennoch kein Französisch sprechen zu können. Anschließend ging sie nach Cambridge und erwarb dort 1997 einen weiteren Abschluss. Seit ihrem 23. Lebensjahr lebt Emma Donoghue vom Schreiben. Nach Jahren des Pendelns zwischen England, Irland und Canada wohnt sie seit 1998 in Ontario, wo sie mit ihrem Mann Chris Roulston und ihren beiden Kindern lebt. Für ihren Roman "Raum" (Room) wurde sie 2010 mit dem Irish Book Award in der Kategorie "Bester Roman" ausgezeichnet.

Bekannteste Bücher

Als Maria in Dublin die Liebe fand

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Wunder

Bei diesen Partnern bestellen:

Raum

Bei diesen Partnern bestellen:

Das rote Band

Bei diesen Partnern bestellen:

Zarte Landung

Bei diesen Partnern bestellen:

The Wonder

Bei diesen Partnern bestellen:

Room by Emma Donoghue (2011-01-07)

Bei diesen Partnern bestellen:

Kikkermuziek / druk 1

Bei diesen Partnern bestellen:

We Are Michael Field

Bei diesen Partnern bestellen:

Frog Music

Bei diesen Partnern bestellen:

Love Alters

Bei diesen Partnern bestellen:

The Sealed Letter

Bei diesen Partnern bestellen:

Astray

Bei diesen Partnern bestellen:

Hood

Bei diesen Partnern bestellen:

Touchy Subjects

Bei diesen Partnern bestellen:

Inseparable

Bei diesen Partnern bestellen:

Room

Bei diesen Partnern bestellen:

Slammerkin

Bei diesen Partnern bestellen:

LIFE MASK

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beeindruckend

    Raum

    dominona

    25. September 2017 um 15:41 Rezension zu "Raum" von Emma Donoghue

    Diese Geschichte wird aus der Sicht eines fünfjährigen Kindes geschrieben und hat es in sich. Die Mutter wurde entführt und zieht ihr Kind seit Jahren in nur einem einzigen Raum groß und das ist dann die Welt des Jungen - bis die Mutter es nicht mehr länger aufhält und sie ihre Befreiung planen.Ich war von den Sichtweisen oft zutiefst gerührt und es wird einem bewusst, was wir alles als selbstverständlich ansehen.Man sollte sich vom Umfang des Buches nicht abschrecken lassen - ich fand jede Seite lesenswert.

  • Raum - Emma Donaghue

    Raum

    vormi

    11. September 2017 um 23:45 Rezension zu "Raum" von Emma Donoghue

    RAUM – ein Leben zu zweit auf 9m2. Es ist die außergewöhnliche Geschichte von Jack (Jacob Tremblay), einem lebhaften Fünfjährigen, um den sich seine liebende Mutter Ma (Brie Larson) kümmert. Wie jede Mutter will sie, dass Jack glücklich und sicher ist. Sie zieht ihn liebevoll auf, spielt mit ihm, erzählt ihm Geschichten – doch ihr beider Leben ist alles andere als normal. Sie sind gefangen in diesem Raum. Ma hat daher ein ganzes Universum innerhalb des Raums für Jack erschaffen und wird vor nichts Halt machen, um sicherzugehen, ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2382
  • Science vs Religion, England vs Ireland, Nurse vs Village

    The Wonder

    Schmiesen

    23. August 2017 um 10:16 Rezension zu "The Wonder" von Emma Donoghue

    A fast didn’t go fast; it was the slowest thing there was. Fast meant a door shut fast, firmly. A fastness, a fortress. To fast was to hold fast to emptiness, to say no and no and no again.When Anna O'Donnell stops eating, she is eleven years old. Living in 19th century Ireland, she is considered a wonder by many, a human being living without food thanks to God's mercy. In order to confirm or dismiss the theory, a committee of village men decides to hire two nurses for a two-weeks watch. One of them is Lib Wright, an English ...

    Mehr
    • 5
  • Etwas ganz Besonderes!

    Raum

    someloststories

    04. August 2017 um 10:54 Rezension zu "Raum" von Emma Donoghue

    Von dem Roman "Raum" habe ich schon lange gehört. Es ist ein sehr spezielles, dafür aber ein besonderes Buch, was nicht einfach an einem vorbei geht. Viele haben es mir empfohlen und als ich dann eines Nachts die Oscars live geguckt habe und bemerkte, dass es immer wieder besprochen und dann auch noch verfilmt wurde (mit vielen Nominierungen und einen Oscar für Brie Larson), lief ich am nächsten Tag direkt in die nächste Buchhandlung und kaufte es mir (leider gab es nur noch die Filmausgabe).Trotzdem blieb das Buch ziemlich lange ...

    Mehr
  • anstrengend zu lesen

    Raum

    CoffeeToGo

    01. August 2017 um 12:47 Rezension zu "Raum" von Emma Donoghue

    Inhalt Raum ist das Zuhause von Jack und seiner Mutter. doch als er alt genug ist, zu begreifen, erklärt sie ihm, dass es draußen noch viel mehr gibt und seine Ma nicht immer in Raum war.Eigene Meinung Puh, ich habe mich mit dem Buch echt schwer getan. Es ist aus der Sicht des fünfjährigen Jack erzählt und leider auch so geschrieben. Das soll wahrscheinlich Atmosphäre schaffen und man soll sich besser in ihn hineinversetzen können, doch ich fand das total anstrengend. Er hat viele Grammatikfehler und er benutzt keine Artikel, was ...

    Mehr
  • Eingesperrt

    Raum

    gst

    10. June 2017 um 16:52 Rezension zu "Raum" von Emma Donoghue

    Jack feiert seinen fünften Geburtstag – nur mit seiner Ma. Er war noch nie außerhalb des Raumes, in dem er geboren wurde. Zu Beginn des Buches beschreibt die Autorin den Alltag der beiden, der aus Jacks Sicht gar nicht so trist ist: Ma sorgt für einen geregelten Wochenablauf, spielt viel mit Jack und beschränkt den Fernsehkonsum – die einzige Möglichkeit für Jack, eine Vorstellung vom „Draußen“ zu bekommen – auf ein Minimum. Immer häufiger „schaltet sie sich aus“ und ist auch für ihren Sohn nicht erreichbar. Dass sie während ...

    Mehr
    • 5
  • Erschreckend tiefschürfend.

    Raum

    Zombody

    07. June 2017 um 13:15 Rezension zu "Raum" von Emma Donoghue

    „Raum“ war für mich ein schwieriges Buch. Ohne den Klappentext hätte ich wohl fix abgebrochen, denn die ersten Seiten sind gewöhnungsbedürftig. Im Nachhinein denke ich aber, dass diese „Eingewöhnung“ wichtig war, auch wenn es erst einmal abschreckend ist. Erschreckend wiederum war die Geschichte selbst, und doch kam ich nicht von ihr los. Eigentlich komme ich es noch immer nicht. Denn auch wenn der Schreibstil teilweise anstrengend ist, ist die Erzählperspektive des kleinen Jack haftend. Ich empfand mit, obwohl ich mich nach ...

    Mehr
  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs

    Luftpost

    zu Buchtitel "Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs" von Suzanne Collins

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur ...

    Mehr
    • 3552
  • Realistischer, einprägsamer Roman über eine Gefangenschaft und die Zeit danach

    Raum

    Hilde1945

    13. April 2017 um 14:01 Rezension zu "Raum" von Emma Donoghue

    Eine junge Frau wird entführt, in ein fensterloses Zimmer gesperrt und von ihrem Entführer über Jahre immer wieder vergewaltigt. Hierbei entsteht ein Kind – der kleine Jack, aus dessen Sicht die Geschichte auch erzählt wird. Jack begreift den Ernst der Lage natürlich noch nicht, und seine Mutter tut alles, um die Realität schön zu zeichnen. Sie erfindet auf engstem Raum Spiele und Rituale, um ihn abzulenken, fördert ihn nach besten Möglichkeiten….bis ihr eines Tages sogar die Flucht gelingt. Dass nun nicht alles eitle Wonne ist, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks