Emma Flint

 3.7 Sterne bei 57 Bewertungen
Autorin von Hübsch in alle Ewigkeit, Männer verstehen das nicht und weiteren Büchern.
Emma Flint

Lebenslauf von Emma Flint

Emma Flint, geboren 1975, arbeitete schon als Hausbotin, als Bademeisterin, als Basketballtrainerin, als Regaleinräumerin im Supermarkt und als Fernseh- und Radioreporterin, bevor sie anfing, Bücher zu schreiben. Wobei ihr Letzteres eindeutig am meisten Spaß macht. Nach mehreren Romanen für Erwachsene ist "Jungs verstehen das nicht" ihr erster Roman für ein jüngeres Publikum. Flint lebt mit ihrer Familie in Köln.

Neue Bücher

Mein Leben voller Feenstaub und Konfetti (schön wär’s!)

Erscheint am 04.03.2019 als Hardcover bei Arena.

Alle Bücher von Emma Flint

Männer verstehen das nicht

Männer verstehen das nicht

 (17)
Erschienen am 13.06.2011
Hübsch in alle Ewigkeit

Hübsch in alle Ewigkeit

 (20)
Erschienen am 08.04.2010
Jungs verstehen das nicht

Jungs verstehen das nicht

 (11)
Erschienen am 17.07.2017
Ordnung ist nur das halbe Leben

Ordnung ist nur das halbe Leben

 (9)
Erschienen am 10.12.2012
Little Deaths

Little Deaths

 (0)
Erschienen am 12.01.2017

Neue Rezensionen zu Emma Flint

Neu
Normal-ist-langweiligs avatar

Rezension zu "Jungs verstehen das nicht" von Emma Flint

humorvoll und richtig nett…
Normal-ist-langweiligvor einem Jahr

Unsere Meinung:

Katinka ist 11 Jahre, fast schon 12, und schreibt Tagebuch. Genau das bekommen wir zu lesen.

Katinka erschien meiner Tochter und mir anfangs etwas komisch, das lag aber auch daran, dass wir uns schon einiges denken konnte, Katinka aber durch einiges noch selbst hindurch musste.

Als sie ihre Lehrerin mit Sonnenmilch abschießt (was meine Tochter übrigens total witzig fand), fängt ihre Geschichte erst richtig an.

In Katinkas Leben geht danach einiges schief und vieles andere läuft anders als sie sich das vorstellt. Dazu kommt noch, dass sie nicht versteht, warum sich dann auch noch ihr bester Freund Mats von ihr abwendet und sie peinlich findet. Das kann sie nicht nachvollziehen und überhaupt kann sie ihn auch nicht mehr richtig einschätzen.

An manchen Stellen fand meine Tochter Katinka ein wenig seltsam und sehr egoistisch. Aber letztendlich zeigt sie ein ganz normales „vom Kind-zum-pubertierenden-Teenager-Verhalten“!

Durch die Tagebuchform bekommen wir die Informationen aus erster Hand. Die vielen kleineren und größeren Kritzeleien bzw. Illustrationen rund um die Texte erwecken das Tagebuch richtig zum Leben und lassen uns Katinkas Leben lebendiger verfolgen.

Für Kinder in Katinkas Alter ist es spannend mitzuerleben, dass Katinka einige Fettnäpfchen mitnimmt, ihren Eltern nicht vertraut und auch oft nicht glaubt, denn so ist es ja wirklich im Leben der jungen Heranwachsenden. Leider zeigt die Geschichte auch, dass es überall Zicken gibt, die einem (hier Katinka) das Leben schwer machen und dass diese nicht immer ihr „Fett wegkriegen“! Aber vielleicht ist das auch extra so. Wer weiß schon, was in 2-5 Jahren passiert.

*****************

Fazit:

Für junge Mädels im Alter ab 11 Jahren eine gelungene, humorvolle und auch sehr realistische Geschichte, in der sich die angehenden Girlies wiederfinden und deshalb auch wohlfühlen werden. Gut geschrieben für ein flüssiges und leichtes Lesen!

Kommentieren0
9
Teilen
Melli910s avatar

Rezension zu "Jungs verstehen das nicht" von Emma Flint

Aus dem Leben einer Elfjährigen - Unterhaltsamer Roman in Tagebuchform
Melli910vor einem Jahr

Katinka Peters ist fast zwölf Jahre alt. Ihren Beschluss, nur schöne Sachen in ihr Tagebuch zu schreiben, muss sie ziemlich schnell über den Haufen werfen, denn ihr Leben ist irre kompliziert. Es geht einfach alles drunter und drüber. Katinkas Leben ist eine einzige Katastrophe! 
Als plötzlich noch die Sache mit den Jungs wahnsinnig kompliziert wird und zu allem Überfluss ihr bester Freund Mats sie auch nicht mehr zu verstehen scheint, startet Katinka ihr Geheimprojekt »Jungs verstehen das nicht!«.

Der tolle Jugendroman aus der Feder von Emma Flint ist in Tagebuchform verfasst. Durch verschiedene Schriftarten, Kritzeleien und kleine Zeichnungen kommt der Tagebuchcharakter sehr gut zum Vorschein und man hat fast das Gefühl, wirklich in einem 'echten' Tagebuch zu lesen.

In Katinkas Leben und ihre Gefühle kann man sich als Leserin sehr gut hineinversetzen. Man fühlt mit dem sympathischen Mädchen mit, dessen Welt ins Wanken gerät. Die Charaktere sind allesamt liebevoll gewählt und gut ausgearbeitet, so dass es uns beim Lesen stets leicht fiel, uns in Tinkas Lage zu versetzen. Emma Flints lockerer Schreibstil verleiht dem Ganzen eine gewisse Leichtigkeit, die einen das Buch flüssig lesen lässt.

Einfühlsam werden die auftauchenden Alltagsprobleme beschrieben, die Heranwachsende beschäftigen und vor denen wohl jedes Mädchen in diesem Alter steht. Spannend geht es zu in Katinkas Leben und das nicht nur, weil es kein Fettnäppfchen gibt, in das sie nicht tritt. Unterhaltsam und humorvoll berichtet Katinka ihn ihrem Tagebuch davon und es macht einfach Spaß, ihre Geschichte zu lesen.

Für alle Mädchen mit einem komplizierten Leben und alle, die gern humorvolle Geschichten aus dem Leben lesen.

Meine Tochter (9) und ich vergeben fünf Sterne und eine klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
20
Teilen
Die_Zeilenfluesterins avatar

Rezension zu "Jungs verstehen das nicht" von Emma Flint

Authentischer Teeniealltag in humorvollem Schreibstil
Die_Zeilenfluesterinvor einem Jahr

In „Jungs verstehen das nicht“ schreibt die Autorin Emma Flint sehr humorvoll und authentisch von Problemen des Teenageralltags und dass Jungs und Mädels sehr verschieden und sich dennoch so ähnlich sind. Plötzlich ändern sich die Interessen und was vorher eine gute Freundschaft zwischen Jungen und Mädchen war, wird jetzt problematischer. Man hat das Gefühl nirgends so richtig dazuzugehören, unbeliebt zu sein und alles ist auf einmal peinlich.

Das Buch ist in Tagebuchform geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Vor allem wirkt es wie ein echtes Tagebuch, weil manche Stellen durchgestrichen oder fett geschrieben sind und es sind auch viele kleine Zeichnungen drin. Genau wie mein Tagebuch früher.

Die Protagonistin Katinka hüpft von einem Fettnäpfchen ins nächste, was besonders als Teenie mega peinlich ist. Diese Situationen hält sie in einer erfrischend witzigen Schreibweise in ihrem Tagebuch fest. Ich konnte mich sehr gut in Katinka hineinversetzen und manche Situationen erinnerten mich an meine Jugend.

Ich habe viel geschmunzelt beim Lesen, mich aber auch aufgeregt… Warum? Ich sage nur hinterhältige Zicke! Gibt es die nicht auf jeder Schule?!

Auch wenn ich aus dem Teeniealter schon drei mal raus bin, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Es war nicht irgendwie überzogen, sondern spiegelt einen echten Teeniealltag wieder. Einzig der Zicke hätte ich noch ein paar Zeilen mehr gewünscht, wo beschrieben wird, wie sie für ihre Taten „bestraft“ wird, damit die LeserInnen sehen, dass man mit so einem Verhalten nicht weit kommt.

Hast du selbst ein Kind in dem Alter? Dann kauf ihm dieses Buch und es wird sich irgendwo darin wiederfinden und Dinge verstehen, die es dir nie glauben würde. Also gib ihm das Buch zu lesen statt mit erhobenem Zeigefinger Weisheiten weiterzugeben, die sie eh nicht glauben. Haben wir es unseren Eltern geglaubt?! 

Kommentieren0
9
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Arena_Verlags avatar

Ein kurzes "hallo" von Emma Flint:

Hallo Ihr Lieben, ich freue mich auf eine lustige Leserunde zu "Jungs verstehen das nicht". Ich bin sooo gespannt, wie Euch Katinkas Tagebuch gefällt, in das sie ja dann doch nicht nur wunderschöne und erhebende Momente ihres Lebens reingeschrieben hat, wie sie das eigentlich wollte, sondern auch das ganze CHAOS, das ihr andauernd passiert!

Und darum geht's:

Katinka hat ein echt schlamasseliges Leben. Und seit sie ihre Lehrerin neulich mit Sonnenmilch abgeschossen hat, ist es eine ausgewachsene Katastrophe! Sogar ihrem besten Freund Mats ist sie plötzlich peinlich. Schlimmer noch: Er versteht Katinka überhaupt nicht mehr. Dabei ist er es doch, der einfach nichts mehr kapiert! Zum Beispiel, warum es manchmal lebensnotwendig ist, im Unterricht Zettel zu schreiben, Freundschaftsarmbänder zu tragen oder zu tanzen. All die Sachen eben, die Mädchen gut finden! Muss Katinka etwa ab sofort Basketball, Spinnen und Ballerspiele mögen, um ihre Freundschaft mit Mats zu retten? Warum ist das mit Jungs überhaupt auf einmal so kompliziert? Um das herauszufinden, hat Katinka ihr Tagebuch - und das Geheimprojekt "Jungs verstehen das nicht"!

Bitte bewerbt euch bis Mittwoch, 27. September für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:

Was verstehen, Eurer Meinung nach, Jungs überhaupt nicht?

Wir losen am Donnerstag, 28. September die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. Emma Flint wird die Leserunde mit begleiten.

Liebe Grüße!

Emma Flint & Arena

Zur Leserunde
HannaDietzs avatar
Hi Leute,

im Spekulatiusrausch habe ich mir eine kleine Weihnachtsaktion für die Leserinnen von Lovelybooks überlegt: Ich verlose 5 Bücher von "Ordnung ist nur das halbe Leben" von meinem Alter Ego Emma Flint!

Worum es darin geht?

Ihre Eltern müssen bei ihrer Geburt vertauscht worden sein, denkt die 28-jährige Moni angesichts der neuesten peinlichen Eskapaden ihrer Erzeuger. Kein Wunder, dass Moni mit ihnen so wenig wie möglich zu tun haben will. Doch das ist gar nicht so einfach. Denn seit ihrer Verlobung mischen sich ihre Eltern ständig in alles ein und bringen Monis Alltag gehörig durcheinander. Bis Monis gut geplantes Liebesleben plötzlich genauso auf dem Spiel steht wie ihr neuer Job als Wertpapierspezialistin. Um ihre Zukunft zu retten, muss Moni zu drastischen Maßnahmen greifen. Zum Glück stehen ihre beiden besten Freundinnen ihr bei …


Wer mitmachen möchte, schreibt mir einfach, warum Bücher das Größte sind! Mit ein bisschen Glück habt Ihr dann noch was Schönes zu lesen unter dem Weihnachtsbaum...

In diesem Sinne - vorweihnachtliche Grüße
Eure Emma ...äh... Hanna

P.S: Das ist zwar keine Leserunde, aber über Rückmeldungen und Rezensionen würde ich mich natürlich trotzdem freuen!


Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Emma Flint wurde am 01. Januar 1975 in Deutschland geboren.

Community-Statistik

in 118 Bibliotheken

auf 20 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks