Emma Garnier

 3.8 Sterne bei 66 Bewertungen
Autor von Grandhotel Angst, Grandhotel Angst und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Emma Garnier

Grandhotel Angst

Grandhotel Angst

 (60)
Erschienen am 14.08.2017
Grandhotel Angst: Roman

Grandhotel Angst: Roman

 (1)
Erschienen am 14.08.2017
Grandhotel Angst

Grandhotel Angst

 (5)
Erschienen am 14.08.2017

Neue Rezensionen zu Emma Garnier

Neu
schnaeppchenjaegerins avatar

Rezension zu "Grandhotel Angst" von Emma Garnier

Mischung aus Gruselgeschichte, Ehedrama, Psychothriller und historischem Krimi
schnaeppchenjaegerinvor 7 Monaten

Eleanor ist 21 Jahre alt und verbringt die Flitterwochen mit ihrem erst kürzlich verwitweten und etwas älteren Mann Oliver in Bordighera an der ligurischen Küste in Italien. Oliver hat sie in das pompöse "Grand Hotel Angst" eingebucht, von dem Nell einerseits aufgrund des prächtigen Gebäudes und der luxuriösen Ausstattung fasziniert ist, andererseits hat sie aber nicht nur aufgrund des unheimlichen Namens auch Angst vor dem Hotel. Es wird die Legende von einer Frau erzählt, die auf dem Gelände bevor das Hotel gebaut wurde gewohnt hat und verbrannt ist. Ihr Geist soll sich in dem Hotel befinden und Rache nehmen wollen. Ihr Mann Oliver herrscht Nell an, dass es sich bei der Erzählung um Unfug handelt, scheint die Frau jedoch gekannt zu haben. Zu Nells Erstaunen sieht sie selbst der Frau, deren Porträt im Hotel hängt, zum Verwechseln ähnlich. Zudem wird ihr bewusst, dass sie den Mann, den sie Hals über Kopf geheiratet hatte, um ihrem Elternhaus zu entfliehen, gar nicht wirklich kennt. 
Während ihres Aufenthalts, den Oliver nicht nur als Urlaub sieht, sondern auch zur Pflege seiner Geschäftsbeziehungen nutzt, stirbt ein Gast im Hotel und wenig später gerät Nell selbst unter Mordverdacht. 

Emma Garnier ist das Pseudonym der Autorin Heike Koschyk, die historische Romane schreibt und vor allem als Sophie Bonnet mit ihren provenzalischen Kriminalromanen um den Ermittler Pierre Durand bekannt geworden ist. 
Das Grandhotel Angst existierte tatsächlich und hatte seine Glanzzeit Ende des 19. Jahrhunderts und war Vorbild für den Roman, die Geschichte ist allerdings fiktiv.

Nell ist eine zunächst sehr naive, junge Protagonistin, die einen Mann geheiratet hat, der während der Flitterwochen Seiten von sich zeigt, die sie nicht kannte oder die er wohlweislich verborgen gehalten hat. Er behandelt sie ihrer Naivität entsprechend wie ein kleines Kind, das Angst vor einem Schauermärchen hat, als eine Frau, die sich aufgrund der mysteriösen Umstände in dem Hotel ernsthaft Sorgen macht und lieber abreisen möchte. 
Der Roman wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit ab, wobei zwischen den Zeiten nur wenige Tage im März 1899 liegen. Nicht nur der Wechsel zwischen den Zeiten ist etwas verwirrend, auch der Roman wirkt so konstruiert wie das Komplott, um das es geht. 
Es ist eine Mischung aus Gruselgeschichte, Ehedrama, Psychothriller und historischem Krimi - von allem ein bisschen, aber nichts bis zum Ende konsequent umgesetzt. Mir fehlte der durch Cover und Klappentext versprochene Grusel und die für einen Kriminalroman nötige Spannung, die allein durch den mystischen Charakter der Erzählung nicht entstanden ist.

Kommentieren0
1
Teilen
B

Rezension zu "Grandhotel Angst" von Emma Garnier

Das letzte bisschen fehlt noch
BunteWortevor 9 Monaten

Das Grandhotel Angst ist ein wahres Gebäude, dessen Fotos all den Prunk und die Pracht erahnen lassen, die in der Geschichte erzählt werden. Der Erzählstil ist bildgewaltig und lässt einen ohne weiteres darin schwelgen, wie es wäre im edlen Abendkleid Absinth an einer polierten Hotelbar zu trinken. Alle Örtlichkeiten sind hervorragend beschrieben, man hat beim Lesen immer ein "Italien-Gefühl".

Als die Geschichte an Dramatik zunimmt, wird dies dadurch unterstützt, dass die Handlung in Zeitsprüngen erzählt wird. Dies sorgt auch anfangs dafür, dass die Geschichte Fahrt aufnimmt. Je weiter sich die Hauptfigur Nell auf den Weg macht, das Geheimnis des Grandhotels zu lösen, desto wirrer werden jedoch ihre Gedankengänge.



****Fazit****

Zusammenfassen kann ich sagen, dass "Grand Hotel Angst" ein solider Thriller, mit historischem Hintergrund ist, der in der Schlussphase jedoch einige Logikschwierigkeiten aufweist.

Dennoch ein Buch, mit dem man gut seine Zeit verbringen kann, einfach weil man selbst auch das Geheimnis des Grandhotels lösen will.

Kommentieren0
1
Teilen
fave-bookss avatar

Rezension zu "Grandhotel Angst" von Emma Garnier

Ein sehr schönes Buch
fave-booksvor 9 Monaten

Ich fande das Buch war ein sehr spannender und gut getroffener Krimi. Es lässt sich leicht lesen und man wird sofort, vom ersten Augenblick an, in den Bann der Geschichte gezogen. Der Krimi ist aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Nell geschrieben. Schon zu Anfang wird man neugierig auf die Geschehnisse im Buch, denn durch die Zeitsprünge (einige Tage), will man sofort wissen, was in den paar Tagen geschehen ist und wie Nell überhaupt in ihre momentane Lage geraten ist.Die Beschreibungen der italienischen Riviera fande ich auch sehr schön und hatte das Gefühl dort zu sein und die gesamte Schönheit Italiens auf mich wirken zu lassen. Ich fühlte mich während des Lesens geborgen. Der Krimi hatte meiner Meinung nach einen gut strukturierten roten Faden und verlor nie an Spannung. Man wusste nie wem man trauen kann und was man glauben soll. Es gab unglaublich viele Plottwists, sodass man jedes Mal misstrauischer wurde. Dies hat mich in gewisser Weise an "Gone Girl" von Gillian Flynn erinnert, wo es auch so viele Plottwists gab, dass man kaum mehr aus dem Staunen herauskam.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks