Emma Goodwyn

 3.9 Sterne bei 42 Bewertungen
Autor von Tod im Tower, Tod im Kilt und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Emma Goodwyn

Tod im Tower

Tod im Tower

 (23)
Erschienen am 01.07.2012
Tod im Kilt

Tod im Kilt

 (9)
Erschienen am 20.03.2013
Tod im Museum

Tod im Museum

 (4)
Erschienen am 31.10.2013
Tod im Tropenhaus

Tod im Tropenhaus

 (2)
Erschienen am 04.10.2016
Tod im Schatten der Tower Bridge

Tod im Schatten der Tower Bridge

 (2)
Erschienen am 10.07.2014
Tod in Westminster

Tod in Westminster

 (1)
Erschienen am 01.07.2015

Neue Rezensionen zu Emma Goodwyn

Neu
PMelittaMs avatar

Rezension zu "Tod im Tower" von Emma Goodwyn

Londonkrimi mit tollen Hintergrundinfos
PMelittaMvor 2 Jahren

John Mackenzie hat seine Militärzeit hinter sich und eine Stelle bei den Beefeatern ergattern können. Er freut sich, wieder in der Heimat zu sein, seine Familie regelmäßig zu sehen und stressfreier zu leben als bisher. Leider gehen seine Wünsche nicht ganz in Erfüllung, denn bereits nach einigen Monaten gibt es einen Mordfall im Tower. Es gibt Verdachtsmomente gegen einen Beefeater-Kollegen und John ermittelt im Auftrag seines Vorgesetzten – natürlich nur inoffiziell. Mit den polizeilichen Ermittlungen ist Johns Cousin Simon Whittington beauftragt, viel Sympathie gibt es zwischen den beiden leider nicht, und so laufen die Ermittlungen nicht gerade Hand in Hand.

Ein Mordfall im Tower, diesen Roman wollte ich sehr gerne lesen und habe mir nicht zu viel versprochen, im Gegenteil. Der Autorin ist es gelungen, viel Hintergrundwissen, über die Beefeater, den Tower und geschichtliche Hintergründe perfekt in das Romangeschehen zu integrieren. Das wertet in meinen Augen den Roman sehr auf.

Sehr gut haben mir auch die Charaktere, allen voran John, gefallen. John ist auch Psychologe und hat während seiner Militärzeit viel Schlimmes erlebt und erfahren, das macht sich u. a. durch seinen Tinnitus bemerkbar, der immer noch in Stresssituationen durchbricht. Simon ist natürlich schon als nicht sehr sympathisch konzipiert, kann aber dennoch hin und wieder ein wenig gefallen. Von Johns Kollegen erhalten nur zwei Konturen, die sind dafür gelungen, ebenso wie Johns Familie. Gut gefallen auch manche Nebenfiguren, wie z. B. Tiffany aus einer Schulklasse, die den Tower besucht.

Der Fall ist interessant und lässt den Leser mitraten. Ich selbst bin relativ früh auf die Lösung gekommen bzw. auf das Wer. Schon nach einem Dreiviertel des Romans scheint der Fall gelöst und man fragt sich als Leser, was wohl noch kommt. Zunächst erlebt man das Weihnachtsfest der Mackenzie-Familie mit, woran ich gerne teilnahm. Der Showdown erschien mir dann etwas überzogen und unnötig. Auch die Verstrickungen des Täters wollten mir nicht so recht gefallen, weniger wäre in meinen Augen mehr gewesen.

Dennoch bin ich mit dem Roman sehr zufrieden, ich habe mich gut unterhalten und vor allem die Hintergrundinfos haben den Roman zu etwas Besonderem gemacht. Von mir gibt es gute 4 Sterne und eine Leseempfehlung, wer Krimis mag, die weniger durch viel Blut als vielmehr durch gute Charaktere und einen interessanten Fall punkten, wer dem Ermittler ein ausführliches Privatleben zugesteht, der ist hier am richtigen Platz. Ich freue mich auf die weiteren Bände.

Kommentare: 3
59
Teilen
Paules_Buecherkistes avatar

Rezension zu "Tod im Kilt" von Emma Goodwyn

Tod im Kilt | John Mackenzies 2. Fall
Paules_Buecherkistevor 2 Jahren

Titel: Tod im Kilt
Autor: Emma Goodwyn
Preis: 9,95 € (Taschenbuch)
4,49 € (E-book)

Verlag: Amazon

Seiten: 232


Inhalt

Ein paar Tage Urlaub mit der ganzen Familie in Edinburgh - darauf hat John Mackenzie, Beefeater im Tower von London, sich schon lange gefreut. Doch das große Treffen der Clans, organisiert von seiner greisen, aber tatkräftigen Tante Isabel, wird überschattet von einem plötzlichen Todesfall. John bleiben nur wenige Tage, um den Täter zu entlarven - nun muss er sich mit Superintendent Simon Whittington zusammenraufen.




Meinung

 Heute gibt es meine Rezension zum zweiten Band der John Mackenzie Reihe. Die Rezension zum ersten Band findet ihr hier.

Nachdem ersten Band vergeht eine Weile bis zu den ersten Geschehnissen im zweiten Band, doch sobald man angefangen hat, fühlt man sich wieder wie zu hause. Man trifft viele bekannte Charaktere wieder, lernt aber auch einige neue kennen. Auch in diesem Band geht es viel um das Leben der Charaktere und vorallem natürlich um das von John. Aber eben weil es viel um das Leben des Protagonisten geht, mag ich diese Reihe sehr gerne. Auch ist ein Pluspunkt, dass die Bücher kein bisschen blutig sind; es werden keine brutalen Szenen wie in manchen Thrillern beschrieben.

Der Fall an sich war auch gut, obwohl mich persönlich das Leben der Charaktere ein klein wenig mehr interessiert hat. Ich hatte zwar schon eine Ahnung wer der Mörder seien könnte - und die bewies sich auch als richtig - aber ich hatte trotzdem Spaß daran die ,,Ermittlungen" von John und ein paar anderen Personen mit zu verfolgen.

Mehr kann ich eigentlich gar nicht zu diesen Büchern sagen. Es ist ein wirklich schöner, unblutiger Krimi, den man leicht weglesen kann.




Fazit

Auch dieser Band konnte mich wieder gut unterhalten. Die Charaktere sind mir alle sehr sympathisch und auch der Fall an sich war gut.
Insgesamt bekommt auch der zweite Band von mir

★★★★☆

Kommentieren0
1
Teilen
Paules_Buecherkistes avatar

Rezension zu "Tod im Tower" von Emma Goodwyn

Tod im Tower | John Mackenzies 1. Fall
Paules_Buecherkistevor 2 Jahren

Titel: Tod im Tower

Autor: Emma Goodwyn

Preis: 9,95 € (Taschenbuch)
4,49 € (E-book)

Verlag: Amazon

Seiten: 234


Inhalt

 Ein Mord während der Schlüsselzeremonie erschüttert den Tower of London. John Mackenzie, früherer Armeepsychologe und neues Mitglied der königlichen Wachtruppe, findet sich unversehens in der Rolle des Undercover-Ermittlers. Superintendent Simon Whittington - skrupellos, machthungrig, unwiderstehlich und Johns Nemesis aus Kindertagen - scheint den Fall schnell gelöst zu haben. Doch hat er wirklich den Richtigen verhaftet? John stürzt sich in eine riskante Suche nach der Wahrheit. Gut, dass er dabei auf die Hilfe des unnachahmlichen Mackenzie-Clans bauen kann!


Meinung

Zuerst einmal muss ich sagen, dass ich kein Krimi - Leser bin. Ich lese eigentlich nie Krimis, wirklich nie. Von daher hatte ich am Anfang nicht wirklich Lust diese Reihe anzufangen, aber zum Glück hat meine Mutter so lange auf mich eingeredet bis ich es schließlich anfangen musste 😄 
Die ganze Reihe (bis auf den 2. Band) spielen in London und da ich in den Herbstferien in London war (und mich unsterblich in London verliebt habe), habe ich mich schon auf der ersten Seite wie Zu hause gefühlt. Die Atmosphäre in diesem Buch ist wahnsinnig authentisch gewesen und ich war richtig aufgeregt, wenn die Figuren an einem Platz in London waren, bei dem ich auch war^^ 
 
Die Geschichte ist aus der Sicht von John Mackenzie, einem königlichen Beefeater, erzählt und man begleitet ihn die ganze Zeit, während er versucht den Mordfall zu klären. Allerdings geht ein sehr großer Teil um Johns Leben und Alltag in London. Mir hat das persönlich sehr gut gefallen, aber es ist vermutlich nicht für jeden was.

Einen kleinen Kritikpunkt den ich jedoch habe ist, dass John dauernd freigestellt war. Wirklich, der ,,Chief" der Beefeater hat ihm gefühlt nur frei gegeben und das fand ich doch ein bischen unwahrscheinlich, vorallem da er seine Arbeitsstelle erst seit kurzem hat. Aber das war wirklich nur ein kleiner Kritikpunkt.



Fazit
Abschließend kann ich sagen, dass ich den ersten Band dieser Reihe wirklich sehr mochte und auch für eher nicht solche großen Krimi - Leser zu empfehlen.  Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Bände (der zweite Band ist schon gelesen) und was dort auf mich zukommt.

Das war es schon mit meiner Rezension :)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 45 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks