Emma Grey

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(2)
(5)
(5)
(2)
(1)

Lebenslauf von Emma Grey

Emma Grey wurde 1982 in einem kleinen Dorf in der Nähe von Karlsruhe geboren. Schon in ihrer Kindheit schrieb sie gerne Kurzgeschichten und träumte davon, ihr eigenes Buch zu veröffentlichen. Nachdem Emma Grey ihr Studium beendet hatte, zog es sie für einige Zeit ins Ausland. Viele Reisen in ferne Länder und fremde Kulturen öffnen noch immer ihren Blick für Neues. Sie schreibt am liebsten am Meer. Die meisten Ideen, die sich in ihren Krimis widerspiegeln, kommen ihr im Alltag. Auf einer Reise in Südengland schuf Emma Grey die Romanfigur Peter Cromwell, dessen erster Fall dort spielt. Bisher entwickelte und vermarktete Emma Grey neue Produkte in der Lebensmittelindustrie. Emma Grey ist Mitglied der deutschsprachigen Autorengruppe „Mörderische Schwestern“. Sie wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von Heidelberg.

Bekannteste Bücher

Des Geldes Gier

Bei diesen Partnern bestellen:

Schuld war nur der Tee

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Emma Grey
  • Langweilig

    Schuld war nur der Tee
    kellermaeuse

    kellermaeuse

    20. August 2014 um 08:29 Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Eine Mordserie erschüttert Südengland und Inspektor Peter Cromwell soll den Fall lösen. Nur leider tappt der im dunklen. Genauso wie ich auch, denn ich um es gleich vorab zu sagen ich habe das Buch abgebrochen und nicht zu Ende gelesen. Wenn die Gedanken beim lesen abschweifen und man das Gefühl hat überhaupt nicht voran zu kommen, dann scheint etwas mit dem Buch nicht zu stimmen. In meinem Fall war das so. Die Geschichte wird mit zu sehr aus zu vielen verschiedenen Sichten erzählt. Die des Mörders und die des Inspektors lasse ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Schuld war nur der Tee
    KSB_MediaGmbH

    KSB_MediaGmbH

    zu Buchtitel "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Liebe Leserinnen und Leser, eine weitere Genusskrimi-Leserunde, jetzt mit "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey. Zum Inhalt: Als eine Mordserie die Küstenregion Südenglands erschüttert, scheint die Grenze zwischen Gut und Böse zu verschwimmen. Der Täter hinterlässt geheimnisvolle Botschaften und stellt die Polizei damit vor Rätsel. Detective Chief Inspector Peter Cromwell, selbst in einer Krise, muss sich mit diesem mysteriösen Fall auseinandersetzen. Dabei taucht er nicht nur in menschliche Abgründe ein, sondern auch in eine ...

    Mehr
    • 248
  • Schuld war nur der Tee

    Schuld war nur der Tee
    tweedledee

    tweedledee

    Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    In Emma Greys Krimi "Schuld war nur der Tee" spielt der Tee tatsächlich eine große Rolle, und das in mehr als einer Hinsicht. Hauptprotagonist Detective Inspector Peter Cromwell ist vom Leben gezeichnet. Vor Jahren hat er seine geliebt Frau bei einem Unfall in stürmischer See verloren, seine Schuldgefühle sind erdrückend. Als dann auch noch sein langjähriger Partner und Freund bei einem Einsatz ums Leben kommt driftet Cromwell ab, denn auch für diesen Tod gibt er sich die Schuld. Alkohol wird zu seinem besten Freund und Tröster. ...

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach ...

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    01. July 2014 um 17:17
  • Genuss-Krimi mit einer ausgefallenen Todesart, aber auch kleinen Schwächen

    Schuld war nur der Tee
    Wildpony

    Wildpony

    17. June 2014 um 09:31 Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Schuld war nur der Tee - Emma Grey Kurzbeschreibung Amazon: Arroganz. Egoismus. Neid.Wie viel ist zu viel? Als eine Mordserie die Küstenregion Südenglands erschüttert, scheint die Grenze zwischen Gut und Böse zu verschwimmen.Der Täter hinterlässt geheimnisvolle Botschaften und stellt die Polizei damit vor Rätsel. Detective Chief Inspector Peter Cromwell, selbst in einer Krise, muss sich mit diesem mysteriösen Fall auseinandersetzen. Dabei taucht er nicht nur in menschliche Abgründe ein, sondern auch in eine Welt voller Genuss. ...

    Mehr
  • Schuld war nur der Tee

    Schuld war nur der Tee
    schlumeline

    schlumeline

    31. May 2014 um 10:14 Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Der Chirurg Dr. Steven Bartley hat bahnbrechendes geschafft. Es ist ihm und seinem Team gelungen bei einem Parkinsonpatienten einen Hirnschrittmacher zu implantieren und zwar so, dass keine anderen Verletzungen auftreten. Die Begeisterung im Allgemeinen ist groß, doch Dr. Bartley kann seinen Erfolg nicht lange genießen. Kurz darauf wird er tot aufgefunden, gekocht in seiner eigenen Badewanne. Die Ermittlungen in diesem Mordfall leitet Detective Chief Inspector Peter Cromwell. Dieser ist zwar einerseits sehr engagiert, derzeit ...

    Mehr
  • " Wer sündigt stirbt "

    Schuld war nur der Tee
    heidi_59

    heidi_59

    Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Die Autorin Emma Grey wurde 1982 in einem kleinen Dorf in der Nähe von Karlsruhe geboren. Schon in ihrer Kindheit schrieb sie gerne Kurzgeschichten und träumte davon, ihr eigenes Buch zu veröffentlichen. Nachdem Emma Grey ihr Studium beendet hatte, zog es sie für einige Zeit ins Ausland. Viele Reisen in ferne Länder und fremde Kulturen öffnen noch immer ihren Blick für Neues. Sie schreibt am liebsten am Meer. Die meisten Ideen, die sich in ihren Krimis widerspiegeln, kommen ihr im Alltag. Auf einer Reise in Südengland schuf Emma ...

    Mehr
    • 2
  • Spannend bis zum Schluss

    Schuld war nur der Tee
    Scheherazade

    Scheherazade

    27. May 2014 um 16:51 Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Als in der Küstenregion von Südengland mehrere Morde passieren ist die Polizei in Aufruhr. Könnte es eine Mordserie sein? Detective Chief Inspector Peter Cromwell nimmt die Ermittlungen zu den mysteriösen Morden auf und stößt nicht nur auf menschliche Abgründe, sondern entdeckt auch die für ihn fremde Welt des Tees. Dieser Debütroman ist von Anfang bis Ende spannend. Die Story ist sehr gut aufgebaut und der Ermittler ist mit seinen Problemen sympathisch. Das Buch wird in viele kleine Kapitel eingeteilt und ist damit sehr ...

    Mehr
  • ein Tee bitte

    Schuld war nur der Tee
    Lexi71

    Lexi71

    19. May 2014 um 08:12 Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Eine Mordserie erschüttert Südenglands. Der Täter hinterlässt am Tatort geheimnisvolle Botschaften und stellt die Polizei vor einen Rätsel. Detective Chief Inspector Peter Cromwell mittelt. Er steckt selbst in einer Lebenskrise die im das Leben gerade nicht einfach macht. Er taucht dabei in tiefen Abgründe der Menschheit ein und das Team um Cromwell läuft die Zeit davon, denn der Täter hat das nächste Opfer schon im Visier. Das Cover passt perfekt zur Geschichte und ich finde es sehr Geschmackvoll so stelle ich mir die Häuser in ...

    Mehr
  • Die Auslese der Sündiger hat begonnen...

    Schuld war nur der Tee
    Pixelschubser.in

    Pixelschubser.in

    11. May 2014 um 15:32 Rezension zu "Schuld war nur der Tee" von Emma Grey

    Die Aufmachung des Buches muss ich zu Beginn leider stark kritisieren. Schwarzer Text auf knall-weißen Seiten. EIn Kontrast der ein längeres Lesen wirklich erschwert. Dazu die engen Reihen und die kleine Schrift. Alles in allem erschwert es das Leseerlebnis.  Der Titel des Buches klingt spannend, da ich leidenschaftlicher Teetrinker bin, hat er mein Interesse erweckt und so bin ich in die Buchrunde gerutscht.  Jedoch hatte zu Beginn Schwierigkeiten in die Geschichte zu finden. Es zieht sich zu Beginn ein klein wenig, aber ...

    Mehr
  • weitere