Alle Bücher von Emma Hamm

Neue Rezensionen zu Emma Hamm

Neu
Casris avatar

Rezension zu "Veins of Magic: A Beauty and the Beast Retelling (Otherworld Book 2)" von Emma Hamm

Ein sehr guter Abschluss
Casrivor 10 Monaten

Die Fortsetzung setzt nahtlos fort. Sorcha ist endlich zurück bei ihrer Familie und findet ein Heilmittel, um ihrer Familie zu helfen. Eamonn auf der anderen Seite stellt eine Armee gegen den Kampf mit einem Zwilling auf.
Die Geschichte enthält weniger Romantik als im ersten Band, dafür erfährt man mehr über die Welt und Mentalität der Feen. Man liest über die Sorgen, aber auch die Stärken der Protagonisten und es dauert einige Zeit bis Sorcha und Eamonn endlich auf einander treffen. Besonders über Sorcha erfährt man einiges und ihre Vergangenheit, die mit der Feenwelt stark verbunden ist.
Zwischendurch gab es einige Wendepunkte und ich war am Boden zerstört und hab mich gefragt, wie das Buch wohl enden würde. Hach, die Geschichte hat meine Vorstellungen und Erwartungen einfach übertroffen. Ich bin begeistert und kann die Duologie jedem nur wärmstens empfehlen.

Kommentieren0
1
Teilen
Casris avatar

Rezension zu "Heart of the Fae (Otherworld)" von Emma Hamm

Eine wunderschöne Märchennacherzählung
Casrivor einem Jahr

Ich liebe Nacherzählungen von „Die
Schöne und das Biest“, da war dieses Buch ein MUSS für mich und
die Geschichte ist einfach wunderschön erzählt worden. Ich konnte
das Buch nicht aus der Hand legen und ich bin umso mehr begeistert,
dass der zweite Band am 19.12. als eBook erscheint.





In Heart of the Fae trifft die
Nacherzählung von DSDB auf irische Mythologie.


Sorcha, eine junge Heilerin, sucht nach
einem Heilmittel für eine pestähnliche Krankheit, welche das Dorf
befallen hat. Auf ihrer Suche nach einem Heilmittel wird sie von den
männlichen Ärzten verpönt und sie erklären ihr, dass Sorcha sich
lieber einen Ehemann statt einem Heilmittel suchen soll. Eines Tages,
als sie den Bräuchen ihrer Mutter folgt erscheint ihr eine
verschlagene Fae, die gegen einen Handel ihr verraten kann, wo das
Heilmittel sich befindet. Die Reise führt Sorcha auf die verfluchte
Insel Hy-bris, wo der verbannte Prinz Eamonn lebt. Sorchas Aufgabe
besteht darin, Eamonn dazu zu bringen ihr wieder aufs Festland zu
folgen.





Die Geschichte ist so gut und spannend
erzählt. Ich habe die Geschichte am Stück verschlungen und würde
es am liebsten noch einige Male mehr lesen.





Sorcha ist eine junge, wissbegierige
und witzige Charakterin. Sie lässt sich von den Männern ihrer Zeit
nichts gefallen. Auch von Eamonn lässt sie sich nichts sagen und
versucht so, ihn immer wieder davon zu überzeugen sie zu begleiten.





Eamonn sollte eigentlich den Thron den
Seelie Königreichs besteigen. Sein jüngere Zwilling war jedoch so
neidisch, dass er ihm ein Schwert in den Körper schlug und seitdem
bei jeder Verletzung Kristalle aus seinem Körper wachsen. Aufgrund
dessen galt Eamonn als unansehnlich und wurde deshalb verbannt.





Sorcha und Eamonn passen perfekt
zueinander. Sie ergänzen sich in allem sehr gut und ich musste bei
jeder Handlung mitfiebern. Auf Sorchas Reise lernt man die Unseelie
Familie, sowie Eamonns Zwilling kennen, welcher süchtig nach Opium
ist und von sich als König überhaupt nicht überzeugt ist, aber
gleichzeitig nicht den Thron aufgeben will.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks