Emma J. Stanley Elements: Gegen das Feuer

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Elements: Gegen das Feuer“ von Emma J. Stanley

»Hast du Angst vor mir, Gwen?« »Nicht vor dir, sondern vor dem, was du bist.« Es sind sechs Familien, die in Old Henge versuchen, ein normales Leben unter den Menschen zu führen und die siebzehnjährige Gwen gehört zu einer von ihnen. Bereits vor unzähligen Jahren haben die Elemente mit den anderen Wesen dieser Welt Frieden geschlossen. Doch nun wird dieser Frieden bedroht. In Old Henge geschehen Morde und der Verdacht der Ältesten fällt in die eigenen Reihen. Gwen begreift immer mehr, was es bedeutet, eines der Elemente zu sein. Während ihre Eltern verzweifelt versuchen, sie von jener Welt fernzuhalten, zieht Seth sie immer weiter in seinen Bann. Und er ist einer der Verdächtigen. Entweder hat seine Familie mit den Morden zu tun, oder etwas anderes ist in Old Henge eingedrungen. Gwen muss es wissen, denn wenn sie sich in ihm täuscht, wird ihr Herz unweigerlich daran zerbrechen. Die Kinder der Elemente versuchen zum ersten Mal gemeinsam herauszufinden, was in ihrer Stadt vor sich geht und Gwen wird beweisen müssen, dass sie ihr Element beherrscht wie kein anderes Wesen ... Seth ist das Feuer und dem Feuer darf man nicht trauen. ⊱✿ ❇ ✿⊰ Band 1 der fortlaufenden Geschichte gibt es in den ersten Wochen für 0,99€ ⊱✿ ❇ ✿⊰

Eine gute Mythologie, die ihr Potenzial aber nicht ausreizen konnte. Der Schreibstil war einfach & leider mit vielen Fehlern.

— tuesdayblind
tuesdayblind

Ein wunderschöner Auftakt! Dieses Buch überrascht mit viel Kreativität, zum verliebende Charaktere und viel Spannung. Ein super Buch!

— JamiesBookSpot
JamiesBookSpot
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Elemente!!

    Elements: Gegen das Feuer
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    04. February 2016 um 12:27

    Ich hab das Buch aufgrund des tollen Covers gelesen. Der Schreibstil ist ok. Die Geschichte haut mich jetzt nicht vom Hocker, aber sie hat mir doch so gut gefallen, dass ich wissen wollte wie es weiter geht. An sich ist die Geschichte ja nicht schlecht, aber noch etwas ausbaufähig finde ich. Die Idee dazu finde ich auch gut. Die Beschreibungen sind gut und auch die der Elemente. Man hat eine ziemlich genaue Vorstellung von allem. Zum Schluss hin wird das Buch spannender und interessanter. 

    Mehr