Emma Levey Klara Gluck und ihre Kinder

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Klara Gluck und ihre Kinder“ von Emma Levey

Die Kinder, die aus den Eiern schlüpften, die Klara in ihrem ersten Abenteuerbuch gefunden und ausgebrütet hat, sind groß geworden. Eine richtige Großfamilie ist entstanden, bei der immer Hochbetrieb herrscht und vieles drunter und drüber geht. Aber Klara hat ein riesengroßes Herz, und sie ist überglücklich, ihrer bunten Kinderschar ein schönes Zuhause bieten zu können. Aber eines Tages ist es so weit: Die Kinder müssen ihr Nest verlassen.

Es ist wirklich spannend, was sich in einem Ei so alles versteckt. Ein großartiges zum Lesen, Lernen und Anschauen.

— EmmyL
EmmyL

Stöbern in Kinderbücher

Evil Hero

Geniale Idee fantastisch umgesetzt! Ich will mehr davon!

Lieblingsleseplatz

Fritzi Klitschmüller

Unterhaltsam

QPetz

TodHunter Moon - FährtenFinder

Fantastisch geschrieben und mit viel Witz, entführt Angie Sage die (jungen) Leser in eine magische Welt voller Freundschaft und Zauberei.

ZeilenSprung

Ich bin für dich da!

Eine Geschichte die nicht nur für Kinder toll ist. Sie ermutigt und lässt ein Lächeln im Gesicht stehen.

Seelensplitter

Die Händlerin der Worte

Sehr tolles Buch! Eignet sich auch super für den Sprachunterricht!

Vucha

Henriette und der Traumdieb

Zwei Geschwister reisen durch düstere Traumwelten und ein Ende zum Schmunzeln bleiben eingängig hängen.

susiuni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Aus jedem Ei schlüpft eine andere Überraschung

    Klara Gluck und ihre Kinder
    EmmyL

    EmmyL

    14. September 2016 um 09:28

    Die Abenteuer von Glucke Klara gehen weiter. Nachdem sie überall auf der Welt verwaiste Eier gerettet hat, widmet sie sich nun der Aufzucht ihrer unterschiedlichen Sprösslinge. Das Leben mit so vielen Kindern ist nicht einfach, doch Klara genießt jeden Tag. Schließlich sind alle erwachsen und es wird Zeit das Nest zu verlassen. Auf dem langen Weg um die Welt wird die Reisegesellschaft immer kleiner, bis sie schließlich ganz allein nach Hause zurückkehrt. Der Text ist gut zu verstehen, er besteht aus einfachen Sätzen, die sich leicht einprägen. Er wird durch die Illustrationen unterstrichen und erweitert. An einigen Stellen findet der Text durch Schriftgröße, Schriftart und Zeilenform auch als gestalterisches Bildelement Verwendung. Die Anordnung der Bilder ist verschieden. Es gibt doppelseitige vollflächige Bilder, einseitig vollflächige Bilder und unter bzw. neben dem Text eingefügte Einzelszenen. Alle Zeichnungen sind extrem farbenfroh. Dies unterstreicht das herrliche Durcheinander in der zusammengewürfelten Familie. Zahlreiche Schraffuren und Modulationen durchsetzten die Bildfläche und erwecken die Figuren zum Leben. Die Tiere sind karikiert dargestellt, ihr natürliches Vorbild ist dennoch erkennbar. Durch die Vielzahl unterschiedlicher Arten gleichen die Illustrationen Wimmelbildern. Sie eignen sich perfekt für kleine Such oder Ratespiele. Es gibt so viel zu entdecken, dass auch bei wiederholter Betrachtung keine Langeweile aufkommt. Klara Gluck liebt nicht nur Eier, sondern vor allem das, was aus den Eiern schlüpft. Daher beginnt dieses wundervolle Buch schon im Vordruck mit unzähligen bunten Eierschalen. Schaut man genau hin, entdeckt man auch in der Natur die unterschiedlichsten Eierfarben. Als ich dieses Buch meiner Kindergartengruppe vorstellte, nahm ich eine Packung Eier mit. Die Hühner meiner Freundin legen bunte Eier. Viele Kinder haben darüber gestaunt, denn im Supermarkt gibt es nur weiße oder braune Eier. Im Anschluss an meine Buchvorstellung haben wir überlegt, welche Tiere aus den mitgebrachten Eiern schlüpfen könnten. Es war erstaunlich wie viele Tiere beim einmaligen Lesen entdeckt wurden und in den kleinen Kinderköpfen „hängen“ geblieben sind. Den Ameisenigel und das Schnabeltier sahen wir uns auf Fotos noch genauer an. Das Buch ist fast quadratisch mit Hardcover. Für die Seiten wurde ein etwas stärkeres Papier verwendet. Vorschulkinder können selbständig blättern und die Geschichte für sich erschließen. Es eignet es sich, durch den einfachen Satzbau und der großen Schrift, für Leseanfänger in den ersten Grundschuljahren. Einem Publikum ab drei Jahren kann es problemlos zugänglich gemacht werden. Allerdings nur unter Aufsicht eines Erwachsenen, da Kinder in diesem Alter die Papierseiten noch nicht „unfallfrei“ umblättern können. Auf dem Cover sieht man Klara Gluck. Um sie herum schart sich ihre bunte Kinderschar. Dieses Buch ist wundervoll und für zu Hause oder die Kindertageseinrichtung sehr zu empfehlen.

    Mehr