Emma M. Green Du + Ich: Wir Zwei, 11

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du + Ich: Wir Zwei, 11“ von Emma M. Green

Süchtig und verwirrend zugleich! *** “Alma Lucie Margaret King … Das klingt gut, oder?” *** Alma Lancasters verrücktester Traum wird gerade wahr: Vadim King, ihre große Liebe, ihr aalglatter Freund, ihr aufbrausender Milliardär ist bereit, Ja zu sagen! Die Hochzeit rückt wahnsinnig schnell näher. Die Vorbereitungen beginnen, der Countdown läuft. Jetzt muss nur noch ein Wedding Planner gefunden werden. Und natürlich DAS Hochzeitskleid gefunden werden. Und auch die Trauzeugen dürfen nicht vergessen werden. Und der zauberhafte Ort, an dem die Zeremonie stattfinden soll. Das alles muss das Liebespaar neben den Überstunden bei King Prod und den kleinen Dramen des einen oder anderen bewältigen: Alma muss durchhalten … Aber damit aus "Du + Ich" endlich "Wir" wird, ist sie zu allem bereit! Im elften Band von Du + Ich: Wir Zwei ist das Ziel nur noch wenige Meter entfernt … Diese Ausgabe ist vollständig, unzensiert und enthält keine gekürzten Szenen.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schade schade

    Du + Ich: Wir Zwei, 11
    SDiddy

    SDiddy

    02. September 2014 um 15:31

    Süchtig und verwirrend zugleich! *** “Alma Lucie Margaret King … Das klingt gut, oder?” *** Alma Lancasters verrücktester Traum wird gerade wahr: Vadim King, ihre große Liebe, ihr aalglatter Freund, ihr aufbrausender Milliardär ist bereit, Ja zu sagen! Die Hochzeit rückt wahnsinnig schnell näher. Die Vorbereitungen beginnen, der Countdown läuft. Jetzt muss nur noch ein Wedding Planner gefunden werden. Und natürlich DAS Hochzeitskleid gefunden werden. Und auch die Trauzeugen dürfen nicht vergessen werden. Und der zauberhafte Ort, an dem die Zeremonie stattfinden soll. Das alles muss das Liebespaar neben den Überstunden bei King Prod und den kleinen Dramen des einen oder anderen bewältigen: Alma muss durchhalten Der Vorteil von solchen Geschichten ist, das sie leicht zu lesen, unanspruchsvoll und ideal für zwischendurch sind. Sie zeichnen sich nicht durch Tiefgründigkeit oder Anspruch aus, wer das erwartet ist hier nicht richtig. Ich lese solche Geschichten gern an verregneten Wochenenden, vor dem Schlafen gehen, beim Sonnenbaden, im Zug oder in der Pause. Die Sprache und der Schreibstil sind einfach, unkompliziert und man versteht die Geschichte auch ohne Hintergrundwissen der Filmbranche. Das manchmal Bezug auf aktuelle Filme oder Schauspieler genommen wird ist ein netter Nebeneffekt. Zum Inhalt: Es war klar das noch ein Hinderniss auf dem Weg zum Glück liegt. Ich hätte mir aber viel mehr Drama gewünscht! Wenn schon, denn schon! Und das sein Vater dann plötzlich tot ist und nicht mehr auftaucht fand ich sehr schwach. Schade!! Es wäre viel mehr drin gewesen!

    Mehr