Emma Mars Hotel de Paris - Tage der Begierde

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hotel de Paris - Tage der Begierde“ von Emma Mars

Pretty Woman meets 80 DAYS in einem Pariser Boudoir! Weil ihre Mutter schwer krank ist, verdingt sich die Studentin Annabelle als Escort-Girl im Hotel de Paris, in dem die Zimmer nach großen Liebenden der Geschichte benannt und dekoriert sind, von Joséphine Bonaparte bis Mata Hari. Als sie den charismatischen Medientycoon David kennenlernt, will sie aus dem Escort-Service aussteigen. Doch bei einem letzten Auftrag trifft sie auf einen faszinierenden Mann, der sich als Davids Bruder entpuppt. Annabelle ist hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und Begierden …

Zweite Band der Hotel de Paris Reihe, gespickt mit Liebe, Leidenschaft, Geheimnissen, Intrigen und Lügen.

— Helli
Helli

Spannung und Erotik - besser als Teil 1

— Nachtschwärmer
Nachtschwärmer

Stöbern in Erotische Literatur

Seven Nights - Paris

Sehr heiße Geschichte, die viel Fantasie in einem entstehen lässt :)

_dieliebezumbuch

Wilde Umarmung

Bis auf eine Kleinigkeit, wieder ein tolles Buch! Viele schöne Geschichten mit ganz süßen Charakteren! Toller Ausflug in diese Welt! <3<3<3

Annabo

Love is War - Verlangen

Langweilig!

Anna_andthebooks

DARK LOVE - Dich darf ich nicht lieben

Ich liebe diese Geschichte! Sehr zu empfehlen

ashgrey

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Ich liebe diese Geschichte! Sehr zu empfehlen

ashgrey

Du bist mein Feuer

Tolle Charaktere, aber teils unnötige Längen durch langes "Hin und Her"

Sorlana

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hotel de Paris - Tage der Begierde von Emma Mars

    Hotel de Paris - Tage der Begierde
    Helli

    Helli

    09. December 2015 um 22:39

    Hotel de Paris - Tage der Begierde von Emma Mars Buch: Weil ihre Mutter schwer krank ist, verdingt sich die Studentin Annabelle als Escort-Girl im Hotel de Paris, in dem die Zimmer nach großen Liebenden der Geschichte benannt und dekoriert sind, von Joséphine Bonaparte bis Mata Hari. Als sie den charismatischen Medientycoon David kennenlernt, will sie aus dem Escort-Service aussteigen. Doch bei einem letzten Auftrag trifft sie auf einen faszinierenden Mann, der sich als Davids Bruder entpuppt. Annabelle ist hin- und hergerissen zwischen ihren Gefühlen und Begierden … Autor: Emma Mars ist eine französische Autorin. Sie ist 23 Jahre alt. Oder 32. Vielleicht auch 44. Sie hat das Alter, das ihr gefällt, und das Leben, das sie sich erfindet, denn sie schätzt nichts so sehr wie das Wechselspiel zwischen Realität und Fiktion. Manchmal packt sie deshalb zu viel von ihrem Leben in ihre Romane und zu viel Romanskes in ihr Leben. Aber das ist es, was ihr Leben spannend macht und ihre Bücher so fesselnd. Quelle: http://www.randomhouse.de/Autor/Emma-Mars/p525007.rhd Meinung: In diesem Band, Hotel de Paris – Tage der Begierde, geht es weiter mit Elle, dem Ex-Escort-Girl. Doch dieses Mal deckt Elle einige Geheimnisse der Familie Barlet auf, aber dazu später. Im ersten Band der Reihe ist mir schon der Einstieg schwer gefallen, und auch hier musste ich erst paar Seiten lesen um in die Geschichte rein zu kommen. Der Schreibstil der Autorin hat sich dafür verändert, zum Positiven hin. Die Erotikszenen wurden links liegen gelassen, dafür erfährt man mehr über die Protagonisten und die Hintergründe der Familie, die Intrigen, Geheimnisse und auch die Lügen, aber auch den Pakt, den die zwei Brüder geschlossen haben. Bei dieser Story sind mir Ähnlichkeiten zum SOG aufgefallen, ohne dabei sagen zu wollen, dass es abgeschrieben wurde, dennoch ist es bei Weitem nicht SOG. Während einer Vernissage wird Louis verhaftet. Elle möchte ihm helfen, so deckt sie die Intrigen und Lügen auf. Doch was hat das mit Aurora zutun, die Elle wie aus dem Gesicht geschnitten ist? Fazit: Zweite Band der Hotel de Paris Reihe, gespickt mit Liebe, Leidenschaft, Geheimnissen, Intrigen und Lügen. Meine Bewertung: Ich vergebe ★★★★ ©Helli's Bücher-Land

    Mehr
  • Rezension "Tage der Begierde"

    Hotel de Paris - Tage der Begierde
    CorinaPf

    CorinaPf

    28. October 2015 um 16:37

    Inhalt: Elle hat David vor dem Traualtar sitzen gelassen und ist zu seinem Bruder Luis gegangen. Die liebe zwischen Luis ubd Elle vertieft sich immer mehr, dich es gibt noch eibige Geheimnisse zu lüften über die beiden Brüder und deren früheren Geliebte Aurora. Luis wird verhaftet wegen einer Kunstausstellung, Elle kann es nicht glauben und ermittelt.  Es kommen viele Ereignisse zum vorschein der Familie die besser begraben bleiben sollten. Wer ist jetzt der blse Luis der sie immer wieder belügt oder David der ihr immer wieder einredet wie schlecht nicht Luis für sie ist.  Mir hat das Buch gefallen wo ich sagen muss das der erste Teil besser ist als der jetztige. Am Anfang glaubte ich das, das Buch 5 Sterne wert sein kann, jedoch mitte und ende des Buches waren unübersichtlich und aus den ganzen recherchen kam nichts heraus. Die Protagonistin weiß das sie Luis liebt jedoch auch wenn ich jemanden liebe kann ich doch nicht so blind sein und alle seine Lüge die sie aufdeckt hinwegsehe. Deshalb gibt es 1 1/2 ☆ Abzug 

    Mehr
  • Die Fortsetzung der Hotel de Paris Trilogie

    Hotel de Paris - Tage der Begierde
    Kleine8310

    Kleine8310

    05. October 2014 um 21:12

    "Hotel de Paris - Tage der Begierde" ist der zweite Teil der Hotel de Paris Buchreihe um das ehemalige Escortgirl Elle. Im letzten Band stand die junge, attraktive Frau zwischen zwei Brüdern, quasi zwischen Lust und Gefühl. Durch ihren Lehrmeister Louis Barlet erlebt sie bei der Schulung der Lust ungeahnte Höhen.    Als Louis Barlet in einen weitreichenden Skandal verwickelt wird und schließlich sogar von der Polizei abgeführt wird ist Elle geschockt. Um sich aus dieser emotionalen Achterbahnfahrt zu befreien macht Elle sich auf die Suche nach Antworten und stößt innerhalb der Familie Barlet auf ein großes Lügengespinst.    In "Tage der Begierde" geht es im Gegensatz zum ersten Teil weniger um die Erotik, stattdessen legt die Autorin das Augenmerk auf die spannenden Familienabgründe der Familie Barlet und auch die Rachegedanken, Intrigen und Habgier, auch zwischen Louis und David Barlet. Aber Elle hatte nicht damit mit den schlimmen Auswirkungen der allumfassenden Rivalität zwischen den beiden verschiedenen Brüdern gerechnet...   Der Schreibstil der Autorin hat mir, wie auch im ersten Teil, gut gefallen. Dieser zweite Band hat mir sogar noch besser gefallen, da man die Charaktere viel besser kennengelernt hat und die Spannungsaspekte ziemlich gut gelungen waren. Nun erwarte ich mir noch eine tolle Auflösung im dritten Teil des "Hotel de Paris".

    Mehr