Emma Peony Alles, bloß keine Liebe!

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 20 Rezensionen
(13)
(6)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alles, bloß keine Liebe!“ von Emma Peony

Nicht ohne Grund wird Soap-Redakteurin Lisa Flotter hinter ihrem Rücken „die Bulldogge“ genannt ¬ sie lässt sich nichts gefallen, ist permanent schlecht gelaunt und füttert täglich ihre imaginäre Hassliste. Es trägt nicht gerade zur Besserung ihrer Laune bei, als Meike Bart, Drehbuchautorin der Soap „Auf den Schwingen der Liebe“, nach einem Seitensprung ihres Mannes komplett desillusioniert das große Staffelfinale inklusive Happy End versemmelt. Lisa trifft fast der Schlag, als sie Meikes Drehbücher liest: ein Horrorszenario jagt das andere. Lisa bleiben nur wenige Tage Zeit, um alles wieder zurechtzubiegen, denn dann ist Drehstart. Und ihre Chefin macht ihr eindeutig klar, dass sie sich ansonsten einen neuen Job suchen muss. Also macht sich ausgerechnet Bulldogge Lisa auf, Meike wieder flott zu kriegen. Ausgerechnet, denn Liebe, Romantik und Kitsch fallen so gar nicht in Lisas Ressort. Bis sich ihr Nachbar Herr Conte mitsamt Dackel Berlusconi einmischt und Lisas Welt auf den Kopf stellt.

Witziger Roman!

— YH110BY
YH110BY

Mal eine Antiheldin, sehr erfrischend

— MyFiyana
MyFiyana

Sehr schöne Urlaubslektüre!

— Glitzerhuhn
Glitzerhuhn

Turbulente Liebesgeschichte mit etwas anstrengender Protagonistin!

— leseratte_lovelybooks
leseratte_lovelybooks

Konnte mich leider nicht so recht begeistern.

— Meine_Magische_Buchwelt
Meine_Magische_Buchwelt

Ein Sehr Amüsantes Buch

— MoervieReads
MoervieReads

Ein schöner Roman für heitere Lesestunden

— Hope1982
Hope1982

Total witzig und charmante Geschichte ;)

— lili1209
lili1209

ganz gut, aber auch etwas "anstrengend"...

— Twin_Kati
Twin_Kati

Einfach nur fantastisch. Lustig, tiefgründig und einfach nur herzerwärmend.

— lucia93
lucia93
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alles, bloß keine Liebe

    Alles, bloß keine Liebe!
    YH110BY

    YH110BY

    13. August 2017 um 09:22

    Lisa Flotter, ist 45 Jahre alt und Redakteurin einer erfolgreichen Daily Soap. Sie ist sehr kräftig, immer schlecht gelaunt und hält mit ihrer Meinung nicht hinter dem Berg. Ihre einzige Leidenschaft ist gutes Essen. Die Drehbuchautorin Meike hat große Probleme mit ihrem Ehemann und schreibt deswegen ein unmögliches Ende für ihre Daily Soap. Lisa muss ihren Job retten und so zieht Meike kurzentschlossen bei ihr ein, um mit ihr zusammen das Ende umzuschreiben. Als hätte Lisa nicht schon genug Probleme mit Meike, taucht auch ihr neuer, italienischer Nachbar immer wieder in Lisas Leben auf und bringt sie damit in den Wahnsinn....Zuerst habe ich mich richtig schwer getan mit dieser unsympathischen, grantigen Hauptperson Lisa. Doch nach einigen Kapiteln bin ich auf die Gründe für Lisas Verhalten gekommen und ich konnte entdecken, dass sie eine harte Schale mit weichem Kern hat. Sie lässt kein Fettnäpfchen aus, kommt dadurch in total lustige Situationen und flippt aus wie keine andere! Der Roman hat mich sehr oft zum Lachen und Schmunzeln gebracht und mir viele schöne, lustige Stunden beim Lesen bereitet!

    Mehr
    • 2
  • Herrlich bissig

    Alles, bloß keine Liebe!
    MyFiyana

    MyFiyana

    08. August 2017 um 21:55

    Zuallererst möchte ich sagen, dass ich dieses Buch, nachdem ich einmal angefangen hatte, nicht mehr weglegen konnte. Dabei stand ich der Hauptfigur Lisa am Anfang eher skeptisch gegenüber.Worum geht es? Lisa Flotter ist die Frau hinter einer angesagten Daily Soap. Sie verkauft Liebe und Herzschmerz in malerischer Bergweltkulisse. Nur sie selbst passt überhaupt nicht in dieses Bild, weder äußerlich noch von ihrem Auftreten her. Nur ihr neuer Nachbar scheint immun gegen ihre schlechte Laune. Lisas Leben ändert sich langsam, als sie die Drehbuchautorin der Serie bei sich aufnimmt, nachdem diese aufgrund eigener schlechter Erfahrungen das Happy End des Staffelfinales total versemmelt. Zusammen haben sie nur noch wenige Tage Zeit, das Ende noch einmal umzuschreiben und sowohl Meikes als auch Lisas Leben in den Griff zu bekommen.Mein Eindruck: Lisa ist herrlich überzeichnet und reagiert auf alle Situationen mit schlechter Laune. Das ist angesichts der Friede-Freude-Eierkuchen-Welt, die oft um uns herum herrscht, sehr erfrischend. Vor allem im Kontrast zu den anderen, den "normaleren" Figuren. Ich habe das Buch in einem Rutsch im Urlaub durchgelesen und war durchweg begeistert.Mein Fazit: Klare Leseempfehlung. Ich muss mich jetzt an den zweiten Band machen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Alles, bloß keine Liebe!" von Emma Peony

    Alles, bloß keine Liebe!
    EmmaPeony

    EmmaPeony

    Ihr Lieben,pünktlich zum Start des zweiten Abenteuers von Lisa Flotter wollte ich eine Leserunde mit dem 1. Teil starten: "Alles, bloß keine Liebe!" und werfe 15 eBooks in den Topf.Zum Inhalt: Nicht ohne Grund wird Soap-Redakteurin Lisa Flotter hinter ihrem Rücken „die Bulldogge“ genannt - sie lässt sich nichts gefallen, ist permanent schlecht gelaunt und füttert täglich ihre imaginäre Hassliste. Es trägt nicht gerade zur Besserung ihrer Laune bei, als Meike Bart, Drehbuchautorin der Soap „Auf den Schwingen der Liebe“, nach einem Seitensprung ihres Mannes komplett desillusioniert das große Staffelfinale inklusive Happy End versemmelt.Lisa trifft fast der Schlag, als sie Meikes Drehbücher liest: ein Horrorszenario jagt das andere. Lisa bleiben nur wenige Tage Zeit, um alles wieder zurechtzubiegen, denn dann ist Drehstart. Und ihre Chefin macht ihr eindeutig klar, dass sie sich ansonsten einen neuen Job suchen muss.Also macht sich ausgerechnet Bulldogge Lisa auf, Meike wieder flott zu kriegen. Ausgerechnet, denn Liebe, Romantik und Kitsch fallen so gar nicht in Lisas Ressort. Bis sich ihr Nachbar Herr Conte mitsamt Dackel Berlusconi einmischt und Lisas Welt auf den Kopf stellt.Und weil Lisa ganz leicht schlechte Laune kriegt, wollte ich von euch wissen, was euch die Stimmung verhageln kann. Schreibt auch gerne gleich dazu, ob Ihr lieber ein mobi oder ein epub hättet.

    Mehr
    • 126
  • Sehr schöne Urlaubslektüre

    Alles, bloß keine Liebe!
    Glitzerhuhn

    Glitzerhuhn

    28. July 2017 um 12:04

    Das Buch “Alles, bloß keine Liebe!“ von Emma Peony handelt von der stets schlechtgelaunten, aggressiven Lisa. Das Cover verrät schon ein bisschen ihren Charakter.Es ist eine sehr schön und leicht geschriebene Liebesgeschichte. Die Autorin versteht es einerseits die schlechtgelaunte Lisa sehr anschaulich darzustellen, jedoch auch den Humor nicht zu kurz kommen zu lassen.Für mich die ideale Urlaubslektüre, um mal abzuschalten und auf andere Gedanken zu kommen.

    Mehr
  • Turbulente Liebesgeschichte mit etwas anstrengender Protagonistin!

    Alles, bloß keine Liebe!
    leseratte_lovelybooks

    leseratte_lovelybooks

    26. July 2017 um 15:29

    Willkommen in der Welt der Lisa Flotter, Chefredakteurin der Soap "Auf den Schwingen der Liebe"!Nicht zu Unrecht wird sie "die Bulldogge" genannt, weil sie einfach über alle/alle Widerstände hinwegwalzt, stets schlecht gelaunt und latent aggressiv. So lernen wir die Protagonistin in den ersten Kapiteln kennen und hassen. Ich habe an dieser Stelle echt mit dem Weiterlesen gehadert, denn Lisa ging mir gewaltig auf die Nerven. Doch dann bricht die Drehbuchautorin der Soap, Meike Bart, wegen Liebeskummer zusammen und Lisa muss sie (zunächst aus reinem Eigennutz) wieder auf Kurs bringen. Schließlich mischt auch noch Lisas neuer Nachbar, Hunde- und Restaurantbesitzer Michele Conte mit und bringt Lisas Leben durcheinander. Fazit: eine amüsante und turbulente Liebesgeschichte, auch wenn es Lisa einem nicht leicht macht, sie zu mögen!

    Mehr
  • nicht überwältigend

    Alles, bloß keine Liebe!
    Laudia89

    Laudia89

    19. July 2017 um 18:24

    Lisa Flotter ist ein Einzelgänger die ihre Meinung jeden ins Gesicht sagt, ob es passt oder nicht. Und ob dies nicht reicht spiegeln ihre Taten ihr Wesen wieder. Bis sie ihren Nachbarn kennen lernt und ihr kaltes Herz erweicht.Die Geschichte ist sehr flüssig geschrieben. Von den Charakteren her ist für jeden etwas dabei und auch gut beschieben das alle sehr gut in die Handlung passen. Ich fand die Hauptperson sehr unsympatisch was sich bis zum Ende durch gezogen hat. Das Buch ist schön für zwischen durch, aber hat mich nicht sehr überzeugt.

    Mehr
  • Eine wirklich anstrengende & unsympathische Hauptprotagonistin

    Alles, bloß keine Liebe!
    Meine_Magische_Buchwelt

    Meine_Magische_Buchwelt

    18. July 2017 um 20:36

    Nicht ohne Grund wird Soap-Redakteurin Lisa Flotter hinter ihrem Rücken „die Bulldogge“ genannt - sie lässt sich nichts gefallen, ist permanent schlecht gelaunt und füttert täglich ihre imaginäre Hassliste. Es trägt nicht gerade zur Besserung ihrer Laune bei, als Meike Bart, Drehbuchautorin der Soap „Auf den Schwingen der Liebe“, nach einem Seitensprung ihres Mannes komplett desillusioniert das große Staffelfinale inklusive Happy End versemmelt.Lisa trifft fast der Schlag, als sie Meikes Drehbücher liest: ein Horrorszenario jagt das andere. Lisa bleiben nur wenige Tage Zeit, um alles wieder zurechtzubiegen, denn dann ist Drehstart. Und ihre Chefin macht ihr eindeutig klar, dass sie sich ansonsten einen neuen Job suchen muss.Also macht sich ausgerechnet Bulldogge Lisa auf, Meike wieder flott zu kriegen. Ausgerechnet, denn Liebe, Romantik und Kitsch fallen so gar nicht in Lisas Ressort. Bis sich ihr Nachbar Herr Conte mitsamt Dackel Berlusconi einmischt und Lisas Welt auf den Kopf stellt.Meine Meinung: Dies ist der erste Teil der Abenteuer der Lisa Flotter Reihe. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Dabei wurden die Charaktere vielschichtig herausgearbeitet. Lisa Flotter ist tatsächlich eine der unsympathischsten Hauptprotagonisten, von denen ich je gelesen habe. Ihr unerschütterlicher Pessimismus und die ständig schlechte Laune, sowie ihr unfreundlicher Umgang mit den Menschen um sie herum, war wirklich anstrengend. Ich war überrascht, dass es da plötzlich jemanden gab, der sich trotz allem in sie verliebt hat. Denn Lisa ist wahrlich eine Person, die man nur mit äußerster Vorsicht und Abstand genießen kann. Die Nebencharaktere waren alle total unterschiedlich und passten sehr gut in die Handlung.Die Liebesgeschichte an sich war nicht gerade romantisch oder gefühlvoll, denn so etwas hätte auch nicht zu Lisa gepasst, sie war daher eher durchschnittlich und nicht so ganz nach meinem Geschmack. Neben der eigentlichen Handlung gab es noch Drehbuchszenen, die ich persönlich nicht so interessant fand und irgendwie auch überflüssig wirkten.Fazit: Eine nette Liebesgeschichte, mit einer anstrengenden und unsympathischen Hauptprotagonistin. Leider hat das Buch nicht so ganz meinen Geschmack getroffen.

    Mehr
  • Zum Lachen Gut

    Alles, bloß keine Liebe!
    MoervieReads

    MoervieReads

    17. July 2017 um 21:00

    Emma Peony hat es geschafft mich zum lachen und nah denken zu bewegen dieses Buch über die Mies Gelaunte Lisa Flotter wahr ein Treffer auf meinen Lachnerv  es hat humor regt aber auch zu nach denken an  ich mag den schreibstill von Emma Peony aber jetzt zur geschichte zu kommen die Übellaunige Lisa Flotter ist eine sehr starke persönlichkeit die sich nichts sagen lässt oder anerken lässt sie hat ihre hassliste und diese führt sie gut in ihrem kopf aus aber dann ändert sich auf einmal alles sie lässt gefühle zu und ist hin und her gerissen ob sie diesen nach geben soll kann Lisa Flotter wirklich Herzlich werden ..?ich bin von diesem buch positive überrascht und würde es jedem  der schwarzen humor liebt es ans herz Legen

    Mehr
  • ...humorvolle Urlaubslektüre...

    Alles, bloß keine Liebe!
    Luedi

    Luedi

    01. July 2017 um 17:14

    Eine unglaublich witzige und humorvolle Geschichte um die Redakteurin einer Seifenoper, die sich die Bezeichnung "Bulldogge" zu recht erarbeitet hat. Lisa Flotter trägt hoch erhobenen Hauptes täglich ihre schlechte Laune zur Schau, beruflich wie privat. Doch wie soll es anders sein, tritt eines Tages unverhofft die Liebe in Form des sehr gut aussehenden Nachbarn in ihr Leben und alles verändert sich...Die Autorin Emma Peony hat mich mit ihrem überaus gelungenen komischen und zum Teil auch sarkastischem Schreibstil mehr als ein mal herzhaft lachen lassen und dennoch verliert man nicht den roten Faden und fiebert bis zum Schluss mit den Protagonisten. Ich bin total begeistert... 

    Mehr
  • Ein tolles Buch

    Alles, bloß keine Liebe!
    Hope1982

    Hope1982

    21. March 2017 um 14:06

    In diesem Buch lernen wir Lisa Flotter kennen, eine Frau die IMMER schlecht gelaunt ist und ihre persönliche Hassliste führt. Lisa ging mir am Anfang tierisch auf die Nerven, wie kann man nur so schrecklich schlecht gelaunt sein? Aber im Laufe der Geschichte ändert sie sich Gott sei Dank und ihre Mauer bröckelt, schuld daran hatte mitunter ihr neuer Nachbar Herr Conte und sein Hund Berlusconi(herrlich).Herr Conte war mir von Anfang an sehr sympatisch, Meike konnte ich gut verstehen und habe mit ihr mitgefühlt. Die Charaktere sind gut beschrieben, ich konnte mir ein gutes Bild in meinem kopf machen.Auch die Drehbuchpassagen von Schwingen der Liebe haben mir sehr gut gefallen.Am Anfang dachte ich:" Was diese griesgrämige Tante ist Chefredakteurin einer Schnulzenserie?". Aber man erfährt später ja, warum Lisa so ist bzw war.Das Cover sprang mir direkt ins Auge. Es ist sehr Farbenfroh und zeigt entweder Berlusconi oder Lisa, da bin ich mir nicht ganz so sicher:-)Es passt auf jeden Fall gut zum Buch.Emma Peony hat einen lockeren, flüssigen Schreibstil und schreibt mit viel Humor.Das perfekte Buch für den gemütlichen Nachmittag auf dem Balkon

    Mehr
  • Alles bloß keine Liebe...

    Alles, bloß keine Liebe!
    lili1209

    lili1209

    20. March 2017 um 21:44

    Beschreibung (auf Amazon gefunden)Nicht ohne Grund wird Soap-Redakteurin Lisa Flotter hinter ihrem Rücken „die Bulldogge“ genannt - sie lässt sich nichts gefallen, ist permanent schlecht gelaunt und füttert täglich ihre imaginäre Hassliste. Es trägt nicht gerade zur Besserung ihrer Laune bei, als Meike Bart, Drehbuchautorin der Soap „Auf den Schwingen der Liebe“, nach einem Seitensprung ihres Mannes komplett desillusioniert das große Staffelfinale inklusive Happy End versemmelt.Lisa trifft fast der Schlag, als sie Meikes Drehbücher liest: ein Horrorszenario jagt das andere. Lisa bleiben nur wenige Tage Zeit, um alles wieder zurechtzubiegen, denn dann ist Drehstart. Und ihre Chefin macht ihr eindeutig klar, dass sie sich ansonsten einen neuen Job suchen muss.Also macht sich ausgerechnet Bulldogge Lisa auf, Meike wieder flott zu kriegen. Ausgerechnet, denn Liebe, Romantik und Kitsch fallen so gar nicht in Lisas Ressort. Bis sich ihr Nachbar Herr Conte mitsamt Dackel Berlusconi einmischt und Lisas Welt auf den Kopf stellt.Rezension:Das Buch "Alles, bloß keine Liebe" wurde von Emma Peony geschrieben und erschien 2016.Das Cover hat mich gleich angesprochen. und fällt so komplett in rot gehalten auch gleich auf. Die Hauptprotagonistin heisst Lisa Flotter und ist eine toughe Soap Redakteurin. Sie wird auch gerne mal als chronisch untervögelt oder als Bulldogge beschrieben. Mir hat sie von Anfang an sehr gut gefallen, sie ist intelligent und nicht auf den Mund gefallen. Die Drehbuchautorin Meike Bart hat sich zu Hause wegen schwerem Liebeskummer zu Hause eingeschlossen. Zu Anfang war ich kein großer Fan von ihr, allerdings entwickelt sich die Figur meiner Meinung sehr gut und am Ende hab ich sie dann natürlich noch in mein Herz geschlossen. Auch die anderen Charaktere sind von der Anzahl her so gewählt, dass es einem leicht fällt den Überblick zu behalten, wurden von der Autorin toll beschrieben und alle sinnvoll in die Geschichte eingebracht. Der Schreibstil von Emma Peony ist wunderbar flüssig, man kann das Buch wunderbar am Stück durchlesen. Oft musste ich lachen und ich fand es super, dass der Ausgang der Geschichte nicht von vornherein klar auf der Hand lag. Die Handlung ist geschickt ausgedacht, und toll umgesetzt.Ich kann das Buch guten Gewissens weiterempfehlen, wenn ihr Lust auf ne witzige Geschichte mit Happy End habt. 

    Mehr
  • Kann man von Soaps lernen?

    Alles, bloß keine Liebe!
    dia78

    dia78

    19. March 2017 um 15:36

    Das Buch "Alles, bloß keine Liebe" wurde von Emma Peony verfasst und erschien 2016.Lisa Flotter ist in der Filmbranche tätig. Hauptsächlich für die Telenovela 'Auf den Schwingen der Liebe'. Als jedoch die Drehbuchautorin, Meike, in ein tiefes schwarzes Loch fällt, da ihr Mann beim Fremdgehen erwischt wird, steht auch bei der Telenovela ein Happy End nicht mehr zur Debatte. Damit Lisa ihren und den Job von Meike halten kann, setzt sie alles daran, diese wieder aus der Depression zu ziehen, dabei rutscht sie praktisch auf der Kacke des Hundes, Berlusconi, ihres neuen Nachbarn, Michele Conte, von einer Panne in die nächste.Der Autorin gelingt es einem in eine Welt zu entführen, die einerseits von Konkurrenzkampf und Neid geprägt ist und andererseits auch durch tolle humoristische Einfälle. Selten, dass mich ein Buch zu derartigen Lachflashs verleiten konnte wie dieses. So traurig manche Szenen auch sein mochten, so witzig wurden sie durch die Taten oder Aussprüche der Protagonisten.Lisa ist eine außergewöhnliche Protagonistin, einerseits taff und alles hinterfragend. Niemand kann ihr etwas vormachen, sie steht zwar etwas übergewichtig mit beiden Beinen im Leben, aber gerade das macht sie aus. Zu Beginn des Buches ist sie wohl die schlechtgelaunteste Frau, aber mit jeder Seite des Buches entdeckt man neue Facetten in ihrem Leben.Meike, welche man zunächst als sehr niedergeschlagen und traurig erlebt, wächst mit ihren Aufgaben immer mehr. Nicht nur, dass sie lernt mit der sehr traurigen Situation rund um die Fremdgehaffäre ihres Mannes umzugehen, nein, sie nimmt ihr Leben wieder selber in den Griff und hilft auch immer wieder mit guten Soapratschlägen Lisa weiter.Die Sprach- und Wortwahl sind sehr gut gewählt. Man kann sich in die sehr gut skizzierten Protagonisten hineinversetzen. Teilweise kann man den Schmerz und die Freude sogar spüren. Gewisse Szenen konnte man so lebensnah mitverfolgen, dass man mit den Protagonisten Tränen lachen konnte. Aber auch der Zwiespalt der Protagonistin kann man spüren und man denkt sich das ganze Buch über, hoffentlich schafft sie noch die Kurve.Jeder der gerne humorvolle Bücher, rund um die Liebe und Essen liest, sollte unbedingt dieses Buch lesen. Lachen Sie, Weinen Sie und essen Sie mit Lisa und erleben Sie diese ganz spezielle Welt.

    Mehr
  • Must have!

    Alles, bloß keine Liebe!
    Booklove2016

    Booklove2016

    18. March 2017 um 20:52

    Lustig, unterhaltsam. Must have! Mir hat das Buch super gut gefallen. Die Autorin schreibt klasse. Musste oft richtig lachen. Die Geschichte hat mir auch gut gefallen vor allem aber wie sich Lisa entwickelt. Aber lest selbst es lohnt sich!!!

  • Liebesgeschichte, die etwas Anstrengend ist...

    Alles, bloß keine Liebe!
    Twin_Kati

    Twin_Kati

    16. March 2017 um 21:34

    Optisch find ich das Cover wirklich gut gelungen... der Hund darauf ist niedlich und die Farbe sowie - die Herzen deuten ja auf Liebe, ich denke dass passt ganz gut zu dem Buch. Denn die Bulldogge symbolisiert sicherlich Lisa. Lisa, mit ihren Launen fand ich von Anfang an ziemlich anstrengend, das konnte sich auch - trotz der witzigen Dinge / Handlungen - auch im Verlauf nicht ändern. Irgendwie wurde ich mit der Hauptprotagonistin nicht warm. Die Nebencharaktere haben mir ganz gut gefallen. Weil doch alle recht unterschiedlich waren, mal wirklich positiv eingestellt, manche sehr traurig usw. Also in der Hinsicht eine gute Mischung. Die Drehbuchszenen fand ich mal was anderes, denn sowas hat ich bisher noch nicht in einem Buch. Trotzdem war ich streckenweise nicht ganz so überzeugt von den Handlungen. Für alle die aber Liebesgeschichten mögen und den es nichts ausmacht, dass die Protagonistin doch recht launisch ist, für den ist die Geschichte, vorallem wegen der Drehbuchszenen, sicher eine Abwechslung...

    Mehr
  • Schöne Geschichte

    Alles, bloß keine Liebe!
    MissBille

    MissBille

    16. March 2017 um 16:28

    Ein süßes Cover, welches auf jeden Fall auffällt.Ein Klappentext, der interessant und humorvoll ist.Die absolut straighte Lisa ist Redakteurin einer Soap, obwohl sie null Komma null mit Gefühlen anfangen kann. Dann aber muss sie sich um die mit Liebeskummer beklagte Drehbuchautorin Meike wieder auf Spur bringen. Und dann ist da noch ihr neuer Nachbar mit seinem Dackel. Und genau diese beiden bringen ihr Leben gewaltig durcheinander. Mit gutem Ende?Die Protagonisten sind allesamt natürlich, sympathisch und authentisch. Auch wenn man dies anfangs von Lisa nicht vermutet hätte.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Nach ein paar Startschwierigkeiten bin ich dennoch gut in das Buch reingekommen. Es hat Spaß gemacht, Seite um Seite zu lesen.Das Buch ist nicht nur ein typischer Liebesroman. Sondern enthält auch noch humorvolle Szenen die einen zum Lachen bringen.Die Szenen und Schauplätze sind gut beschrieben worden.Ein Schmankerl waren dann noch die „Drehbuchszenen“. Tolle Geschichte, die ich euch empfehlen kann!

    Mehr
  • weitere