Couture: Wenn Liebe stärker ist

von Emma S. Rose 
4,3 Sterne bei12 Bewertungen
Couture: Wenn Liebe stärker ist
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

multiflowers avatar

Schöner Auftakt der Triologie. Sehr empfehlenswert.

GabiRs avatar

Einen faulen Lesesonntag habe ich mit Feli, Isa und Chris verbracht und konnte erst schlafen gehen, als ich die letzten Buchstaben inhaliert

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Couture: Wenn Liebe stärker ist"

Nur für kurze Zeit zum Einführungspreis! Felicia steht vor den Trümmern ihres Lebens. Nicht nur, dass ihre Eltern vor einigen Jahren bei einem Unfall starben und sie seitdem die Verantwortung für ihre jüngere Schwester trägt - jetzt hat sie auch noch ihren Job verloren und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Als sie in einer bedrohlichen Situation unerwartete Hilfe von dem gutaussehenden Chris bekommt, ahnt sie nicht, welche Konsequenzen das haben wird. Dank ihm erhält sie kurz darauf eine Stelle im neuen It-Club Couture, und plötzlich scheint sich ihr Leben zum Guten zu wenden. Sie fühlt sich magisch zu Chris hingezogen, auch wenn er launisch ist und ständig andere Frauen an seiner Seite hat. Kann sie sich seiner Anziehungskraft erwehren? Und was stimmt nicht mit ihrer Schwester, die sich immer mehr von ihr abwendet? Es handelt sich um eine abgeschlossene Geschichte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781544974897
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:424 Seiten
Verlag:CreateSpace Independent Publishing Platform
Erscheinungsdatum:28.03.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne6
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    GabiRs avatar
    GabiRvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Einen faulen Lesesonntag habe ich mit Feli, Isa und Chris verbracht und konnte erst schlafen gehen, als ich die letzten Buchstaben inhaliert
    Das Cover hatte mich schon länger fasziniert

    Felicia und ihre minderjährige Schwester müssen sich ohne Eltern, die bei einem Unfall umkamen, durchs Leben manövrieren. Dies gelingt ihnen mehr schlecht als recht und als Felicia auch noch ihren aktuellen Job verliert, geht es nur noch bergab.
    Da taucht unerwartet Chris auf, als sie bedroht wird und keiner von beiden ahnt, was sich daraus entwickeln wird.


    Einen faulen Lesesonntag habe ich mit Feli, Isa und Chris verbracht und konnte erst schlafen gehen, als ich die letzten Buchstaben inhaliert hatte. Anders kann ich es nicht nennen, denn Emma hatte mich von den ersten Seiten gepackt, sodass ich fast vergessen habe, zwischendurch Nahrung zu mir zu nehmen. Ihr Schreibstil ist einfach genial, aufregend und liebevoll.

    Das Cover hatte mich schon länger fasziniert, so anmutig und warmherzig und ich freue mich jedes Mal, wenn mein Blick darauf fällt.

    Ich werde auf jeden Fall auch die zweite Geschichte um die angesagte Bar „Couture“ und Felis Kollegin Carmen verschlingen

    Absolute Leseempfehlung und unbestritten fünf Chaospunkte

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nicolerubis avatar
    Nicolerubivor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ich liebe die Geschichten von Emma S. Rose! Sie sind sehr zeitgemäß und sehr gefühlvoll.
    "Allerdings war es mit dir anders."❤

    Ein wunderschönes und interessantes Cover.
    Eine Geschichte, die mitfühlend und emotional ist.
    Die Autorin schafft es immer mich zu fesseln. ❤
    Sie verwendet viele Themen, die sehr aktuell sind, so auch in dieser Geschichte.
    Felicia ist eine junge Frau, der viele Sorgen auf ihren Schultern lasten.
    Erst der Verlust der Eltern, dann ist sie der Vormund ihrer jüngeren Schwester und nun ist auch noch der Job weg. :-(
    Sie schlägt sich tapfer, gibt nicht auf, doch ein Übergriff verändert ihr Leben.
    Ein Retter in der Not.
    Seine Augen. "Eisblau, stechend, aufmerksam." ;-)
    Er löst Gefühle in ihr aus, die gerade nicht in ihr Leben passen.
    Er lässt nicht locker und stürzt Felicia in ein Gefühlschaos
    "Ich verstand ihn nicht. Es leuchtete mir einfach nicht ein, warum ein..."
    "Man sollte Versuchungen nachgeben, solange man dazu in der Lage ist." ;-)
    Fantastische, authentisch wirkende und liebenswerte Charaktere.
    Danke für die schönen Lesestunden.
    Ein purer Lesegenuß und sehr empfehlenswert! ❤

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    DianaEs avatar
    DianaEvor einem Jahr
    Kurzmeinung: wunderschöne, berührende, tief gehende Story
    Emma Rose – Couture, Wenn liebe stärker ist

    Emma Rose – Couture, Wenn liebe stärker ist


    Felicia hat es nach dem Tod ihrer Eltern vor ein paar Jahren nicht leicht, denn obwohl sie eigentlich ein Studium machen wollte, muss sie sich nun mit Gelegenheitsjobs über Wasser halten, um ihre jüngere Schwester zu versorgen. Als sie einem Kunden den Kaffee über sein teures Hemd kippt wird sie gefeuert und als wenn die Sorge um die finanzielle Zukunft nicht sowieso schon alles überschattet, wird sie überfallen. Ihr Retter Chris besorgt ihr sogar einen versprochenen Job, im „Couture“, doch obwohl Feli ihn bei der ersten Begegnung total nett findet, wirkt er jetzt abgeklärt und sogar gemein. Dennoch kann sie sich nicht der leidenschaftlichen Anziehungskraft entgegen stellen, obwohl sie weiß, dass er Betthäschen praktisch sammelt.

    Doch auch ihre Schwester Isabell scheint es nicht einfach zu haben, denn ihre Launen werden immer schlimmer.

    Zum Glück hat sie in ihren neuen Arbeitskollegen auch tolle Freunde gefunden... und Chris ist ja auch noch da.


    Ich hatte zuerst den zweiten Teil der „Couture“ Reihe gelesen, der mir wahnsinnig gut gefallen hat. Auch in diesem Band begeistert mich die Autorin mit ihrem lockerleichten, mitreißenden und temporeichen Schreibstil und der wunderschönen, gefühlvollen und sehr spannenden Handlung. Wie im zweiten Band auch konnte ich mich direkt in die Geschichte fallen lassen, die mich berühren und verzaubern konnte. Es gibt eine schöne, stimmige und abwechslungsreiche Handlung, gespickt mit Höhen und Tiefen, vielen Emotionen und wunderbar ausgearbeitete, überwiegend sympathische Charaktere.

    Die Autorin hat ihnen eine Fülle von Emotionen und Facetten gegeben, sodass sie authentisch und lebendig wirken.

    Felicia ist eine sympathische junge Frau, die sich für ihre Schwester aufopfert. Sie ist ein wenig tolpatschig, wirkt manchmal etwas unkonzentriert, ist aber liebenswert und hat das Herz am rechten Fleck.

    Mir gefällt sehr gut, wie sie sich um ihre Schwester kümmert, auch ihre Unsicherheit, die durch ihre besondere Lage manchmal sehr ausgeprägt ist, macht sie nur noch sympathischer. Ich konnte zwar nicht immer all ihre Taten nachvollziehen, wirken im Nachhinein aber durchaus stimmig.

    Isabell ist die jüngere Schwester und ein typischer Teenie, die sich mal im Ton vergreift und mit einigen Problemen in der Schule zu kämpfen hat. Trotzdem ist sie liebenswert und versucht es ihrer Schwester so leicht wie möglich zu machen.

    Chris ist reich, hat eine besondere Ausstrahlung, wirkt einerseits liebevoll, doch in der nächsten Sekunde schon wieder distanziert und abweisend. Außerdem hat er den Ruf die Frauen zu verschlingen, und das macht es etwas schwierig ihn einzuschätzen. Ich mochte ihn von der ersten Seite an, auch wenn er manchmal richtig fies wird. Ein Selbstschutz, der sich aber im Verlaufe des Buches abschwächt.


    Die Autorin hat ihre Handlungsorte detailliert und anschaulich beschrieben, egal ob es um die Bar Couture, die kleine Einzimmerwohnung oder Chris Wohnung geht, ich konnte mir alles sehr gut vorstellen.


    Die Geschichte hat mich berührt, sie ging mitten ins Herz und ich habe nun schon einige Bücher der Autorin gelesen, die mich alle begeistern konnten und auch dieses Buch ist wunderschön geschrieben. Es hat mir viel Freude beim Lesen bereitet, ich konnte mit Feli mitfiebern, mitleiden und mitbangen, mich aber auch mit ihr freuen. Einfach toll.


    Das Cover ist ungewöhnlich, passt aber zum Flair der Bar. Es ist was anderes und hat mir auf Anhieb gut gefallen.


    Fazit: wunderschöne, berührende, tief gehende Story. 5 Sterne.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Manja82s avatar
    Manja82vor einem Jahr
    hat mich gepackt und überzeugt

    Kurzbeschreibung
    Felicia steht vor den Trümmern ihres Lebens. Nicht nur, dass ihre Eltern vor einigen Jahren bei einem Unfall starben und sie seitdem die Verantwortung für ihre jüngere Schwester trägt – jetzt hat sie auch noch ihren Job verloren und weiß nicht, wie es weitergehen soll.
    Als sie in einer bedrohlichen Situation unerwartete Hilfe von dem gutaussehenden Chris bekommt, ahnt sie nicht, welche Konsequenzen das haben wird. Dank ihm erhält sie kurz darauf eine Stelle im neuen It-Club Couture, und plötzlich scheint sich ihr Leben zum Guten zu wenden. Sie fühlt sich magisch zu Chris hingezogen, auch wenn er launisch ist und ständig andere Frauen an seiner Seite hat.
    Kann sie sich seiner Anziehungskraft erwehren?
    Und was stimmt nicht mit ihrer Schwester, die sich immer mehr von ihr abwendet?
    (Quelle: Amazon)

    Meine Meinung
    Emma S. Rose ist eine Autorin von der ich schon ein paar Romane gelesen habe. Jetzt stand „Couture: Wenn Liebe stärker ist“ aus ihrer Feder auf meinem Leseplan und ich war neugierig wohin mich die Reise hier wohl führen würde. Das Cover empfinde ich als passend und der Klappentext verspricht bereits einiges.

    Felicia ist eine junge Frau, die schon früh gelernt hat Verantwortung zu übernehmen. Jetzt aber hat sie ihre Job verloren und nun weiß sie nicht wie es weitergehen soll für sich selbst und ihre Schwester. Die Hindernisse die sich Felicia hier in den Weg stellen, sie tat mir manches Mal so richtig leid, ich wäre echt gerne mal ins Buch gekrochen und hätte sie fest gedrückt. Felicia ist so ein herzensguter Mensch, sie stellt das Wohl ihrer Schwester über ihr eigenes. Sie gibt nicht auf, beißt sich durch egal wie und genau das hat mir richtig imponiert. Ich habe Felicia sehr ins Herz geschlossen.
    Chris ist auch nicht unbedingt perfekt, hat Ecken und Kanten. Er trägt ebenso ein Päckchen mit sich herum, versucht aber es zu ertragen. Chris setzt sich sehr für Felicia ein, will ihr helfen. Und genau das macht ihn in meinen Augen sympathisch.

    Auch die anderen Charaktere wirkten auf mich wie aus dem Leben gegriffen. Sie alle sind richtig gut beschrieben, haben ihre Eigenarten, die sie authentisch wirken lassen.

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig und ich bin förmlich durch das Buch gerauscht. Aus dem kurz reinlesen wurde ein, „ich muss wissen wie es weitergeht“ und so habe ich die Geschichte innerhalb kurzer Zeit durch gehabt.
    Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Felicia. So ist man als Leser immer an ihrer Seite, lernt sie gut kennen und kann sie am Ende sehr gut einschätzen.
    Die Handlung selbst hat mich schwer begeistert. Emma S. Rose hat mich gepackt und erst am Ende bin ich wieder in der Realität angekommen. Als Leser bekommt man hier einen schönen Liebesroman, der aber auch nicht vor ernsteren Themen zurückschreckt. Es geht zudem sehr emotional zu, es hat mich wirklich sehr berührt.

    Das Ende ist in meinen Augen gelungen. Es passt ganz wunderbar zur Gesamtgeschichte, schließt sie gut ab und macht sie rund. Ich als Leser habe meinen Reader am Ende zufrieden zur Seite gelegt.

    Fazit
    Abschließend gesagt ist „Couture: Wenn Liebe stärker ist“ von Emma S. Rose ein Roman, der mich von Beginn an gepackt hat.
    Authentisch wirkende Charaktere, ein leicht und flüssig zu lesender mitreißender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die emotional und berührend ist und in der die Autorin auch vor schwereren Themen nicht zurückschreckt, haben mich wunderbar unterhalten und rundum überzeugt.
    Absolut zu empfehlen!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Story
    Tolle Story

    Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und aus diesem Grund habe ich mich sehr gefreut, dass ich Couture lesen durfte. 
    Feli ist eine Protagonistin mit Ecken und Kanten. Sie musste früh für ihre Schwester Isabell sorgen, da  ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Beide erleben einige Tiefs und Hochs in dieser Geschichte. Ich muss sagen, dass ich es bewundernswert finde, wie sie alles meistern. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Angela_Matulls avatar
    Angela_Matullvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Eine Gefühlsachterbahn, perfekt für die rauhen Herbsttage.
    Eine Gefühlsachterbahn, perfekt für die rauhen Herbsttage...

    Couture: Wenn Liebe stärker ist

    von Emma S. Rose

    Zusammenfassung:

    Felicita ist eine junge Frau die im zarten Alter von 20 Jahren ihr eigenes Leben zurückstellen und ihre Zukunftspläne über Bord werfen musste. Einzig allein um für ihre Schwester Isabella damals 11 Jahre alt die Fürsorge zu übernehmen. Ihre Eltern sind bei einem Unfall tragischerweise ums Leben gekommen. Außer Erinnerungen und einem Berg von Schulden ist ihnen nichts mehr geblieben. Dennoch konnten die beiden sich bislang recht gut über Wasser halten,.. Doch dann verliert Felicia ihren Job...Als wäre das nicht schon schlimm genug gerät sie in eine gefährliche Ausnahmesituation. Unerwartet kommt ihr der attraktive Chris zu Hilfe. Besorgt ihr sogar einen Job in einem Club Namens Couture. Doch was ist mit Isabell los? Sie fängt an eine Distanz zwischen sich und ihre Schwester zu bringen, - warum bloß? Und wäre das nicht Sorge genug, was hat es mit Chris und seinen Beweggründen auf sich? Warum weckt er in ihr solch unterschiedliche Gefühle? Wird sie ihr Leben wieder in geregelte Bahnen lenken können?

    Meinung:

    Die Protagonistin Felicia ist 24 Jahre alt und wirkt auf mich unglaublich sensibel, eingeschüchtert, gezeichnet von der Härte des Lebens. Sie stellt ihre eigenen Bedürfnisse hinter die ihrer Schwester. Aber beide geben nicht so schnell auf und kämpfen sich durchs Leben. Zwei Schwestern gegen den Rest der Welt. Man möchte Felicia so manches Mal in den Arm nehmen, und ihr am liebsten die Sorgen und Ängste nehmen, während ihre Schwester Isabell den mürrischen und wankelmütigen Teenager wiederspiegelt.

    Emma S. Rose hat viele unterschiedliche Charaktere rund um Felicia kreiert. Trotz ihers Facettenreichtums wirken sie alle unglaublich herzlich. Wie z.B. Aaron der im Couture arbeitet, er blieb mir wegen seiner fürsorglichen Art in Erinnerung. Couture wird sich für Felicia wie eine Familie angefühlt haben, auf jeden Fall muss sie sich gut aufgehoben gefühlt haben. Und dann ist ja da noch der gutaussehende Chris, der nicht nur unnahbar, sondern komplett ein Mensch anderer Klasse zu sein scheint.

    Emma S. Rose beschreibt detail-getreu die Sorgen einer kleinen Familie rund um Felicia und Isabell. Also Situation, die aktuell und realitätsnah sind. Themen mit den sich jeder eventuell mal befasst haben könnte.

    Am Anfang gab es Passagen, die sich für mich etwas langatmig anfühlten, aber dann nahm die Geschichte rund um die Hauptprotagonistin Felicia an Fahrt auf und traf auch meinen Geschmack. Die Geschichte beinhaltet viel Feingefühl, viele Emotionen, Schicksale, Zukunftsängste und einen großen Hauch Drama und Romantik. Emma S. Rose´s Schreibstil ist wie gewohnt flüssig.

    Fazit:

    Eine Gefühlsachterbahn, perfekt für die rauhen Herbsttage.

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Luna0501s avatar
    Luna0501vor einem Jahr
    Bezaubernd!

    Ich finde das ist Schicksal!

    Feli würde alles für ihre Schwester tun. Das sie nun aber ihren Job verliert und die Existenzangst wieder in den Vordergrund rückt, war so nicht gedacht. Die schwere Last der Verantwortung vermag die junge Frau fast unter ihrer Last zu erdrücken. Dazu kommen die heutzutage bekannten Probleme einer 15 - jährigen und das Desaster ist perfekt.

    War Felicia anfangs noch nervlich am Ende soll ihr Schicksal sich endlich wenden. Ich bewundere die junge Frau zutiefst und ich finde Emma S. Rose hat sie, ihren Charakter und auch die Handlungen unglaublich echt und authentisch erzählt. Feli entwickelt sich zu einer starken und sympathischen 24-jährigen und auch ihre Schwester Isabell bekommt dadurch die wichtige Unterstützung.

    Chris, der Mann der Stunde, ist ein ganz besonderer Kerl. Er hat seine Fehler aber wirklich niemand hätte gedacht, was er erlebt hat und zum Ende hin habe ich ihn fest ins Herz geschlossen. Er ist so scharfsinnig und beschützerisch, ausdrucksstark und sehr feinfühlig. Seine Aura kann man förmlich greifen. Es knistert gewaltig.

    Die Nebencharaktere sind sehr sympatisch. Neben der liebevollen besten Freundin Christina gibt es noch die Arbeitskollegen, wobei ich Aaron am Liebsten mag. Alle zusammen ergeben ein wunderschönes harmonisches und abgerundetes Bild und ich fand es unglaublich schön, wie stark der Zusammenhalt war und dann auch noch gewachsen ist.

    "Couture - Wenn Liebe stärker ist " war für mich das erste Buch von Emma S. Rose und ich bin definitiv auf den Geschmack gekommen. Das Buch ist aus der Sicht der 24 - jährigen Felicia geschrieben und in sich abgeschlossen. Die Handlung ist sehr ergreifend und die Autorin schaffte es mich mit ihrer lockeren und flüssigen Schreibweise schnell zu fesseln und emotional total mit zu reißen.

    Wie sie die Probleme schildert, über die Angst keine Nahrung zu haben und die Situation in Schulen heutzutage, die ja wirklich kein unbekanntes Thema mehr ist, hat mich sehr ergriffen - und vor allem waren sie außerordentlich realitätsnah. Emma S. Rose verschafft mir nicht nur eine zauberhafte und leidenschaftliche Liebesgeschichte mit Ecken und Kanten, sie greift auch alltägliche Probleme auf und lässt den Leser gefühlsmäßig durch viele Auf's und Ab's gehen.

    Ich finde das Cover ist ganz süss gestaltet. Aufgrund dessen habe ich aber nicht so eine tiefgründige Geschichte erwartet, was mich umso mehr überrascht hat.

    Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen. Für Liebesgeschichtenleser, die eine guten Portion Realität mögen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    BonniesBuchemotions avatar
    BonniesBuchemotionvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lockere, empfehlenswerte Lektüre für Urlaub oder Feierabend mit ein paar Schwächen
    Buchemotion zu Couture

    Um was geht’s?
    Felicia ist buchstäblich am Ende - sie hat ihre Eltern verloren, muss sich seither um ihre kleine Schwester und sich selbst kümmern. Sie hat deshalb ihr Studium abgebrochen und angefangen, zu jobben - doch sie ist etwas tollpatschig, weshalb sie zu Beginn des Romans auch ihren Job in einem Café verliert. Um sich und ihre Schwester weiterhin ernähren zu können, reicht die Waisenrente raum aus, also muss sie zur Tafel, wo sie auf ein paar Frauen trifft, denen es überhaupt nicht passt, dass sie mit ihrem Ledertäschchen bei der Tafel Lebensmittel holt. Sie gehen ihr nach und bedrohen sie, und da kommt - ER. Chris, der Retter im weißen Hemd :-) ER verhilft ihr zu einem neuen Job in einer Bar, wo Felicia sogar schnell Freunde findet. Doch Chris selbst geht ihr nicht mehr aus dem Kopf, dabei sitzt er beinahe jeden Abend mit einer anderen Frau in der Bar. Und dann ist da noch Felicias Schwester, die sich auf einmal ganz seltsam benimmt…

    Meine Meinung
    Ich habe das Buch gerne gelesen, es hat mir insgesamt gut gefallen - vor Allem die Ausarbeitung der verschiedenen Charaktere habe ich sehr geschätzt. Felicia ist eine unsichere und zum Teil doch sehr naive Protagonistin - ab und an hat sie mich genervt, aber sie ist traumatisiert, man kann ihr verzeihen. Viel schlimmer fand ich da Chris, der sich erst wie der Weiberheld überhaupt benimmt, dann weich wird und an einer Stelle so richtig einen auf Beleidigte Leberwurst macht. Das wird gegen Ende dann zwar kurz erklärt, aber dennoch wirkt es während des Lesens komisch. Die Story ist gut durchdacht und bietet für einen Liebesroman auch ein paar kleine Überraschungen und eine gute Portion Drama - hat mir gut gefallen. An sich sind sehr viele Beschreibungen eingebaut und nebensächliche Szenen, die mir mitunter doch auch zu viel waren. Damit meine ich Szenen, die weder die Haupthandlung voran bringen noch für die Entwicklung eines Charakters von Bedeutung sind - da gehe ich dann gerne mal in den Speedreading-Modus und scanne die Zeilen nur schnell, um kurz den Sinn zu erfassen. Sicherlich könnte man das Buch dadurch um einige Seiten kürzen und es würde an Qualität der Story nicht verlieren, denn die ist definitiv vorhanden.  


    Fazit

    „Couture - wenn Liebe stärker ist“ ist ein schöner Liebesroman, der einige Überraschungen bietet und mit tollen Charakteren aufwarten kann. In der Dosierung nebensächlicher Szenen und der Nachvollziehbarkeit einiger Handlungen sehe ich noch Luft nach oben, kann dem Roman durch seine schöne Grundidee jedoch verzeihen. Von mir gibt es drei von fünf Sternen für Couture. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Kueken13s avatar
    Kueken13vor 2 Jahren
    Das Leben kann hart sein, doch das geht vorbei ..

    Emma S. Rose hat einen flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil, der einen sofort in die Geschichte mitnimmt. Feli und ihre Schwester haben es nicht leicht, doch kämpfen beide um ein normales Leben. Dabei kommen einige Nebenprotas drin vor, die ich sehr toll beschrieben fand. Dadurch wurde die Geschichte lebendiger. 4 von 5 Sternen, denn manchmal war es mir ein bisschen zuviel "Hinterfragen und Drama". Trotzdem ein Buch über die alltäglichen Probleme, dass zum Nachdenken anregt.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    multiflowers avatar
    multiflowervor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Schöner Auftakt der Triologie. Sehr empfehlenswert.
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks