Emma S. Rose Couture: Wenn Liebe stärker ist

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Couture: Wenn Liebe stärker ist“ von Emma S. Rose

Nur für kurze Zeit zum Einführungspreis! Felicia steht vor den Trümmern ihres Lebens. Nicht nur, dass ihre Eltern vor einigen Jahren bei einem Unfall starben und sie seitdem die Verantwortung für ihre jüngere Schwester trägt - jetzt hat sie auch noch ihren Job verloren und weiß nicht, wie es weitergehen soll. Als sie in einer bedrohlichen Situation unerwartete Hilfe von dem gutaussehenden Chris bekommt, ahnt sie nicht, welche Konsequenzen das haben wird. Dank ihm erhält sie kurz darauf eine Stelle im neuen It-Club Couture, und plötzlich scheint sich ihr Leben zum Guten zu wenden. Sie fühlt sich magisch zu Chris hingezogen, auch wenn er launisch ist und ständig andere Frauen an seiner Seite hat. Kann sie sich seiner Anziehungskraft erwehren? Und was stimmt nicht mit ihrer Schwester, die sich immer mehr von ihr abwendet? Es handelt sich um eine abgeschlossene Geschichte.

Lockere, empfehlenswerte Lektüre für Urlaub oder Feierabend mit ein paar Schwächen

— BonniesBuchemotion
BonniesBuchemotion
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bezaubernd!

    Couture: Wenn Liebe stärker ist
    Luna0501

    Luna0501

    09. May 2017 um 15:27

    Ich finde das ist Schicksal! Feli würde alles für ihre Schwester tun. Das sie nun aber ihren Job verliert und die Existenzangst wieder in den Vordergrund rückt, war so nicht gedacht. Die schwere Last der Verantwortung vermag die junge Frau fast unter ihrer Last zu erdrücken. Dazu kommen die heutzutage bekannten Probleme einer 15 - jährigen und das Desaster ist perfekt. War Felicia anfangs noch nervlich am Ende soll ihr Schicksal sich endlich wenden. Ich bewundere die junge Frau zutiefst und ich finde Emma S. Rose hat sie, ihren Charakter und auch die Handlungen unglaublich echt und authentisch erzählt. Feli entwickelt sich zu einer starken und sympathischen 24-jährigen und auch ihre Schwester Isabell bekommt dadurch die wichtige Unterstützung. Chris, der Mann der Stunde, ist ein ganz besonderer Kerl. Er hat seine Fehler aber wirklich niemand hätte gedacht, was er erlebt hat und zum Ende hin habe ich ihn fest ins Herz geschlossen. Er ist so scharfsinnig und beschützerisch, ausdrucksstark und sehr feinfühlig. Seine Aura kann man förmlich greifen. Es knistert gewaltig. Die Nebencharaktere sind sehr sympatisch. Neben der liebevollen besten Freundin Christina gibt es noch die Arbeitskollegen, wobei ich Aaron am Liebsten mag. Alle zusammen ergeben ein wunderschönes harmonisches und abgerundetes Bild und ich fand es unglaublich schön, wie stark der Zusammenhalt war und dann auch noch gewachsen ist. "Couture - Wenn Liebe stärker ist " war für mich das erste Buch von Emma S. Rose und ich bin definitiv auf den Geschmack gekommen. Das Buch ist aus der Sicht der 24 - jährigen Felicia geschrieben und in sich abgeschlossen. Die Handlung ist sehr ergreifend und die Autorin schaffte es mich mit ihrer lockeren und flüssigen Schreibweise schnell zu fesseln und emotional total mit zu reißen. Wie sie die Probleme schildert, über die Angst keine Nahrung zu haben und die Situation in Schulen heutzutage, die ja wirklich kein unbekanntes Thema mehr ist, hat mich sehr ergriffen - und vor allem waren sie außerordentlich realitätsnah. Emma S. Rose verschafft mir nicht nur eine zauberhafte und leidenschaftliche Liebesgeschichte mit Ecken und Kanten, sie greift auch alltägliche Probleme auf und lässt den Leser gefühlsmäßig durch viele Auf's und Ab's gehen. Ich finde das Cover ist ganz süss gestaltet. Aufgrund dessen habe ich aber nicht so eine tiefgründige Geschichte erwartet, was mich umso mehr überrascht hat. Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen. Für Liebesgeschichtenleser, die eine guten Portion Realität mögen.

    Mehr
  • Buchemotion zu Couture

    Couture: Wenn Liebe stärker ist
    BonniesBuchemotion

    BonniesBuchemotion

    05. May 2017 um 22:00

    Um was geht’s? Felicia ist buchstäblich am Ende - sie hat ihre Eltern verloren, muss sich seither um ihre kleine Schwester und sich selbst kümmern. Sie hat deshalb ihr Studium abgebrochen und angefangen, zu jobben - doch sie ist etwas tollpatschig, weshalb sie zu Beginn des Romans auch ihren Job in einem Café verliert. Um sich und ihre Schwester weiterhin ernähren zu können, reicht die Waisenrente raum aus, also muss sie zur Tafel, wo sie auf ein paar Frauen trifft, denen es überhaupt nicht passt, dass sie mit ihrem Ledertäschchen bei der Tafel Lebensmittel holt. Sie gehen ihr nach und bedrohen sie, und da kommt - ER. Chris, der Retter im weißen Hemd :-) ER verhilft ihr zu einem neuen Job in einer Bar, wo Felicia sogar schnell Freunde findet. Doch Chris selbst geht ihr nicht mehr aus dem Kopf, dabei sitzt er beinahe jeden Abend mit einer anderen Frau in der Bar. Und dann ist da noch Felicias Schwester, die sich auf einmal ganz seltsam benimmt… Meine Meinung Ich habe das Buch gerne gelesen, es hat mir insgesamt gut gefallen - vor Allem die Ausarbeitung der verschiedenen Charaktere habe ich sehr geschätzt. Felicia ist eine unsichere und zum Teil doch sehr naive Protagonistin - ab und an hat sie mich genervt, aber sie ist traumatisiert, man kann ihr verzeihen. Viel schlimmer fand ich da Chris, der sich erst wie der Weiberheld überhaupt benimmt, dann weich wird und an einer Stelle so richtig einen auf Beleidigte Leberwurst macht. Das wird gegen Ende dann zwar kurz erklärt, aber dennoch wirkt es während des Lesens komisch. Die Story ist gut durchdacht und bietet für einen Liebesroman auch ein paar kleine Überraschungen und eine gute Portion Drama - hat mir gut gefallen. An sich sind sehr viele Beschreibungen eingebaut und nebensächliche Szenen, die mir mitunter doch auch zu viel waren. Damit meine ich Szenen, die weder die Haupthandlung voran bringen noch für die Entwicklung eines Charakters von Bedeutung sind - da gehe ich dann gerne mal in den Speedreading-Modus und scanne die Zeilen nur schnell, um kurz den Sinn zu erfassen. Sicherlich könnte man das Buch dadurch um einige Seiten kürzen und es würde an Qualität der Story nicht verlieren, denn die ist definitiv vorhanden.   Fazit „Couture - wenn Liebe stärker ist“ ist ein schöner Liebesroman, der einige Überraschungen bietet und mit tollen Charakteren aufwarten kann. In der Dosierung nebensächlicher Szenen und der Nachvollziehbarkeit einiger Handlungen sehe ich noch Luft nach oben, kann dem Roman durch seine schöne Grundidee jedoch verzeihen. Von mir gibt es drei von fünf Sternen für Couture. 

    Mehr
  • Das Leben kann hart sein, doch das geht vorbei ..

    Couture: Wenn Liebe stärker ist
    Kueken13

    Kueken13

    01. April 2017 um 11:31

    Emma S. Rose hat einen flüssigen und leicht zu lesenden Schreibstil, der einen sofort in die Geschichte mitnimmt. Feli und ihre Schwester haben es nicht leicht, doch kämpfen beide um ein normales Leben. Dabei kommen einige Nebenprotas drin vor, die ich sehr toll beschrieben fand. Dadurch wurde die Geschichte lebendiger. 4 von 5 Sternen, denn manchmal war es mir ein bisschen zuviel "Hinterfragen und Drama". Trotzdem ein Buch über die alltäglichen Probleme, dass zum Nachdenken anregt.

    Mehr