Emma S. Rose Herz oder Vernunft?

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(9)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herz oder Vernunft?“ von Emma S. Rose

Jetzt neu: Nur wenige Tage zum Einführungspreis von 0,99€ statt 3,99€! Wie viel kann die Liebe ertragen, ehe sie zerbricht? Auf den ersten Blick scheint Laura ein tolles Leben zu führen. Sie ist verheiratet mit einem Mann, der nicht nur gut aussieht, sondern auch noch erfolgreich ist, hat einen Job, der sie erfüllt, und einen großen Freundeskreis. Alles könnte gut sein - doch der Schein trügt. Hinter Simons charismatischer Fassade befinden sich schwarze Löcher, die größer werden, je länger die beiden zusammen sind. Wut wird zu seinem ständigen Begleiter, und er überschreitet jede Grenze, um seine Frau zu erniedrigen. Immer und immer wieder verzeiht sie ihm. Die Angst, plötzlich vor dem Nichts zu stehen und ihr verzweifelter Glaube an das Gute in Simon hindern sie daran, Konsequenzen zu ziehen. Erst als Ben in ihr Leben tritt, scheint es jemanden zu geben, dem sie sich öffnen kann. Doch der neue Mann ist ein Dorn in Simons Auge. Als es dann auch noch zu einem erschütternden Zwischenfall kommt, spitzt sich die Situation zu. Laura beginnt, ihre Gefühle zu hinterfragen. Doch ist es dafür bereits zu spät? Es handelt sich um eine abgeschlossene Geschichte!

Ein Thema das selten angesprochen wird

— Annamo85

Sehr bewegendes Thema. Mich hat das Thema sehr berührt.

— iris_knuth

Heftig und schonungslos...

— Sylvie1974

Brisantes Thema, sehr gut umgesetzt - Gänsehaut vorprogrammiert,

— CCAA

Sehr emotionale Geschichte mit Herz und Tiefe.

— Buch_Versum
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "...die vielen kleinen Sommersprossen" ❤

    Herz oder Vernunft?

    Nicolerubi

    14. February 2017 um 18:06

    Eine sehr emotionale und berührende Geschichte! Laura, gefangen in einer Ehe , die nicht so liebevoll ist , wie sie sein sollte , kämpft sie mit ihren Gefühlen, denn es war nicht immer alles schlecht. Doch die Ereignisse häufen sich und sie zerbricht fast an ihren inneren Kämpfen. Sie bekommt unerwartet Hilfe, doch wie entscheidet sich Laura? Ein schwieriges und trauriges Thema. Ich konnte Lauras Verzweiflung und Hoffnung spüren, dass hat mich sehr bewegt. "Es war, als wäre das alles nie passiert. " Emotional fesselnd, ich konnte es nicht aus den Händen legen. Vielen Dank für diesen Lesegenuß! Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • Laura muss loslassen

    Herz oder Vernunft?

    Annamo85

    17. January 2017 um 13:35

    Laura steht in einer sehr schwierigen Ehe. Ihr man fügt ihr nicht nur körperlich sondern auch psychisch Schäden zu. In der Woche geht Laura als Erzieherin arbeiten und am Wochenende verbringt sie Zeit mit Simon, ihrem Ehemann und seinen Freunden. Sie sieht sie nicht als ihre Freunde an, da sie sich nur mit ihnen trifft wenn Simon dabei ist. Das sie sich aber jeder Zeit melden kann, auch unter der Woche, diesen Gedanken hängt sie nicht mal.Sie bleibt einfach für sich, um das was am Wochenende geschieht zu verarbeiten. Simon ist unter der Woche nicht da, Berufsbedingt, und da leckt sie quasi ihre Wunden. Ab und zu überreden sie ihre Arbeitskollegen, sich mit ihnen zu treffen und schleifen sie gleich nach er Arbeit mit. Als sie mal wieder an einem Wochenende mit Simon bei seinen Freunden sind, lernt sie Ben kennen, den Bruder von Carolin. Er ist nett, sie unterhalten sich und Simon merkt gleich, das sie ruhig ist, sich distanziert und dann doch wieder etwas nähe sucht. Er fragt sich was los ist, bis Simon kommt und sie anfährt. Er würde sie schon die ganze Zeit suchen und jetzt möchte er sofort nach Hause.Ben möchte jetzt nun noch mehr über Laura erfahren - Was los ist?Als sie sich dann zufällig auf der Straße treffen, bricht Laura zusammen und weint. Sie erzählt ihm ungenau was am Wochenende passiert ist - er kann es nur erahnen. Sie spricht von Kindern, das Simon welche möchte, sie aber nicht, das Simon sauer wurde, ja und dann? Das spricht sie nicht aus.Zwei mal wurde sie jetzt in kurzer Zeit körperlich und geistig so fertiggemacht das sie zu Ben flüchtet, doch beim zweiten mal, lässt Ben sie nicht gehen und Laura geht auch nicht mehr oder?Laura muss ich klar werden, das dass nie aufhören wird, aber Simon kann so lieb und toll und aufmerksam sein.Ja- Herz oder Vernunft? Was will Laura?

    Mehr
  • Sehr viel Herz und Tiefe

    Herz oder Vernunft?

    iris_knuth

    15. January 2017 um 16:42

    Vorweg, bei diesem Thema muss ich immer schlucken. Es hat mich sehr bewegt und ich finde es ist sehr gut umgesetzt. Ich möchte nicht wissen, was in manchen Familien so alles passiert.Ein guter Einblick hinter den Türen. Emma hat ein wundervolles Buch geschrieben. Mit vielen Emotionen und Gefühlen. Ich war von Anfang an mittendrin dabei und hab mit Laura mit gefühlt und gelitten. Als Ben dann noch in das Leben von Laura kommt, vertraut sie sich endlich jemanden wieder an.Ein sehr gefühlsvoller Schreibstil und ein wunderschönes Cover zum Buch. 

    Mehr
  • Der Blick hinter die "heile-Welt-Fassade"

    Herz oder Vernunft?

    Sylvie1974

    06. January 2017 um 12:08

    Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars, dies beeinflusst meine ehrliche Meinung in keinstem Fall!Ich muss sagen das ich ehrlich gespannt war, wie die Autorin diesem heiklen Thema in der Geschichte Ausdruck verleihen wird.Gewalt in der Ehe geschieht leider viel zu oft in unserer Gesellschaft, immer gut verborgen hinter der "perfekten Fassade".Ich war sehr angetan, wie einfühlsam sie die physischen und psychischen Torturen von Laura in Worte gefasst hat!Man zuckt förmlich zurück und wird stinkwütend, stellt man sich vor, wie hilflos und ohnmächtig sich Frauen in solchen Situationen fühlen müssen!Mein Fazit:Eine absolut lesenswerte Geschichte, die sich einem Tabu-Thema annimmt und einfühlsam, aber dennoch schonungslos einen Blick hinter die "perfekte Familienkulisse" wirft.

    Mehr
  • Brisantes Thema, sehr gut umgesetzt - Gänsehaut vorprogrammiert,

    Herz oder Vernunft?

    CCAA

    05. January 2017 um 10:12

    Emma S. Rose hat es wieder geschafft mich mit einem ihrer Romane völlig in den Bann zu ziehen. Nicht zuletzt der Schreibstil sorgt dafür, dass man zügig durchs Buch kommt. Nein Emma, hat ein Thema aufgegriffen, welches leider zu viele Menschen tagtäglich durchmachen müssen, es aber dennoch tot geschwiegen wird. Die Scham ist bei vielen zu groß.Laura und Simon sind nach außen für ihre Freunde ein Traumpaar. In den eignen vier Wänden sieht es jedoch anders aus. Laura bedient das Klischee eines typischen Opfers. Sie redet alles schön oder besser gesagt, sie erfindet Ausreden und nimmt ihren Mann Simon in Schutz. Simon hat das typische Charakterbild eines Tyrannen, wenn ihm nicht gefällt was Laura macht, dann muss sie damit rechnen, dass er völlig ausflippt. Beide Persönlichkeiten sind gut beschrieben, so dass man die Pein die Laura ertragen muss schon fast selber spürt und mitleidet, während man bei Simon den totalen Hass bekommt.Ben, der ebenfalls eine tragende Rolle in der Story spielt, kommt sehr sympathisch manchmal ein wenig zu überfürsorglich rüber. Dass da mehr als eine normale Freundschaft zwischen ihm und Laura ist spürt man sofort. So ganz nebenbei, so einen Ben würde ich dennoch nehmen ...Ich habe mehr als einmal im Laufe der Story gedacht "Mensch Laura, jetzt lass mal Konsequenzen folgen", aber das zeigt nur, welche Angst und Scham bei einem Opfer dahinter steckt.Wie ich anfangs schon sagte, hat sich Emma S. Rose an ein brisantes Thema gewagt und es geschafft echt nahe an der Realität zu sein. Ich kann nur noch anmerken, dass man nicht wegschauen sollte, wenn man einen Verdacht diesbezüglich hat.

    Mehr
  • Emotinal, Fesselnd bis zur letzten Seite

    Herz oder Vernunft?

    Swiftie922

    18. November 2016 um 08:43

    INHALT : Auf den ersten Blick scheint Laura ein tolles Leben zu führen. Sie ist verheiratet mit einem Mann, der nicht nur gut aussieht, sondern auch noch erfolgreich ist, hat einen Job, der sie erfüllt, und einen großen Freundeskreis. Alles könnte gut sein - doch der Schein trügt. Hinter Simons charismatischer Fassade befinden sich schwarze Löcher, die größer werden, je länger die beiden zusammen sind. Wut wird zu seinem ständigen Begleiter, und er überschreitet jede Grenze, um seine Frau zu erniedrigen. Immer und immer wieder verzeiht sie ihm. Die Angst, plötzlich vor dem Nichts zu stehen und ihr verzweifelter Glaube an das Gute in Simon hindern sie daran, Konsequenzen zu ziehen. Erst als Ben in ihr Leben tritt, scheint es jemanden zu geben, dem sie sich öffnen kann. Doch der neue Mann ist ein Dorn in Simons Auge. Als es dann auch noch zu einem erschütternden Zwischenfall kommt, spitzt sich die Situation zu. Laura beginnt, ihre Gefühle zu hinterfragen. Doch ist es dafür bereits zu spät?MEINUNG : In " Herz oder Vernunft" geht es um Laura, deren Leben sie auf den ersten Blick für jeden ein Traum sein könnte. Doch ihr Mann Simon verbirgt etwas und hinter seiner Fassade ist er nicht mehr der, der er am Anfang war. Als noch ein Mann in ihr Leben kommt (Ben) scheint es als ob er endlich die Person ist dem sie mehr anvertrauen kann. Doch als ihr Mann davon mitbekommt wird sie Situation immer komplizierter. Ist es zu spät sich zu entscheiden???Laura führt eigentlich ein gutes Leben wenn man von außen auf ihre Ehe schaut. Sie liebt ihren Job als Erzieherin. Man denkt dass alles positiv ist, doch die Fassade täuscht. Als Charakter hat sie mich gleich neugierig gemacht, ihre Art ist sehr angenehm und man spürt direkt, dass sie sich nicht so entfalten kann wie sie möchte.Simon ist Lauras Ehemann und er ist erfolgreich in seinem Job. Er ist beliebt und kommt gut an. Doch etwas verbirgt er und erst nach und nach sieht man was es auf sich hat. Man merkt im Verlauf genau, dass Simon zwei Gesichter hat und nicht jeder aus der Clique hin gut genug kennt.Ben kommt per Zufall durch jemanden aus Bens Clique in ihren Bekanntenkreis und man spürt einfach wie angenehm er ist und das es eine besondere Chemie zwischen ihm und Laura gibt. Er arbeitet als Autor und liebt seinen Job.Der Schreibstil von Emma S Rose ist angenehm flüssig und ich war nach ein paar Kapiteln schon mitten drin. Das Buch wird einmal aus Lauras, Bens aber auch von Simon Lauras Mann erfährt man etwas. Besonders die Hintergründe wieso sie ihn geheiratet hat und warum er nach einer kurzen Zeit so anders ist haben mich neugierig gemacht.Die Spannung und Handlung hat mich direkt in Lauras Geschichte gezogen. Man lernt sie und ihren Alltag kennen als Erzieherin und ihre Ehe mit ihrem Mann Simon. Auf den ersten Blick scheint es wie eine glückliche Ehe bei der alles gut läuft und man keinen Negativen Gedanken daran hat. Doch wie es wirklich aussieht lernt man als Leser nach und nach in der Handlung kennen. Simon hat Stimmungsschwankungen und nicht immer gehen diese harmlos aus und Laura bekommt einiges zu spüren. Als plötzlich Ben in ihr Leben und das in der Clique ihres Mannes gerät ist es zum ersten Mal so, als wäre da vielleicht jemand dem sie sich anvertrauen kann. Aber Laura hat Angst sich zu öffnen und es ist nicht zu leicht etwas zuzugeben und sie ist ständig präsent in ihrem Leben. Simon findet Ben als Bedrohung war und sieht es nicht gerne, dass die beiden sich gut verstehen. Als es dann zu einem besonderen Wendepunkt kommt, muss Laura sich fragen ob es nicht schon zu spät ist etwas zu ändern? Wie wird sie sich entscheiden? ??Das Cover ist einfach sehr schön und das Paar hat mich an Laura und Ben erinnert weil beide in meinen Augen sehr gut zusammen passen. Besonders der Schriftzug hat mit gut gefallen.Das Ende hat mich bis zuletzt den Atmen anhalten lassen und ich konnte mich einfach nicht mehr abwenden von der Handlung.FAZIT : Mit „Herz oder Vernunft“ gelingt Emma S Rose eine besondere Geschichte, die mich sehr emotional berührt hat und ich mich nicht davon abwenden konnte. Ihre Charaktere sind authentisch und haben mich immer weiter mitgerissen in der Handlung. Ich freue mich schon auf ihr nächstes Werk.

    Mehr
  • Sehr emotionale Geschichte mit Herz und Tiefe.

    Herz oder Vernunft?

    Buch_Versum

    07. November 2016 um 23:42

    Sehr emotionale Geschichte mit Herz und Tiefe. Simon und Laura haben eine wunderschöne Beziehung, dass perfekte Vorzeige paar der Clique. Jedoch scheint dies doch von dunkel Wolken verschleiert zu sein. Die Geschichte bewegt einen einfach und die Autorin schafft es ganz klar das wichtigste voraus zu stellen, nichts ist deine schuld! Leider wird das Thema häusliche Gewalt gerne ignoriert und in den Keller gekehrt! Es ist aber nicht nur ein körperlicher Missbrauch Sondern auch psychischer Natur, daher sehr wichtig das man es mit Unterstützung verarbeitet! Zum Glück lernt Laura Ben kennen und somit traut sie sich endlich jemanden an. Die Autorin schafft es von ersten Moment zu fesseln, man will Laura einfach helfen! Der Schreibstil ist sehr emotional und bildlich dargestellt, man versetzt sich in Laura hinein. Sehr schwieriges Thema sehr gut umgesetzt! Vielen Dank für das Vorab Lese Exemplar!

    Mehr
  • Absolute Leseempfehlung :)

    Herz oder Vernunft?

    Peanuts1973

    07. November 2016 um 17:47

    Emma S. Rose hat in ihrem neuesten Buch das sowohl schwere als auch ernste Thema der häuslichen Gewalt in der Ehe aufgegriffen und nachvollziehbar umgesetzt. Dabei berichtet sie in ihrer gewohnten fesselnden Schreibweise, wie Simon tickt und über Laura, die sich als die Schuldige ansieht, herrscht. Ebenso nachvollziehbar wurde dargestellt, wie Ben behutsam hinter die Fassaden blickt und Lauras Vertrauen gewinnt.Ein Buch, was gleichermaßen fesselt und berührt und auch nachhaltig emotional beschäftigt. 

    Mehr
  • eine romantische Lovestory verbunden mit einer schwierigen Thematik, die großartig umgesetzt ist

    Herz oder Vernunft?

    aly53

    07. November 2016 um 00:50

    Sowie ich in die ersten Zeilen einstieg, war ich vollkommen gefesselt, entsetzt und hab mit mir gekämpft und gerungen. Denn schon in den ersten Zeilen merkt man recht deutlich, worauf das Ganze hinauszielen würde. Was der eigentliche Kernpunkt ist und dieser ist ungeheuer qualvoll, schmerzlich und treibt uns an unsere eigenen Grenzen. Die Hauptperson hierbei ist Laura, eine wirklich wundervolle Protagonistin, die mir unheimlich ans Herz gewachsen ist. Ich konnte all ihre Verzweiflung, ihre Liebe und ihre Ängste spüren. Sie hat mich mitgerissen und ist mir tief unter die Haut gegangen. Es passiert nicht häufig, daß mich ein Buch so extrem berührt, wie es dieses geschafft hat. Im Laufe des Buches macht sie eine sehr große Entwicklung durch, die deutlich spürbar ist. Lauras Leben ist nicht einfach, es fordert ihr einiges ab. Sie kämpft tagtäglich mit sich selbst und ihrer Ehe, zudem muss sie aufpassen, das alles so wirkt wie es sein soll. Ein täglicher Drahtseilakt, der sie immens fordert. Was ist Schein, was ist Sein? Hierbei greift die Autorin eine sehr wichtige Thematik auf, die oft nicht greifbar ist. Oft ist es auch so, daß man lieber die Augen davor verschließt. Doch wie genau weiß man wirklich was hinter geschlossenen Türen vor sich geht? Möchte man eingreifen, kann man es? Dabei zeigt sie aber auch sehr deutlich die positiven Seiten aus. Denn nicht alles ist immer schwarz, es gibt auch Momente voller Leidenschaft und Intensität , die alles in einem völlig neuen Licht erscheinen lassen und dadurch spürt man all diese Energie, diese Leidenschaft und Hingabe. Es gab Momente zwischen den beiden, die haben mich wirklich in höhere Sphären gezogen und das auf sehr geschmackvolle Art und Weise. Doch man spürt auch die Kontrolle, die Düsterheit und vor allem die drückende und traurige Stimmung die hier einhergeht. Das lässt das Ganze viel tiefer erscheinen. Doch wieviel Qualen kann ein Mensch erleiden? Ich hab so viel mit Laura gelitten, daß es mir fast das Herz zerrissen hat. Es ist unglaublich welches Martyrium einem hier geboten wird. Denn es gibt noch mehr Gefilde die man hier durchläuft. Kann es noch schlimmer werden? Oh ja, es kann und wie. Man spürt es am eigenen Leib und hofft und bangt dabei so unglaublich mit. Doch nicht nur um Laura geht es hier. Es geht auch um Ben, ein junger Mann, der mit deutlichen Ecken und Kanten versehen ist. Er ist sehr charmant, sexy und versteht es die Frauen zu berühren mit seiner Art, das Leben zu bestreiten. Doch auch Ben hat sein Päckchen zu tragen. Im neuen Roman der Autorin merkt man recht deutlich wie sie sich weiterentwickelt hat. Sie greift wie gewohnt schwierige Themen auf, sie zeigt aber auch recht deutlich, was das mit den Menschen selbst und denen in ihrer Umgebung anstellt. Zugleich macht sie auch auf sehr eindringliche Art und Weise auf andere wichtige Themen aufmerksam, was ich als sehr gelungen empfinde. Es ist eine wahre Achterbahntalfahrt, die man hier durchläuft. Man weiß nicht, soll man weinen, lachen oder mit der Faust gegen die Tür schlagen. Ich war so unglaublich zornig, hätte am liebsten eingegriffen. besonders das Ende hat mich einige Nerven gekostet und war unheimlich adrenalingeladen. Ja und der Abschluss ist wirklich toll geworden. Ich liebe es einfach und möchte es jedem ans Herz legen. Denn es ist eine romantische Lovestory gespickt mit viel Schmerz, Qualen und Verzweiflung. Hierbei erfahren wir die Perspektive von Laura und Ben, was Ihnen mehr Raum und Tiefe schenkt. Die Charaktere sind alle sehr ausdrucksstark, authentisch und nehmen für sich ein. Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet. Die Atmosphäre ist drückend, düster, schafft es jedoch immer wieder Licht hineinzubekommen. Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten. Der Schreibstil ist fließend und stark einnehmend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten. Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.

    Mehr
  • ein Roman, der mich emotional sehr berührt hat

    Herz oder Vernunft?

    Manja82

    05. November 2016 um 14:44

    KurzbeschreibungWie viel kann die Liebe ertragen, ehe sie zerbricht?Auf den ersten Blick scheint Laura ein tolles Leben zu führen. Sie ist verheiratet mit einem Mann, der nicht nur gut aussieht, sondern auch noch erfolgreich ist, hat einen Job, der sie erfüllt, und einen großen Freundeskreis. Alles könnte gut sein - doch der Schein trügt. Hinter Simons charismatischer Fassade befinden sich schwarze Löcher, die größer werden, je länger die beiden zusammen sind. Wut wird zu seinem ständigen Begleiter, und er überschreitet jede Grenze, um seine Frau zu erniedrigen. Immer und immer wieder verzeiht sie ihm. Die Angst, plötzlich vor dem Nichts zu stehen und ihr verzweifelter Glaube an das Gute in Simon hindern sie daran, Konsequenzen zu ziehen. Erst als Ben in ihr Leben tritt, scheint es jemanden zu geben, dem sie sich öffnen kann. Doch der neue Mann ist ein Dorn in Simons Auge. Als es dann auch noch zu einem erschütternden Zwischenfall kommt, spitzt sich die Situation zu. Laura beginnt, ihre Gefühle zu hinterfragen. Doch ist es dafür bereits zu spät?(Quelle: amazon)Meine Meinung„Herz oder Vernunft?“ stammt von der Autorin Emma S. Rose. Vor diesem Roman kannte ich bereits einen anderen Roman der Autorin, der mir bereits gut gefallen hat. Nun war ich sehr gespannt auf ihr neuestes Werk und begann neugierig mit dem Lesen.Laura ist die Protagonistin dieser Geschichte. Mir hat sie sehr gut gefallen. Sie ist authentisch beschrieben, als Leser kann man ihre Emotionen und Gefühle sehr gut nachempfinden. Und das sind keinesfalls wenige. Sie hat mich wirklich sehr berührt mit all ihren Facetten. Lauras Leben ist nicht gerade leicht für sie, es hält immer wieder neue Dinge für sie bereit. Sie entwickelt sich im Verlauf der Handlung sehr gut und vor allem nachvollziehbar.Ben ist der männliche Charakter der Geschichte. Auch er hat ein ziemliches Päckchen zu tragen. Ben ist ein sehr charmanter Mann, der zudem wirklich gut aussieht. Auch ihn habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen und wollte mehr über ihn erfahren.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und sehr leicht zu lesen. Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen, konnte den Roman nicht zur Seite legen bis ich ihn fertig gelesen hatte. Ich war komplett im Geschehen gefangen, habe kurzzeitig alles um mich herum vergessen und bin erst am Ende wieder aufgetaucht.Geschildert wird das Geschehen abwechselnd aus den Perspektiven von Laura und Ben. Man lernt beide so noch besser kennen und kann ihre Gedanken und Gefühle noch viel besser nachvollziehen.Die Handlung hat mich sehr berührt und bewegt. Ich habe gelacht, geweint, die hier eingebrachten Emotionen haben mich auf eine Achterbahnfahrt geschickt. Es ist aber gleichzeitig auch eine Liebesgeschichte, die durchaus auch romantische Szenen beinhaltet.Das Ende ist emotional und sehr bewegend. Es ist aber wirklich gelungen, es passt, wackelt und hat Luft. Nachdem ich den Roman beendet hatte brauchte ich ein wenig Zeit für mich, musste das Gelesene sacken lassen.FazitAlles in Allem ist „Herz oder Vernunft?“ von Emma S. Rose ein Roman, der mich emotional sehr berührt hat.Authentische Charaktere, ein flüssig und angenehm zu lesender Stil der Autorin sowie eine Handlung, die zum einen eine Gefühlsachterbahn offenbart aber auch gleichzeitig eine richtig schöne romantische Liebesgeschichte beinhaltet, haben mich wunderbar unterhalten und auf ganzer Linie überzeugt.Unbedingt lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks