Emma S. Rose Lina - Leben mit Hoffnung

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(8)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lina - Leben mit Hoffnung“ von Emma S. Rose

Es ist geschafft. Lina ist ihrem Peiniger endgültig entkommen. Die vergangenen Ereignisse stecken ihr noch tief in den Knochen, doch nun kann sie endlich in die Zukunft blicken. Dummerweise beinhaltet diese noch einige unangenehme Dinge. Da nun die Polizei im Spiel ist, muss sie sich den Befragungen stellen, was sie mit schmerzhaften Erinnerungen und Unsicherheit konfrontiert. Die Angst vor dem Prozess ist allgegenwärtig. Hinzu kommt die Auseinandersetzung mit der Tatsache, dass nun jeder über ihre Vergangenheit Bescheid weiß. Zum Glück hat sie Eric, der sie nach wie vor bedingungslos unterstützt. Und während sie versucht, die schönen Ereignisse zu genießen, ihre Zukunft ohne Angst zu planen und gleichzeitig die Vergangenheit zu bewältigen, realisiert sie immer mehr, dass es auch Menschen gibt, auf die man sich verlassen kann. Schafft sie es, ihre Träume zu verwirklichen? ACHTUNG: Hierbei handelt es sich um die (nahtlose) Fortsetzung von "Lina - Hoffnung auf Leben"

Ich war schon vom ersten Buch über Lina total begeistert und auch diesen zweiten Teil konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen.

— -Bookbutterfly-
-Bookbutterfly-

Tolles Buch, allerdings kommen mir die Gefühle sehr einseitig rüber. Tiefgründing & das alles mit einem schönem Ende. Leben mit Hoffnung

— bockzilla
bockzilla

Schon den ersten Teil hab ich nicht aus der Hand legen können. Endlich mal ein Roman der sich mit dem Leben Beschäftigt

— Majuceha
Majuceha
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ich kann nur sagen „Danke Emma“ für dieses wunderbare Buch.

    Lina - Leben mit Hoffnung
    -Bookbutterfly-

    -Bookbutterfly-

    26. June 2016 um 18:07

    Ich war schon vom ersten Buch über Lina total begeistert und auch diesen zweiten Teil konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.Im ersten Teil habe ich total mit Lina mitgelitten und habe mich so darüber gefreut, dass sie mit Eric einen so tollen Mann an ihre Seite bekommt und sich aus den Fängen ihres Stiefvaters befreien kann.Im zweiten Teil erfahren wir nun wie es weitergeht mit Lina und Eric. Lina kann in diesem Buch dank der Hilfe von Eric und seiner Familie mit der Vergangenheit abschließen und glücklich werden, auch wenn der Weg dorthin noch steinig ist. Eric ist wirklich wie ein Fels in der Brandung für Lina und steht ihr bei diesem steinigen Weg immer zur Seite.Dieses Buch ist einfach unglaublich toll geschrieben. Man durchlebt beim Lesen richtig die Gefühle, die in Lina, aber auch in Eric vorgehen. Ich kann nur sagen „Danke Emma“ für dieses wunderbare Buch.

    Mehr
  • Teil 2 muss sich nicht verstecken

    Lina - Leben mit Hoffnung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. October 2015 um 15:19

    Teil 2 mit Lina ist noch ergreifender als Teil 1 wie ich finde, Lina findet nun ihren Weg und versucht mit einer Menge Kraft sich selbst und den Weg zu finden. Schwache Momente voller Angst und Panik gehören auch dazu. Es hat mich tief bewegt dieses Buch zu lesen und Lina auf ihrem Weg aus der Hölle begleiten zu dürfen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr authentisch und ergreifend, ich habe regelrecht mit gefiebert. Dennoch ist das Buch nix für schwache Gemüter, weil es sich mit einem sehr ernsten, schlimmen Thema beschäftigt.

    Mehr
  • Hervorragende Fortsetzung der Geschichte....

    Lina - Leben mit Hoffnung
    Peanuts1973

    Peanuts1973

    14. May 2015 um 18:06

    Behutsam beschreibt die Autorin das Leben nach dem MIßbrauch. Obwohl Lina ihrem Peiniger entkommen ist, gestaltet sich die Zukunft schwierig. Immer wieder treten Angst und Unsicherheiten in Linas Leben. Man merkt richtig, wieviel Herzblut die Autorin in diese Fortsetzung gesteckt hat. Wie Teil 1 hat mich auch Teil 2 vollständig überzeugt. Der Schreibstil ist sowohl fesselnd (wieder einmal wurde mir eine Nacht Schlaf "geraubt") als auch emotional gehalten, die Handlungen und Gedanken wurden detalliert und nachvollziehbar dargestellt. Auch für diesen Teil sehr verdiente 5 Sterne und eine absolute Leseerfahrung. Großes Kompliment an die Autorin :)

    Mehr
  • Optimistische Fortsetzung

    Lina - Leben mit Hoffnung
    Buchdaisy

    Buchdaisy

    28. April 2015 um 17:44

    Nach der Rasanz des ersten Teils (Lina - Hoffnung auf Leben) ist im zweiten Band über Lina die Geschwindigkeit stark herab geschraubt. Das ist aber auch gut so. Lina braucht diese Entschleunigung, um ein wenig Ruhe und Stabilität in ihr Leben bringen zu können. Mit Marc an ihrer Seite und dessen wunderbaren, verständnisvollen Eltern, wird ihr eine reale Chance auf ein normales Leben gegeben. Jetzt stehen auch ganz banale Dinge im Vordergrund. Doch noch immer wirft die Vergangenheit große Schatten, kann sie ihr Glück nicht immer genießen. Man wünscht ihr, dass der räumliche Abstand und die Verurteilung ihres Peinigers zum Verarbeiten der traumatischen Ereignisse beitragen möge, und entlässt als Leser die beiden jungen Menschen optimistisch in die Zukunft, so wie es auch die Autorin tat. Ich habe beide Bücher sehr schnell gelesen, musste ihre Wirkung aber erst einmal ruhen lassen, ehe ich sie bewerten konnte. Da ich mich selbst für ein Buchprojekt mit dem Thema beschäftigt habe, ging es mir sehr nahe! Vielen Dank an die junge Autorin für diese beiden tollen Bücher!

    Mehr
  • Einfach ein wunderbares Werk

    Lina - Leben mit Hoffnung
    Majuceha

    Majuceha

    08. April 2015 um 12:34

    Ich bin gerade mit dem zweiten Teil fertig geworden und ich muss sagen, wie schon einige zuvor hier, dass dieses Buch einfach toll ist. (Gelungene Fortsetzung, des ersten Buches) Nicht nur, dass sich das Buch mit den wirklichen Problemen des Lebens befasst, es ist auch sehr authentisch verfasst. Schon im ersten Teil habe ich, wie viele andere, die dieses Buch gelesen haben, auch mitgefiebert, mitgelitten und war doch dankbar, dass Lina so jemanden wie Eric an ihrer Seite hatte. Viele betroffene hätten sich auch einen Eric bzw eine "Familie Jansen" gewünscht, denke ich. Eric hat wirklich sehr viel Geduld und auch er leidet unter der Situation. Er und seine Familie geben Lina viel halt und eine Schulter zum anlehnen. Nichtsdestotrotz ist es eben auch so, dass es einige Situationen gibt durch die Lina alleine gehen muss und auch will. Ich will auch gar nicht zu viel vom Inhalt verraten, ehrlich gesagt weiß ich auch nicht wie, ohne direkt zu spoilern. Ich kann nur sagen, liebe Emma, ich finde dieses Buch einfach nur wunderbar durch dich finden vielleicht mehr Menschen dazu sich etwas mehr zu öffnen und Glauben daran, dass es auch anders ausgehen kann, wie erwartet. Ich habe dieses Buch jedenfalls sehr genossen und ich konnte mich sehr gut in ihre Situation hineinversetzen. Danke für diese tollen Lesestunden. Für mich an euch eine klare Leseempfehlung. <3 <3 <3

    Mehr