Azurblau für zwei

von Emma Sternberg 
4,4 Sterne bei49 Bewertungen
Azurblau für zwei
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

VanessasBibliotheks avatar

Sommerlich und zwei interessante Gesichten

Lesefeuers avatar

Perfekt für den Sommer

Alle 49 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Azurblau für zwei"

Ein Sommer auf Capri. Zwei Herzen im Glück.

»Ein Sommer auf Capri. Persönliche Assistentin für Recherche- und Schreibarbeiten gesucht« Als Isa diese Anzeige liest, ist sie gerade an einem seelischen Tiefpunkt angekommen. Also packt sie kurzentschlossen ihre Koffer, fliegt nach Capri und findet sich in einer wunderschönen Villa am Meer wieder. Hier lebt die glamouröse Schriftstellerin Mitzi, die mit über 80 ihre Erinnerungen aufzeichnen möchte. Während der Arbeit an dem Buch kommt Isa zur Ruhe - und Mitzi wird immer aufgewühlter. Denn tief in ihrer Erinnerung verbirgt sich eine große Liebe, die nie erfüllt wurde …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453422117
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Heyne
Erscheinungsdatum:14.05.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 14.05.2018 bei Random House Audio erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne27
  • 4 Sterne16
  • 3 Sterne5
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    VanessasBibliotheks avatar
    VanessasBibliothekvor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Sommerlich und zwei interessante Gesichten
    Ein gutes Sommerbuch

    Ich will nach Capri sofort!!! Schade, hat nicht geklappt xD

    Das Buch macht so viel Laune auf einen Urlaub und ist auch eine super Sommerlektüre!

    Am Anfang tat mir Isa richtig leid, denn Emma Sternberg stellt ein Drama immer an den Anfang und man möchte die Protagonistin einfach nur daraus holen. Aber zum Glück entwickelt sich die Geschichte ja noch zum Guten. Isa verschlägt es nach Capri, wo sie einer Autorin hilft, ihre Memoiren zu verfassen. Mitzi hat natürlich einiges zu erzählen. Aber auch Isa´s Privatleben kommt nicht zu kurz. Am besten finde ich die Geschichte von Mitzi und ihrer unerfüllten Jugendliebe. Auch Isa lässt das keine Ruhe und gemeinsam gehen sie auf die Suche. Total toll!

    Das Buch hat mir gut gefallen und war auch schön zu lesen. Allerdings fand ich "Fünf am Meer" von der Autorin ein bisschen besser. Denn hier hatte ich zeitweise nicht so den Drang weiterzulesen. Deswegen gibt es auch einen Punkt Abzug. Aber dennoch hat das Buch mich gut unterhalten und für Zwischendurch, grade zum Sommer und zum Strand eine passende Lektüre.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Tinkerbooksandmores avatar
    Tinkerbooksandmorevor 16 Tagen
    Ein Sommermärchen der besonderen Art...

    ... hat den Weg zu mir nach Hause gefunden und mich so sehr begeistert, dass ich richtig traurig war, als ich gestern die letzte Seite gelesen habe.
    Es ist ein Buch mit so vielen Emotionen und Gefühlen, dass ich es zwischendurch zur Seite legen musste, um einmal tief durchzuatmen.
    Themen wie „Unfruchtbarkeit“, „Trennung“, „Liebe“ und „Verlust“ werden in dem Buch sensibel behandelt.
    Isa, die Hauptprotagonistin, wünscht sich nichts sehnlicher als ein eigenes Baby und versucht alles, um mit ihrem Freund Alex eine Familie zu gründen. Aber das Glück scheint nicht auf ihrer Seite zu sein: Isa wird und kann auch nicht schwanger werden. Doch anstatt Alex bei ihr bleibt, um den Schmerz und die Trauer gemeinsam mit ihr zu verarbeiten, trennt er sich von ihr. Für Isa bricht eine Welt zusammen, die sie nur mühselig zusammenhalten kann.

    Ein Jahr später sieht Isa ihn in ihrem Lieblingscafé, zusammen mit einer Frau an seiner Seite, die zu ihrem Entsetzten auch noch schwanger ist.
    Isa hätte nicht gedacht, dass ihr jetziges Leben schlimmer werden könnte. Aber als Alex ihr dann auch noch sagt, er ziehe in dieselbe Straße, ist für Isa endgültig „Schluss“.
    Sie flieht nach Hause und versucht alles, um die Begegnung mit Alex zu vergessen.
    Ein Besuch bei ihrer guten Freundin soll ihr Klarheit bringen, doch erst eine Zeitungsannonce bringt sie auf den Weg in ein neues Leben.

    Capri – eine italienische Felseninsel im Golf von Neapel – schafft es ihrem Leben wieder einen Sinn zu geben.
    Der Grund: Mitzi, die glamouröse Schriftstellerin, braucht Hilfe bei ihren Memoiren und Isa, die beruflich aus der Buchbranche stammt, ist für diesen Job sehr gut geeignet. Das jedenfalls findet Mitzi, als sie auf die Bewerbung eingeht.

    Auf Capri lernt Isa sehr viele neue Leute kennen. Auch Luca ist eine dieser Personen. Von Beruf ist er Inselpolizist und auch wenn der Anfang zwischen den beiden nicht ganz so verläuft, wie sie es wohl beide erhofft haben, freunden sie sich doch sehr schnell an. Luca zeigt ihr die Insel, sein Stammcafé und Isa erzählt ihm dafür etwas aus ihrem Leben. Die beiden Protagonisten ergänzen sich in vielerlei Hinsicht und ich habe Luca richtig lieb gewonnen in dem Buch. Mit seiner lustigen Art schafft er es immer wieder, Isa zum Lachen bringen und ich glaube, dass Luca einer der Menschen ist, die Isa wieder richtig ins Leben brachte.
    Weg von den ganzen traurigen Ereignissen, die sie mit Alex erlebt hat und weg von den Zweifeln, die sie selbst immer wieder plagten.

    Geschrieben ist das Buch aus Isas Sicht. Es gefiel mir sehr gut und auch wenn die Erzählungen von Mitzi sehr lang waren, so war ich genauso von ihrer Geschichte gefesselt, wie es auch Isa war.
    Wie Mitzi davon erzählte, wie sie ihrer ersten Liebe begegnete, wie ihr Vater sie voneinander trennte und wie sie ihn wiederfand.
    Jeder Aspekt wurde so gut beschrieben, dass es ein Leichtes war, mir die unterschiedlichsten Gegebenheiten bildlich vorzustellen.

    Die Autorin hat die Charaktere sehr lebendig beschrieben, das hat mir das Lesen sehr erleichtert und die Themen, die dabei anspricht (Die könnt ihr oben noch einmal nachlesen) sind auch sehr aktuelle Themen.

    Für mich ist „Azurblau für zwei“ mein Sommerbuch 2018.

    Zusätzlich findet ihr in dem Buch zwei wunderbare Rezepte. Einmal ein Getränk mit Zitronen und ein Mittagsgericht mit Tomaten, Basilikum und Knoblauch.
    Wenn ihr Neugierig seid, solltet ihr einen Blick ins Buch werfen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lesefeuers avatar
    Lesefeuervor 19 Tagen
    Kurzmeinung: Perfekt für den Sommer
    [Rezension|Werbung] „Azurblau für Zwei“ von Emma Sternberg

    „Azurblau für Zwei“ ist ein Roman von Emma Sternberg und erschien 2018 im Heyne Verlag.

    »Ein Sommer auf Capri. Persönliche Assistentin für Recherche- und Schreibarbeiten gesucht« Als Isa diese Anzeige liest, ist sie gerade an einem seelischen Tiefpunkt angekommen. Also packt sie kurzentschlossen ihre Koffer, fliegt nach Capri und findet sich in einer wunderschönen Villa am Meer wieder. Hier lebt die glamouröse Schriftstellerin Mitzi, die mit über 80 ihre Erinnerungen aufzeichnen möchte. Während der Arbeit an dem Buch kommt Isa zur Ruhe - und Mitzi wird immer aufgewühlter. Denn tief in ihrer Erinnerung verbirgt sich eine große Liebe, die nie erfüllt wurde …

    Meine Meinung:
    Nachdem „Fünf am Meer“ zu eins meiner Jahreshighlights damals gehört hat, habe ich mich tierisch auf den neuen Roman von Emma Sternberg gefreut. Das Cover finde ich wieder richtig klasse und es freut mich, dass es mit „Fünf am Meer“ so gut harmoniert. „Azurblau für Zwei“ ist wirklich eine tolle Sommerlektüre. Man wird in das malerische Capri entführt und lebt die Geschichten von Isa und Mitzi. Ich habe mir eigentlich was ganz anders vorgestellt, bzw war ich recht überrascht über die Wendung im Buch. Damit hatte ich nicht gerechnet aber das hat es irgendwie nochmal richtig spannend für mich gemacht und mich richtig an das Buch gefesselt. Mit viel Feingefühl behandelt Emma Sternberg ernste Themen, die sie aber wunderbar in der Geschichte verpackt. Ich bin völlig abgetaucht im Buch und in die Geschichte. Die Kapitel waren für mich angenehm kurz, aber dennoch fand ich „Fünf am Meer“ noch einen Tacken schöner. Trotzdem: Ein sehr berührendes Buch mit einer tollen Sommergeschichte!

    Emma Sternberg wurde 1979 in Hamburg geboren. Nach acht Semestern Medienwissenschaft hat sie einen Job beim Radio bekommen und ihre Magisterarbeit nie zu Ende geschrieben, was sie bis heute bereut - wenn auch nur ein bisschen.

    Fazit: 4 Sterne.

    Ich möchte mich recht herzlich bei der Randomhouse Verlagsgruppe bedanken, die mir dieses Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Kaddiesbuchwelts avatar
    Kaddiesbuchweltvor einem Monat
    Kurzmeinung: Leider nicht das was ich erwartet habe
    Guter Anfang, schwacher Rest

    Erstmal vielen Dank an das  Bloggerportal und dem Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

    Aufmerksam bin ich auf das Buch geworden, durch das bunte und sommerliche Cover. Die Inhaltsangabe hörte sich vielversprechend an und ich konnte es nicht erwarten, dass Buch zu beginnen.

    Der Schreibstil ist selbstironisch und leicht zu lesen. Isa, die Protagonistin, war mir sofort sympathisch und ich hatte Spaß am lesen.

    Die Begeisterung hielt leider nicht lange an. Die Geschichte hat Potenzial und Mitzi ist einfach das Highlight des Buches. Durch den liebenswerten und leichten Schreibstil und die tolle Ausarbeitung der älteren Dame, gerät aber Isa und ihre Unfruchtbarkeit komplett in den Hintergrund. Auch die Liebschaft mit Luca ist für mich überstützt und wenig nachvollziehbar.

    Vor allem stach ins Auge, wie langatmig das Buch von Kapitel zu Kapitel wurde. Mitzis Vergangenheit war interessant und spannend. Aber immer wenn es richtig spannend wurde und man mehr wissen wollte, kam ein Cut. Danach folgten ein bis zwei Kapitel langatmiger, innerer Dialoge von Isa, die das Lesen erschwerten. Dann begann der Spannungsbogen sich wieder aufzubauen und als es richtig toll wurde, kam wieder eine Unterbrechung. Und das zieht sich durch das gesamte Buch.

    Meines Erachtens ist das richtig schade, denn das zog das Buch unnötig in die Länge. Das Setting in Capri fand ich wiederum schön. Durch die lebhaften und bildlichen Beschreibungen der Umgebung, hatte man wirklich den Geruch von frischen Zitronen und Gewürzen in der Nase. Aber auch das tröstet nicht über den verlorenen Spannungsbogen hinweg.

    Bewertung:

    "Azurblau für Zwei" ist ein leichter Sommerroman für den Urlaub. Leider verging einem die Lust zu lesen, durch die langatmigen, inneren Dialoge und Gedankengänge der Protagonistin. Toller Schreibstil, lebendig und bildhaft geschrieben. Aber leider fehlte das gewisse Etwas. 

    Deswegen gebe ich dem Buch 3 von 5 Sternen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BooksAndFilmsByPatchs avatar
    BooksAndFilmsByPatchvor einem Monat
    Kurzmeinung: Nicht ganz rund; aber unterhaltsam.
    Nicht ganz rund, aber unterhaltsam.

    Emma Sternberg hat mir ja bereits den Sommer 2016 total versüßt mit ihrer damaligen Neuerscheinung "Fünf am Meer". Umso größer war die Vorfreude auf dieses Werk hier. Nur leider gabs auch ein bisschen was zu meckern. Was genau mich dazu veranlasste, dem Buch nur 3.5 Sterne zu geben, gibt's *hier* nachzulesen :)

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    SarahDenises avatar
    SarahDenisevor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein wunderschöner Sommerroman, voller Liebe, Sehnsucht, Hoffnung und *seufz* einfach schön... :-)
    „Azurblau für Zwei“ oder „Mein Sommer auf Capri, der alles verändert...“ ;-)

    In „Azurblau für Zwei“ lernen wir Isa kennen. Isa ist ein Berliner-Mädchen, Buchhändlerin aus Leidenschaft und sehr glücklich mit ihrem Freund Alex. Naja, sie war glücklich mit ihrem Freund Alex, bis sie es endgültig aufgeben mussten ein Kind zu kriegen, denn dies wollte nicht klappen, egal wie. Da Alex jedoch auf diesen Wunsch nicht verzichten konnte und Isa tot unglücklich war, zerbrach die Beziehung von ihr und Alex. Immerhin hatte sie noch ihren Job in der kleinen Buchhandlung, bis ihre Chefin sich unsterblich in einen Spanier verliebte und auswanderte und die Buchhandlung schloss...

    Ihr merkt schon, bei Isa läuft es im Moment nicht so toll....

    Als Isa dann morgens in der Zeitung eine Stellenanzeige findet, in der eine Person zum Schreiben der Memoiren gesucht wird, auch noch auf Capri, schreibt sie kurzerhand eine Bewerbung. Isa, die sonst alles plant und eigentlich nichts spontanes macht, sondern lieber alltägliches macht, bewirbt sich auf eine Stelle auf Capri!?

    Nachdem sie die Bewerbung abgeschickt hat, fragt sie sich warum sie dies eigentlich gemacht hat, aber andererseits hält sie aktuell nichts in Berlin. Ihr Job im Zeitungsladen ist schrecklich, ihre Freundinnen sind mit ihren Kindern beschäftigt und Alex hat eine Freundin, die schwanger ist, also weg von Berlin!

    Allerdings hat sie nicht damit gerechnet eine Zusage zu bekommen und dann auch noch von einer großen Autorin! Kurzerhand sagt sie ja und bricht ihre Zelte vorerst in Berlin ab und reist nach Capri in Italien.

    In Italien lernt sie nicht nur die etwas schrullige Autorin Mitzi kennen, sondern auch ganz viele, liebevolle Menschen, die ihr Herz erwärmen und Luca, Luca der Inselpolizist.

    Nach und nach findet Isa nicht nur neue Freunde und die Liebe zu einer Insel, sondern auch Mitzi´s Vergangenheit und sich selbst und vielleicht noch mehr!?

    Dieses Buch hat es mir wirklich angetan!

    Der Klappentext hat mich direkt angesprochen, denn was könnte spannender sein, als einer Autorin zu helfen ihre Memoiren zu schreiben? Zudem soll diese Schreib- und Recherchearbeit auch noch auf Capri statt finden, wer hätte sich da nicht direkt beworben?

    Dass es sich bei Isa um eine Buchhändlerin handelt wusste ich anfangs nicht, aber dies hat mir natürlich nur noch mehr gefallen, auch wenn Isa mir unendlich leid tat. Sie hat wirklich schon einiges hinter sich bringen müssen und verdient eine Auszeit und die Auszeit aus Capri ist wundervoll! Nicht nur, dass sie ihr Glück eventuell findet, sie hilft auch noch Mitzi an das Glück und die Liebe zu glauben!

    Emma Sternberg hat Capri so unglaublich schön beschrieben, dass ich mal wieder das Tablet zur Hand nahm und anfing zu googeln und Capri ist wirklich wunderschön. Es ist bereits das zweite Buch, dass mich von den Beschreibungen der Umgebung so gefangen nimmt, dass ich mir fest vorgenommen habe mal nach Capri zu reisen!

    Über das Ende des Buches musste ich etwas schmunzeln, denn es ist glaub ich nicht so, wie es jeder erwartet.. aber gerade das gefällt mir sehr!

    Ich hoffe ich habe von dem Buch noch nicht zu viel verraten, aber eins kann ich euch vergewissern: Das Buch nimmt euch mit auf eine Reise und weckt nicht nur Urlaubsstimmung in euch, sondern lässt euch auch die Zitronenbäume in Mitzi´s Garten riechen! :-)

    Unbedingt, unbedingt lesen!


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Saskia_Reinholds avatar
    Saskia_Reinholdvor 2 Monaten
    Urlaubsfeeling

    Das Cover ist schön knallig und bunt gestaltet, was für mich einen fröhlichen, sommerlichen Eindruck hinterlässt und mir sehr gut gefällt.

    Im Inlay findet man vorn und hinten jeweils ein Rezept zum Nachmachen, was auch in dem Buch drin vorkommt.

    Das Buch handelt von einer Person, die gerade ihren wundervollen Job in einer Buchhandlung niederlegen musste, da ihre Chefin ausgewandert ist. Nun sucht die Protagonistin Isa nach einem neuen Job, der bald zu einem wundervollen Abenteuer beginnt.

    Sie findet eine Announce, wo eine Schriftstellerin eine Assistentin sucht, daraufhin hat Isa sich gemeldet und wird genommen und prompt geht es für sie nach Capri ins wundervolle Italien.

    Sie erlebt dort ein riesieges Abenteuer mit Mitzi, der Schriftstellerin und findet sogar noch ihr großes Glück und eine neue Liebe bahnt sich an.

    Eine sehr tolle leichte Geschichte, die einen sofort in Urlaubsfeeling versetzt und dorthin zieht, weil man gerne miterleben möchte wie es ihr geht. Der Schreibstil ist locker und die Geschichte lässt sich in einem Ruck lesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    RAMOBA79s avatar
    RAMOBA79vor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein schöner, leichter Liebesroman, der perfekt im Sommer gelesen werden kann.
    Ein Sommer auf Capri...

    Inhalt:
    »Ein Sommer auf Capri. Persönliche Assistentin für Recherche- und Schreibarbeiten gesucht«
    Als Isa diese Anzeige liest, ist sie gerade an einem seelischen Tiefpunkt angekommen. Also packt sie kurzentschlossen ihre Koffer, fliegt nach Capri und findet sich in einer wunderschönen Villa am Meer wieder. Hier lebt die glamouröse Schriftstellerin Mitzi, die mit über 80 ihre Erinnerungen aufzeichnen möchte. Während der Arbeit an dem Buch kommt Isa zur Ruhe - und Mitzi wird immer aufgewühlter. Denn tief in ihrer Erinnerung verbirgt sich eine große Liebe, die nie erfüllt wurde …

    Das Buch ist gut und flüssig geschrieben. Der Schreibstil ist so leicht, dass das Lesen richtig spass macht. Die Geschichte spielt anfangs in Deutschland, geht dann auf Capri weiter. Ich finde die Charaktere wirklich gelungen, besonders Mitzi gefällt mir richtig gut, die nach und nach aufblüht. Isa geht fort aus Deutschland, da Sie es nicht ertragen kann, ihrem Ex über den Weg zu laufen, der mit seiner neuen Freundin ein Kind erwartet. Das, was Sie auch haben wollte, aber nie geklappt hat. Es ist so herrlich zu lesen, was Isa mit Mitzi zusammen erlebt und was Isa alles für Mitzi tut. Nachdem sich scheinbar alles dem Guten wendet, passiert jedoch etwas, was Isa mal wieder zweifeln lässt und ob sich da noch was retten lässt, bleibt offen. Ich verrate aber nix, denn diese Geschichte müsst ihr einfach lesen. Es macht einfach Spaß die Verwandlung von Mitzi und Isa zu lesen.

    Kommentieren0
    120
    Teilen
    tinstamps avatar
    tinstampvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Ein kurzweiliger Sommerroman mit italienischem Flair, der stark beginnt, aber meiner Meinung leider stark nachlässt.
    Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt...

    Bewertung: 3 1/2 Sterne

    Isa's Leben scheint sich in tausend Scherben aufzulösen. Nachdem ihr Mann und sie ihren Kinderwunsch nach diversen Behandlungen ad acta gelegt haben, zerbricht die Ehe daran. Isa Freundinnen hingegen erwarten der Reihe nach Nachwuchs und ziehen von Berlin Mitte in die Vororte. Der geliebte Job in der Buchhandlung ist ebenfalls Geschichte, nachdem ihre Chefin in Rente geht und auswandert. Der neue Job in einem Zeitungskiosk ist alles andere als aufregend. Als Isa erfährt, dass ihr Exmann mit der neuen Freundin Zwillinge erwartet ist sie am Tiefpunkt angelangt. Eine Annonce in der Sonntagszeitung bringt sie schlussendlich auf neue Gedanken und sie fasst den Entschluss ihr Leben wieder in die Hand zu nehmen und etwas zu verändern. Sie antwortet auf die Annonce, bekommt den Job und bricht in den Süden auf, zur die Sonneninsel Capri. Dort erwartet sie Mitzi, eine glamuröse alte Dame, die vor Jahren einige Bestseller schrieb und nun an ihren Memoiren arbeitet. Dabei soll ihr Isa helfen...

    Der Einstieg in den Roman gefiel mir sehr gut. Isa tat mir unheimlich leid und ich konnte ihre Verzweiflung richtig fühlen. Ihre Ankunft auf Capri hat die Autorin sehr lebenig beschrieben. Das azurblaue Meer, der Duft von Rosmarin und der Geschmack des Limoncellos auf der Zunge....Sommerfeeling pur! Das Haus, die Villa Azzurra, ist ein Blütenmeer und wird von Massimo, dem langjährigen Freund der Hausbesitzerin und Gärtner, gepflegt. Isa verliebt sich in das Haus und die Insel und findet auf diesem Fleckchen Erde wieder zu sich. Dabei erfährt der Leser nebenbei die Lebensgeschichte von Mitzi, die Isa für sie abtippen soll. Es kommen die Erinnerungen an ihre Jugendzeit und die erste große Liebe hoch, ebenso wie ihre Erfolge und der Glanz im Blitzlichtgewitter mit internationalen Stars. Doch auch von Enttäuschungen und Kummer ist die Rede. Mitzi setzt sich nach all den Jahren endlich damit auseinander. So kommen sich die alte Dame und Isa näher und werden trotz des großen Altersunterschied zu Freundinnen.

    Ab der Mitte kippte die Geschichte für mich etwas ins Kitschige und Vorhersehbare. Während die Handlung rund um Mitzi sich wirklich interessant liest, bleibt Isa blass. Irgendwie ist aus der sympathischen und einsamen Isa aus den ersten Seiten eine farblose 08/15 Figur geworden. Ebenfalls ging es mir mit der Romanze zu schnell. Die Gefühle zwischen Isa und Nico waren für mich nicht wirklich greifbar. Ganz besonders gestört hat mich, dass das Problem der Kinderlosigkeit nur oberflächlich angerissen und in diesem Falle durch Nico ins Lächerliche gezogen wurde. Leider kenne ich mich persönlich mit dem Problem aus, deswegen fiel mir besonders in diesem Abschnitt auf, dass sich die Autorin nicht näher mit der Problematik auseinandergesetzt hat. Das führt zu meinem Punkteabzug!

    Schreibstil:
    Der Roman lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Landschaftsbeschreibungen sind gelungen und sehr bildhaft. Die Schauplätze und die Figuren werden lebendig beschrieben. Die eingebauten italienischen Floskeln schaffen Lokalkolorit.

    Fazit:
    Ein kurzweiliger Sommerroman mit italienischem Flair, der stark beginnt, aber leider nachlässt. Ebenso bleibt Hauptprotagonistin Isa ab der Mitte auf der Strecke und Mitzi wird zum Liebling der Geschichte. Das Thema Unfruchtbarkeit/Kinderlosigkeit wurde von der Autorin zu oberflächlich behandelt und hat einen bitteren Nachgeschmack bei mir hinterlassen. Dem gegenüber steht die wunderbare Landschaftsbeschreibung und die Aussage zu mehr Mut und Selbstvertrauen.

    Kommentieren0
    28
    Teilen
    Bjjordisons avatar
    Bjjordisonvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr amüsant....
    Tolles Buch

    “Azurblau für zwei” ist mein erstes Buch der Autorin und ich fand es richtig amüsant. Bereits die Inhaltsangabe hat mir sehr gut gefallen.

    Es ist die Geschichte von Isa und Mitzi. Isa steht an einem entscheidenden Punkt in ihrem Leben und zwar hat sie ihren Job verloren und ihr Ex bekommt Zwillinge, als sie dann das Inserat sieht, dass eine persönliche Assistentin gesucht wird. So entschließt sie sich hier zu bewerben und landet kurz darauf auf Capri. Hier arbeitet sie nun für Mitzi, diese ist Schriftstellerin und will ihre Memoiren schreiben.

    Persönlich hat mir die Geschichte von Mitzi und Isa wirklich wunderbar gefallen, denn diese war amüsant und hat so richtig toll für kurzweilige Unterhaltung gesorgt. Manche Dinge fand ich zwar etwas vorhersehbar, was ich jetzt aber nicht so wild fand. Die Chemie von Mitzi und Isa hat einfach wunderbar gepasst und es war sehr schön zu verfolgen, wie sich die beiden gegenseitig helfen und animieren. Ich fand es auch sehr toll, dass die Liebe nicht zu kurz kommt.

    Das Setting in Capri war ja sowas von absolut gelungen. Der Charme springt regelrecht aus den Seiten und ich konnte mir die reizende Landschaft mit ihren Dörfern wirklich wunderbar vorstellen. Ich hatte so wirklich oft den Wunsch verspürt dorthin zu reisen.

    Die Charaktere waren sehr sympathisch und machten auf mich einen wirklich netten Eindruck. Hervorheben möchte ich hier im besonderen Mitzi. So eine tolle Person, die auch noch sowas von absolut authentisch wirkt. Ich bin wirklich schwer begeistert.

    Die Schreibweise war sehr locker und flüssig. Das Buch war richtig toll zu lesen und es ist ein wunderbares Sommerfeeling aufgekommen. Der Handlung konnte man wirklich wunderbar folgen, denn alles war sehr gut verständlich.

    Das Cover gefällt mir richtig gut und ich finde es passt wunderbar zum Inhalt des Buches.

    Zur Autorin:

    Emma Sternberg wurde 1979 in Hamburg geboren. Nach acht Semestern Medienwissenschaft hat sie einen Job beim Radio bekommen und ihre Magisterarbeit nie zu Ende geschrieben, was sie bis heute bereut – wenn auch nur ein bisschen.

    Quelle:  Verlag

    Fazit:

    5 von 5 Sterne. Toller, amüsanter Roman. Unterhaltsam, humorvoll und so richtig nett. Kann ich weiterempfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks