Fünf am Meer

von Emma Sternberg 
4,0 Sterne bei28 Bewertungen
Fünf am Meer
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Schildi_88s avatar

Was für eine Geschichte

Naddy111s avatar

Süße Story für zwischendurch :)

Alle 28 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fünf am Meer"

Willkommen im Sea Whisper Inn
Die frisch getrennte Linn erbt überraschend eine verwunschene Villa in den Hamptons. Diese ist bereits ziemlich in die Jahre gekommen — wie auch deren fünf Bewohner zwischen 69 und 75. Doch schnell fühlt Linn sich zwischen Granatapfel-Cocktails, Mittagsschläfchen und Renovierungsarbeiten ziemlich wohl. Wären da nicht dieser gut aussehende Journalist und der unumgänglich scheinende Hausverkauf ...
Britta Steffenhagen liest mit Humor und Gefühl.
(6 CDs, Laufzeit: 7h 11)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783837133530
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Random House Audio
Erscheinungsdatum:09.05.2016
Das aktuelle Buch ist am 09.05.2016 bei Heyne erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne8
  • 4 Sterne13
  • 3 Sterne7
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Schildi_88s avatar
    Schildi_88vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Was für eine Geschichte
    Was für eine Geschichte

    Die Geschichte "Fünf am Meer" von Emma Sternberg, bietet einfach alles. Linn wird von ihrem Freund betrogen und eigentlich ist sie schon immer alleine gewesen. Doch plötzlich erbt sie ein Haus. Aber schnell wird ihr bewusst das es auch hier einen Harken gibt. In dem Haus wohnen ältere Freunde von ihrer Tante. Sie fühlen sich wohl und jeder hat so seine Eigenarten, aber insgesamt sind sie eine lustige Truppe. Linn muss schnell an Geld kommen um das Haus wirklich zu behalten. Doch so einfach ist das nicht, da sie bereits im Minus ist. Zum Glück gibt es noch ihre verstorben Tante. Eine Geschichte mit ständigen Auf und Abs. Sie ist packend geschrieben und umwerfend gesprochend. Ich musste das ein oder andere Mal sehr schmunzeln. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet und einfach einzigartig. Was nicht zu letzt durch die tolle Stimme kommt. Der Hörer wird sofort in den Bann gezogen. Die Idee und verstrickten Zusammenhänge sind einfach genial kombiniert. 

    Ein tolles Hörbuch. 

    Kommentieren0
    10
    Teilen
    Nele75s avatar
    Nele75vor 7 Monaten
    Fünf am Meer (Hörbuch) von Emma Sternberg

    Die Geschichte beginnt eigentlich wie einige andere: Linn kommt früher als geplant von der Arbeit nach Hause….und erlebt eine böse Überraschung, denn ihr Freund hat Besuch von ihrer Arbeitskollegin … und Linn erwischt die Beiden in flagranti. Doch dann erlebt sie noch eine Überraschung, denn Linn hat geerbt…..und zwar ein Haus in den Hamptons. Und da ihr momentan eine kleine Flucht aus dem Münchener Alltag als beste Lösung erscheint, fliegt sie kurzerhand zu ihrem neu geerbten Haus….und erlebt dort wiederum eine unerwartete Begebenheit. Denn das Haus ist nicht etwa unbewohnt, sondern dort leben fünf Senioren, die Linn bald zeigen, was das Leben in den Hamptons so außergewöhnlich werden lässt……

    Wie bereits beschrieben, beginnt das Hörbuch mit einer nicht gerade neuen Begebenheit. Und dennoch hat die Geschichte so etwa ab der Ankunft von Linn an ihrem geerbten Haus  einiges an Hörspaß gebracht, denn durch die lebenslustigen Senioren kommt eine unglaublich gut unterhaltende Geschichte beim Hörer an. Und es wird sogar noch ein klein wenig spannend, denn Tante Dorothy, Linn’s Erbtante, hat keineswegs schon immer ein so zurückgezogenes Leben in den Hamptons geführt…. deshalb taucht auch nach kurzer Zeit ein Journalist auf, der mehr herausfinden möchte, als die Senioren eigentlich preisgeben möchten.

    Das Hörbuch hat eine Gesamtspielzeit von ca. 7 Stunden und 11 Minuten, verteilt auf 6 CDs, für mich war es eigentlich ein Hörbuch für entspannte Hörstunden. Allerdings wurde mir zwischenzeitlich die Hauptfigur Linn ein wenig unsympathisch, manchmal konnte man es einfach nicht glauben, wie naiv sie reagiert hat, es passte meiner Meinung nach nicht zum sonstigen Bild, welches man im Laufe der Geschichte von der Hauptfigur bekommen hat. Dies nahm mir ein wenig den Spass an der Geschichte und hat das Hörbuch ein wenig in die Länge gezogen. .

    Die Autorin Emma Sternberg macht es mit ihrer bildlichen Erzählweise leicht, beim Zuhören das Kopfkino laufen zu lassen und sich vor allen Dingen die Umgebung rund um die Hamptons gut vorzustellen. Aber auch die Sprecherin Britta Steffenhagen passt meiner Meinung nach wunderbar zu „Fünf am Meer“, es macht Spass, ihrer Stimme zuzuhören und vor allen den unterschiedlichen Stimmlagen, welche sie den fünf Senioren verleiht, zu lauschen.

    Es handelt sich um eine gekürzte Lesung von „Fünf am Meer“, erschienen bei RandomHouseAudio.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    ElkeKs avatar
    ElkeKvor einem Jahr
    Rezension zu "Fünf am Meer"

    Inhaltsangabe:

    Linn hat gerade ihren Freund Martin inflagranti erwischt, als ein amerikanischer Anwalt vor der Tür steht: Sie hat geerbt! Von einer ihr völlig unbekannten Großtante namens Dorothy Webber hat sie ein Haus in den Hamptons geerbt. Und der Anwalt, Mr. Cunningham, hat auch gleich einen Käufer für das Haus gefunden.

    Kurzentschlossen fliegt sie in die USA, um sich ihr Erbe anzusehen. Dort lernt sie dann die Weggefährten ihrer Tante Dotty kennen, allen voran die beste Freundin Patty. Aber sie sind alle schon ziemlich betagt, tragen ihr Herz zuweilen auf der Zunge und können wunderbare Geschichten über Dotty erzählen.

    Doch Linn muss der Tatsache ins Auge blicken: Um den Anwalt und die Erbschaftssteuer bezahlen zu können, muss sie das Haus verkaufen. Und das widerstrebt ihr zutiefst. Ein kleiner Hoffnungsschimmer taucht in Form des Journalisten Alan Ripley auf, denn er sucht nach einem Portrait, dass Paul Byron gemalt haben soll. Dotty hatte es zuletzt im Besitz und Alan will eine große Reportage über den verstorbenen Maler schreiben.

    Linn bekommt die Gelegenheit, ihre Tante näher kennen zu lernen und auch ein neuer Mann taucht unverhofft auf und bringt ihr Leben etwas durcheinander.

    Mein Fazit:

    Wer träumt denn nicht davon, eine reiche Erbtante in den USA zu haben? Ich bilde da keine Ausnahme, soviel ich jedoch weiß, habe ich keine Tante außerhalb unserer Landesgrenzen. Träumen darf man ja mal!

    Linn passiert aber genau das. Sie ist seit der Kindheit Vollwaise und von einer Großtante hatte sie noch nie etwas gehört. Da sie in Touristik-Branche beheimatet ist, kann sie ziemlich gut englisch und bucht mit ihrem nahezu letzten Geld einen Flug nach New York City. Ihren Freund Martin hatte sie ja eh gerade abgeschossen, nachdem sie ihn auf dem Sofa mit einer Kollegin beim Matratzensport erwischt hatte.

    Vor Linn eröffnet sich eine neue Welt. Das Haus, ihr Erbe, steht nahe dem Strand und ist schon reichlich renovierungsbedürftig. Dennoch nimmt der Charme sie sofort gefangen – ebenso die fünf älteren Herrschaften, die ihr sofort ans Herz wachsen. Es ist ein Kleinod, das sie zu erhalten versucht, aber ihre Situation ist ziemlich eindeutig und das macht sie traurig und wütend.

    Sie lernt Ted kennen, der Sohn einer Mitbewohnerin. Er war früher Anwalt und hat sich aus dem hektischen Leben verabschiedet, um mehr Zeit für seine Familie zu haben. Seine Schreinerwerkstatt ermöglicht ihm nun ein ruhiges Dasein. Öfter hilft er Linn aus – als Handwerker und Anwalt. Da Linn die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt, merkt man schnell, dass sie Gefallen an ihm gefunden hat. Aber die Liebesgeschichte um Ted und Linn finde ich nicht so gut herausgearbeitet. Sie ist eigentlich kaum vorhanden, zum Ende hin purzelt es plötzlich. Schade, da hätte man vorher ein bisschen mehr investieren können. Vielleicht liegt es aber auch an der gekürzten Fassung.

    Große Geheimnisse gibt es um die Erbtante Dotty, unter anderem um das Portrait, dass Paul Byron von ihr gemalt hat. Für Alan Ripley, den Journalisten, wäre es eine Sensation, wenn sich das Bild auffinden sollte. Er versucht mit allen Tricks an die Geheimnisse heran zu kommen und überfordert Linn damit sichtlich.

    Nun ingesamt gesehen ist eine leicht plätschernde Sommer-Geschichte. Allerdings habe ich ständig das Gefühl, dass etwas fehlt. Oder ich bilde es mir auch nur ein. Hm … Britta Steffenhagen hat es sehr angenehm vorgelesen und den Personen verschiedene Tonlagen und Dialekte gegeben, was mich zuweilen sehr erheitertte.

    Für die kurzweilige Unterhaltung mit verschrobenen, aber liebevollen Charakteren gibt es vier Sterne von mir!

    Kommentare: 1
    60
    Teilen
    Zwinkerlings avatar
    Zwinkerlingvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Willkommen im Sea Whisper Inn - so habe ich mich beim Hören der Geschichte gefühlt - wo kann ich einchecken?
    Willkommen im Sea Whisper Inn

    Das Hörbuch ist eine gekürzte Fassung, wobei das beim Hören überhaupt nicht auffiel.
    Der Schreibstil ist sehr angenehm, da Emma Sternberg eine alltägliche Sprache verwendet. Sie schafft es jedem Charakter eine eigene Persönlichkeit zu geben, sodass ich die Figuren vor mir sah, wie sie gemeinsam Cocktails tranken und in dem Sea Whisper Inn lebten. Zum Teil waren die Dialoge auch etwas ironisch geschrieben, was bei mir für den einen oder anderen Lacher sorgte.

    Ich habe das Hörbuch wieder im Auto auf dem Weg zur Arbeit gehört und bin nach dem Einparken oft noch sitzen geblieben, um zu erfahren, wie die Story weitergeht. Morgens freute ich mich schon auf den Heimweg, weil ich wusste, dass ich dann wieder in den Hamptons sein werde.

    Meiner Meinung nach ist der Hype, der im Sommer um das Buch gemacht wurde, gerechtfertigt. Es ist eine tolle Lektüre, bei der man super abschalten kann. Sie ist spannend genug und fesselt den Leser mit der Handlung, wobei genau die richtige Menge Witz enthalten ist.


    Die gesamte Rezension findet ihr auf meinem Blog: http://www.zwinkerlingsbibliothek.de/2017/01/rezension-emma-sternberg-funf-am-meer.html

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Tamileins avatar
    Tamileinvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Etwas langatmig an der ein oder anderen Stelle. Doch alles in allem ein toller Sommerroman für schöne Hörstunden auf dem Balkon...
    Sommerhörbuch für schöne Stunden

    Klappentext
    Willkommen im Sea Whisper Inn
    Die frisch getrennte Linn erbt überraschend eine verwunschene Villa in den Hamptons. Diese ist bereits ziemlich in die Jahre gekommen - wie auch deren fünf Bewohner zwischen 69 und 75. Doch schnell fühlt Linn sich zwischen Granatapfel-Cocktails, Mittagsschläfchen und Renovierungsarbeiten ziemlich wohl. Wären da nicht dieser gut aussehende Journalist und der unumgänglich scheinende Hausverkauf...

    Meine Meinung
    Ich glaube es ist wirklich, wirklich hart. Linn kommt früher nach Hause und erwischt ihren Freund, mit dem sie schon lange Jahre zusammen ist, und ihre Arbeitskollegin in flagranti. In ihrer gemeinsamen Wohnung! Für die arme, junge Frau bricht die Welt zusammen. Dabei war doch alles so schön, so perfekt. Nichts ist mehr wie es einmal war und sie steht vor einem Scherbenhaufen, der sich ihr Leben schimpft. Es scheint eine glückliche Fügung zu sein, als plötzlich ein Anwalt vor ihrer Türe steht und ihr eröffnet, dass sie ein Haus in den Hamptons geerbt hat. Von einer Tante, die Linn gar nicht kennt. Kurzerhand reist sie dorthin, um sich ihr neu ererbtes Haus anzuschauen. Es liegt direkt am Meer und hat fünf Bewohner. Schnell wird klar, dass das Haus sehr begehrt ist. Es gibt hohe Angebote im Millionenbereich. Verkaufen. Das Geld einsacken und glücklich werden. Ist doch klar. Oder?
    Linn lernt die fünf Bewohner ihres Hauses näher kennen und es stellt sich heraus, dass sie alle Freunde ihrer verstorbenen Tante sind. Sie lernen sich alle näher kennen und die alten Bewohner wachsen Linn - und mir - sehr schnell ans Herz. Sie sind alle so herzlich und erzählen Linn sehr viel über ihre Tante Dotty. Doch nun steht Linn vor der nächsten harten Entscheidung: Soll sie das Haus verkaufen oder behalten? Und wenn sie es behält, wie soll sie nur die anfallenden Kosten decken? Sie möchte die alten Freunde ihrer Tante nicht aus dem Haus werfen, schließlich leben sie schon mehrere Jahrzehnte dort. Und Linn hat sie wirklich gerne. Doch dann folgen wieder neue Ereignisse, die der Geschichte eine ganz andere Wendung geben...
    Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr angenehm. Das Hörbuch lässt sich schnell und leicht hören, ohne dass irgendwelche Fragen offen bleiben. Die Geschichte ist stimmig und macht einem wieder Lust auf den Sommer. In den Hamptons... Ja, dorthin habe ich mich versetzt gefühlt, als ich dem Hörbuch lauschte. Die Stimme von Britta Steffenhagen eignet sich wirklich hervorragend zum Vorlesen dieses frischen Sommerromans. Die Geschichte ist teilweise ein wenig langatmig, doch spannend ist sie trotzdem - wenn auch ein wenig vorhersehbar. Das Ende des Hörbuchs kam dann allerdings etwas abrupt. Ich habe das Hörbuch an zwei Nachmittagen durchgehört und fand es wirklich sehr schön.

    Fazit
    Etwas langatmig an der ein oder anderen Stelle. Doch alles in allem ein toller Sommerroman für schöne Hörstunden auf dem Balkon, auf der Wiese oder am Strand.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor 2 Jahren
    Charmante und liebenswerte Figuren

    Inhalt
    Am gleichen Tag, als Linn ihren Freund in flagranti mit ihrer Arbeitskollegin erwischt, taucht ein Nachlassdetektiv auf, der ihr eröffnet, dass eine entfernte Verwandte in den USA verstorben und sie die Alleinerbin ist.

    Frisch getrennt macht sich die junge Deutsche auf den Weg in die Hamptons, wo sie in ihrem Haus, das sich als alte Pension herausstellt, auf drei Frauen und zwei Männer trifft, die allesamt mit ihrer Tante Dorothy unter einem Dach gelebt habe. Patty, eine frühere Kollegin von Dorothy, und die anderen Senioren nehmen sie herzlich auf und Linn fühlt sich schnell wohl in der kleinen Gemeinschaft.

    Doch um die Provision für den Nachlassdetektiv und die Erbschaftssteuerschulden bezahlen zu können, müsste Linn das Haus verkaufen. Aber was wird dann aus den alten Leutchen?

    Meine Gedanken zum Buch
    Von Emma Sternberg habe ich bereits zwei Bücher gelesen bzw. gehört. Zum einen ist das Liebe und Marillenknödel und zum anderen Die Breznkönigin, zwei typische Liebesromane mit Herz-Schmerz, Romantik und Happy End.

    „Fünf am Meer“ ist anders. Es ist eine wunderbare Geschichte um eine ungewöhnliche Wohngemeinschaft. Die fünf Senioren haben allesamt die Liebe ihres Lebens gefunden und auf unterschiedliche Weise wieder verloren. Nachdem Dorothy die Pension gekauft hat, ist zuerst ihre langjährige Freundin und Kollegin Patty zu Besuch gekommen und für immer geblieben. Nach und nach haben sie sich dann alle in Dorothys Pension in den Hamptons eingefunden und sind zwar auf ihre Art einsam, aber eben doch nicht alleine. Das ist der Teil des Romans, der mich nachdenklich zurück gelassen hat.

    Aber natürlich handelt das Buch auch oder in erster Linie von Linn, die vor ihrer gescheiterten Beziehung flieht und die stellenweise etwas naiv, zum ersten Mal seit langem wieder Dinge selbst in die Hand nehmen muss. Eigentlich ist der Aufenthalt in den USA genau die richtige Therapie für sie und wenn sie das Haus verkaufen würde, um ihre Verpflichtungen zu begleichen, könnte sie gemeinsam mit ihrer Freundin den Traum von einem eigenen Café in die Tat umsetzen. Doch das würde auch bedeuten, dass sie den Menschen, die sie so freundlich aufgenommen haben, die Lebensgrundlage entzieht.

    Emma Sternberg hat mit den fünf Senioren ganz charmante und liebenswerte Figuren geschaffen, die mir auf Anhieb sympathisch waren. Die Geschichte hat mich berührt, sie war abwechslungsreich, an den richtigen Stellen voller Humor und hat mich gut unterhalten.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    danielamariaursulas avatar
    danielamariaursulavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Toll gelesen, aber die Geschichte vermochte mich leider nicht ganz zu überzeugen. Die Heldin war mir etwas zu naiv.
    Das Leben hält immer wieder Überraschungen für uns bereit

    Linn, Reiseverkehrskauffrau aus München hat in jungen Jahren ihre Eltern verloren. Da ihre Eltern keine weiteren bekannten Verwandten hatten, ist sie als Kind von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gezogen. Daher wünschte sie sich nichts sehnlicher, als Teil einer Familie zu sein. Mit Martin scheinen alle ihre Träume in Erfüllung zu gehen. In seiner Familie, die auch ihre Arbeitgeber sind, fühlt sie sich zu Hause. Als im Reisebüro alle Computersysteme ausfallen und sie früher in die Wohnung zurückkehrt, erwischt sie Martin in flagranti mit ihrer Lieblingskollegin auf ihrem Sofa. Wie gut, daß ausgerechnet dann ein Erbenermittler aus New York und erläutert ihr, daß eine ihr unbekannte Großtante Dorothy genannt Dotty ein herrschaftliches Anwesen in den Hamptons hinterlassen hat, für das er bereits einen russischen Kaufinteressenten gefunden hat, der bereit ist 12 Mio. Dollar für das Haus zu zahlen. Um vor den Trümmern ihres Lebens in München zu fliehen, fliegt Linn erst mal nach New York. Sie will sich ihre Erbschaft anschauen, sich ein Bild von ihrer Großtante machen, ehe sie an den Millionär verkauft. Dabei lernt sie die 5 exzentrischen älteren Mitbewohner ihrer Großtante kennen, die alle kein Geld, dafür aber ausgesprochen unterhaltsame und glamouröse Erinnerungen haben. Linn lebt auf, aber die Zeit läuft ihr davon. Der Kaufinteressent mag sich nicht gedulden und auch der Erbenermittler will seine Provision, ebenso wie der Staat die Erbschaftssteuer!

    Irgendwie hatte ich eine heiter lockere Sommergeschichte über eine Mehr-Generationen-Selbstfindung erwartet. Linn, die durch die Geschichten der lebenslustigen Rentner ins Leben zurückfindet. Aber irgendwie habe ich das nicht so bekommen. Die Lebensgeschichten sind zwar ganz nett, aber die Geschichte scheint sich nicht so ganz entscheiden zu können, was sie genau sein will. Liebesgeschichte? Enthüllungsabenteuer? Abenteuer New Yorker Kunstszene? Trauriges Waisenkind/Pflegekind findet endlich ihr Glück mit einer Familie ganz eigener Art? Die Geschichte ist schön locker und sommerlich. Es ist eine nette Geschichte, die manchmal etwas vor sich hinplätschert und gut geeignet, um sie nebenbei zu hören, die aber nicht wirklich zu überraschen mag oder zu fesseln. Vielleicht lag dies daran, daß ich mich mit Linn nicht identifizieren konnte. Ich fand sie manchmal unglaublich naiv. Als Juristin bin ich natürlich geschult, zwischen den Zeilen zu lesen und somit war mir sofort der Knackpunkt der Liebesgeschichte klar, dachte aber immer wieder, daß es doch so einfach nicht sein kann. War es aber leider.

    Es ist ein schönes Hörbuch, wirklich nett. Das ganz große Plus an der Geschichte ist die Sprecherin Britta Steffenhagen. Diese Sprecherin kannte ich bislang nur von Krimiproduktionen. Umso überraschter war ich, sie in einer romantischen Sommergeschichte zu hören. Sie vermag es unglaubliche sanfte Töne zu treffen und die Geschichte wirklich lebhaft zu vermitteln. Ihre Stimme ist ausgesprochen angenehm und ich habe ihr wirklich gerne zugehört.

    Für dieses Hörbuch hatte ich mich entschieden, wegen des wirklich sommerlichen Covers und des schönen Titels. Allerdings kam es postalisch deutlich später an, so daß ich es nicht wie erhofft im Urlaub am Meer bei Schlaflosigkeit hören konnte. Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch. Aber so, kann ich nur sagen, wirklich nett, aber nichts was man kennen muß.

    3 von 5 Sternen mit einer wirklichen Hörempfehlung, weil ich die Sprecherin wirklich bereichernd fand!

    Ich bedanke mich sehr bei der Randomhouse Gruppe für dieses Rezensionsexemplar

    Kommentieren0
    93
    Teilen
    Wasserrattes avatar
    Wasserrattevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Buch, das mitreißt und begeistert. Es handelt von Entscheidungen, dem Leben verschiedener Menschen und dem großen Glück.
    So bunt wie das Leben

    Linn erwischt ihren Verlobten inflagranti mit einer Kollegin in der gemeinsamen Wohnung. Schockiert vom Erlebten fühlt sie sich alleine, wie damals als ihre Eltern starben. Ein plötzliches Erbe hilft ihr jedoch auf die Beine zu kommen. Linn wird schon bald ein Haus in den Hamptons besitzen. Es gehörte ihrer Tante Dotty. Mit diesem Ereignis beginnt eine ganze Reihe von Erkenntnissen und Begegnungen. Im Haus trifft Linn auf 5 lebenslustige Senioren, die sie schon bald ins Herz schließen. Was mit einer romantischen Kulisse am Meer beginnt, wird jedoch schon bald zu einer finanziellen Herausforderung. Den Weg, diese zu meistern und das Leben anderer Menschen zu bereichern zeigt dieser Roman auf eine herrlich mitreißende Art und Weise. Ein Feel-Good Buch, das begeistert.  

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    ConnyZ.s avatar
    ConnyZ.vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Sehr ruhig und voller toller Geschichten <3
    ruhige Atmosphäre und tolle Figuren

    Random House Audio hat im Mai 2016 den ruhigen Roman von „Fünf am Meer“ herausgebracht. Die Audioversion wird von Britta Steffenhagen bestens in Szene gesetzt. Zwar ist es eine gekürzte Version von Emma Sternbergs Geschichte, dennoch hat man als Hörer nicht das Gefühl etwas ausgelassen zu haben.

    Linn ist tief betroffen. Inflagranti erwischt sie ihren langjährigen Freund Martin mit ihrer neuen Lieblingskollegin. Da alles in ihrem Leben ihm gehört, steht sie nun vor den Scherben. Ihre Rettung ist Mr. Cunningham, ein Erbschaftsdetektiv, welcher just in diesem Moment auftaucht. Ihre Großtante Dorothy hat ihr in den Hamptons eine Villa vermacht. Abenteuerlustig begibt sich Linn auf eine neue Lebensreise zu ihrem Erbe und der Überraschung noch fünf Bewohner in der Villa vorzufinden …

    Emma Sternberg hat eine sehr ruhige Geschichte verfasst, die auch in den größten Spannungsbögen niemals laut wird und zum Genießen und Träumen einlädt.
    Linn hat schon viele Schicksalsschläge hinter sich, dass nun auch noch ihr langjähriger Freund ihr das komplette Leben auf den Kopf stellt, gibt ihr den Rest. Sie muss sehr schnell einsehen, dass sie alles verloren hat, denn nichts in diesem gemeinsamen Leben gehörte ihr.
    Mit ihrer sehr bildhaften Art schafft es die Autorin alles in Linns Umgebung so detailgetreu nachzustellen, dass man selbst als Hörer mittendrin zu sein scheint. Aber natürlich gibt die Hörbuchsprecherin Britta Steffenhagen mit ihrer unverwechselbaren Art ihren Teil dazu.
    Sie lässt nicht nur die Protagonistin Linn zum Leben erwachen, auch die fünf Bewohner des „Sea Whisper Inn“ werden lebendig. Patty, Ornella, Eleonore, Maxwell und der zurückhaltende Frederic sind es, welche die Handlung und seinen Verlauf formen.
    Über Langeweile kann sich nicht beklagt werden, denn durch die unterschiedlichen Geschichten, die durch so viele Figuren nicht ausbleiben, wird man bestens versorgt.
    Besonders die Entwicklung des Erbes formt Linns Leben neu. Hat doch der Erbschaftsdetektiv ihr bisher gut geholfen, möchte er dann natürlich seinen Lohn, doch woher nehmen, wenn man eh kein Geld hat.
    Es kommen große Geheimnisse und Ereignisse auf alle drauf zu. Besonders die von Tante Dotty werden immer interessanter und könnten Linns Probleme mit einem Schlag lösen.
    Die Autorin hat eine ruhige Umgebung erschaffen, in welcher man besonders zur Urlaubszeit abtauchen kann. Auch wenn ab und an manche Durststrecken hineingebaut sind, benötigt man diese doch um die Handlung mit allen Facetten erleben zu können.
    Durch die Leserin Britta Steffenhagen erwartet geraden den geneigten Hörer eine tolle Audioerfahrung, denn diese schafft es jeder Figur ihre Individualität zu erhalten und noch weiter auszubauen.

    „Fünf am Meer“ ist eine Geschichte, die von mehreren Generationen bereichert wird und in einer ruhigen Atmosphäre viele tolle Szenen hervorbringt.

    Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
    Copyright: dieSeitenfluesterer-unserBuchblog

    Kommentare: 1
    37
    Teilen
    VerenaChinoKafuuChans avatar
    VerenaChinoKafuuChanvor 2 Jahren
    " Fünf am Meer " von Emma Sternberg

    Hallo :)

    Heute möchte ich euch das Hörbuch zu dem Buch " Fünf am Meer " von Emma Sternberg vorstellen. :)

    *****

    Name: Fünf am Meer
    Erschien: Mai 2016
    Autor: Emma Sternberg
    Gelesen von Britta Steffenhagen
    Erhältlich als Taschenbuch für 9,99 €
                          Kindle Edition für 8, 99 €
                          Audio- CD 12,49 €
    Verlag: Random House Audio
    Gesamtspielzeit: 7 Std. 11 Min. (6 CD's), gekürzte Lesung




    Inhalt:


    Zu Beginn des Buches lernen wir den Hauptcharakter Linn kennen. Diese verlässt früher die Arbeit da es dort zu Server-Problemen kam.

    Zuhause erwischt sie ihren Freund inflagranti mit ihrer Lieblingskollegin beim Sex auf ihrem Bett.
    Dies kann sie nicht fassen und sie wirft ihren Freund aus der Wohnung und sie denkt darüber nach was sie jetzt tun soll.
    Bis ihr klar wird , dass sie hätte gehen sollen oder müssen und nicht er, denn dies ist ja seine Wohnung.

    Während sie darüber nachdenkt was sie jetzt tun soll?, Wohin sie soll? und vor allem wann ihr Freund diesen Fehler entdeckt? ,erhält sie einen Anruf.
    Sie erfährt , dass sie ein Haus in den Hamptons geerbt hat und beschließt sofort dorthin zu fliegen.
    Dort muss sie feststellen, dass in diesem Haus fünf Senioren leben die ihre verstorbene Tante Dorothy kannten.


    Was hat es mit den fünf Senioren auf sich?
    Was wird Linn mit diesem Haus tun?


    *****


    Meine Meinung:

    Zu Beginn hat mir diese leichte Lektüre sehr gut gefallen.
    Jedoch ist einiges leider sehr schnell voraussehbar , wodurch manche Situationen keine Überraschung sind.
    Zudem konnte mich diese Buch von Anfang an nicht wirklich fesseln.


    Die Lesung durch Britta Steffenhagen hat mir sehr gut gefallen und ihre Stimmpalette war sehr angenehm und hat zu den jeweiligen Szenen gepasst.




    Ich gebe diesem Hörbuch 3 von 5 Sternen. ⭐️⭐️⭐️


    lg Verena/ Instagram: Chino_Kafuu_Chan

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks