Emma Stonex

 3,9 Sterne bei 172 Bewertungen
Autorin von Die Leuchtturmwärter, Die Leuchtturmwärter: Roman und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Emma Stonex

Emma Stonex, 1983 in Northamptonshire in England geboren und aufgewachsen, begann ihre Karriere als Lektorin. Mehrere Jahre arbeitete sie erfolgreich in einem großen Verlagshaus, bevor sie ihrem Traum vom Schreiben folgte. Schon immer fasziniert von Leuchttürmen, inspirierte sie nicht zuletzt das mysteriöse Verschwinden dreier Leuchtturmwärter auf den Flannan Isles zu ihrem Roman. Stonex lebt heute in Bristol.   

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Cover des Buches Die Leuchtturmwärter (ISBN: 9783596700585)

Die Leuchtturmwärter

 (146)
Neu erschienen am 31.08.2022 als Taschenbuch bei FISCHER Taschenbuch.

Alle Bücher von Emma Stonex

Cover des Buches Die Leuchtturmwärter (ISBN: 9783596700585)

Die Leuchtturmwärter

 (146)
Erschienen am 31.08.2022
Cover des Buches Die Leuchtturmwärter: Roman (ISBN: B0932C4GFM)

Die Leuchtturmwärter: Roman

 (9)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Die Leuchtturmwärter (ISBN: B099SDYPFF)

Die Leuchtturmwärter

 (8)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches Die Leuchtturmwärter (ISBN: 9783732419333)

Die Leuchtturmwärter

 (6)
Erschienen am 25.08.2021
Cover des Buches The Lamplighters (ISBN: 9781529047318)

The Lamplighters

 (3)
Erschienen am 04.03.2021
Cover des Buches The Lamplighters (ISBN: 9781984882158)

The Lamplighters

 (0)
Erschienen am 16.03.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Emma Stonex

Cover des Buches Die Leuchtturmwärter (ISBN: 9783596700585)
ENIs avatar

Rezension zu "Die Leuchtturmwärter" von Emma Stonex

Atmosphärisches Drama
ENIvor 5 Monaten

Zum Inhalt: In einer Nacht verschwinden vor der Küste Cornwalls auf mysteriöse Weise drei Männer spurlos von einem Leuchtturm. Zurück bleiben drei Frauen, die Jahre später noch von dem rätselhaften Geschehen verfolgt werden.

Meine Meinung: Auf Grund des Covers und des Klappentext hatte ich Erwartungen an das Buch, die nicht erfüllt wurden. Das Buch vermochte mich dennoch zu überzeugen denn die Autorin enthüllt nach und nach die Vorgeschichten und Geheimnisse der Personen.

Die Autorin erzählt ihren Roman auf zwei Zeitebenen: 1972 in den Wochen vor dem Verschwinden der Leuchtturmwärter und 1992, als ein Romanautor für sein Buchprojekt die drei hinterbliebenen Frauen interviewt. Diese abwechselnden Perspektiven vermochten mich zu überzeugen, da sie dem Buch eine eigene Dynamik verliehen. Der Schreibstil von Emma Stonex ist sehr bildhaft und sie hat eine düstere Atmosphäre geschaffen, die sehr gut zum Hauptschauplatz “dem Leuchtturm Maiden” passt.

Die Themen Schuld und Einsamkeit ziehen sich als roter Faden durch die Geschichte. Im Fokus des Romans stehen die Menschen, ihr Leben als Einzelperson und als Familie. Man erfährt von Schicksalsschlägen, die sie geprägt haben. Das Leben am und im Meer wird nachvollziehbar dargestellt.

Leider waren mir alle Protagonisten unsympathisch. Sie waren mir zu oberflächlich beschrieben und ich kam ihnen nicht nahe. Aus diesem Grund wurde das Buch kein Highlight.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Leuchtturmwärter (ISBN: 9783103970371)
jenvo82s avatar

Rezension zu "Die Leuchtturmwärter" von Emma Stonex

Das Licht am Ufer zwinkert schüchtern
jenvo82vor 5 Monaten

„Der Turm wird leer stehen, er wird um die Kameradschaft und Brüderlichkeit vergangener Jahre trauern, die einmal in ihm gediehen, und die Menschen werden nie wieder an diesem Ort Leben können.“

Inhalt/ Meinung

Diese Geschichte war wie für mich gemacht, denn eine mystische Ausgangssituation und ein stimmiger Background haben sogleich mein Interesse geweckt. Die Autorin Emma Stonex wurde zu diesem Roman, welcher zugleich ihr Debüt ist, auf Grund des rätselhaften Verschwindens dreier Leuchtturmwärter auf den Flannan Isles inspiriert. Und so versetzt sie den Leser weit hinaus auf einen Leuchtturm vor der Küste Cornwalls, in dem der Oberwärter Arthur Black, seine zweite Hand Bill Walker und der Hilfswärter Vincent Bourne ihren täglichen Dienst verrichten. Doch keiner der drei Männer kehrt jemals vom Turm zurück und ihre Leichen werden niemals gefunden. Fast zwanzig Jahre nach der Tragödie, trifft sich ein Autor nun mit den hinterbliebenen Frauen und versucht durch seine später Recherchen Licht in das Dunkel zu bringen. 

Dieses Buch konnte mich auf Grund seiner Handlung und Erzählweise begeistern, denn es ist ausgesprochen vielseitig und perspektivenreich. Trotz der Tatsache, dass hier ein längst vergangenes Schicksal aufgerollt wird und die Handlung mehr ein Echo als eine wirkliche Aktivität zu sein scheint, wirkt der Plot spannend, authentisch und explosiv. Zum Glück halten sich auch die mystischen Ansätze in Grenzen, vielmehr entfaltet sich ein Gespinst aus Lügen, Vorwürfen und persönlichen Verfehlungen, die alle Akteure und auch ihre Frauen miteinander verbindet. Schon bald kristallisieren sich mehrere Möglichkeiten heraus, wie es dazu kommen konnte, dass alle drei Männer nicht wieder zurückkamen. Das Dramatische dieser Erzählung leuchtet aber mehr aus der Vergangenheit heraus und hat seine mörderische Brisanz im Laufe der Jahre verloren.  

Zwischen den Zeilen kann man sich in die einsame, trügerische Lebensweise der Leuchtturmwärter hineinversetzen, spürt ihren Beweggründen nach, warum sie überhaupt in dieser kargen Einöde leben, anstatt bei ihren Frauen. Und durch die Gegenwartshandlung entwickelt sich die zweite Ebene der Geschichte, der ebenjenen Ehefrauen die Möglichkeit gibt, über das Verbleiben ihrer Männer zu spekulieren. Jede von ihnen hat eine andere, eine ganz eigene Wahrheit und der Leser bekommt die Möglichkeit das tatsächliche Geschehen von damals zu rekapitulieren und stellt dabei fest, dass drei Wahrheiten nicht genug sind und doch alles Relevante in ihnen verborgen liegt.

Fazit

Ich vergebe sehr gute 5 Lesesterne für diesen stimmigen, perspektivenreichen Roman über mehrere Dramen in zwischenmenschlichen Beziehungen und dem Wunsch Einzelner, der Verantwortung zu entfliehen und sei es nur, indem sie sich abkapseln und den Gesprächen aus dem Weg gehen. Besonders die ausdrucksstarke Schreibweise und die unterschwelligen Gefühle haben es mir angetan, so dass ich diesen Roman als abwechslungsreich und besonders kennzeichnen möchte – ein Buch, welches mit wenigen Akteuren auskommt und diese für den Leser erlebbar macht.

 

Kommentare: 8
Teilen
Cover des Buches Die Leuchtturmwärter (ISBN: 9783596700585)
MaFus avatar

Rezension zu "Die Leuchtturmwärter" von Emma Stonex

Intensiv und berührend
MaFuvor 5 Monaten

Drei Leuchtturmwärter verschwinden 1972 spurlos von ihrem Turm, sie tauchen nie wieder auf. 20 Jahre später will ein Autor dieses Geheimnis lösen und spricht mit den Frauen der Verschwundenen.

Ich hatte, allein wegen des sehr schönen Covers, etwas anderes von diesem Buch erwartet - mehr Meer, weniger Beziehungsdrama - trotzdem bin ich nicht enttäuscht. Stonex enthüllt sehr geschickt Schicht für Schicht die Geheimnisse und unterdrückten Gefühle der Personen.

Die drei Frauen werden im Jetzt dargestellt, sie sind seit 20 Jahren allein mit Ungewissheit und Trauer, auch mit der Schuld, die ungelöste Konflikte hinterlassen hat.

In Rückblicken erfährt man, was sich auf dem Leuchtturm abgespielt hat zwischen den drei Männern, die über Wochen auf engstem Raum zusammen arbeiten und leben müssen. Auch sie haben Traumata, Kindheitsverletzungen, Ängste mit auf den Turm gebracht und können nicht aus ihren Gefühlen ausbrechen. Ein aufgedecktes Geheimnis löst eine Katastrophe aus (die Rolle des Mechanikers Sid ist mir nicht klar geworden, vlt. kann mir da jemand weiterhelfen?).

Das Buch endet versöhnlich, der Autor, der die Frauen für sein Buch interviewt, dient als Katalysator, sie können Fehler und Versäumnisse zugeben und einen Schlußstrich ziehen.

Alles in allem ein sehr intensiver Roman, die Themen Schuld und Einsamkeit ziehen sich als roter Faden durch die Geschichte. Da Stonex nur nach und nach die Vorgeschichten und Geheimnisse der Personen enthüllt, bleibt auch die Spannung bestehen. Von mir eine klare Empfehlung für diejenigen, die Bücher mögen, die sich wie eine Blüte Blatt für Blatt dem Leser öffnen.

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Eine Silvesternacht vor der Küste Cornwalls: Ein Leuchtturmwärter und seine Helfer verschwinden spurlos. Zurück bleiben drei Frauen. 20 Jahre später versucht ein Schriftsteller, Licht in dieses Mysterium zu bringen, indem er Helen, Jennifer und Michelle interviewt. In ihrem Debütroman "Die Leuchtturmwärter" erkundet Emma Stonex die rätselhaften Seelen dieser drei Frauen und überrascht mit unerwarteten und erstaunlichen Wendungen. 

Ein aufwühlendes Drama über Verlust und Trauer – und über die Liebe.
Das ist "Die Leuchtturmwärter", unser neuer Titel im Literatursalon!

Liebe und Lügen

Was ist mit den Leuchtturmwärtern passiert? Welche Rolle spielen ihre Frauen bei ihrem Verschwinden? Wollt ihr mehr erfahren?

Dann bewerbt euch für eins von 50 Exemplaren von "Die Leuchtturmwärter", die wir zusammen mit S. FISCHER für unsere Leserunde im Literatursalon verlosen.

Bewerbt* euch bis zum 18.07., wenn ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet, indem ihr auf folgende Frage antwortet:

Ein Leuchtturm vor der Küste Cornwalls. Die perfekte Kulisse für eine spannende und mysteriöse Geschichte. Findet ihr auch? Warum?

Ich bin schon jetzt sehr neugierig auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

Wenn ihr über alle Aktionen von den S. FISCHER Verlagen informiert werden möchtet, dann folgt dem Verlag auf LovelyBooks.

2628 BeiträgeVerlosung beendet
Jessica_Linkes avatar
Letzter Beitrag von  Jessica_Linkevor einem Jahr

Das ist eine tolle Passage aus dem Buch, ich fand es allgemein teilweise sehr poetisch geschrieben

Zusätzliche Informationen

Emma Stonex im Netz:

Community-Statistik

in 255 Bibliotheken

von 95 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks