Emma Wagner Mit Ski, Charme und Pinguin

(41)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 33 Rezensionen
(33)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit Ski, Charme und Pinguin“ von Emma Wagner

Zoey hat Kurven. Leider irgendwie an den falschen Stellen. Und ein paar Zentimeter mehr an Körpergröße wünscht sie sich auch schon ihr halbes Leben. Allerdings sind das momentan ihre geringsten Probleme, denn Zoey hasst Schnee, kann nicht Ski fahren und hält Skilehrer für arrogante Machos, die alles abschleppen wollen, was einen Busen hat.
Doch ausgerechnet sie wird dazu überredet, für eine Woche die Krokusse gegen Eisblumen zu tauschen und ihre Freundin Lara in deren Skiurlaub zu begleiten. Dort stellt sich heraus, dass in Wahrheit...alles noch viel schlimmer ist!
Anstelle der versprochenen Entspannung erwarten Zoey jede Menge blaue Flecke, ein ungewolltes Blind Date und exzentrische Pensionsbetreiberinnen, die offenbar etwas zu verbergen haben. Und Ben.
Ben ist Skilehrer und der Inbegriff sämtlicher von Zoeys Vorurteilen. Unglücklicherweise ist er überdies auch wahnsinnig charmant und heiß ...

Stöbern in Liebesromane

Unsere Tage am Ende des Sees

Tief bewegend, traurig, herzergreifend

Schmusekatze69

Berühre mich. Nicht.

Toller Schreibstil, man ist sofort drin im Buch

lauravoneden

Das Glück an Regentagen

Familiengeschichte mit Schicksalsschlägen

Laudi

Das Leuchten einer Sommernacht

Das Buch hat mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Colorful_Leaf

Das Glück und wir dazwischen

Ein ganz großes Kompliment an die Autorin für all die sympatischen Charaktere, die das Buch zu der Geschichte gemacht haben, die sie ist.

Colorful_Leaf

Der letzte erste Kuss

schöne Liebesgeschichte für einen schönen Leseabend

Tanja_Buchgarten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • chaotisch witzig

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    misslia

    01. October 2017 um 23:35

    Zoey ist eine Frau, die es schafft in jedes Fettnäpfchen zu trampeln. Aber genau das macht sie aus und auch wiederrum sympathisch. Doch sie mag den Winter nicht. Ihr ist der Frühling mit den Schmetterlingen viel lieber.Ben liebt den Winter. Auf den Skiern und im Schnee fühlt er sich wohl. Doch als Zoey sich als seine chaotische und tollpatschige Schülerin entpuppt, treffen sich zwei Sturköpfe aufeinander. Und da fliegen nicht nur Skier durch die Gegend, sondern auch die Funken.Der Schreibstil von Emma Wagner ist locker geschrieben und leicht zu lesen. Die Geschichte ist spannend und witzig zugleich.Ganz klare Kaufempfehlung!

    Mehr
  • Ein wunderschönes Buch!

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    ClarissaFairchild

    26. July 2017 um 09:47

    Zoey ist kurvig, hasst den Winter (und my Skifahren sowieso!) und liebt Sicherheit. Dumm nur, dass sie mit ihrer beste Freundin in den Skiurlaub fährt. Mit dabei: Ihre esoterikbesessene Cousine Hanna und der einfach unbeschreibliche, unmögliche Patrick. Schon bald hat sie einen Zusammenstoß mit einem Postboten, der zwar wahnsinnig gut aussieht, aber sie anscheinend nicht leiden kann. Dumm nur, dass sie ihm jetzt öfter begegnet. Und sich die Frage stellt, ob Zoey ihre Definition von "Postbote" überdenken sollte. Denn Ben ist viel mehr als ein Postbote... (hier ein Verweis auf den Titel ;) ) Und was ist das zwischen den beiden? Man könnte sagen, dass das mein erstes Buch von Emma Wagner war, und ich liebe es! Allein das Cover ist wunderschön! 😍 Mir gefällt der Schreibstil total gut, denn es gab nicht nur eine Stelle, an der ich lachen oder zumindest schmunzeln musste. Zoey ist echt eine liebenswerte Hauptfigur. Sie erzählt dieses Buch so, dass man die sie einfach Lieben muss! Vor allem Hanna wird super beschrieben und schon die allererste Szene hat mich überzeugt, mich ganz in dieses Buch fallen zu lassen. 🙂 Ihre Zusammenstöße mit Ben sind wirklich unverbesserlich und Ben hat ihr so viel gezeigt... ich liebe ihn! 😃☺️ Ich finde die Botschaft von diesem Buch auch einfach toll - ich verrate sie aber nicht. ;) Das müsst ihr schon selbst herausfinden, welche das ist.

    Mehr
  • Lesevergnügen mit Ski, Charme und Pinquin

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    Nina_Sollorz-Wagner

    09. June 2017 um 19:18

    Mit Spannung erwartet und total begeistert.
    Ich habe dabei wieder gelacht bis die Tränen kamen .
    Es war alles dabei,was ein tolles Buch ausmacht, Humor, Herz und Spannung.

    Liebe Emma , vielen Dank für diese tolles Buch und die dadurch erstandenen herzlichen Lese Stunden. 💖💖💖

  • Mit Ski, Charme und Pinguin

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    booksaremorethanmagicwords

    20. May 2017 um 11:14

    Cover Das Cover ist der Wahnsinn, es sieht so toll aus und ich wusste, ich muss es im Regal haben. Titel   Der Titel passt sehr gut und trifft es genau.   Erster Satz  ",,Ich weiß wirklich nicht was schlimmer ist." beschwerte ich mich." Meine Meinung Also ich mag normalerweise keine Liebesromane , aber diesen mochte ich sogar sehr, er hat mich unterhalten und auch in der Sbahn laut zum Lachen gebracht. Die Handlung ist wundervoll geschmeidig verlaufen und man konnte sich sofort in die Situationen hineinversetzten. Es ist einfach sehr gut verpackt und lässt einen durchgehend grinsen. Zoey war so toll und tiefgründig beschrieben und auch Ben war sehr toll und keinesfalls oberflächlich. Die Nebencharaktere haben mir immer ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Sie haben das Buch vervollständigt und abgerundet. Der Schreibstil war so angenehm und ich konnte mir alles gut vorstellen und nachempfinden.  Ich kann allen dieses Buch empfehlen und gebe ihm 4 Glitzer. Bewertung 💫💫💫💫

    Mehr
  • Eine heitere Geschichte, die mich immer wieder zum Grinsen gebracht hat

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    santina

    07. May 2017 um 19:32

    Inhalt Zoey fährt ihrer Freundin zuliebe mit in den Skiurlaub, wo sie einen Skikurs gebucht hat. Von Skilehrern hat sie schon vorab keine gute Meinung, schließlich weiß jeder, dass die den ganzen Tag flirten und jeden Tag eine andere Frau aufreißen. Ihr Skilehrer Ben verkörpert genau das, was Zoey erwartet hat, doch dass er ein Kribbeln bei ihr auslöst, verunsichert sie dann doch… vielleicht hat sie ihn doch zu schnell in eine Schublade gesteckt? Protagonisten Zoey hat Träume, was sie gerne mit ihrem Leben anfangen möchte, doch dafür müsste sie ein Risiko eingehen und dem entgegen steht ein Elternhaus, dass ihr gelehrt hat, dass es wichtig ist, einen sicheren Job und geregeltes Einkommen zu haben. In Sachen Männern hat sie schon herbe Enttäuschungen erlebt und dass sie ein paar Kilo zuviel auf den Rippen hat, trägt auch nicht gerade zu einem gesunden Selbstbewusstsein bei. Das Naturwissenschaftliche wurde Ben bereits in die Wiege gelegt und so hat er neben seinem Job als Skilehrer Meeresbiologie studiert und hat nun ein konkretes berufliches Ziel vor Augen. Meine Gedanken zum Buch Zoey leidet unter ihrer fehlenden Größe und vor allem unter den Kilos, die sie zuviel auf die Waage bringt. Ihrem letzten Freund war sie zu gewöhnlich und neben ihrer gut aussehenden Freundin wird sie oftmals übersehen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Mehrheit der Frauen sich mit irgendeinem Makel geschlagen fühlt und deswegen nachvollziehen kann, dass Zoey nicht glauben kann, dass ein gutaussehender Mann sich ernsthaft für sie interessieren könnte. Die Geschichte selbst ist eher heiter, was daran liegt, dass Zoey kleine Unglücke anzuziehen scheint und ihre Missgeschicke mich mehr als einmal zum Grinsen gebracht haben. Mit Ski, Charme und Pinguin ist ein typischer Liebesroman, die beiden treffen sich, die beiden finden sich, die beiden verlieren sich, die beiden finden sich wieder und ich vermute stark, dass jeder {Achtung Spoiler] sofort weiß, wer Zoeys Blind Date sein wird. Von daher konnte mich der Roman nicht überraschen. Auch muss ich zugeben, dass die Emotionen nicht ganz so bei mir ankamen wie bei anderen Büchern, die ich von Emma Wagner bereits gelesen habe. Dafür ziehe ich aber meinen Hut im Bezug auf die erotische Szene, die das Buch zu bieten hat, die ist wirklich toll geschrieben, nicht zuviel, nicht zuwenig Erotik und passt einfach perfekt in diese Geschichte. Auch hat die Autorin einige tolle Ideen, wie zum Beispiel eine unkonventionelle Schneefigur, eingebaut und so habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt. Ich habe schon mehrere Bücher von Emma Wagner gelesen, teils habe ich sie mit vier, teils mit fünf Eulen bewertet. „Mit Ski, Charme und Pinguin“ kommt nicht an „Du, für immer“ heran, weist allerdings auch keine Längen auf, die ich bei zwei anderen Büchern bemängelt habe, daher wähle ich den Mittelweg und vergebe 4,5 von fünf Sterne, 

    Mehr
  • Mit Ski, Charme und Pinguin

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    stellette_reads

    03. May 2017 um 14:56

    Das Cover zeig ein verliebtes Pärchen in mitten einer Berglandschaft. Umrahmt von zarten Mädchenfarben und ein ganzer Schwarm an Schmetterlingen. Es spiegelt die Geschichte gut wieder, ist allerdings für meinen Geschmack ein bisschen zuviel Kitsch.^^ Dafür gefällt mir die Innengestaltung ganz gut. Die Kapitel sind liebevoll mit kleinen Verzierungen gestaltet. Zoey ist eine der Hauptprotagonisten. Eine unsichere Frau, die sehr gerne mal ins Fettnäpfchen tritt und es trotzdem mit Humor und Witz nimmt. Auch wenn ihr Leben nicht perfekt ist und sie nicht die typischen Modelmaße besitzt, macht sie das Beste draus – Und das macht sie sympathisch. Sie kämpft oftmals mit Vorurteilen und das macht die Beziehung zu Ben nicht ganz einfach.^^ Ben ist Skilehrer und verzaubert Zoey vom ersten Moment an. Durch Missverständnisse entwickelt sich zwischen ihnen eine Hass-Liebe. Hin und her ist hier vorprogrammiert. Eine Menge Klischees finden sich in diesem Buch wieder. Die Nebencharaktere, die man zu Beginn im Auto auf der Fahrt in den Skiurlaub erlebt hat – die übrigens nicht unterschiedlicher hätten sein können^^- , sind im Laufe der Geschichte ein wenig verloren gegangen und waren weniger greifbar. Der Schreibstil war sehr flüssig und humorvoll – Die knapp über 300 Seiten sind schnell gelesen. ♥ Ich bin so lala überzeugt. Es war eine niedliche Geschichte für zwischendurch, aber es war auch nichts „Neues“. Dennoch werde ich demnächst ein weiteres Buch der Autorin widmen und hoffe es wird mir mehr zusagen.

    Mehr
  • Nicht nur im Winter zu empfehlen

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    Ms_Violin

    20. April 2017 um 13:14

    Der Liebesroman von Emma Wagner "Mit Ski, Charme und Pinguin" weiß nicht nur im Winter zu überzeugen.Zoey wird von ihrer besten Freundin überredet mit in den Skiurlaub zu fahren, auch wenn sie weder für den Sport, noch die Gattung des Skilehrers oder eigentlich den Winter an sich auch nur das geringste übrig hat, aber zu ihrer besten Freundin "Nein" zu sagen, ist für sie fast unmöglich. Auch Zoeys Cousine Hanna, eine äußerst - sagen wir mal - "spirituell eingestellte" Person, zwei befreundete Paare und ein Freund eines Freundes kommen mit und natürlich tritt Zoey fast vom ersten Moment an in ein Fettnäpfchen nach dem nächsten und das auch noch direkt vor den Augen eines ziemlich heißen Typen, der sich dann auch noch ausgerechnet als - natürlich ihr - Skilehrer entpuppen muss. Die Figuren sind toll ausgearbeitet und teilweise herrlich skurril. Das fängt bei Hanna und Patrick an, geht über die Betreiberinnen der Pension und endet schließlich in Zoeys direkter Nachbarschaft in Heidelberg. Wobei natürlich auch die Protagonistin selber wunderbar mit Ecken und Kanten ausgestattet ist und einem dabei nur noch sympathischer wird.Überhaupt hat es mir der Humor dieses Buches besonders angetan und ich saß immer mit mindestens einem breiten Grinsen davor, wenn ich nicht gleich losprusten musste. Ein oder zwei Missverständnisse zwischen den Protagonisten weniger hätten mir zwar auch gereicht, aber das ist Meckern auf hohem Niveau. Auch die Funktion der befreundeten Paare, die in den Urlaub mitgekommen sind, hat sich mir nicht ganz erschlossen. Viel gesehen und gehört hat man von ihnen jedenfalls nicht und hätte deren Interaktionen etc. sicherlich auch auf andere Charaktere übertragen können. Aber - wie erwähnt - das sind wirklich nur kleine Abzüge, an einem sonst doch ziemlich rundum gelungenen Lesevergnügen.Ich jedenfalls habe mir Emma Wagner jetzt mal auf meine Liste gesetzt und werde mir sicherlich weitere ihrer Bücher zu Gemüte führen und hoffen, mit denen mindestens genauso viel Spaß zu haben.

    Mehr
  • Mit Ski, Charme und Pinguin

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    SanNit

    20. March 2017 um 06:30

    Zoey ist ein sehr unsicherer Mensch. Sie versucht es aber mit Sarkasmus und der großen Klappe anderer Gegenüber zu überspielen.Ben ist da doch eher der Leidtragende. Schließlich ist er ein wandelndes Klischee. Ihrer Meinung nach.Er stößt Zoey immer wieder vor den Kopf, gewollt und ungewollt. So das ihre Komplexe in große Wut umschlagen. Und dennoch kommt sie nicht gegen ihre Gefühle für ihn an.Viele Wortgefechte, ich bin streckenweise nicht mehr aus dem Lachen raus gekommen.Bis zur Abreise und danach war ich voll mit der Geschichte vereint. Mit gelacht, geschnauft weil Zoey sich wieder in sich versteckt hat, Hand an Kopf geschlagen, weil Ben es wieder verpatzt hat....Ab dem Wiedersehen hat mir aber dann das Gefühl gefehlt. Das ging ein kleines bisschen zu reibungslos.Schönes Nachwort. Da macht das Warten doch noch mehr Spaß.

    Mehr
  • Watschelt direkt ins Herz <3

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    TamarasBookDreams

    01. March 2017 um 23:33

    Meine Meinung: Das Cover ist auf jeden Fall (wie bei Emmas anderen Büchern auch) ein absoluter Blickfang. Es ist einfach alles stimmig, die Farben sind wunderschön und leuchten zwischen all den momentan so dunklen Büchern richtig. Die Schmetterlinge sind toll, die Berge im Hintergrund spielen eine wichtige Rolle im Buch, weshalb ich es besonders schön finde, dass die sich auch auf dem Cover wiederfinden. Neben der schönen Schrift und dem süßen Pinguin finde ich aber vor allem das Pärchen darauf toll: es vermittelt direkt eine harmonische, liebevolle Stimmung, die sofort Lust auf das Buch macht. Die Geschichte hat mich dieses Mal zwar nicht sofort von Anfang an gefesselt und ich hab etwas gebracht, bis ich mich vollkommen in ihr verlieren konnte, aber dann war ich so vertieft in die Geschichte, dass ich das Buch innerhalb von ein paar Stunden verschlungen habe. Ich hab mich beim Lesen wirklich sehr wohl gefühlt, konnte richtig abschalten und einfach nur die Geschichte von Zoey und Ben genießen. Beide Protagonisten sind wahnsinnig sympatisch. Ich mochte Zoey von Anfang an, vielleicht auch deshalb, weil wir ein paar Gemeinsamkeiten haben. Was sie aber vor allem liebenswert macht, ist, die Tatsache, dass sie ein regelrechter Fettnäpfchenhopser zu sein scheint, und so ziemlich keines aus lässt. Mir hat auch gefallen, dass sie all diese Vorurteile hat, die ihre Sicht auf gewisse Dinge etwas verändert. Ich bin mir sicher, dass dieser Charakterzug von ihr zu einigen Situationen geführt hat, ohne die die Geschichte nicht so humorvoll geworden wäre.Neben Zoey gibt es noch Ben, den ich auch sehr ins Herz geschlossen habe. Sollte ich (ebenfalls Schneemuffel und absoluter Nicht-Skifahrer) mich jemals in einer ähnlichen Situation wie Zoey befinden und jemanden in den Skiurlaub begleiten müssen, wünsche ich mir, auf jemanden wie ihn zu treffen.Emmas Schreibstil konnte mich auch dieses Mal wieder voll überzeugen. Ich hab bisher zwei weitere Bücher von ihr gelesen, und muss sagen, dass sie Diejenige ist, die mich in dieses Genre geführt hat. Eigentlich mochte ich solche Liebesgeschichten nie, aber auch mit diesem buch hat Emma wieder bewiesen, dass sie süße, leichte Liebesgeschichten schreiben kann, die keineswegs kitschig wirken. Aus diesem Grund sind sie auch für Romantikmuffel bestens geeignet. Ein Fakt, den ich an Emmas Schreibstil einfach liebe.  BewertungDas Buch hat mir wieder einmal sehr gefallen. Es ist humorvoll, locker, leicht und eine wunderbare Geschichte, die einen in die Berge entführt. Ich konnte während dem Lesen herrlich abschalten. Emma hat mir mit ihrem neuen Buch wieder ein paar wunderschöne Stunden beschert, in denen ich mit ganz tollen Personen meine Zeit vertrieben habe.Ich konnte zwar nicht sofort richtig in die Geschichte abtauchen, aber nach den ersten beiden Kapiteln hatte sich dieses "Problem" gelegt. Trotz diesen "mini-Mankos" konnte mich das Buch wieder auf ganzer Linie überzeugen und watschelte direkt in mein Herz.Aus diesem Grund möchte ich dem Buch dennoch die volle Anzahl Sterne geben.

    Mehr
  • Spaßig, spritzig, sehr zu empfehlen

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    saskia_heile

    26. February 2017 um 23:14

    *INHALT* Mit Ski, Charme und Pinguin (Liebesroman) ***Für alle Fans des BILD-Bestsellers „Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ und die, die es noch werden wollen*** Ein lockerleichter Frühlingsroman darüber, dass wir nicht perfekt sein müssen, um geliebt zu werden. Zoey hat Kurven. Leider irgendwie an den falschen Stellen. Und ein paar Zentimeter mehr an Körpergröße wünscht sie sich auch schon ihr halbes Leben. Allerdings sind das momentan ihre geringsten Probleme, denn Zoey hasst Schnee, kann nicht Ski fahren und hält Skilehrer für arrogante Machos, die alles abschleppen wollen, was einen Busen hat. Doch ausgerechnet sie wird dazu überredet, für eine Woche die Krokusse gegen Eisblumen zu tauschen und ihre Freundin Lara in deren Skiurlaub zu begleiten. Dort stellt sich heraus, dass in Wahrheit … alles noch viel schlimmer ist! Anstelle der versprochenen Entspannung erwarten Zoey jede Menge blaue Flecke, ein ungewolltes Blind Date und exzentrische Pensionsbetreiberinnen, die offenbar etwas zu verbergen haben. Und Ben. Ben ist Skilehrer und der Inbegriff sämtlicher von Zoeys Vorurteilen. Unglücklicherweise ist er überdies auch wahnsinnig charmant und heiß … Wer eine Vorliebe hat für romantische und humorvolle Lovestorys (und Pinguine), ist hier richtig. *FAZIT* Zoey hat sich überreden lassen zum Skiurlaub mitzufahren, das dieser Ausflug aber in erster Linie der totale Alptraum wird ist ihr noch nicht bewusst. Erst als sie in die erste Fettnäpfchen tritt und dabei noch den unglaublich gutaussehenden Typen fast umreißt zeigt schon wie die nächten Tage wohl für Zoey aussehen werden. Ben der alles mit abkriegt sieht es auf einer Art gelassen und gibt sich immer wieder mit ihr ab, trotz vielem gemecker, die den Leser schon oft Schmunzeln lassen. Ein wahres auf und ab der Gefühle zwischen Ben und Zoey, die mit vielen Geheimnissen gespickt sind. Zoey und Ben geraten immer wieder aneinander wobei ich da sagen muss "was sich neckt das liebt sich" trotz vieler Fettnäpfchen Momente folgen auch wunder schöner Momente die den Leser sich in die Welt der Protagonisten träumen lassen. Eine Geschichte die zeigt das man auch geliebt wird wie man ist, das man sich nicht verstellen sollte für jemanden, vor allem sich aber auch selbst lieben sollte, das man gerne machen möchte dies auch versucht umzusetzen und vor allem nicht immer sein Leben so weit voraus zu planen da meist das Schicksal es doch ganz anders möchte. Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Eine klare Leseempfehlung <3

    Mehr
  • Ein zauberhafter Lesegenuss

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    Sunny7

    25. February 2017 um 22:23

    Kurz zum Inhalt: Zoey wird von ihrer besten Freundin Lara zum Skiurlaub überredet, dabei ist Schnee so gar nicht ihr Ding und von Skilehrern hat sie auch keine besonders hohe Meinung. Als sie Ben kennenlernt, fühlt sie sich auch schnell darin bestätigt. Und dennoch spielen ihre Gefühle in seiner Gegenwart verrückt. Aber warum sollte er sich für sie interessieren, wo sie doch weit davon entfernt ist Modelmaße zu haben... Auch mit ihrem neusten Werk kann Emma Wagner nahtlos an ihre früheren Erfolge anknüpfen. Sie schafft es wieder einmal mit ihrer Geschichte ein Kopfkino zu erzeugen, das die Zeit wie im Flug vergehen lässt. Die Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein, dennoch ist jede Figur auf ihre Art liebenswert. Zoey ist aufgrund ihrer Figur und der Trennung von Michael etwas unsicher und geht ungern Risiken ein. Lara dagegen ist total lebensfroh und für jeden Spaß zu haben. Hanna ist auf dem Esoteriktrip und Patrick kann einfach alles -  glaubt er zumindest. Aber genau diese Mischung sorgt für jede Menge Unterhaltung. Von Anfang an hat man als Leser das Gefühl zur Clique zu gehören und voll dabei zu sein. Durch die detaillierten Beschreibungen der Pension und der Landschaft, konnte ich mir alles ganz genau vorstellen. Die beiden Pensionsbetreiberinnen Nelly und Irmgard sind liebenswert und sorgen immer wieder für erheiternde Momente. Ebenso unterhaltsam sind die Schlagabtausche zwischen Zoey und Ben, da musste ich immer wieder schmunzeln. Trotz ihrer Selbstzweifel ist Zoey eine bemerkenswerte Person, egal wie viele Fettnäpfchen sie mit Anlauf mitnimmt, sie rappelt sich immer wieder auf. Man muss sie einfach ins Herz schließen. Ihre Abneigung gegen Schnee konnte ich sehr gut nachempfinden, ebenso wie Bens Faszination für Pinguine. Man erlebt mit den beiden eine Achterbahnfahrt der Gefühle, man hofft und bangt, schmunzelt und manchmal möchte man Zoey einfach nur in den Arm nehmen. Das Wiedersehen mit alten Bekannten aus dem Buch "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" war eine erfreuliche Überraschung und sehr passend. Ich freue mich schon auf eine weitere Zugabe. Mit "Ski, Charme und Pinguin" ist ein unterhaltsamer Liebesroman, der dem Leser ein Lächeln auf die Lippen zaubert und den tristen Alltag vergessen lässt. Das zauberhafte Cover verspricht eine Geschichte, die zum Träumen einlädt und Emma Wagner sorgt mit ihrem fantastischem Schreibstil dafür, dass dieser Traum auch wahr wird. Ich habe jede einzelne Zeile dieses Buches genossen.

    Mehr
  • Mit Ski,Charme und viel Witz zur traumhaften Lovestory

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    LadySamira091062

    25. February 2017 um 11:23

    Und wieder hat die Autorin ein Buch geschrieben  das mit viel Witz und Charme einen sofort in seinen Bann zieht. Die Protagonistin Zoey ist eine sympatische junge Frau ,deren Figur ein wenig üppiger ausfällt und ihrem Selbstwertgefühl einen gewaltigen Knacks bekommt nachdem ihr Freund sie deswegen  verlässt. Zur Aufmunterung überredet sie ihre beste Freundin Lara sie und einige andere Freunde zum Skifahren in die Alpen zu begleiten.Doch Zoey hat die totale Panik vorm Skifahren  nachdem sie als Kind  einen Skiunfall hatte und latscht  mit schöner Regelmäßigkeit in jedes Fettnäpfchen rein. Im Urlaubsort angekommen  trifft sie im Hotel " Pinguin"  auf den vermeintlichen Postboten Ben und beide kappeln sich  sofort,nicht ahnend ,das sie sich schon sehr schnell wieder sehen werden . Am nächsten Tag gehts los zum Kinderhügel und ausgerechnet der vermeintliche Postbote entpuppt sich als ihr Skilehrer.   Zoeys Vermutungen ,das alle Skilehrer nur darauf aus sind  Frauen zu verführen  bestätigt Ben dann auch  indem er sie mit seinen Worten und Blicken zur Weissglut bringt. Zwischen den beiden entspringt ein Funke,der sie immer wieder in komische Situationen bringt.Beim lesen  muss man oft lachen den der Humor der beiden Protas ist einfach nur köstlich. Dann wird Zoey auch noch zu einem Blind Date genötigt von den beiden schrulligen alten Damen des Hotels und  trifft dort dann auf Ben .Und  dann wirds wirklich  romantisch und  die Verwicklungen nehmen ihren Verlauf. Emma Wagner ist es wieder einmal gelungen  einen so dermassen zu fesseln mit Witz und Charme ,das man Zeit und Raum vergisst und einfach nur weiterlesen muss und es einem völlig egal ist ob die Menschen in der Umgebung sich über die Lachanfälle beim lesen wundern.( Ich saß vor der Massage  da und musste so laut lachen das alle  mich  fragten ob das Buch denn so lustig wäre )

    Mehr
  • Ein winterlicher Roman mit sehr viel Gefühl

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    BrinaWe

    24. February 2017 um 19:00

    MEINUNG Auch wenn ich eigentlich ein Sommerkind bin, gehört für mich zum Winter immer Schnee. Ich mag dieses Zeug einfach, ansonsten ist es einfach kein Winter. So geht es aber nicht der Protagonistin Zoey. Sie hasst Schnee und kommt immer noch nicht darüber hinweg, dass sie sich auf den Winterurlaub mit ihrer besten Freundin Lara eingelassen hat. Und dann soll sie auch noch Skifahren.... Die Autorin Emma Wagner hat es mal wieder geschafft innerhalb von kurzer Zeit einen neuen Klassiker von Liebesroman auf den Markt zu bringen. Diesmal geht es nicht nur um Schildkröten, sondern um Pinguine. Ich glaube, ich habe mich in diese Kerlchen verliebt 💕 Der Schreibstil ist in diesem Buch wieder wunderbar, locker und flüssig. Der Leser schafft es gut, dieses Buch in einen Rutsch durchzulesen da er nicht nur in eine romantische Liebesgeschichte eintaucht, sondern auch viel Lustiges, spannendes und gefühlvolles entdeckt. Fehlen darf natürlich auch nicht der sexy Touch. Ein besonderer Hingucker ist natürlich auch wieder das Cover. Es gibt soviel zu entdecken, dass man gar nicht weiß, wo man anfangs hingucken soll. Das verliebte Pärchen passt wunderbar zu den beiden Protagonisten Zoey und Ben. Denn genau so würde ich mir diese beiden vorstellen. Dann kommt noch die passende Winterlandschaft im Hintergrund dazu. Schmetterlinge dürfen natürlich auch nicht fehlen, denn diese hat Zoey von genügend in ihrem Bauch. Und zum Schluss natürlich der Pinguin. Der ja irgendwie so eine kleine Hauptrolle in dem Buch bekommt. Emma Wagner hat auf jeden Fall das Cover passend zum Buch ausgesucht, denn alle Fassetten findet man dort wieder. ZITAT Irgendjemand hat mir beigebracht, nur bis zur nächsten Straßenecke zu planen. Jemand mit Ski, Charme und Pinguin. (Quelle: Kptl. 12, Pos. 4262, 88%) Ich denke, es ist ein absoluter Favorit. Man könnte es derzeit auch als Jahreshighlight bezeichnen, denn es hat mich absolut überzeugt. Das Zusammenspiel zwischen den Freunden und dem Skilehrer passt ins wirkliche Leben und einige Leser können sich sicherlich mit den Protagonisten identifizieren. Denn es gibt sicherlich einige unter uns, die nur bis zur nächsten Straßenecke planen und nicht weiter in die Zukunft. Ich glaube, ich bin ebenfalls diejenige, die nicht nur mit einem Plan A klar kommt, sondern wie Zoey einen Plan B braucht. Sicher ist sicher! Besonders hängen geblieben ist bei mir die Schneefigur des Mittelfingers. Wie kommt man bloß auf so eine Idee. Neben den Pinguinen, wird dies mein Aufhänger fürs Buch bleiben :D CHARAKTER Zoey wurde von ihrem Exfreund als gewöhnlich bezeichnet. Ich finde sie aber eher spannend, da sie nicht das 0-8-15 Girly ist. Sie ist klein, aschblondes Haar und etwas Übergewichtig. Ansonsten kann man zu Zoey nur noch sagen, dass sie tollpatschig ist. Benjamin, der von seinen Freunden nur Ben genannt wird, ist dass, wie man sich einen Skilehrer vorstellt. Sexy, durchtrainiert und anfangs etwas Arrogant. Er scheint Zoeys Vorurteilen gerecht zu werden, wäre er nicht so charmant und heiß. Zudem hat er seinen Kindheitstraum war gemacht und hat begonnen Meeresbiologie zu studieren. FAZIT Emma Wagner hat mich mit ihrer typischen Schreibart einfach wieder sehr überzeugt. Und da gerade Valentinstag vor der Tür steht und der Winter sich noch nicht wirklich verabschiedet hat, kann ich diese Lektüre besonders weiterempfehlen. Besonders kuschelig wird es mit ihr unter eine wolligen Decke auf der Couch.

    Mehr
  • Ein winterlicher Roman mit sehr viel Gefühl

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    BrinaWe

    24. February 2017 um 18:50

    MEINUNG Auch wenn ich eigentlich ein Sommerkind bin, gehört für mich zum Winter immer Schnee. Ich mag dieses Zeug einfach, ansonsten ist es einfach kein Winter. So geht es aber nicht der Protagonistin Zoey. Sie hasst Schnee und kommt immer noch nicht darüber hinweg, dass sie sich auf den Winterurlaub mit ihrer besten Freundin Lara eingelassen hat. Und dann soll sie auch noch Skifahren.... Die Autorin Emma Wagner hat es mal wieder geschafft innerhalb von kurzer Zeit einen neuen Klassiker von Liebesroman auf den Markt zu bringen. Diesmal geht es nicht nur um Schildkröten, sondern um Pinguine. Ich glaube, ich habe mich in diese Kerlchen verliebt 💕 Der Schreibstil ist in diesem Buch wieder wunderbar, locker und flüssig. Der Leser schafft es gut, dieses Buch in einen Rutsch durchzulesen da er nicht nur in eine romantische Liebesgeschichte eintaucht, sondern auch viel Lustiges, spannendes und gefühlvolles entdeckt. Fehlen darf natürlich auch nicht der sexy Touch. Ein besonderer Hingucker ist natürlich auch wieder das Cover. Es gibt soviel zu entdecken, dass man gar nicht weiß, wo man anfangs hingucken soll. Das verliebte Pärchen passt wunderbar zu den beiden Protagonisten Zoey und Ben. Denn genau so würde ich mir diese beiden vorstellen. Dann kommt noch die passende Winterlandschaft im Hintergrund dazu. Schmetterlinge dürfen natürlich auch nicht fehlen, denn diese hat Zoey von genügend in ihrem Bauch. Und zum Schluss natürlich der Pinguin. Der ja irgendwie so eine kleine Hauptrolle in dem Buch bekommt. Emma Wagner hat auf jeden Fall das Cover passend zum Buch ausgesucht, denn alle Fassetten findet man dort wieder. ZITAT Irgendjemand hat mir beigebracht, nur bis zur nächsten Straßenecke zu planen. Jemand mit Ski, Charme und Pinguin. (Quelle: Kptl. 12, Pos. 4262, 88%) Ich denke, es ist ein absoluter Favorit. Man könnte es derzeit auch als Jahreshighlight bezeichnen, denn es hat mich absolut überzeugt. Das Zusammenspiel zwischen den Freunden und dem Skilehrer passt ins wirkliche Leben und einige Leser können sich sicherlich mit den Protagonisten identifizieren. Denn es gibt sicherlich einige unter uns, die nur bis zur nächsten Straßenecke planen und nicht weiter in die Zukunft. Ich glaube, ich bin ebenfalls diejenige, die nicht nur mit einem Plan A klar kommt, sondern wie Zoey einen Plan B braucht. Sicher ist sicher! Besonders hängen geblieben ist bei mir die Schneefigur des Mittelfingers. Wie kommt man bloß auf so eine Idee. Neben den Pinguinen, wird dies mein Aufhänger fürs Buch bleiben :D CHARAKTER Zoey wurde von ihrem Exfreund als gewöhnlich bezeichnet. Ich finde sie aber eher spannend, da sie nicht das 0-8-15 Girly ist. Sie ist klein, aschblondes Haar und etwas Übergewichtig. Ansonsten kann man zu Zoey nur noch sagen, dass sie tollpatschig ist. Benjamin, der von seinen Freunden nur Ben genannt wird, ist dass, wie man sich einen Skilehrer vorstellt. Sexy, durchtrainiert und anfangs etwas Arrogant. Er scheint Zoeys Vorurteilen gerecht zu werden, wäre er nicht so charmant und heiß. Zudem hat er seinen Kindheitstraum war gemacht und hat begonnen Meeresbiologie zu studieren. FAZIT Emma Wagner hat mich mit ihrer typischen Schreibart einfach wieder sehr überzeugt. Und da gerade Valentinstag vor der Tür steht und der Winter sich noch nicht wirklich verabschiedet hat, kann ich diese Lektüre besonders weiterempfehlen. Besonders kuschelig wird es mit ihr unter eine wolligen Decke auf der Couch.

    Mehr
  • Pinguine sind einfach süüüüüüüßßßßßßßd

    Mit Ski, Charme und Pinguin

    jennifer_tschichi

    20. February 2017 um 16:00

    ja ich mich in Pinguine verliebt. Dank Emma :) Aber zum Buch Zoey will alles nur nicht Skifahren. Nur dummerweise kommt sie jetzt nicht mehr da raus. sie muss mit ihren Freunden in den urlaub und das auch noch in einen Winterurlaub und sie soll Skifahren lernen. Das von einen dieser Skilehrer die jedem Rock hinterher rennen und nichts anbrennen lassen. Dumm nur das Ben zum anbeisen ist und irgendwie gar nicht so ist wie sie dachte. Ich musst das buch einfach lesen. das Cover finde ich ja schon mal super. Ich kenne ja schon EINE SCHILDKRÖTE MACHT NOCH LANG KEINE LIEBE das war auch toll aber das hier ist noch mal um einiges besser, Die protas sind zuckersüß geschrieben da kann man nur ins träumen kommen. Ein Buch zum lachen, träumen und schmachten. und sofort zum in die Alpen katapultieren auch wenn man eigentlich keinen Schnee mag.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks