Emma Wagner Wir. Für immer.

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 22 Rezensionen
(24)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wir. Für immer.“ von Emma Wagner

Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... Eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, von Freundschaft und Feindschaft, von zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe. »Wir. Für immer.« ist der mit Spannung erwartete Nachfolgeband des Bestsellers »Du. Für immer.«, der sich über ein halbes Jahr in den Amazon Top 100 hielt. Beide Romane sind in sich abgeschlossen. Sie können unabhängig voneinander in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Ein mit Herzblut geschriebener Roman, das spürte ich!

— Kathleen1974
Kathleen1974

Ein wunderschönes Buch voll von Emotionen... Noch besser als Band 1 :)

— littleturtle
littleturtle

An machen Stellen etwas kompliziert, aber trotzdem wunderschön und mit viel Liebe drin

— leniks
leniks

Wundervolle Geschichte, unbedingt lesen.

— saskia_heile
saskia_heile

Ein zauberhaftes Buch mit einer fantastischen Geschichte ... ich will mehr ♥

— Ninasan86
Ninasan86

Ich hab ein richtiges Bookhangover o.O

— LisaChristina
LisaChristina

bewegend, berührend und sensationell gut

— Sunny7
Sunny7

Dramatisch, emotional, spannend, mit einer Prise Humor und voller tiefer Gefühle.

— BookW0nderland
BookW0nderland

Mein bisheriges Jahreshighlight

— abendsternchen
abendsternchen

Hat mir wieder sehr gut gefallen...

— Bjjordison
Bjjordison

Stöbern in Liebesromane

Kopf aus, Herz an

Ein wundervoller Roman, welcher voller Humor eine ganz außergewöhnliche Liebesgeschichte erzählt!

Tintenkinder

Begin Again

Tolles Buch ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ich kann es nur weiter empfehlen und bin gespannt weitere Bücher von Mona zu lesen.

SofiaE_Mtz

Liebe findet uns

Es konnte mich leider nicht fesseln, emotional berührt hat es mich auch nicht. Sehr schade!

JayLaFleur

Via dell'Amore - Jede Liebe führt nach Rom

Ein kurzweiliger und unterhaltender Roman, der in der Stadt der Liebe spielt: Rom.

Nespavanje

Alles, was du suchst

Sehr schöner Liebesroman!

Dorie81

Among the Stars

Eine sehr einfühlsame Geschichte, die Mut macht an sich selbst zu glauben.

Rebecca1493

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wir. Für immer.

    Wir. Für immer.
    SanNit

    SanNit

    25. July 2017 um 18:50

    Das war für mich eine sehr dramatische Liebesgeschichte. In mehreren Bereichen. Vergangenheit wie Gegenwart. Liana und Aren ihre Geschichte hat mich sehr berührt und auch wahnsinnig mitgenommen. So viele vertane Chancen. So viel, was ihnen  in den Weg gestellt wurde.So aufwühlend und auch schrecklich. Und die kurzen schönen Momente, so liebevoll. Am Schluss hab ich eine Stunde durchgeheult. Es hat sogar Sophie und Noel ihre Geschichte etwas in den Schatten gestellt. Sophie ihr Sarkasmus und Humor hat die Geschichte immer wieder etwas aufgelockert. Noel, der einen schwierigen Start mit Sophie hatte, ist mir aber schnell ans Herz gewachsen, weil durch ihn, Sophie viel freier war. Insgesamt eine absolute Leseempfehlung

    Mehr
  • ~Rezi~ Wir. Für immer/ Emma Wagner

    Wir. Für immer.
    Fulden

    Fulden

    22. July 2017 um 22:48

    Titel: Wir. Für immer.Autor: Emma WagnerSeite: 383 Preis: 0.99€/ 3,99€ e-BookVeröffentlichung: 1. Juli 2017Das CoverIch finde das Cover sehr hübsch, weil ich die Farben total toll finde. Ich mag das Farbenspiel. Super süß finde ich das Paar, welches sich im Hintergrund auf einem Bild küsst. Ich finde auch die Frau vor dem Laptop sehr gut. Man sieht nicht viel von ihrem Gesicht, was ich gut finde, da noch Platz für Fantasie bleibt. Der Granatapfel darf natürlich nicht fehlen. Der Titel Den Titel mag ich auch sehr, da er kurz und knapp ist. Ich finde es ist sofort zu verstehen, dass es ein Liebesroman ist. Der Inhalt Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her - der ebenso gutabsehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel biete ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die engt mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zu Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert.... Doch er hat ein Geheimnis .....Meine Meinung Bis jetzt hatte ich nur ein Buch von Emma Wagner gelesen und ich habe mich so gefreut als ich auch diese lesen konnte. Ich mag an ihren Büchern vor allem den Humor, den andere Autoren nicht haben. Ich finde sie machen das gewisse Etwas aus. Ich erinnere nur an die erste Szene, wo Sophie fast überfahren wird. Alleine die Diskussion fand ich so lustig, dass ich mir vor Lachen den Bauch halten musste. Es ist eine wundervolle Liebesgeschichte, die mich völlig mitgenommen hat.. Zunächst einmal ich mag Sophie, sie ist eine fröhliche junge Frau, die wirklich ein sehr schönes Leben zu haben scheint. Ich mag wie Sophie denkt und vollem fühlt, denn ich konnte mich richtig gut in sie hineinversetzten. Auch hier ist nochmal die Schreibweise der Autorin zu loben. Kommen wir nun zu Noel... ja ja bekomme ich auch einen?? Kleiner Scherz (nein wirklich!), von Anfang an fand ich ihn total toll. Ich fand dieses arrogante Auftreten total interessant. Das er natürlich gut aussieht trägt auch dazu bei (ein kleines bisschen). Aber auch bei ihm mag ich wie er zum Buch passt und vor allem zu Sophie. Das die beiden hier und da kleine Meinungsverschiedenheiten haben, finde ich total passend und auch hier und da lustig.Fazit Durch die lockere, lustige Schreibweise von Emma Wagner. Ist dieses Buch wirklich etwas besonderes geworden. Ich hatte richtig spaß das Buch zu lesen. Ich kann dieses Buch wirklich nur weiter empfehlen, für alle die etwas mehr Liebe brauchen. BuchpreisAlso das Buch ist am 1. Juli erschienen und es gibt dieses zurzeit bei Amazon und nur bei Amazon (kleine Kritik?) für nur 0,99€, danach 3,99€, was ich wirklich, wirklich günstig finde. Da stellt sich mir die Frage, ob man überhaupt etwas verdient? Für so viele lustige liebreiche Seiten, finde ich es wirklich sehr gut!!!Zur Autorin Emma Wagner ist eine 1982 in Niedersachsen geborene Autorin. Zum Studium der Germanistik und der Biologie verschlug es sie nach Heidelberg. Diese herrliche Stadt wurde ihrem Ruf in Emma Falle mehr als gerecht, denn sie hat ihr Herz in Heidelberg verloren. Dort lebt sie dementsprechend immer noch - inzwischen glücklich verheiratet - mit ihrem mann und ihren drei Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter 

    Mehr
  • Rezension zu "Wir. Für immer." von Emma Wagner

    Wir. Für immer.
    Kathleen1974

    Kathleen1974

    20. July 2017 um 12:11

    Titel: „Wir. Für immer.“Autorin: Emma WagnerVerlag: Copyright 2017 by Emma WagnerSeitenzahl: 423 SeitenKlappentext:„Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... Eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, von Freundschaft und Feindschaft, von zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe.“Zum Cover:Mir gefällt das farbenfrohe Cover, das mit den darauf gezeigten Abbildungen perfekt zur Geschichte passt. Wenn man genauer hinschaut, entdeckt man im Hintergrund zarte Schriftzüge. Ein sehr stimmiges und ansprechendes Cover!Schreibstil:Der leichte, gut verständliche und gefühlvolle Schreibstil der Autorin ermöglichte mir ein entspanntes und bildhaftes Lesen. Ich konnte mich sehr gut in diese Geschichte hineinfallen lassen. Ich bin begeistert von den humorvollen, spannenden sowie emotionalen Textstellen. Für mich eine unterhaltende und sehr fesselnde Schreibweise, die ich genossen habe.Lieblingszitate:„So standen sie da, eng umschlungen, eine halbe Ewigkeit und doch viel zu kurz, die Augen geschlossen, sprachlos vor Glück, die Gegenwart des anderen stumm genießend.“ (Seite 237)„Vertrauen gehört zur Liebe dazu. Und mit Verzeihen fängt Vertrauen an.“ (Seite 365)Meine Meinung zum Buch:Zunächst möchte ich gern erwähnen, dass ich bereits ein Buch dieser Autorin gelesen habe, und zwar „Du. Für immer.“, das mir gut gefallen hat. Ich war mir daher sicher, dass mir auch dieses neueste Buch von ihr gefallen würde. Ich mag Emma Wagners Schreibstil sehr! Dass mir „Wir. Für immer.“ aber dermaßen gefallen würde, damit habe ich nicht gerechnet!Nach meinen Empfindungen hat die Autorin dieses Buch mit ganz viel Liebe geschrieben. Ich habe gespürt, wieviel Herzblut in dieser Geschichte steckt und das hat mich immens berührt!Die gesamte Handlung, von der ersten bis zur letzten Seite, empfand ich als fesselnd! Ich war jedes Mal am Ende eines Kapitels sehr gespannt, wie es weitergeht und freute mich, wenn ich Zeit zum Weiterlesen hatte.Der von der Autorin gewählte Handlungsaufbau bzw. die Handlungsstruktur des Buches – in Form von zwei Handlungssträngen – hat dieser Geschichte etwas sehr Unterhaltendes und Spannendes verliehen! Diese beiden Handlungsstränge wirkten auf mich sehr unterschiedlich. Der eine modern/zeitgemäß (in diesem habe ich viel gelacht, mir aber auch intensiv Gedanken dazu gemacht), der andere sehr geheimnisvoll, spannend und extrem berührend! Ständig habe ich mich gefragt und war dementsprechend auch sehr neugierig darauf, wie diese beiden Handlungsstränge zusammenhängen… Die zum Ende des Buches hin aufgezeigten Zusammenhänge haben mich extrem berührt und alles war für mich schlüssig und ergreifend.Die Geschichte ist nicht einfach nur so daher erzählt, sondern besitzt für mich ganz viel Tiefe. Eine wirklich sehr gut herausgearbeitete, besondere, schlüssige und nachdenklich stimmende Handlung! Nichts war für mich vorhersehbar, es tauchten viele überraschende Geschehnisse bzw. Zusammenhänge auf und jedes Mal hat mich das dann berührt oder auch schockiert.Sehr gut fand ich auch die abwechselnden Handlungsorte und die stetige Dynamik in der Story, somit gestaltete sich das Ganze vielseitig und spannend.In dem einen Handlungsstrang fließen Sitten und Bräuche von Armenien mit ein, was ich persönlich sehr interessant und wichtig fand, um die Lebenssituation der Charaktere aufzuzeigen und um damit ein Verständnis für deren Handeln/Denken zu schaffen.Neben aller Ernsthaftigkeit in dieser Geschichte findet aber auch Witz/Humor noch genügend Platz, so dass die Story nicht allzu traurig wird. Dementsprechend waren meine Gefühle auch ganz unterschiedlich; ich habe viel gelacht, aber ich hatte auch bei sehr emotionale Momente, in denen ich Tränen freien Lauf lassen musste.Die unterschiedlichen Charaktere waren für mich authentisch und interessant dargestellt. Am meisten habe ich Liana und Sophie in mein Herz geschlossen. Jede von ihnen für sich ist ein ganz besonderer Mensch. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe regelrecht mit den beiden auf ein gutes Ende gehofft und gebangt.Ich möchte diesem Buch eine absolute Leseempfehlung aussprechen, da es mich begeistern konnte und es mir an nichts gefehlt hat.Bewertung: Ich gebe dem Buch daher gern von Herzen 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Liebe und Familiengeschichte

    Wir. Für immer.
    leniks

    leniks

    17. July 2017 um 22:27

    Dies ist Band 2 zum Buch "Du. Für immer" der Autorin Emma Wagner.  Das Cover ist auch hier mit viel Liebe gestaltet worden. Es ist wunderschön. Hier  trifft Sophie nach dem Unfall ihrer Mutter auf die Erkenntnis, das sie adoptiert ist. Um ihre richtige Mutter zu finden, macht sie sich auf die Reise nach Armenien, mit Noel, der eigentlich das Cafe ihrer Mutter vor dem Bankrott  retten soll. Mit dorthin fährt auch Ralph, Sophie's Verlobter. Die Geschichte ist super spannend erzählt. Mir war es manchmal zu kompliziert, verschachtelt. Da musste ich ab und zu noch mal einige Stellen, von vorher nachlesen. Aber das Ende fand ich total schön, wenn auch etwas anders als ich gehofft habe. Das Buch umfasst 19 Kapitel auf 383 Seiten als E-Book. Innerhalb dieser wird in der Gegenwart und der Vergangenheit erzählt.  Insgesamt gebe ich den Buch vier Sterne mit der Tendenz zu fünf Sternen (Für den Teil Gegenwart fünf Sterne und für den Teil Vergangenheit vier Sterne).

    Mehr
  • Toller zweiter Teil

    Wir. Für immer.
    MissBille

    MissBille

    17. July 2017 um 16:08

    Das Cover ist gleichzeitig farbenfroh und nachdenklich und passt toll zum ersten Teil der Reihe.Der Klappentext macht auf jeden Fall neugierig.Heute ist alles noch perfekt und schon morgen sieht die Welt ganz anders aus. So auch Sophies. Nach dem Unfall ihrer Mutter ist nichts mehr wie es war. Was hat sie erfahren? Und was hat Noel damit zu tun?Die Protagonisten sind wirklich total liebevolle und sympathische Personen. Sie sind natürlich und authentisch. Man kann sich als Leser super in sie hineinversetzen.Der Schreibstil ist wie auch bereits im ersten Teil locker leicht und flüssig zu lesen. Ab der ersten Seite ist man an die Geschichte gefesselt und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Auch Spannung ist hier immer vorhanden.Die Szenen, Schauplätze und Protagonisten sind toll ausgearbeitet und so beschrieben, dass man sie sich als Leser bildlich vorstellen kann.Es ist nicht nur eine tiefgründige Geschichte, nein, sie ist auch ebenso dramatisch wie liebevoll. Es gibt aber auch Szenen bei denen man lachen muss. Außerdem gibt es viele viele berührende, romantische und liebevolle Szenen.Die Autorin hat hier eine tolle Mischung getroffen. Sodass beim Leser die Gefühle und Emotionen doch verrückt gespielt haben und gefordert waren.Ich kann euch das Buch wirklich nur empfehlen. Rate euch aber die Reihenfolge der Reihe einzuhalten.

    Mehr
  • Sehr berührend!

    Wir. Für immer.
    Buecherli

    Buecherli

    16. July 2017 um 16:20

    Schon das Cover des ersten Bandes war ein echter Blickfang und auch beim zweiten Band bleibt sich Emma treu. Das Cover spiegelt den Inhalt des Buches wieder. Die Farben sind aufeinander abgestimmt und es lässt auf eine großartige Liebesgeschichte hoffen. Schon der erste Band hat mich begeistert, doch die zweite Geschichte war für mich noch ein ganzes Stück emotionaler und überwältigender. Emma bleibt ihrem Schreibstil treu und auch das Springen zwischen Gegenwart und Vergangenheit führt Emma fort. Ich muss sagen, dass ich schon ziemlich gespannt auf den zweiten Teil der "Für immer"- Reihe war. Schon im ersten Band, hat man gemerkt, dass hinter dem Verhalten von Annas Mutter eine Geschichte steckt, die uns aufklärt, wieso Annas Mutter immer wieder für ein paar Tage verschwand oder so oft traurig wirkte. Schon der Anfang des Buches, deutet daraufhin, dass nun die Geschichte von Annas Mutter und ihrem Vater erzählt wird aber auch welche Rolle Sophie dabei spielt, denn auch sie bringt ihre eigene Geschichte mit. Zu Anfang wird deutlich, dass Sophie aus Gewohnheit mit ihrem langjährigen Freund und späteren Verlobten zusammen ist, denn wirklich glücklich scheint sie nicht zu sein. Auch ihre Mutter vereinnahmt Sophie sehr. Erst durch das Auftauchen des arroganten und zynischen Noels, wird Sophie klar, dass sie ihr Leben nicht so weiter leben möchte. Auf der Reise, der beiden, wird ihr immer klarer, dass sich etwas ändern muss und das sich auch ihr Leben verändern wird. Sophie macht sich auf den Weg zu ihren Wurzeln und merkt immer mehr, dass sie eigentlich viel lieber schreiben möchte, statt in dem Cafe ihrer Mutter zu arbeiten. Besonders die Szenen, in denen man mehr über Sophies Wurzeln erfährt haben mich emotional sehr berührt und zum Ende hin, habe ich sogar einige Tränen vergießen müssen. Das hätte ich mir zu Beginn der Geschichte nicht vorstellen können. Doch Emma hat es tatsächlich noch geschafft. Fazit:Emma entführt die Leser in eine Geschichte die voller Emotionen, Entscheidungen und Vertrauen steckt. Das Ende des Buches ist so rührend, dass man auf jeden Fall einige Taschentücher bereit halten sollte. Daher kann ich euch den zweiten Band auch nur ans Herz legen. Dieses Buch erzählt eine unglaublich schöne Liebesgeschichte, die ich bisher so noch nicht gelesen habe. Ich konnte das Buch nicht aus den Händen legen.   

    Mehr
  • Emma Wagners Geschichten muss man einfach lieben <3

    Wir. Für immer.
    Bibilotta

    Bibilotta

    15. July 2017 um 20:24

    Nachdem ich von „Du. Für immer“ schon sehr angetan war, und überrascht wurde, über einen so tollen berührenden, herzergreifenden, dramatischen und sehr emotionalen Roman, war meine Spannung jetzt natürlich sehr groß was den Roman „Wir. Für immer“ angeht. Beide Romane sind unabhängig voneinander lesbar und in sich abgeschlossen – das möcht ich hier nur gleich mal erwähnt haben Allein schon das Cover von „Wir. Für immer“ gefällt mich schon sehr gut, und passt auch wunderbar zum ersten Band „Ich. Für immer“. Die Gemeinsamkeit wird hier optisch schon deutlich – aber wie gesagt, keine Reihenfolge ist hier zwingend notwendig – und auch keine Fortsetzung ist hier vorhanden. Wobei es natürlich schöner ist, wenn man beide Geschichten kennt. Hier in diesem Roman geht es um die Geschichte von Sophie und Noel. Sehr schön werden einem hier die Protagonisten wieder ins Herz katapultiert. Emma Wagner hat es einfach drauf, immer wieder total herzergreifende, gefühl- und auch humorvolle Geschichten zu schreiben. Ich liebe es in ihre Geschichten abzutauchen, mit den Protagonisten nah zu fühlen und ihre Geschichte zu erleben. Sehr anschaulich, mit der richtigen Portion Witz aber auch sehr tiefgründig und spannend gestaltet sich das immer wieder. Die Handlungsorte sind hier auch wieder sehr anschaulich aufgeführt und machen Spaß, sich dort für ein Weilchen aufzuhalten. So wurde es mir auch hier teilweise wieder sehr schwer ums Herz – aber genauso glücklich fühlte ich mich am Ende der Geschichte. Man muss Emma Wagners Geschichten einfach lieben, wenn man auf Gefühl, Liebe, Herzschmerz und Humor steht. Auch an Spannung mangelt es hier nicht, was ein rasantes Lesen hier möglich macht. Ein Weglegen ist definitiv schwer, wenn man mal in der Geschichte gefangen ist. Also plant viel Lesezeit ein – das werdet ihr nicht bereuen. Besonders toll war es hier auch, dass man einige bekannte Figuren wieder getroffen hat – das nur nebenbei erwähnt. Ein wirklich gelungener weiterer Teil der „Für immer-Reihe“ – ich bin gespannt ob da noch weitere folgen werden. Man wird wieder wundervoll in einen Lesespaß in der Gegenwart und in der Vergangenheit entführt – das macht es zu einem besonders tollen Lesevergnügen, wie schon im Teil „Du. Für immer“. Also, wenn ihr noch nicht wisst, was ihr euch im Urlaub lesetechnisch schnappen wollt, dann kann ich euch dieses Buch hier wärmstens nur empfehlen.   Fazit „Wir. Für immer“ von Emma Wagner ist der 2 Teil der „Für immer Reihe“. Dieser ist aber unabhängig vom ersten Teil lesbar, da sie beide in sich abgeschlossen ist. Kennt man aber den ersten Teil, so wird man alte Bekannte wieder treffen – was ich besonders toll finde. Ansonsten ist Emma Wagner hier ein weiterer gefühlvoller, herzergreifender, humorvoller und mitreißender Roman gelungen- aber mal ehrlich, was anderes hätte ich von ihr auch nicht erwartet  Absolute Leseempfehlung für eine romantische, gefühlvolle Lesezeit!!  

    Mehr
  • Wundervolle Geschichte, unbedingt lesen.

    Wir. Für immer.
    saskia_heile

    saskia_heile

    14. July 2017 um 23:49

    *INHALT*Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... *FAZIT*Es beginnt mit einer Frau die auf dem Weg zu Anna und Oliver ist. Anna selbst ist verwirrt, da sie eine Geschichte lesen soll.Sophies Leben läuft geordnet, sie arbeitet in einem Café, doch plötzlich läuft alles aus dem Ruder.Der Investor macht Probleme obwohl er Sophie gar nicht kennt.Sie erfährt Dinge, die sie völlig aus der Bahn werfen und sie macht sich auf die Suche nach der Wahrheit.Diese Geschichte wird aus zweier Sichten geschrieben.Liana aus der Vergangenheit und Sophie im hier und jetzt.Eine Geschichte die viele emotionale Momente hat, die den Leser zu Tränen rühren  oder auch hart Schlucken lassen.Eine Geschichte die um Liebe, Trauer, Vertrauen und Familienzusammenhalt geht.Ich kenne beide Bände der Reihe, aber ich kann sagen das beide Bücher sind in beliebiger Reihenfolge lesbar.Hat mir sehr gut gefallen, ich liebe es.

    Mehr
  • Eine ganz besonders berührende Geschichte

    Wir. Für immer.
    zauberblume

    zauberblume

    14. July 2017 um 06:52

    Auf "Wir Für immer" von Emma Wagner habe ich mich riesig gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Ein herausragendes Buch, das mich bis tief in die Seele berührt hat. Ich habe mich gefreut auf alte Bekannte, die ich aus "Ich Für immer" kenne, zu treffen. Denn es ist äußerst interessant wie die Geschichte um Anna und Oliver weitergeht. Obwohl in diesem Roman Sophie als Protagonistin im Vordergrund steht.Der Inhalt: Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... Dieses Buch habe ich mich einem weinenden Auge beendet, so berührt hat mich die Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist einfach wieder herausragend. Ich bin sofort wieder in die Geschichte eingetaucht und so viele Bilder aus "Ich Für immer" sind vor meinem inneren Auge lebendig geworden. (Natürlich kann jedes Buch unanhängig voneinander gelesen werden).  Unsere Hauptproganistin ist diesesmal Sophie und die hält die eine oder andere Überraschung für uns bereit. Ich sehe ihr entsetztes, ungläubig blickendes Gesicht vor mir, als sie dieses Geheimnis entdeckt, dass sie nicht mehr loslässt. Ich begleite sie auf ihrer Reise nach Armenien. Faszinierend finde ich auch die Geschichte von Liane, die uns eine andere Welt eintauchen lässt. Ihr Schicksal und Leben hat bei mir für Gänsehautfeeling gesorgt. Diese Erzählung hat für einige Tränen gesorgt. Und dann sind ja alle irgendwie miteinander vorbunden. Denn auf einmal ist in Sophies Welt nichts mehr wie es einmal war. Eine wunderbare Geschichte über die Liebe, die Freundschaft, das Vertrauen und den Blick in die Zukunft. Ein toller Titel "Wir Für immer".Ein absolutes Lesehighlight, das mir wunderbare unterhaltsame und berührende Lesestunden beschert hat. Das Coer finde ich total klasse. Passt wunderbar und hat für mich Wiedererkennungswert. Selbstverständlich vergebe ich für diese Traumgeschichte 5 Sterne

    Mehr
  • Lädt zum Träumen und Verwirklichen ein ♥

    Wir. Für immer.
    Ninasan86

    Ninasan86

    13. July 2017 um 18:57

    Zum Inhalt:Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ...Über die Autorin: Emma Wagner ist eine 1982 in Niedersachsen geborene Autorin. Zum Studium der Germanistik und der Biologie verschlug es sie nach Heidelberg. Diese herrliche Stadt wurde ihrem Ruf in Emmas Falle mehr als gerecht, denn sie hat ihr Herz in Heidelberg verloren. Dort lebt sie dementsprechend immer noch - inzwischen glücklich verheiratet - mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter.Eigentlich hatte sie nie vorgehabt, einen Roman zu schreiben. Seit dem Erfolg ihres Debütromans von 2013, "Liebe und andere Fettnäpfchen", der sogar noch 2015 Kindle Jahresbestseller geworden ist, kann sie nicht mehr damit aufhören. An Ideen dafür mangelt es ihr auch nicht, nur an Zeit. Schließlich hat sie eine fantastische Familie, die für sie das Wichtigste auf der Welt ist. Dennoch hat sie inzwischen über 250.000 Romane verkauft. Jeder ihrer Titel wurde ein Bestseller, erreichte die Top 10 der Amazon Charts und hielt sich monatelang in den Top 100. So etwa „Du. Für immer“, das über ein halbes Jahr lang in den Top 100 verblieb. „Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ erreichte überdies Platz 5 des Lovelybooks Leserpreises 2016 hinter Nicholas Sparks.Da der Spagat zwischen Autorendasein und Mutterschaft nur mit einer gehörigen Portion Humor zu meistern ist, sind ihre Spezialität Liebesromane mit Herz, Humor und Heidelberg, doch auch dem dramatischen Liebesroman wendet sie sich in letzter Zeit vermehrt zu.Wer mehr über ihre Romane und die Autorin selbst erfahren möchte, ist herzlich dazu eingeladen, sie auf ihrer Homepage oder bei Facebook zu besuchen. Gerne könnt ihr Emma Wagner auch auf Instagram folgen.Mein Fazit und meine Rezension: Sophies Traum erfüllt sich, als ihr langjähriger Freund Ralf ihr endlich einen Heiratsantrag macht: in einem romantischen Restaurant, neben einem bezaubernden Rosenbouquet überreicht er ihr kniend nach einer herzerwärmenden Liebeserklärung endlich den langersehnten und wunderschönen Ring  ♥ ... oder auch nicht! Denn Ralf ist alles andere als romantisch veranlagt. Doch auch das kann Sophie verzeihen, denn endlich wird ihr Traum eines perfekten Lebens wahr: ein Mann an ihrer Seite und stolze Mitbesitzerin eines charmanten Cafés. Was will Frau mehr? Doch das scheinbar perfekte Leben von Sophie bekommt einen Riss, als sie während der Hochzeitsvorbereitungen auf ihre Geburtsurkunde stößt und sie dort nicht die Namen ihrer Eltern entdeckt, sondern ihr vollkommen fremde Namen. Für Sophie fällt eine heile Welt zusammen und nichts als Fragen tun sich auf. Wer waren ihre leiblichen Eltern? Warum haben ihr ihre Adoptiveltern niemals die Wahrheit gesagt? Und allen voran: warum wurde sie weggegeben? Zudem wirft das Café nicht genügend Umsatz ab und ein Sponsor muss her - der gutaussehende, doch zugleich auch unausstehliche Noel, den Sophie innerhalb kürzester Zeit vergrault. Und dann nimmt das Schicksal weiter seinen Lauf, denn Sophies Mutter wird bei einem Autounfall verletzt und kann ihr bei all ihren Problemen und Fragen nicht helfen. Die einzige Möglichkeit und wirkliche Hilfestellung gibt ihr Noel, der ihr anbietet, mit ihr in ihr Heimatland zu reisen, um dort nach ihrer Familie zu forschen. Während ihrer Reise findet Sophie allerdings nicht nur heraus, wer ihre wahre Familie ist, sondern auch, wohin ihr Herz wirklich gehört ... Sophie hat ein tolles Leben, zumindest wird ihr das gesagt, doch in ihrem tiefsten Inneren ist sie nicht zufrieden und vermisst auch etwas. Sie möchte mehr und scheint doch auf festgelegten Bahnen zu laufen. Als sie von ihrem langjährigen Freund dann endlich einen Heiratsantrag erhält, weiß sie nicht, ob sie ihn wirklich erwartet hat - ist es tatsächlich noch Liebe oder vielleicht doch schon bloße Gewohnheit? Mit dem Autounfall ihrer Mutter gerät ihr Leben dann ganz aus den Fugen und zu allem Übel findet sie auch noch ihre Geburtsurkunde, auf der nicht ihre Eltern namentlich benannt sind: Sophie wurde adoptiert! Mit einem Mal ergibt alles einen Sinn - oder aber auch nicht! Sophie zweifelt an ihrem Leben - wer ist sie überhaupt und wo gehört sie hin? Wo kommt sie her? Das sind nicht nur Fragen, die sich Sophie gestellt hat, sondern auch ich mir als Leserin - auch ich war vollkommen aus dem Häuschen! Sophie hat mir in dieser Situation richtig Leid getan! Und als ob das nicht schon genug wäre, wird ihre Mutter in einen Unfall verwickelt und landet im Krankenhaus. Bei ihr kommt es wirklich Schlag auf Schlag! Dabei will Sophie doch eigentlich nur eines: ein glückliches und ruhiges Leben führen mit geliebten Menschen an ihrer Seite. Sophie hat mich direkt von der ersten Seite an gefesselt und als Protagonistin gepackt. Ihre Art ist mir auf Anhieb sympathisch und ich habe mich mehr als einmal in ihr und ihrem Verhalten wiederfinden können! :D Auch ihre kleinen Macken und Eigenheiten sind sehr charmant und machen sie zu dem, was sie auch tatsächlich ist: einem liebenden, aber auch emotionalen Menschen! Mir haben ja insbesondere die Fakten, die sie scheinbar wahllos aufzählt, sehr gefallen - und im Laufe der Geschichte merkt man auch, warum ihr diese so viel bedeuten. Der smarte Noel hingegen passt zunächst nicht in mein Bild von einem Gentleman. Er sieht in Sophie zunächst als eine Plage! Gut, die Beiden haben auch wirklich keinen guten Zeitpunkt erwischt, aufeinander zu treffen und schenken sich dabei wirklich nichts! Ich lache mich jetzt noch kringelig, wenn ich an ihr erstes Aufeinandertreffen denke - aber das Schicksal kennt nun mal einige Wege, wie es endlich ans Ziel gelangt. Aber Sophie ist mit ihrer Meinung von Noel nicht allein. Auch mir ist er zu Beginn äußerst unsympathisch gewesen und auch irgendwie Fehl am Platz, doch nach und nach kristallisiert sich seine Position und auch seine Wichtigkeit heraus. Noel wird zu einer Schlüsselfigur und bringt nicht nur Sophie, sondern auch uns Leser ans Ziel. Glaub mir, wenn ich könnte (und das könnte ich) und wenn ich dürfte (das möchte ich aber nicht), dann würde ich euch die Geschichte haarklein erzählen und euch ein ums andere Mal von Sophie vorschwärmen! Von ihrer Art, ihrem unverwechselbaren Humor, ihrer Vorsicht, ihrer Abenteuerlust und Spontaneität - ABER: ich halte mich zurück, denn ich möchte, dass ihr Sophie selbst begegnet und euch ein Bild von ihr schafft. Eines kann ich euch aber verraten: in "Wir. Für immer." treffen wir auf "alte Bekannte" ;) Nämlich auf Anahit aus Band 1! Und was Sophie mit Anahin gemein hat bzw. was die beiden Frauen miteinander verbindet, das lest ihr jetzt aber wirklich lieber selbst nach *g* Ich möchte euch nicht den Spaß verderben. Ich kann euch nur so viel sagen: Emma Wagner ist mittlerweile zu eine meiner liebsten Romance-Autorinnen aufgestiegen! Ich liebe ♥ ihre Geschichten und vor allen Dingen ihren unverwechselbaren und unvergleichlichen Schreibstil! Sie hat einen Schreibstil geschaffen, der für mich nicht greifbar ist, die Zukunft mit der Vergangenheit und der Gegenwart einzigartig verbindet und zu keiner Zeit an Fluss oder aber an Plausibilität verliert! Ich hatte das Glück, die liebe Emma bereits während der Romancewoche auf Facebook näher kennen und ihre Werke lieben zu lernen. Schaut sie euch doch einfach mal an ♥

    Mehr
  • Liebe und Leid liegen nicht weit auseinander...

    Wir. Für immer.
    LisaChristina

    LisaChristina

    13. July 2017 um 11:34

    Seit dem 29.06.2017 ist mit „Wir. Für Immer.“ der zweite Band von Emma Wagners Liebesromanreihe „Für Immer“ auf der Welt.Das Buch handelt gleichzeitig von zwei Geschichten: der von Sophie und der von Liana.MeinungEmma Wagner hat etwas ganz tolles mit dem geschrieben Wort erschaffen. In „Wir. Für Immer.“ erzählt sie parallel zwei Liebesgeschichten; die Hauptgeschichte von Sophie wird in der ´Ich-Perspektive`, aus Sophies Sicht erzählt. Die Sub-Geschichte von Liana wird in der dritten Person erzählt und startet als Rückblick in die 80er Jahre.So wechseln sich die Kapitel immer zwischen Haupt- und Subgeschichte ab, was volle Konzentration des Lesers erfordert. Aber das trägt dazu bei, dass es überhaupt keine Durststrecke gibt – man möchte immerzu wissen, wie es weitergeht.Ein erster schriftstellerischer, stilistischer Hinweis auf die Verbindung der beiden Handlungsstränge miteinander, zeigt die dominoartige Schreibweise an Anfang und Ende der Kapitel. Wagner arbeitet den letzten Satz aus dem vorigen Kapitel passend in den ersten Satz des nächsten Kapitels um – das zeigt ihren großartigen Umgang mit Worten… Meiner Meinung nach eine Meisterleistung und etwas ganz besonderes!Je länger man das Buch liest, desto mehr merkt man, dass beide Geschichten wahrlich zusammenhängen [aber anders als man eingangs glaubt]. Gen Schluss verschmelzen beide Erzählebenen zu einer und steuern auf ein krachendes Ende zu.Mit unvorhersehbaren Wendungen ist die Story zu jeder Zeit höchst spannend und der Leser fiebert von Beginn an mit. Man ist gleich im Zauber der Geschichte gefangen.Was diese Story weiterhin zu etwas Besonderem macht, ist die Art und Weise wie Emma mit den Gefühlen der Leser und Protagonisten umgeht und jongliert.So stecken so viel Wortwitz, Humor und Sarkasmus in den Sätzen, dass dabei lebendige und spritzige Dialoge herauskommen.Die Entwicklung der Protagonisten ist sagenhaft und schreitet bis zum Ende des Buches stetig fort. Die Personen durchleiden alles – von Leid bis große Gefühle… das macht alles so greifbar. Der Leser kann bis zum großen Ende mitfühlen und –fiebern und bleibt am Schluss atemlos zurück.Auch wenn ich glaube Emma möchte ihre Lese durch Herzversagen ins Grab bringen, muss man sie für dieses Buch lieben!Glück, Liebe, Tränen, Abenteuer… in „Wir. Für Immer.“ stecken alle großen Emotionen und warten darauf, raus gelassen zu werden.

    Mehr
  • unglaublich berührend

    Wir. Für immer.
    Sunny7

    Sunny7

    12. July 2017 um 21:48

    Kurz zum Inhalt: Sophie arbeitet mit ihrer Mutter im familieneigenen Café, leider läuft es nicht gut und es ist auch nicht gerade Sophies Traumjob. Ein Investor muss her, der attraktive und gleichermaßen arrogante Noel, mit dem die erste Begegnung schonmal alles andere als gut verläuft. Dann überschlagen sich die Ereignisse und Sophie verliert den Boden unter den Füßen, ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an und schon bald kommen sie einer Liebesgeschichte auf die Spur, welche eng mit Sophies eigenem Leben verknüpft ist. Bereits "Du.Für immer" hat mir sehr gefallen, dort erfuhren wir die Geschichte von Anna und Oliver. Am Ende blieben allerdings noch einige Fragen offen. In "Wir.Für immer" werden diese Fragen nun beantwortet und obwohl ich nicht damit gerechnet habe, hat es mich noch mehr berührt als der erste Teil. Die Story wird aus zwei Perspektiven geschildert, einmal erleben wir Sophie und ihre Suche nach Antworten und auf der anderen Seite die Geschichte von Annas Mutter. Sowohl die Charaktere als auch die Handlung sind so liebevoll ausgearbeitet, dass man zwar unbedingt wissen möchte wie es ausgeht, aber andererseits auch nicht will das es endet. Es gibt Momente die mich zum Schmunzeln brachten und welche, dir mir die Tränen in die Augen trieben. Zu keinem Zeitpunkt wirkte die Erzählung langatmig oder konstruiert. Es war eine Reise in ein fernes Land, zu einer Liebesgeschichte, die ihresgleichen sucht. Eine Liebe, die allen Widrigkeiten strotzt und deren Fühler bis in die Gegenwart reichen. An diesem Punkt fügen sich die beiden Romane zusammen und ergeben eine der berührendsten und gleichzeitig schönsten Geschichten, die ich bisher gelesen habe. Eigentlich reichen die 5 Sterne für dieses Buch gar nicht aus, aber mehr kann man leider nicht vergeben.

    Mehr
  • Mein neues Lieblingsbuch von Emma Wagner

    Wir. Für immer.
    BookW0nderland

    BookW0nderland

    12. July 2017 um 14:23

    Ich habe Du. Für immer. beim Erscheinen gelesen und fand die Geschichte von Anna und Oliver toll. Daher habe ich mich schon sehr gefreut den zweiten Teil zu lesen.Sophie betreibt zusammen mit ihrer Mutter ein kleines Café, ihr Freund hat ihr einen Antrag gemacht und doch ist sie nicht glücklich. Das Café steht kurz vor dem Aus und die Arbeit dort ist nicht das, was sie sich wünscht. Die Beziehung mit ihrem Verlobten ist eintönig und er selbst ist langweilig. Dann hat Sophies Mutter einen Unfall und sie erfährt etwas, dass alles was sie bisher wusste, über den Haufen wirft. Auf der Suche nach Antworten hilft ihr Noel, der als Investor für das Cafe gedacht war. Sophie war ein sehr sympathischer Charakter, der sich selbst noch finden musste. Sie war im Alltag gefangen und man konnte sich gut mit ihr identifizieren. Ich fand vorallem ihre Gespräche mit Noel amüsant und besonders.Schon zu Beginn habe ich mich gefragt, wie die Geschichte von Sophie mit der von Anna verbunden ist. Es gab einen Wechsel zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart, die das ganze nur noch interessanter gemacht hat. Man wusste nicht was kommen würde, auch wenn ich so meine Vermutungen hatte. Desto mehr ich las und desto weiter die Geschichte fortschritt, desto mehr habe ich mich gefragt, wie die Geschichte sich entwickeln würde. Ich wurde überrascht und hatte mich einigem so auch nicht gerechnet.Der Schreibstil war wie gewohnt flüssig und fesselnd. Ich wurde in die Geschichte hineingezogen und musste einfach immer weiterlesen.Es war unglaublich detailliert und ich war begeistert von der Geschichte. Es war dramatisch, emotional, spannend, mit einer Prise Humor und voller tiefer Gefühle.Wir. Für immer. ist ab sofort mein Lieblingsbuch von Emma Wagner.Ich finde das Cover einfach unglaublich toll, da es perfekt passt. Die geknüllten Zetteln, der Granatapfel, das rote Tuch oben... Es ist einfach so passend und ich bin begeistet, denn ich könnte mir kein passenderes Cover vorstellen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Du erinnerst mich an morgen" von Katie Marsh

    Du erinnerst mich an morgen
    Knorke

    Knorke

    Diese Leserunde ist für die Mitglieder der Challenge "Zukunft vs. Vergangenheit".                        Monatsgenre "Romane und                                                Gegenwartsliteratur" Auch diesen Monat wollen wir wieder den Austausch wagen. Was für Romane stehen in eurem Regal? Was sollte jeder mal gelesen haben? Wer braucht eine Entscheidungshilfe, was als nächstes gelesen werden soll?

    Mehr
    • 28
  • Schicksal, Liebe und Glück

    Wir. Für immer.
    Lesen_im_Mondregen

    Lesen_im_Mondregen

    07. July 2017 um 20:37

    Das Cover ist wunder, wunderschön!! Ich liebe die Farben. Einfach alles daran. Es ist ein richtiger Eyecatcher.Da dies mein erstes Buch von der Autorin war, war ich sehr gespannt, was mich erwarten wird.Anfangs brauchte ich ein paar mehr Seiten, um dem Perspektiven- sowie Zeitenwechsel der dazugehörigen Frauen folgen zu können.Schon nach den ersten Seiten brannte ich darauf zu erfahren, was für eine Geschichte hinter Liana, Anna und Sophie steckt. Dass es irgendwie eine gemeinsame sein muss, war mir klar, jedoch hatte ich nicht mit solch einer gerechnet.Die Protagonistinnen sind sehr eindrucksvolle, toll beschriebene Persönlichkeiten, stark, mutig, klug, aber jede hat auf ihre Weise mit der Vergangenheit zu kämpfen.Aber auch Noel hab ich sofort ins Herz geschlossen, trotz des etwas holprigen Starts und seinem Geheimnis.Aren ist wundervoll. Da könnte ich glatt ins Schwärmen kommen.Der Schreibstil ist super, liest sich locker und leicht. Ich konnte mich in jeden Charakter einfühlen und mitfühlen und das hat die Geschichte noch realer gemacht.Hie und da gab es ein paar Wiederholungen und Lianas Erzählung zog sich anfangs ein wenig, jedoch konnte sie mich am Ende mehr als nur einnehmen.Die Geschichte ist oft sehr traurig, jedoch schöpft man Hoffnung, in der ganzen Gefühlsachterbahn irgendwo einen Anker setzen zu können und dass am Ende doch die Liebe siegt.Oftmals trieb es mir die Tränen die Augen. So viel Schreckliches war geschehen und im Gegenzug wurden so viele wundervolle Worte, Blicke, Gestiken beschrieben.Die Geschichte nimmt zum Ende hin einen Verlauf, mit dem ich nie und nimmer gerechnet hätte. Ich war sprachlos und wieder einmal den Tränen nahe. Ich könnte mich so gut in die ganze Situation, in die ganzen Gefühle. Es war überwältigend.Ein Wechselbad der Gefühle, Tränen voll Trauer und Glück sind geflossen..Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und ich wieder musste ich meine Tränen wegblinseln, und weiterlesen zu können. So viel Tiefgang, Verletzlichkeit, Trauer, Enttäuschung und Wut. Doch in allem findet man einen Sinn.Was ich ganz schön finde, ist, dass jedes neues Kapitel mit dem letzten Satz des vorigen beginnt.Fazit: Eine sehr berührende Geschichte über Leid, Schmerz, Betrug, Enttäuschung und Gefühle, die jedoch mit einer übergroßen Portion wahrer Liebe und Glück einhergeht. Alles was kam, hätte ich nicht erwartet. Ein wundervolles Wechselbad der Gefühle, das mich begeistert hat.

    Mehr
  • weitere