Wir. Für immer.

von Emma Wagner 
4,7 Sterne bei43 Bewertungen
Wir. Für immer.
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Saphirasiastasss avatar

Sehr emotional dieses Buch es hat mir gut gefallen 😊

Ms_Violins avatar

Wieder eine schöne, romantische Geschichte. Allerdings konnte mich der Vergangenheitsteil der Geschichte nicht richtig mitreißen.

Alle 43 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Wir. Für immer."

Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... Eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, von Freundschaft und Feindschaft, von zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe. »Wir. Für immer.« ist der mit Spannung erwartete Nachfolgeband des Bestsellers »Du. Für immer.«, der sich über ein halbes Jahr in den Amazon Top 100 hielt. Beide Romane sind in sich abgeschlossen. Sie können unabhängig voneinander in beliebiger Reihenfolge gelesen werden.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B073KBLW7R
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:383 Seiten
Verlag:Independently Published
Erscheinungsdatum:29.06.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne33
  • 4 Sterne7
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    vormis avatar
    vormivor 7 Monaten
    Wir. Für immer

    Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her - der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. 

    Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. 

    Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis.

    Inhaltsangabe auf amazon

    Ich habe es nun 2 x probiert, dieses Hörbuch zu hören. Nun werde ich es abbrechen. Denn die Geschichte packt mich nicht. Sie plätachert so vor sich hin und packt mich überhaupt nicht.
    Da ich dem Buch zugute halten will, dass es eventuell an mir liegen kann, gebe ich ihm 3 Sterne. Es ist nicht achlecht gemacht, aber es schlägt mich überhaupt nicht in seinen Bann.

    Beaonders schlimm ist es, wenn das Buch in der heutigen Zeit erzählt, dann ist es mir zu albern und bemüht komisch. Das ist für mich immer ein Abturner, da geht bei mir innerlich achon automatisch ein Rollladen runter.
    Auch sind mir (gefühlt?) die gewählten Begriffe und Sätze achal und verbraucht.
    Wie etwas, was man schon viel zu oft gehört hat...

    Kommentieren0
    92
    Teilen
    Kuhni77s avatar
    Kuhni77vor 8 Monaten
    Kurzmeinung: ein ganz toller 2. Band, der einen einfach wieder für einen kurzen Moment in eine andere Welt entführt.
    berührende Liebesgeschichte

    INHALT:

    Sophies langjähriger Freund hat ihr endlich einen Heiratsantrag gemacht und eigentlich müsste ihre Welt perfekt sein. Doch dem Café, dass sie mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Sie brauchen unbedingt einen Investor!
    Als Sophies Mutter einen Autounfall hat und kurz darauf Sophie etwas erfährt, stellt das ihr ganzes Leben auf den Kopf. Ausgerechnet Noel – der gutaussehende und arrogante Investor, eilt ihr zur Hilfe.

    Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Antworten und stoßen auf eine Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal zu tun hat. Aber nicht nur die Liebesgeschichte, sondern auch Noel bringt sie schon bald aus dem Konzept. Noel mit den blauen Augen, dem charmanten Lächeln und seiner arroganten Art, bringen Sophie nicht nur zur Weißglut sondern faszinieren ihn auch gleichzeitig.

    Doch auch er hat ein Geheimnis ...

    MEINUNG:

    Mir hat Band 1 „Du. Für immer“ schon so gut gefallen und ich habe
    mir so sehr eine Fortsetzung gewünscht. Durch den wunderschönen Schreibstil der Autorin fliegt man immer wieder durch die Seiten.

    Sophie und Noel haben mir sehr gut gefallen.
    Noel war natürlich am Anfang ziemlich arrogant, aber das hat die Geschichte spannender gemacht. Ich fand die kleinen Streitereien und Sticheleien immer wieder schön.

    Die Geschichte ist so berührend, an vielen Stellen einfach nur traurig und man möchte in das Buch eintauchen und sofort immer mehr erfahren. „Wir. Für immer“ ist kein normaler Liebesroman. Er ist viel mehr.

    Es geht um Verrat und Vergebung, um Freundschaft und Feindschaft, um Vertrauen und Träumen – und natürlich um die große Liebe. Die tragische Liebesgeschichte, die Sophie erfährt, hat mich sehr berührt.

    Im Roman trifft man auch auf bekannte Gesichter aus dem Buch "Du. Für immer". Das hat mir sehr gut gefallen und hat auch einige Fragen aus dem ersten Band beantwortet.
    Beide Romane sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden. Für den optimalen Lesegenuss empfehle ich aber, dass man mit Band 1 beginnt.

    BÄNDE:

    Band 1: "Du. Für immer" (Kindle Jahresbestseller 2017 / BILD-Bestseller 2016)
    Band 2: "Wir. Für immer" (Finalist des Kindle Storyteller Award 2017 / BILD-Bestseller 2017 /
    Kindle Jahresbestsellers 2017)

    FAZIT:

    Ein ganz toller 2. Band, der einen für einen kurzen Moment in eine andere Welt entführt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    abendsternchens avatar
    abendsternchenvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Mein bisheriges Jahreshighlight
    wunderschönes Buch

    Wir. Für. Immer. War mein erstes Buch der Autorin Emma Wagner. Ich war gespannt darauf, was mich mit dieser Geschichte erwarten wird und ob sie mich überzeugen kann. Ich kann euch sagen, ja das Buch hat es geschafft. Ich war zum Ende hin so geflasht das ich sagen kann die Story um Sophie und Noel ist mein Jahreshighlight.

    Sophie möchte ihren langjährigen Freund Ralf heiraten. Das Café ihrer Mutter steht kurz vorm Bankrott, so dass ein Investor her muss. Dann passiert es, auf dem Weg zum Termin steht Sophie ihre Mutter steht im Stau sodass Sophie den Termin wahrnehmen soll. Die Ereignisse überschlagen sich. Der Investor scheint ein Arsch zu sein, ihre Mutter erleidet einen Unfall und Sophie erfährt etwas, was ihre bisherigen Leben in ein großes Fragezeichen verwandeln lässt.

    Sophie begibt sich auf die Suche nach ihren Spuren und erhält Unterstützung vom vermeintlichen Investor Noel…

    Wir. Für. Immer. ist der zweite Band der Immer Reihe. Jedoch kann dieses Buch unabhängig von Band 2 gelesen werden. Wie bereits erwähnt war dieses Buch mein erstes der Autorin.

    Der Schreibstil hat mir hier sehr gut gefallen. Ich bin gut ins Buch hinein gekommen, es ließ sich leicht lesen. Die Charaktere waren in meinen Augen sehr gut ausgearbeitet und kamen total natürlich rüber. Sophie hatte einen kleinen Tick, immer wenn etwas zur Sprache kam, was ihr nicht so ganz passte, kam sie immer mit „Wusstest du eigentlich…“ Darüber musste ich mit der Zeit bereits schmunzeln.

    Das Buch wurde in 2 Erzählsträngen erzählt, welche sich zum Ende hin wunderbar zusammenfügen. Man begleitet die junge Liana, welches ebenfalls eins starkes Mädchen mit eigenen Willen ist. Mit dem zweiten Strang begleiten wir Sophie und ihrer Reise in die Vergangenheit.

    Zum Ende hin der Geschichte hatte ich eine Gänsehaut und Tränen in den Augen.

    Auch das Cover hat mir sehr gut gefallen und ist passend zu Band 1 gestaltet.

    Ich hatte mit Wir. Für. Immer wunderbare Lesestunden. Eine klare Leseempfehlung von mir.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    M
    MayasBuchweltvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Unterhaltsam, aber teilweise vorhersehbar
    Unterhaltsam, aber teilweise vorhersehbar

    "Wir. Für immer." hat mir insgesamt gut gefallen. Der angenehme Schreibstil ermöglichte einen leichten Einstieg in das Buch. Die Charaktere waren gut ausgearbeitet und der Schauplatz Armenien mal etwas Besonderes. Ich fand es schön, durch dieses Buch etwas über Armenien zu erfahren.

    Storyline Sophie/Noel/Ralf:
    Hierbei handelt es sich um die eigentliche Rahmenhandlung, würde ich sagen. Sophie war mir stellenweise etwas zu tollpatschig, aber irgendwann hat man sich daran gewöhnt. Dass in Noel mehr steckt als ein arroganter Mistkerl, wird schnell klar. Leider war aber schon recht früh abzusehen, wie sich die Dreiecksbeziehung entwickeln würde. Nichtsdestotrotz wurde diese Entwicklung schön beschrieben.

    Storyline Liana/Aren:
    Eine ganz andere Zeit, eine ganz andere Welt. Ich fand es schön, hier eintauchen zu können und mehr über die beiden zu erfahren. Aren war einfach nur toll! Auch wenn sich diese Storyline zwischendurch etwas zog, hat sie mir besser gefallen als die von Sophie/Noel/Ralf.

    Schön fand ich es, wie am Ende alles zusammengeführt wurde in Armenien. Ein sehr gelungener Abschluss!

    Da mir die Sprünge zwischen den beiden Handlungssträngen manchmal etwas schwer fielen und die Dreiecksbeziehung um Sophie leider sehr vorhersehbar war, gibt es einen Punkt Abzug.

    Insgesamt ein schönes und unterhaltsames Buch über Liebe und Schicksal.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Simona1277s avatar
    Simona1277vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein toller Roman der in Erinnerung bleibt.
    Ein schöner Roman

    Dieses Buch war ein kleines Highlight. Es hat mir unheimlich gut gefallen.Eigentlich sind es zwei Storys in einer. An den Erzählstil des Buches musste ich mich erst gewöhnen, dies ging jedoch sehr schnell.Besonders gut haben mir die Erzählungen der Landschaft in Armenien gefallen. Ich hatte richtig Lust das Land mit eigenen Augen zu sehen. Das wird wohl noch warten müssen, es sei denn ich bekomme einen genauso tollen Fremdenführer wie Noel ;)
    Die Protagonisten Sophie und Noel haben mir gut gefallen. Wobei ich auch Liana aus der Nebenstory sehr interessant fand.Alle Personen hatten eine Seele und Tiefgang. Selbst die Nebenfiguren brachten mein Kopfkino zum Laufen. Ich finde es bemerkenswert einen Roman so zu schreiben, dass sich der Leser mitten in seiner Welt bewegen kann und dies war hier der Fall.
    Dies ist kein 0815 Liebesroman, sondern ein Roman mit Tiefgang über Familie, Vertrauen, Liebe, Verrat und Hoffnung.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    misslias avatar
    missliavor einem Jahr
    eine wunderbare Geschichte

    Sophie sucht Antworten. Als sie durch einen Zufall erfahren hat, dass ihre Mutter nicht ihre Leibliche Mutter ist, begibt sie sich auf eine Reise. Auf eine Reise nach Antworten. Dabei "stoßt sie nicht nur auf eine dramatische Liebesgeschichte", die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist.klärt sie nicht nur das Schicksal ihrer Mutter auf, sondern setzt zgemeinsam mit Noel die Puzzelteile zusammen, die Annas Mutter betreffen.

    Sophie ist einfach klasse und sie kommt authentisch rüber. Noel ist ein interessanter Charakter, der im Laufe der Geschichte eine Wandlung von Unausstehlich bis hin zu wundervoll durchlebt.

    Die Geschichte um Sophie und ihre Wurzeln ist sehr emotional, hat an den richtigen Stellen eine Portion Humor und enthält eine gute Mischung an Gefühlen, Verrat und Freundschaft.

    Emma Wagner hat einen sehr lockeren und flüssigen Schreibstil. Es sowohl in der Gegenwart (Sophies Geschichte) geschrieben, enthält aber auch einen Rückblick aus der Vergangenheit (Lianas Geschichte).

    Von mir gibt es eine ganz klare Kaufempfehlung!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    beate_bedesigns avatar
    beate_bedesignvor einem Jahr
    Topp!

    Reiheninformation:
    „Wir. Für immer“ ist der Nachfolgeband von „Du. Für immer.“. Beide Romane sind in sich abgeschlossen und unabhängig von einander lesbar.
    Meine Rezension zu „Du. Für immer.“ [klick]

    Inhalt:
    Sophie ist frisch verlobt und ihr Leben läuft in geraden, ruhigen Bahnen.  Einzig ihr Job im Cafe ihrer Mutter ist nicht wirklich ihr Traumjob – noch dazu muss das Cafe möglicherweise bald schließen. Sophie soll ihre Mutter bei einem Gespräch mit dem vielleicht zukünftigen Partner vertreten. Dumm nur, dass es sich dabei ausgerechnet um Noel handelt. Ein Mann dem Sophie bereits vorher einmal begegnet ist und mit dem sie ganz sicher nicht mehr sprechen wird…
    Dann überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall und Sophie kommt hinter ein lang gehütetes Geheimnis ihrer Mutter. Ausgerechnet Noel kann und will ihr helfen. Der Mann, mit dem sie keinen einzigen Satz reden kann ohne zu verzweifeln. Dennoch sie hat keine andere Wahl, als seine Hilfe anzunehmen und gerade als sie anfängt ihm zu vertrauen, stellt sich heraus: auch er hat ein furchtbares Geheimnis!

    Meine Meinung:
    Genau wie „Du. Für immer.“ ist auch dieses Buch nicht das typische „Mit Herz und Humor in Heidelberg“-Buch, sondern ein tiefgehendes Buch mit einer dramatischen Hintergrundgeschichte.  Auch hier schreibt die Autorin zwei Erzählperspektiven und wieder sind die Vergangenheit und die Gegenwart in wechselnden Kapiteln auf wunderbare Weise im Satzende und Satzanfang miteinander verknüpft. Der Leser erfährt eigentlich zwei Geschichten – in der Gegenwart die Geschichte von Sophie und in der Vergangenheit die Geschichte von Liana. Beide Geschichten fügen sich am Ende wunderbar zusammen und knüpfen an den Vorgängerband „Du. Für immer.“ an. Auch die beiden Hauptprotagonisten aus dem ersten Buch sind wieder mit dabei, was ich immer sehr schön finde.
    Trotz der Dramatik, die in diesem Buch enthalten ist, finden sich doch immer wieder Stellen mit dem typischen Emma-Wagner-Humor. Mir geht zum Beispiel der „Karpfen“ überhaupt nicht mehr aus dem Kopf. Aber auch die Dialoge in der Gegenwart sind zum Teil doch sehr amüsant. Insgesamt ist der Schreibstil von Emma Wagner wieder wunderbar. Die Bilder und Gerüche werden lebendig und mich hat das Verlangen nach einem Granatapfel auf der Stelle gepackt. Am liebsten wäre ich sofort auch nach Armenien geflogen.
    „Wir. Für immer.“ ist so voller Gefühle, tiefer Liebe, Wut, Trauer, Rätsel aber auch Hoffnung. Und das Ende ist alles andere als vorhersehbar.

    Mein Fazit:
    „Wir. Für immer“ konnte seinen Vorgänger tatsächlich noch toppen und bekommt meine absolute Leseempfehlung.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Wir. Für immer.

    Inhalt:


    Er musste sie finden. Sie war sein Leben.
     
    Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gut aussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel.   Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... 


    Meine Gedanken zum Buch 


    Zunächst einmal möchte ich mich bei der lieben Autorin für das Rezi-Exemplar bedanken. Wir hatten eine schöne Leserunde bei Instagram zum Buch, es war toll! Dieses Buch ist der zweite Teil einer Buchreihe von Emma Wagner. Ich habe ihn aber ohne das Vorwissen aus Band 1 gelesen und alles super verstanden! Deshalb müsst ihr den ersten Teil nicht unbedingt gelesen haben, könnt es aber natürlich gern tun.♥

    Erstmal muss ich sagen, dass dieses hübsche Cover einfach eine Augenweide im Bücherregal ist. Für den ein oder anderen Geschmack mag es vielleicht zu bunt und intensiv sein, aber mir gefällt es wirklich gut. Einfach mal was anderes und ausgefallenes! Die Protagonistin wird zwar gezeigt, aber dennoch bedecken die Haare ein Stück ihres Gesichtes, sodass noch eigene Vorstellungskraft möglich ist. Allgemein ist die Gestaltung des Buches wirklich gelungen!

    Der Schreibstil des Buches ist sehr jugendlich und wirklich angenehm zu lesen. Was die Bücher von Emma Wagner aber meiner Meinung nach auszeichnet, ist ihr toller Humor! Ich musste wirklich schmunzeln, während ich einige Dialoge gelesen habe. Das war wirklich schön! Außerdem hat mir die Liebesgeschichte super gut gefallen, ich habe die ganze Zeit über mitgefiebert und auf ein Happy End gehofft. Ich mag Sophie total, sie ist eine junge Frau mit viel Energie und Freude in sich, die wirklich ein sehr schönes Leben hat. Zumindest scheint es so. Ich mag wie sie denkt und fühlt, sodass ich mich super in sie hineinversetzen konnte! Auch Noel war mir von Anfang an sehr sympathisch, und die beiden zusammen erst... hach! Hier und da war er zwar ein bisschen arrogant und besserwisserisch, aber das hat ihm nochmal einen kleinen "Bad Boy - Effekt" zu eigen gemacht, das fand ich ebenfalls interessant. Die kleinen Streitereien zwischen den beiden gaben dem Buch noch die nötige Würze! Sehr locker und lustig geschrieben! Gefehlt hat mir hier und da ein wenig die Spannung, das Buch konnte mich zwar begeistern, aber nicht richtig gefangen nehmen. Stellenweise hat sich die Geschichte ein wenig gezogen, aber Alles in Allem hatte ich Spaß beim Lesen!

     

    Meine Bewertung


    Ich vergebe 4/5 Sterne für " Wir. Für immer." und spreche eine große Empfehlung an euch aus!♥

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    sarahs_buecher_universums avatar
    sarahs_buecher_universumvor einem Jahr
    Rezension zu "Wir. Für immer" von Emma Wagner

    Klappentext:
    Eben noch war Sophies Welt nahezu perfekt, schließlich hat ihr langjähriger Freund ihr einen Heiratsantrag gemacht. Doch dem Café, das sie zusammen mit ihrer Mutter betreibt, droht das Aus. Ein Investor muss her – der ebenso gutaussehende wie arrogante Noel. Dann allerdings überschlagen sich die Ereignisse: Sophies Mutter erleidet einen Autounfall, und kurz darauf erfährt Sophie etwas, das ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt. Fassungslos will sie sich auf die Suche nach Antworten begeben und ausgerechnet Noel bietet ihr seine Hilfe an. Gemeinsam stoßen sie auf eine dramatische Liebesgeschichte, die eng mit Sophies Schicksal verflochten ist. Schon bald jedoch bringt nicht nur das, was dabei ans Licht kommt, Sophie aus dem Konzept, sondern auch Noel. Noel mit seinen strahlend blauen Augen und dem charmanten Lächeln, der sie mit seiner Unverschämtheit zur Weißglut bringt und sie gleichzeitig fasziniert. Doch er hat ein Geheimnis ... Eine zutiefst berührende Geschichte von Vertrauen, Verrat und Vergebung, von Freundschaft und Feindschaft, von zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und dem Kampf um die ganz große Liebe.

    Charaktere:
    Das Buch besteht aus zwei Liebesgeschichten und somit gibt es fünf Protagonisten, die näher zu beschreiben sind.
    Sophie erfährt nach einem Unfall ihrer Mutter, dass sie adoptiert wurde und ist nun auf Suche nach ihrer Familie in Armenien. Auf ihrer Sucht hilft ihr Noel, der der potenzielle Investor des Cafes ihrer Mutter ist. Sophie hat andere Träume als ihre Mutter und setzt diese nicht durch. Sie möchte Autorin werden und schreibt für ihr Leben gerne Liebesromane, auch wenn es zunächst nur Kurzgeschichten sind. Sophie ist ein wenig tollpatschig, aber ein sehr herzensguter Charakter. Man kann sie nur ins Herz schließen und gespannt ihre Geschichte verfolgen. Sophie hat mir von all den Charakteren am besten gefallen und zu ihr konnte ich auch richtig eine Verbindung aufbauen, was mir bei den anderen leider etwas gefehlt hat. Sophie versucht es immer allen recht zu machen ohne dabei an sich selbst zu denken. Ich hätte gerne mehr von Sophie gelesen, aber die andere Liebesgeschichte stand meiner Meinung nach im Vordergrund.
    Noel ist arrogant und vollkommen von sich überzeugt. Zunächst ist er ziemlich unfreundlich zu Sophie und ich konnte ihn am Anfang nicht leiden. Nach und nach taucht er immer mehr auf und man sieht sein wahres Ich. Noel ist zwar immer noch sehr selbstbewusst aber er fängt an für Sophie Gefühle zu entwickeln. Schon als er angeboten hat Sophie zu helfen, hat man gemerkt, dass Noel nicht so gefühlskalt ist wie er sich am Anfang gegeben hat. Man weiß die ganze Zeit, dass er etwas zu verbergen hat und man fragt sich die ganze Zeit was. Somit bleibt die ganze Geschichte immer sehr interessant und man fragt sich, ob die beiden am Ende zusammenkommen werden.
    Ralf fand ich die ganze Zeit ziemlich nervig, wenn ich ehrlich sein muss. Er war wie beschrieben der Langweilig und hat Sophie meiner Meinung nach ständig unterdrückt. Oft war er auch ziemlich unfreundlich zu ihr und war nur am meckern. Besonders als es los nach Armenien ging, war er ganz schrecklich. Ich war froh, dass er nicht oft vorkam, da Sophie mit Noel durch Armenien gefahren ist, um ihre Familie zu suchen.
    Mit der Geschichte von Liana und Aren kam ich nicht allzu gut klar. Ich kam irgendwie nie ganz in die Geschichte rein und das fand ich ziemlich traurig, denn ich hatte mich nach dem ersten Band sehr darauf gefreut. Liana ist eine selbstbewusste und unabhängige Frau, die sich nicht an einen Mann binden möchte, den sie nicht liebt. Ihre Familie setzt sie ziemlich unter Druck und man merkt ziemlich schnell, dass sie nicht für das Leben einer Hausfrau geeignet ist. Liana liebt die Freiheit und sehnt sich nach ihr. Als ich das Ende des Buches gelesen habe, konnte ich mir nur danken was für ein schweres Leben sie hatte. Doch Liana ist immer stark geblieben und hat sich nicht unterkriegen lassen, egal wie sie behandelt wurde.
    Aren ist zunächst der geheimnisvolle Fremde, der neu ins Dorf kommt. Erst spät bemerkt Liana wer er eigentlich ist und mich hat das auch sehr überrascht. Liana ist ihm direkt verfallen und auch anders herum. Aren und Liana lieben sich, was nicht von der Familie von Liana geduldet werden würde. Somit versucht sie es zunächst geheim zu halten bis ihre Tante sie dabei erwischt. Aren liebt Liana abgöttisch und man merkt das deutlich. Leider lernt man Aren meiner Meinung nach nicht wirklich kennen. Ich hatte jedenfalls nicht das Gefühl. Das Ende hat mir aber sehr gefallen.

    Meine Meinung:
    Ich kam leider nie ganz in die Geschichte von Liana und Aren rein und deswegen vergebe ich nur 3,5 Sterne. Ich hatte mich sehr nach dem ersten Band darauf gefreut und war dann ein wenig enttäuscht, dass ich irgendwie nie reinkam. Der Anfang des Buches war ziemlich langweilig und ab der Mitte hat es an Fahrt aufgenommen. Trotzdem fand ich sehr gut, dass die Geschichte nicht allzu schnell verlaufen ist wie bei manch anderen Büchern. Sophies Geschichte fand ich jedoch wahnsinnig interessant und ich hab mich immer über ihre Kapitel gefreut, die kürzer waren als die von Liana. Das Ende des Buches fand ich sehr sehr schön und man hat gesehen, dass trotz solcher unterschiedlichen Geschichten Menschen zusammenfinden können. Auch wenn ich den zweiten Band schlechter als den ersten fand, kann ich euch die Reihe definitiv empfehlen. Die beiden Bücher zeigen von sehr viel Gefühl und es könnte sein, dass man am Ende eine Träne vergießt. "Du. Für immer" hat mich mehr berührt und war eines meiner besten Bücher im letzten Monat. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Emma Wagner, die mir dieses schöne Exemplar zugeschickt und signiert hat. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

    Bewertung:
    3,5 von 5 Sternen

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    BuecherMondes avatar
    BuecherMondevor einem Jahr
    Ich liebe dieses Buch!! <3

    Inhalt:
    Bei Sophie könnte es grade nicht besser laufen, denn Ralf und sie haben sich grade verlobt.
    Doch ihre Mutter braucht dringend einen Investor für ihr Café und das soll auch noch dieser Noel sein, der Sophie fast überfahren hat. Als ihre Mutter dann einen Autounfall hat und ins Krankenhaus kommt, gerät Sophies Welt aus den Fugen. Sie erfährt Dinge über sich selbst, die sie lieber niemals erfahren hätte, woraufhin sie sich auf die Suche ihrer Wurzeln macht. Doch dafür braucht sie Hilfe und die bietet ihr grade Noel an.

    Meine Meinung:
    Diese Geschichte ist sehr spannend und berührend. Fängt man einmal an zu lesen, ist es sehr schwer das Buch aus der Hand zu legen.

    Sophie muss einem einfach sympathisch sein. Sie ist herzlich und zuvorkommend und versucht es allen irgendwie recht zu machen. Doch leider klappt das nicht immer alles. Auf ihrer Reise merkt sie immer mehr, dass sie an Dingen in ihrem Leben festhält, die sie eigentlich gar nicht so glücklich machen und dass sie eigene Träume hat.

    Und da kommt Noel ins Spiel. Er wirkte am Anfang sehr arrogant und oberflächlich, aber es kommt immer wieder eine zweite Seite von ihm zum Vorschein und diese Seite ist sehr humorvoll und mitfühlend.
    Obwohl sie sich mit Ralf verlobt hat, hatte ich sehr schnell das Gefühl, dass Noel sie nach der kurzen Zeit besser kennt als Ralf. Noel gibt sich Mühe sie kennenzulernen und findet daher sehr schnell heraus, was Sophie sich für ihr Leben erträumt und da der liebe Noel auch kein Blatt vor den Mund nimmt, konfrontiert er sie damit auch und sagt ihr, dass sie das Leben führen soll, was sie sich wünscht.

    Auf Sophies Reise ist in meinem Kopf ein kleines Paradies erwachsen. Die liebe Autorin Emma Wagner hat so eine tolle Kulisse erschaffen und es so detailliert und bildhaft beschrieben, dass man manchmal das Gefühl hatte, als wäre man grade selber an diesem Ort.

    Was ich besonders toll an diesem Buch fand, waren die zwei Geschichten, die man als Leser verfolgt.
    Wenn man den Klappentext liest, denkt man nur etwas über Sophies Geschichte zu lesen, aber da hält die Autorin eine Überraschung bereit. Und so sehr ich am Anfang auch gedacht habe, dass beides nicht viel miteinander zu tun hat, (Die Überleitungen waren klasse!) merkt man im Verlauf der Geschichte wie sich alles fügt. Dieses parallele Lesen und Erfahren hat mir sehr gefallen 😊

    Zuletzt möchte ich noch sagen, dass ich besonders die Gespräche zwischen Noel und Sophie sehr genossen habe. Besonders am Anfang, als Sophie noch nicht so viel von ihm hält, ist es teilweise einfach zum Totlachen. Ich möchte hier wirklich anmerken und ein ganz großes Lob an die Autorin aussprechen, dass es noch nie eine Autorin/ Autor geschafft hat mich beim Lesen so zum Lachen zu bringen! Und ihr dürft jetzt nicht denken, dass dieses Buch eine Komödie ist, nein das ist es nicht. Aber es ist einfach ein genialer Zusammenschluss aus Humor, Spannung und ganz viel Gefühl.

    Ich kann nur empfehlen es zu lesen!!

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    m_exclamationpoints avatar

    Der große Indie Summer 2017

    Diesen September entdecken wir auf LovelyBooks neue Autoren! 30 Tage lang stellen wir euch jeden Tag unabhängige Autoren vor. Aufgepasst, bei diesen Autoren besteht großes literarisches Suchtpotenzial! 

    Egal, ob ihr mehr zu ihren Büchern, ihren Erfahrungen oder ihrem Traumurlaub wissen möchtet, hier habt ihr die Möglichkeit, die Indie Summer Autoren von der ganz persönlichen Seite kennen zu lernen. 

    Als weiteres Highlight des Indie Summers habt ihr jeden Tag die Chance Bücher des jeweiligen Autors zu gewinnen! Unter den fleißigsten Fragestellern verlosen wir außerdem noch einen großen Indie Summer Hauptgewinn! Was es zu gewinnen gibt und was ihr dafür tun müsst erfahrt ihr auf unserer Aktionsseite

    Heute dreht sich alles um Autorin EMMA WAGNER! 


    "Eigentlich hatte sie nie vorgehabt, einen Roman zu schreiben. Seit dem Erfolg ihres Debütromans von 2013, "Liebe und andere Fettnäpfchen", der sogar noch 2015 Kindle Jahresbestseller geworden ist, kann sie nicht mehr damit aufhören." Ihr wollt mehr über sie wissen?

    Stellt Emma Wagner alle Fragen die euch unter den Nägeln brennen und gewinnt mit etwas Glück ein tolles Buchpaket, zwei Exemplare von "Wir. Für immer" oder eines von drei exklusiven signierten Exemplaren von "Wir. Für immer" von der Autorin selbst! 

    Bitte benutzt dazu den blauen "Jetzt bewerben"-Button und stellt darüber eure Frage. Fügt eurer Frage bitte noch hinzu ob ihr das Buchpaket, ein normales oder ein signiertes Exemplar gewinnen wollt. Noch mehr zu Emma Wagner, z.B. wie ihr perfektes Date aussehen sollte, erfahrt ihr auch auf unserer Aktionsseite!

    Damit ihr euch auch über eure neu gewonnen Lieblingsautoren austauschen könnt, haben wir extra ein Plauderthema angelegt. Schaut vorbei und diskutiert die besten, rührendsten, witzigsten und ehrlichsten Autoren-Antworten!

    Wir wünschen euch viel Spaß bei der Fragerunde mit Emma Wagner
    tinstamps avatar
    Letzter Beitrag von  tinstampvor einem Jahr
    Mein Buch ist heute endlich angnekommen!!
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks