Emma Yarlett

 5 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Nibbels, Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Emma Yarlett

Emma YarlettNibbels
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nibbels
Nibbels
 (4)
Erschienen am 01.10.2016
Emma YarlettWie Leo seine Angst im Dunkeln verlor
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor
Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor
 (3)
Erschienen am 01.08.2014
Emma YarlettOrion and the Dark
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Orion and the Dark
Orion and the Dark
 (0)
Erschienen am 14.04.2015
Emma YarlettNibbles: The Book Monster
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nibbles: The Book Monster
Nibbles: The Book Monster
 (0)
Erschienen am 13.10.2017
Emma YarlettSidney, Stella and the Moon
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Sidney, Stella and the Moon
Sidney, Stella and the Moon
 (0)
Erschienen am 01.03.2013

Neue Rezensionen zu Emma Yarlett

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Nibbels" von Emma Yarlett

Die wird die Märchenwelt auf den Kopf gestellt, unfreuwillig, monsterhaft
Kinderbuchkistevor 2 Jahren

Allein schon die Aufmachung dieses Buch ist etwas ganz Besonderes. Ausgestanzt, plastisch grinst uns ein kleines gelbes, kugeliges Monster entgegen, dass grade dabei ist aus seinem "Gefängnis " auszubrechen.
"Vorsicht bissiges Buch" können wir lesen.
Hm! Sollten wir das Buch dann wirklich noch öffnen?
Wer weiß was uns erwartet wenn wir es öffnen?
Ob es dann herausspringt und über uns herfällt?
Stellen wir uns vor, wir lesen dieses Buch in einer Gruppe Kinder vor:
Allein das Coverbild bietet unzählige Sprechanlässe. So lernen Kinder ihre Fantasie zu artikulieren, zu formulieren. Seien sich sich klar darüber dass es turbulent werden wird. Vielleicht eine Gelegenheit die Kinder aufzufordern ihre Vorstellungen nicht nur zu äußern sondern auch zu zeichnen.
Wir wagen es und öffnen das Buch.
Doch was ist das? Das Monster ist ja doch noch hinter Gittern!
Puh! Glück gehabt. Ist ja doch gar nicht so schlimm!
Aber was ist das? Wir können das Gitter öffnen und dann? Dann springt ein schreeeeckliches Mooonster, kugelig und Gelb heraus.
Nibbels!!!
Was macht Nibbels denn jetzt?
Es klettert und läuft umher, frisst Seife und Socken und alles was ihm in den Weg kommt sogar, sogar.... sogar Büüücher!!!
Das geht doch zu weit!
Oh je, jetzt hat er sich aus diesem Buch gefressen und schon das nächste angeknabbert.
Ein Märchenbuch. Das Märchen vom Goldlöckchen. Jetzt ist Nibbels schon fast durch das Buch und hat die Geschichte  durch seine Knabberei ganz durcheinander gebracht.
Doch bevor wir es fangen können ist es schon im nächsten Märchenbuch verschwunden  und bringt das Rotkäppchen durcheinander. Damit nicht genug frisst er sich gleich darauf durch die Geschichte von "Hans und die Bohnenranke". 
Ob es wohl gelingt Nibbels doch noch einzufangen und in sein Buch zurück zu bringen, bevor er noch mehr Unordnung in die Märchenwelt bringt?




Eine wunderschöne, turbulente, Aktion reiche, fantastische und auch liebenswerte Geschichte, voller Überraschungen. Einfach genial die drucktechnische Umsetzung denn die Bücher in die sich Nibbels hineinfrisst sind wirklich in diesem Buch. Bücher im Buch, toll, diese Idee. Die Bücher sind kleiner gehalten als das eigentliche Buch daher wirkt es unglaublich gut. Man hat wirklich das Gefühl ein anderes Buch eingebunden zu lesen. Dazu überall die Ausstanzungen ( das wo sich Nibbels durchgefressen hat) 


Ein grandioses Buch, dass noch dazu, so ganz nebenbei auch einen kleinen Einblick in die traditionelle Märchenwelt liefert.
Ein Lese und (Vor)- Lesespaß für Klein und Groß!!



Kommentieren0
0
Teilen
anja_bauers avatar

Rezension zu "Nibbels" von Emma Yarlett

Büchermonster ausgebrochen
anja_bauervor 2 Jahren

Er ist klein, sieht knuffig aus, hat es aber faustdick hinter den Ohren. Und ist ein Nimmersatt. Seine Lieblingsspeise sind Bücher! Nibbels macht vor nichts halt, egal ob dickes Lexikon oder Märchenbuch, er frisst einfach alles.

 

Ich habe den Nibbels auf der Frankfurter Buchmesse kennen gelernt und trotz seiner Gefräßigkeit liebgewonnen. Emma Yarlett, die Autorin führt uns mit dieser Geschichte durch altbekannte Märchen und lässt uns turbolent hinter dem Nibbel, der ausgebrochen ist, hinterher jagen.

Interessant wird dieses Buch durch seine vielen Klappen, Gucklöcher und extra Märchenbuchseiten.

Es ist eigentlich ein Kinderbuch, aber gerade wir Leseratten werden dieses Buch auch lieben. Wengistens ging es mir so. Dieses Buch ist schnell durchgelesen ,aber man entdeckt immer wieder neues beim Durchblättern.

Auf dem Klappendeckel vorne wird gewarnt: "Bitte nicht füttern". Doch wie gesagt, er bricht aus und so wird hinten aufgefordert: "Bring das Monster hinter Gitter!" Übrigens, kennt Ihr das mit dem Nicht füttern? Ich sag nur Gremlins und die waren ja auch so süß.

Erschienen ist das Nibbels Buch beim J.P. Bachem Verlag. ISBN 978-3-761631607.

Ich kann es nur wärmstens empfehlen für Groß und Klein. Für Leseratten oder Vorleser. Oder als Weihnachtsgeschenk. Schließlich sind es ja nur noch knapp 1,5 Monate!


 

 

 

Kommentieren0
2
Teilen
-Favola-s avatar

Rezension zu "Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor" von Emma Yarlett

ein aussergewöhnliches und wunderschönes Bilderbuch
-Favola-vor 3 Jahren


Leo hat vor ganz vielen Dingen Angst: Wespen, Spinnen, platzende Luftballons, Gewitter, Abgründe, Monster ... aber vor allem vor der Dunkelheit. Er hat schon sehr vieles ausprobiert, doch nichts hat funktioniert und jeden Abend ist wieder Schlafenszeit ... Seine Angst im Dunklen schaukelt sich so hoch, dass er irgendwann schreit, die fiese Nacht mit ihren komischen Geräuschen solle weggehen. Und da wird die Dunkelheit vor seinem Fenster lebendig und kommt zu ihm ins Zimmer. Die Dunkelheit fragt ihn freundlich, ob er mit ihm ein Abenteuer erleben wolle. Und Herr Dunkel ist so ganz anders als Leo ihn sich vorgestellt hat und sie machen sich gemeisnam auf die Suche nach dem Ursprung von Leos Ängsten.

Ängste spielen wohl bei jedem Kind eine Rolle und vor allem die vor der Dunkelheit muss wohl jedes bewältigen, die einen schneller, die anderen langsamer. "Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor" ist ein ideales Bilderbuch um das Thema Ängste mit den Kindern anzuschauen. Wunderschöne, eindrückliche und äusserst abwechslungsreiche Illustrationen machen das Werk von Emma Yarlett zu etwas ganz Besonderem. Einige Seiten sind schon fast comicähnlich, viele sind mit Sprechblasen versehen, andere sind tolle in diversen Blautönen gehaltene Kunstwerke. Eines ist auf allen Seiten gleich: es gibt viel zu entdecken und mit den Kindern zu besprechen.

Das Buch ist ab 3 Jahren empfohlen und kann auch sehr gut in diesem Alter thematisiert werden. Welches Kind möchte nicht einen Freund wie Herrn Dunkel, der es in der Nacht beschützt?
Doch Leo und Herr Dunkel werden nicht nur Kinderherzen erobern sondern auch die Erwachsenen verzaubern .... denn Dunkelheit kann sooo schön sein .... fast magisch ....

Fazit:
"Wie Leo seine Angst im Dunkeln verlor" ist zum einen ein aussergewöhnliches und wunderschönes Bilderbuch. Zum Anderen ist es die ideale Geschichte um mit seinen Kinder Ängste zu thematisieren. 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks