Emmanuel Bove

(50)

Lovelybooks Bewertung

  • 49 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(20)
(26)
(2)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Die Liebe des Pierre Neuhart

Bei diesen Partnern bestellen:

Die letzte Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Geschichte eines Wahnsinnigen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Falle

Bei diesen Partnern bestellen:

Begegnung

Bei diesen Partnern bestellen:

Schuld

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Falle

Bei diesen Partnern bestellen:

Flucht. Erzählung

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Außenseiter

Bei diesen Partnern bestellen:

Bécon-les-Bruyères

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Verbündeten

Bei diesen Partnern bestellen:

Dinah

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Ahnung

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Mann, der wusste

Bei diesen Partnern bestellen:

Journal - geschrieben im Winter

Bei diesen Partnern bestellen:

Armand

Bei diesen Partnern bestellen:

Armand

Bei diesen Partnern bestellen:

Meine Freunde

Bei diesen Partnern bestellen:

I miei amici

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schuld" von Emmanuel Bove

    Schuld
    Clari

    Clari

    28. June 2010 um 10:39 Rezension zu "Schuld" von Emmanuel Bove

    Schuld und Sühne in der Literatur. Schuld und Sühne sind uns geläufig. In der Literaturgeschichte werden die Themen in unterschiedlicher Form abgehandelt. Am bekanntesten ist der Roman „Schuld und Sühne“ von Dostojewski, der in einer Neuübersetzung mit dem Titel „Verbrechen und Strafe“ ausgewiesen ist. Emmanuel Bove hat sich des Themas mit dem schlichten Titel „ Schuld“ angenommen. Einer Allegorie gleich zeigt E. Bove in einem düsteren Szenario den arbeitlosen und unglücklichen Pierre Changarnier, der in einem elenden Hotelzimmer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Meine Freunde" von Emmanuel Bove

    Meine Freunde
    Greta

    Greta

    04. June 2010 um 12:01 Rezension zu "Meine Freunde" von Emmanuel Bove

    "eine wolke verbarg die sonne. die warme straße wurde fahl. verschwunden war der glanz an den fliegen. ich fühlte traurigkeit. eben noch war ich ins unbekannte aufgebrochen, in der einbildung, ein landstreicher zu sein, frei und glücklich. jetzt, wegen einer wolke, war alles aus. ich kehrte um." . "wenn ich von zu hause weggehe, rechne ich immer mit einem ereignis, das mein leben von grund auf ändern wird. ich erwarte es bis zum moment meiner rückkehr. das ist der grund, dass ich nie im zimmer bleibe. leider ist dieses ereignis ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Falle" von Emmanuel Bove

    Die Falle
    Margrit Schriber

    Margrit Schriber

    02. May 2010 um 10:04 Rezension zu "Die Falle" von Emmanuel Bove

    Spannend geschrieben, erstaunlich exakt recherchiert, gut durchläuchtete Charaktere. Es zeigt, wie harmlos einige kleine Lügen beginnen und wie der Mensch sich damit immer tiefer darin verstricken kann und in die unbarmherzige Maschinerie von Verdacht und Schuld geraten kann.i