Emmanuel Lepage Frühling in Tschernobyl, Ein

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Frühling in Tschernobyl, Ein“ von Emmanuel Lepage

26. April 1986. In Tschernobyl beginnt der Reaktorkern des Atomkraftwerks zu schmelzen. Eine radioaktive Wolke zieht über mehrere tausend Kilometer hinweg, ohne dass irgendjemand davon weiß – und sich davor schützt. Es ist die größte Nuklearkatastrophe des 20. Jahrhunderts, die zehntausende Opfer fordern wird. Emmanuel Lepage ist zu dieser Zeit 19 Jahre alt. Ungläubig sieht und hört er die Nachrichten im Fernsehen. 22 Jahre später, im April 2008, fährt er nach Tschernobyl, um mit seinen Texten und Zeichnungen vom Dasein der Überlebenden und ihrer Kinder in dem hochverseuchten Gebiet zu erzählen. Als er beschließt, auf Anfrage des Vereins Dessin’acteurs dort hinzufahren, hat Lepage das Gefühl, dem Tod entgegenzutreten. Als er im Zug sitzt, der ihn in die Ukraine bringt, geht ihm eine Frage nicht mehr aus dem Sinn: Warum bin ich hergekommen?

Stöbern in Comic

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Könnte ich 1000 00 ⭐Sterne vergeben würde ich dies tun, einfach nur WOW WOW WOW mein highlight des Jahres 2017 💕💕💕💕

Shaaniel

Dreamin' Sun 1

Die Konstellationen der Personen, das Setting und weil es von Ichigo Takano ist, verspricht eine packende Geschichte!

Sirene

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Eine wunderbare Umsetzung des Buches "Die Stadt der träumenden Bücher" - ein bildgewaltiges Abenteuer

kleeblatt2012

Das Tagebuch der Anne Frank

Ansprechende Adaption zum Graphic Diary, durch die starke Zusammenstreichung der Vorlage entstehen aber leider manchmal Lücken und Holperer.

Irve

Auweia!

Eine witzige Cartoonsammlung zum täglichen Schmunzeln. Einfach und genial!

DonnaVivi

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Ich habe viel gelernt!

Traubenbaer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Frühling in Tschernobyl

    Frühling in Tschernobyl, Ein

    wunderfitz

    07. March 2016 um 17:34

    Tschernobyl – ein Wort, düster und unwirklich, das gleichzeitig nach Dystopie und Geschichtsbuch klingt. Bilder im Kopf. Verlassene Gebäude, die Natur, die sich ihren Weg zurückbahnt, unheilvolle gelbe Warnschilder. Und doch weiß ich so gar nichts über Tschernobyl. Natürlich, da war diese Nuklearkatastrophe in den 80ern, ein explodierender Reaktor, radioaktiver Regen,… Na ja, aber ich als 91er Jahrgang hatte nie einen wirklichen Zugang zu Tschernobyl und war sehr froh über diesen Comicfund. Im August machte sich der französische Zeichner Emmanuel Lepage auf eine Reise in die Ukraine um an einem Buch über Tschernobyl zu arbeiten. Mit Mundschutz und Schuhüberzügen aus Plastik, im Ohr das bedrohliche Ticken des Geigerzählers sitzt er in der gesperrten Zone und zeichnet. Abends isst und trinkt er mit den Dorfbewohnern und erfährt von ihren Geschichten und immer wieder fragt er sich, was genau er in Tschernobyl tut. Seine ursprüngliche Absicht, die Folgen der radioaktiven Verseuchung zeichnerisch zu dokumentieren gerät immer wieder ins Wanken. Wie das Unsichtbare zeigen, vor allem, da doch gerade der Frühling in Tschernobyl einzieht und die Landschaft mit hellem Grün und blühenden Blumen überzieht. Das Ergebnis ist ein spannender, dokumentarischer Comic. Oft in schwarz-weiß gehalten, düster und skizzenhaft, kühl und unnahbar – und doch auch immer wieder Farbexplosionen, friedliche, paradiesische Landschaften, bei denen man fast zu vergessen droht, welches unsichtbare Unheil sich hinter der Fassade verbirgt. Zart, spannend, klug und wahnsinnig schön erzählt Lepage von Tschernobyl. Nicht unbedingt von dem Tschernobyl, wegen dem er angereist ist, sondern von dem, das er vorgefunden hat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks