Emmy von Rhoden

 4.2 Sterne bei 246 Bewertungen
Autor von Der Trotzkopf, Trotzkopfs Brautzeit und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Emmy von Rhoden

Sortieren:
Buchformat:
Der Trotzkopf

Der Trotzkopf

 (231)
Erschienen am 10.01.2018
Trotzkopfs Brautzeit

Trotzkopfs Brautzeit

 (5)
Erschienen am 01.01.1975
Lenchen Braun

Lenchen Braun

 (0)
Erschienen am 01.01.1900
Der Trotzkopf

Der Trotzkopf

 (3)
Erschienen am 18.02.2010
Das Gespenst im Apfelbaum

Das Gespenst im Apfelbaum

 (1)
Erschienen am 01.08.2011
Zeit der Gefühle

Zeit der Gefühle

 (1)
Erschienen am 01.11.2011
Ein Trotzkopf kommt ins Internat

Ein Trotzkopf kommt ins Internat

 (1)
Erschienen am 01.08.2011

Neue Rezensionen zu Emmy von Rhoden

Neu

Rezension zu "Der Trotzkopf" von Emmy von Rhoden

Nostalgie pur
LiliLilstervor 2 Monaten

Schon als Kind liebte ich den Trotzkopf und Heidi.  Damals hatte ich beide als Schallplatte und sie waren mein liebster Besitz 😊 Der Trotzkopf ist einfach eine schöne Geschichte. Tiefgreifend, mitfühlend und auch lustig. Ich liebe den Trotzkopf einfach. Und heute als erwachsene liebe ich es umso mehr. Ich war auch so ein Trotzkopf vom feinsten. 

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Der Trotzkopf" von Emmy von Rhoden

Lesenswerter Jugendbuchklassiker
Helena_Kawaiivor 7 Monaten

Inhalt: In ihrem Erfolgsroman 'Der Trotzkopf' schildert Emmy von Rhoden das Erwachsenwerden von Töchtern aus gutem Hause in einem Mädchenpensionat. Im Mittelpunkt steht die fünfzehnjährige Ilse, die trotzig gegen alle Erziehungsversuche des Vaters und der Stiefmutter rebelliert. Auch in dem Pensionat, in das man sie bringt, will sie sich nicht einfügen. Erst durch die Freundschaft zu gleichaltrigen Mädchen und durch die gemeinsame Bewältigung verschiedener Lebenssituationen findet sie sich in ihre Rolle als junge Dame.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist einer der besten Jugendbuchklassiker, die ich je gelesen habe. Die Charaktere (vor allem die Protagonisten Ilse und ihre beste Freundin Nellie) sind einfach nur zum Verlieben. Und es hat mich fasziniert, welchen charakterlichen Wandel Ilse im Internat mit der Zeit erlebt. Ich konnte mich mit Ilse sehr gut identifizieren und habe immer mit ihr gefühlt, vor allem in den emotionalen Teilen, die das Buch beinhaltet. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Das Ende ist auch einfach nur zuckersüß, doch nicht zu kitschig. Aus heutiger Sicht, kann man über das damalige Frauen Bild einfach nur den Kopf schütteln, doch man muss bedenken, dass das Buch vor sehr vielen Jahren geschrieben wurde. Und in dieser Zeit war das Frauenbild eben anders. Aber allein schon wegen des Nostalgiefaktors, welchen der "Trotzkopf" hat, sollte man das Buch definitiv gelesen haben!

Fazit: Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen des Buches und kann es jedem nur wärmstens empfehlen!

Bewertung: 5/5

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Der Trotzkopf" von Emmy von Rhoden

Eine wunderbare Geschichte, doch nicht die beste Hörbuchversion
Buchgespenstvor einem Jahr

Ilse Macket wächst frei und ungebunden auf dem Landgut ihres Vaters auf. Mit ihrer Stiefmutter kommt sie nicht zurecht und den Unterricht beim Pfarrer und den Erzieherinnen kann sie nicht leiden. Lieber stromert sie durch die Felder und Ställe – tut wozu immer sie Lust hat. Nicht mal von ihrem geliebten Vater lässt sie sich etwas sagen. So beschließt dieser schweren Herzens Ilse in ein Pensionat zu geben. Mit aller Heftigkeit und allem Trotz wehrt sich Ilse gegen die Strenge Zucht, doch in der geduldigen Nellie findet sie eine gute Freundin und in Fräulein Güssow eine verständnisvolle Lehrerin.

Ich liebe diese Geschichte und konnte deswegen auch diesem Hörbuch nicht widerstehen. Die rund 136 Minuten haben mir Freude gemacht, doch hat das Hörbuch einige Schwächen. Die wichtigste ist typisch für Hörbücher: es fehlen diverse, relevante Szenen. Es ist mir völlig unverständlich, warum sie ausgelassen wurden, da die Geschichte dadurch etwas abgehackt wirkt, vor allem wenn man sie kennt. Zwei weitere Kritikpunkte betreffen die Sprecherin selbst. Zum einen liest sie stellenweise sehr flott und hart. Das Tempo passt nicht zu den gelesenen Szenen und lässt den Hörer fast atemlos hinter der Geschichte herrennen. Zum anderen ist die Umsetzung von Nellie in meinen Augen nicht gelungen. Für mich klingt sie hier eher nach einer Russin statt nach einer Engländerin. Außerdem ist sie immer wieder viel zu übertrieben quietschig artikuliert, was sie statt naiv-sympathisch albern und anstrengend macht. Sehr schade, da der ganzen Geschichte damit ein entscheidendes Element verloren geht.

Knapp vier Sterne für diese Hörbuchversion, da sich trotzdem immer wieder der Zauber des typischen Nostalgieflairs der ganzen Mädchengeschichte entfaltet. Gerade der letzte Abschnitt, Ilses Heimkehr und Treffen mit Leo, ist wunderbar in Szene gesetzt. Schade, dass hier nur der erste Trotzkopf-Band umgesetzt wurde. Für mich gehören wenigstens die ersten beiden Bücher unbedingt zusammen.

Für Fans liegt hier eine kurzweilige Hörbuchfassung vor, doch wer die Geschichte noch nicht kennt, sollte zum 4-teiligen Hörspiel von Dreamland oder gleich zum Buch greifen. Es fehlt einfach zu viel als dass man hier den Zauber der Geschichte fühlen könnte.

Kommentieren0
20
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 391 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks