Engelbert von Nordhausen

Lebenslauf

Engelbert von Nordhausen, 1948 geboren, war als Schauspieler an der Freien Volksbühne Berlin, im Theater Saarbrücken und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Bekannt ist er vor allem als deutsche Stimme von Samuel L. Jackson und Gene Hackmann. Neben seiner Tätigkeit als Synchronsprecher schreibt er Dialogbücher und führt Synchronregie.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Engelbert von Nordhausen

Neue Rezensionen zu Engelbert von Nordhausen

Cover des Buches Das zweite Herz (ISBN: 9783868044713)
SalanderLisbeths avatar

Rezension zu "Das zweite Herz" von Michael Connelly

Angeschlagener Privatdetektiv auf Hausboot
SalanderLisbethvor 10 Monaten

1998 erschien der 7. Roman des US-amerikanischen Krimi-Autors Michael Connelly. In „Blood Work“ ist mal nicht Harry Bosch, sondern Terry McCaleb der Protagonist. Nach einer Herztransplantation lebt der einst ausgesprochen erfolgreiche FBI-Agent auf einem Boot im Hafen von Los Angeles. Als Graciela Rivers ihn bittet, den Mord an ihrer Schwester Gloria Torres zu untersuchen, die bei einem Raubüberfall erschossen wurde, lehnt er das rundweg ab. Erst als er erfährt, dass in seiner Brust das Herz der ermordeten Gloria schlägt, ändert er seine Meinung. Die ermittelnden Polizisten vom LAPD sind alles andere als begeistert, dass sich ein Privatschnüffler einmischt. Einzig Jaye Winston vom County-Sherriff-Büro ist Terry noch was schuldig und besorgt ihm alle Unterlagen sowie Videos des Falls. Durch mühselige Aktendurchsicht findet McCaleb tatsächlich Verbindungen zu ähnlich gelagerten Fällen und glaubt nicht an einen schlichten Raubüberfall. Seine Vermutung, dass ein Serienkiller am Werk ist, bringt wiederum das FBI auf den Plan und auch die wollen McCaleb nur ausbooten.

Den Thriller habe ich vor Jahren gelesen, konnte mich aber nicht mehr so richtig daran erinnern. Also habe ich mir noch mal das Hörbuch vorgenommen. Das zweite Herz oder im Original Blood Work ist durchgehend spannend inszeniert, zu Beginn haben wir richtig emotionale Momente, wenn Terry den kleinen Sohn der ermordeten Gloria kennenlernt, ihn und Graciela auf sein Boot einlädt und ihm Angeln beibringt. Der Mittelteil verfängt sich ein bisschen in dem Dienstgerangel zwischen LAPD, Sherriff und FBI. Wir begleiten Terry bei der Spurensuche und Verfolgung der einzelnen Indizien. Terry, der durch die schwere Operation noch gehandicapt ist, lässt sich dabei von seinem Nachbarn und gutem Freund Buddy zu den einzelnen Zeugen fahren, um die Hinweise zusammen zu setzen. Die Auflösung ist dann wieder eine große Überraschung. Richtige Old-school-Vibes entstehen, wenn McCaleb in Telefonzellen telefoniert oder wichtige Anrufe verpasst, weil er vergisst, den Anrufbeantworter abzuhören. Überrascht wurde ich durch den Einsatz von Hypnose bei der Vernehmung, die ausführlich beschrieben wurde. Meiner Meinung nach schreibt Connelly inzwischen authentischer mit mehr Gewicht auf der glaubwürdigen Beschreibung des Polizeialltages, aber unterhaltsam war Blood Work allemal.

2002 wurde der Stoff unter der Regie von Clint Eastwood verfilmt, der auch die Hauptrolle übernahm, allerdings in wichtigen Teilen vom Roman abweicht.                            

Cover des Buches Dunkler als die Nacht (ISBN: 9783865386779)
WriteReadPassions avatar

Rezension zu "Dunkler als die Nacht" von Michael Connelly

Mäßige Spannung und undeutliche Zeittrennungen enttäuschen!
WriteReadPassionvor 4 Jahren

Klappentext:

Terry McCaleb Ex-Polizist und Experte für Serienkiller wird in einem Mordfall um Hilfe gebeten: Ein Killer mit Vorliebe für bizarre Rituale gibt der Polizei Rätsel auf. Nach sorgfältigem Aktenstudium ergeben sich seltsame Parallelen zu einem Fall, in dem Detective Harry Bosch gerade vor Gericht als Zeuge aussagen muss. In Terry McCaleb wächst ein fürchterlicher Verdacht. Sollte der sich bestätigen, würde sich das zu einem riesigen Skandal in den ohnehin schon aufgeheizten Medien ausweiten. Harry Bosch und Terry McCaleb, die zwei Hauptfiguren, treffen erstmals aufeinander. Beide ermitteln in spektakulären Mordfällen, die Hollywood in Angst und Schrecken versetzen und für größte Aufregung in der Öffentlichkeit sorgen.


Autor:

Michael Conelly wollte Schriftsteller werden, seitdem er die Bücher von Raymond Chandler gelesen hatte. Er studierte Journalismus und Creative Writing. Nach seinem Studium arbeitete er einige Zeit lang bei verschiedenen Zeitungen in Florida und schrieb über Verbrechen. Gemeinsam mit zwei Kollegen arbeitete er mehrere Monate an einem Artikel über die Überlebenden eines Flugzeugabsturzes, der für den Pulitzer-Preis nominiert wurde. Mit dieser Story gehörte er zu den Topjournalisten des Landes und bekam eine Stelle bei der Los Angeles Times, in der Stadt, in der auch sein Vorbild Raymond Chandler lebt. Schon drei Jahre später begann er, seinen ersten Roman zu schreiben. Michael Connelly lebt und arbeitet heute in Florida. Bereits für seinen Debütroman »Schwarzes Echo« wurde er mit dem renommierten Edgar Award ausgezeichnet. Zahlreiche Preise und Ehrungen folgten. Neben den Romanen um Detective Harry Bosch wurde er vor allem durch seine Bestseller »Der Poet«, »Das zweite Herz« (verfilmt von und mit Clint Eastwood), »Schwarze Engel«, »Dunkler als die Nacht« und »Die Rückkehr des Poeten« bekannt.


Übersetzer:

Sepp Leeb studierte Amerikanistik und übersetzt vor allem Spannungsliteratur. Unter vielen anderen hat er Thomas Harris, Michael Connelly und Tom Knox ins Deutsche übertragen.


Sprecher:

Geboren wurde Engelbert von Nordhausen am 2. Januar 1948 in Schmölln. 1966 begann er eine Schauspielausbildung und hatte in den kommenden Jahren unter anderem an der Freien Volksbühne Berlin, in Saarbrücken und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg Engagements. Auch ist von Nordhausen aus Film und Fernsehen bekannt und übernahm schon Rollen bei GZSZ und Praxis Bülowbogen. Er ist vor allem für seine Arbeit als deutsche Synchronstimme für Samuel L. Jackson und als Sprecher von Bill Cosby in der "Die Bill Cosby Show" bekannt. Er war schon für mehr als 1200 Filme und Serien als Synchronsprecher tätig. Von Nordhausen ist jedoch nicht nur als Synchronsprecher aktiv, sondern schreibt auch Dialogbücher und führt Synchronregie.


Bewertung:

Das Cover der Auflage von 2016 ist super. Auch der titel passt perfekt zum Foto. Jedoch bietet das Foto an sich keinen Zusammenhang zur Geschichte, oder ich habe was verpasst. Der Sprecher hatte mich sofort, er synchronisiert Samuel L. Jackson. Ich konnte das Hörbuch in einem Rutsch durchhören.

Leider ist die Umsetzung der Geschichte nur mit mäßig Spannung gelungen. Die Geschichte beginnt merkwürdig unzusammenhängend - anders kann ich es nicht beschreiben. Nach einigen Kapiteln ging es dann los. Längen und Spannung wechseln sich ab. Die Handlungen springen von der gegenwart zur Vergangenheit und wieder zurück. Manchmal wusste ich nicht, ob ich mich in der Rückblende befinde oder ob das Geschehen in der Gegenwart passiert. Das haben der Autor und der Sprecher nicht sehr gut deutlich gemacht. Manchmal kam ich auch mit den Charakteren etwas durcheinander, die Namen tauschten sich zu schnell - vielleicht war ich auch nicht richtig konzentriert. 

Kurz vorm Ende der Geschichte kamen zwei Überraschungen auf und ich war sehr gebannt. Das Ende selbst wurde abrupt gekappt! Damit meine ich nicht einfach ein offenes Ende, sondern richtig gekappt! Es ist überhaupt nicht rund, als ob ein Stück fehlt. Es endet mitten in der Verhandlung ... Abgesehen davon sind alle Rätsel am Ende geklärt worden.


Fazit:

Der Anfang holprig unbeholfen, der Mittelteil mäßig spannend, das Ende abrupt gekappt. Gute Grundidee, merkwürdige Umsetzung! Ich habe mir sehr viel mehr vom Hörbuch versprochen, ich bin froh, dass es nur geliehen ist.

2,5 Sterne


Cover des Buches Dunkler als die Nacht (ISBN: 9783865386779)
Soerens avatar

Rezension zu "Dunkler als die Nacht" von Michael Connelly

Spannendes Gipfeltreffen von Connellys Helden McCaleb, Bosch und McEvoy
Soerenvor 5 Jahren

Ex-FBI-Agent Terry McCaleb bekommt Besuch von einer alten Kollegin, die ihn bittet, einen Blick auf einen rätselhaften Fall zu werfen. Das tut Terry und stößt dabei sogar auf ein Detail, das die bisherigen Ermittler übersehen hatten. Dummerweise weist die neue Spur zu weiteren Spuren, die allesamt mit Detective Harry Bosch zu tun haben. Schleicht er vielleicht als Racheengel umher und kümmert sich um all jene Verbrecher, bei denen er für keine Verhaftung sorgen konnte?
Eigentlich zählt Connelly in „Dunkler als die Nacht“ gleich zwei Geschichten. Zum einen Terrys Fall, zum anderen den Fall, für den Harry Bosch gerade vor Gericht aussagen muss. Obwohl ich manche Aspekte dieser zweigeteilten Handlung bereits aus der TV-Serie „Bosch“ kannte“, war es dennoch eine sehr spannende und verzwickte Geschichte. Noch dazu war es wie ein Gipfeltreffen von Connellys Helden: Detective Harry Bosch, Ex-FBI-Agent Terry McCaleb (aus „Das zweite Herz“) und mit einer kleinen Rolle auch Journalist Jack McEvoy (aus „Der Poet“). Fehlt nur noch Michael Haller, aber der tauchte ja erst ein paar Jahre nach dem Band auf der Bildfläche auf.
Die auf 376 Minuten gekürzte Hörbuchfassung liest Engelbert von Nordhausen (Synchronsprecher von Samuel L. Jackson), der genau den richtigen, meist besonnenen Tonfall trifft.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks