Enid Blyton

 4,2 Sterne bei 6.675 Bewertungen

Lebenslauf von Enid Blyton

Sofort erkannt man es wenn man ein Buch von Enid Blyton in der Hand hat, auf jedem Buch prangt ihre Unterschrift und auch auf der Rückseite sind bunte Bilder. Diese Idee hatte sie selbst und verhalf ihr auch dazu, dass sie sehr oft in die Auslagen der Buchhändler gelegt wurde, wegen den schönen Bildern. Blyton ist die Erstgeborene und hatte noch zwei BrüderEnid Blyton hatte ein fotografisches Gedächtnis wodurch sie sich sehr leicht Texte einprägen konnte, schon im Alter von 8 Jahren konnte sie die Seite eines Buches lesen und sie anschließend fast wörtlich wiederholen. Sie besuchte die St. Christophers School in Beckenham, kent welche später auch als Vorbild für die Internatsschulen ihren Bücher diente. Bereits mit 14 fing sie mit dem Schreiben an und veröffentlichte zunächst Gedichte. Ihr ganzes Umfeld hielt sie für eine begabte Pianistin und alle waren sich sicher sie würde den Weg zur Musik wählen und waren sehr erstaunt als sie beschloss Lehrerin zu werden. 1924 heiratete sie zum ersten mal, aus dieser Ehe gingen ihre beiden Töchetr Imogen und Gillian hervor. Von ihrem ersten Mann einen Verleger lies sie sich scheiden und heiratete den Chirurgen Kenneth Darrel Waters. Im Alter erkrankte sie an Alzheimer, ihr Ehemann vertuschte dies zunächst sehr lange und diktierte ihr ihre Fanbriefe. Nach seinem Tod verschlechterte sich ihr Zustand rapide und sie wurde in eine Pflegeheim eingeliefert wo sie am 28.11.1968 verstarb. Sie verfasste über 700 Bücher und mehr als 10.000 Kurzgeschichten. Noch heute sind ihre Bücher sehr gefragt.

Neue Bücher

Cover des Buches Fünf Freunde 5: Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten (ISBN: 9783551022783)

Fünf Freunde 5: Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten

Neu erschienen am 03.08.2021 als Hardcover bei Carlsen.
Cover des Buches Fünf Freunde JUNIOR - Den Räubern auf der Spur (ISBN: 9783570178836)

Fünf Freunde JUNIOR - Den Räubern auf der Spur

Erscheint am 09.08.2021 als Hardcover bei cbj. Es ist der 3. Band der Reihe "Fünf Freunde Junior".
Cover des Buches Fünf Freunde JUNIOR - Der unsichtbare Dieb (ISBN: 9783570178805)

Fünf Freunde JUNIOR - Der unsichtbare Dieb

 (1)
Neu erschienen am 24.05.2021 als Hardcover bei cbj. Es ist der 2. Band der Reihe "Fünf Freunde Junior".
Cover des Buches Fünf Freunde JUNIOR - Die Suche nach dem Rennpferd (ISBN: 9783570178812)

Fünf Freunde JUNIOR - Die Suche nach dem Rennpferd

Neu erschienen am 24.05.2021 als Hardcover bei cbj. Es ist der 1. Band der Reihe "Fünf Freunde Junior".

Alle Bücher von Enid Blyton

Cover des Buches Hanni und Nanni - Sammelband 1 (ISBN: 9783505120459)

Hanni und Nanni - Sammelband 1

 (143)
Erschienen am 15.07.2003
Cover des Buches Hanni und Nanni sind immer dagegen (ISBN: 9783505137761)

Hanni und Nanni sind immer dagegen

 (147)
Erschienen am 06.08.2015
Cover des Buches Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel (ISBN: 9783570171097)

Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel

 (101)
Erschienen am 09.02.2015
Cover des Buches Dolly sucht eine Freundin (ISBN: 9783505036477)

Dolly sucht eine Freundin

 (98)
Erschienen am 01.01.1966
Cover des Buches Hanni und Nanni, Sammelband 2 (ISBN: 9783505120466)

Hanni und Nanni, Sammelband 2

 (86)
Erschienen am 15.07.2003
Cover des Buches Hanni und Nanni schmieden neue Pläne (ISBN: 9783505137778)

Hanni und Nanni schmieden neue Pläne

 (85)
Erschienen am 06.08.2015
Cover des Buches Die Insel der Abenteuer (ISBN: 9783841505392)

Die Insel der Abenteuer

 (79)
Erschienen am 01.06.2018
Cover des Buches Hanni und Nanni, Sammelband 3 (ISBN: 9783505120473)

Hanni und Nanni, Sammelband 3

 (77)
Erschienen am 15.07.2003

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Enid Blyton

Cover des Buches Fünf Freunde JUNIOR - Der unsichtbare Dieb (ISBN: 9783570178805)MamiAusLiebes avatar

Rezension zu "Fünf Freunde JUNIOR - Der unsichtbare Dieb" von Enid Blyton

Meine Kids sind absolut begeistert!
MamiAusLiebevor 11 Tagen

"Fünf Freunde Junior - Der unsichtbare Dieb" ist ein Kinderbuch von Enid Blyton und ist 2021 beim cbj Verlag erschienen.


Worum es geht:

George bemerkt eines Nachts ein Licht auf der Felseninsel. Auf ihrer Felseninsel! Am nächsten Morgen machen sich die fünf Freunde prompt auf die Suche nach der Ursache. Doch es wird immer verrückter denn nach und nach verschwinden unterschiedliche Sachen. Doch die Freunde finden den Verursacher und den hätten sie so gar nicht vermutet.


Meine Meinung:

Die fünf Freunde sind absoluter Kult. Meine Kinder sind von den Hörspielen schon richtig begeistert, umso schöner war es also, dass eine Junior Ausgabe veröffentlicht wurde, bei der meine Tochter selbst lesen kann. Denn diese ist perfekt für Leseanfänger. Große Schrift, einfache Sätze und kurze Kapitel sorgen für Lesespaß und Motivation. Zudem finden sich im Buch bunte Bilder, sowie eine Vorstellung der einzelnen Charaktere. 

Die Geschichte ist spannend und hat diesen tollen Meeresflair. Natürlich will jedes Kind Teil der Gruppe sein und auch Abenteuer erleben, Mitgefühl zeigen, viele Menschen kennenlernen und lustige Ferien verbringen. All dies verinnerlicht diese Geschichte. 

Wir freuen uns ganz besonders, dass es sich hierbei um eine Reihe handelt und es der erste von hoffentlich vielen Bänden ist. Wobei ich mir sicher bin, dass die Reihenfolge keine Rolle spielt und man die Bücher nach Lust und Laune durcheinander lesen kann.


Fazit:

Diese Reihe ist ein Muss für jedes Kind! Das Buch ist perfekt zum Vorlesen und Selberlesen geeignet. Dieses Wiedersehen mit George, Dick, Julian, Anne und Timmy macht Freude und Lust auf mehr Meer!


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Fünf Freunde und der Zauberer Wu (ISBN: 9783570172155)Janoshs avatar

Rezension zu "Fünf Freunde und der Zauberer Wu" von Enid Blyton

Wanderzirkus sorgt für Aufregung
Janoshvor 12 Tagen

„Fünf Freunde und der Zauberer Wu“, der letzte Band der Originalserie, die die englische Vielschreiberin Enid Blyton 1943 begonnen und ursprünglich auf sechs bis höchstens acht Bände konzipiert hatte, aber wegen ihres großen Erfolges auf 21 Bände ausdehnte, wurde 1963, zwanzig Jahre später, erstveröffentlicht. Dass sich danach jedoch eine ganze Reihe weiterer Autoren berufen fühlten, Enid Blytons Protagonisten Julian/Julius, Dick/Richard, Anne, Georgina, genannt George und der Hund Timmy einfach weitere Abenteuer, immer wieder dieselben oder ganz ähnliche übrigens, erleben zu lassen, ist mit Bedauern anzumerken, denn irgendwann läuft sich auch das tollste Erfolgsrezept tot! Ohnehin ist Enid Blyton, eine der bekanntesten und sicherlich kommerziell erfolgreichsten Kinder- und Jugendbuchautoren des 20. Jahrhunderts und auch heute noch, lange nach ihrem Tod 1968, sicher auch eine der kontroversesten und bei Literaturkritikern wenig beliebt. Allerhand hat man ihr vorgeworfen, hat an ihrem recht simplen Stil herumzumäkeln gehabt, an ihren ewig gleichförmigen Geschichten, in denen sie alle Vorurteile ihrer Zeit reichlich bediente und nicht abzubringen war von ihren Rollenklischees.

Fragte man aber ihre Leser, so würde man allenthalben auf Begeisterung stoßen und gerade die 10 bis 12jährigen lieben ihre „Geheimnis“ - Abenteuer, die „Rätsel“ - und eben die „Fünf Freunde“ - Serien. Die jungen Leser, für die Enid Blyton nun einmal schrieb, störten sich weder an Gleichförmigkeit noch an irgendwelchen Klischees. Für sie sind die fünf Freunde, die in ihren Ferien so herrlich frei und weitgehend in Ruhe gelassen von den nervigen Erwachsenen ein spannendes Abenteuer nach dem anderen erleben und maßgeblich beteiligt sind an der Aufklärung mal mehr, mal weniger finsteren Verbrechen, bewunderte Vorbilder!

Wer stört sich schon daran, dass die vier Kinder nebst Hund dauernd ans Essen denken, dass Anne die Rolle des Hausmütterchens besetzt, George stets ungebärdig, zickig und irrational agiert, dass Julian/Julius immer alles besser weiß und die anderen herumkommandiert oder dass Dick/Richard auf den dauerlustigen Witzbold festgelegt ist – und dass ein Abenteuer dem anderen gleicht? Wer auch wundert sich darüber, dass die Eltern so sträflich desinteressiert sind an ihren Sprösslingen, wenn sie denn aus dem Internat in die Ferien zu ihnen kommen müssen, dass ihnen vielmehr daran gelegen ist, sie schnellstmöglich wieder loszuwerden? Für die jungen Leser sind die Eltern, mit denen George und ihre drei Cousins Anne, Julius und Richard gestraft sind, nur hinderliche Spaßbremsen, als die sie sich, wenn sie sich mal auf ihre Elternrolle besinnen, auch unweigerlich erweisen.

Aber jetzt muss der Erwachsene zu Wort kommen, denn was sich Georges Eltern Fanny und das zerstreute Vatergenie Quentin da leisten, ist doch sehr bedenklich! Da kommen die Kinder frohgemut in die Osterferien nach Kirrin (die Eltern der Cousins machen inzwischen Urlaub in Deutschland) – und werden gleich wieder weggeschickt, weil die Köchin Johanna/Joana/Joan plötzlich Scharlach bekommen hat und ins Krankenhaus gebracht wurde! Nun ja.... Mutter Fanny schickt die Kinder samt Hund zu dem befreundeten Professor Hayling, noch vergesslicher und verwirrter als Quentin, und seinem anstrengenden Sohn Brummer/Tinker in den Nachbarort. Hurra – die sind wir los, mag sich Fanny gedacht haben und nun beruhigt auf den Scharlach warten kann, der vielleicht über sie hereinbrechen wird, demnächst, irgendwann. Oder überhaupt nicht....

Die Kinder aber scheinen ganz zufrieden zu sein, zumal sich bei dem geistesabwesenden Professor die Chance auf ein neues Abenteuer auftut, als nämlich ein Wanderzirkus sein Lager aufschlägt, der zumindest eine zwielichtige Gestalt beherbergt, die ein verdächtiges Interesse an der neuen Erfindung des Professors an den Tag legt, und dessen geschwätzigen Sohn Brummer/Tinker auf äußerst plumpe Weise aushorcht. Doch zum Glück sind die fünf Freunde wachsam – und nach einem nur halb geglückten Einbruch in die Arbeitsstube des verwirrten Genialen beschließen sie zu handeln und dem vermuteten Dieb eine Falle zu stellen. Dass ihr Plan nicht so funktioniert, wie gedacht, kann sich der erfahrene Leser denken, genauso wie er weiß, dass die unberechenbare George immer für eine Überraschung gut ist, mit der sie sich unüberlegt, aber dennoch zielsicher, in Gefahr begibt...

Ende gut, alles gut? Aber sicher, darauf ist bei Enid Blyton, der Berechenbaren, immer Verlass! Und wenn sie, die Autorin höchstpersönlich, meint, dass nun, nach Band 21, aber auch Schluss sein muss, so kann ich ihr da nur zustimmen, denn alles ist gesagt, vielfach und immer wieder, alle nur denkbaren Abenteuer sind absolviert, manche sogar wiederholt, die Charaktere sind auch nach 21 Bänden, und das sind genauso viele Ferien, unverändert, sind weder älter noch reifer geworden und das würde vermutlich auch nicht anders werden (und ist es auch nicht geworden, allerdings nicht, weil Enid Blyton das so wollte!). Bevor es gar zu langweilig wird, hört eben auch die emsige Schreiberin Enid Blyton auf – und das ist völlig in Ordnung so!

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Hanni und Nanni kommen groß raus (ISBN: 9783866291225)Nicole_Thoenes avatar

Rezension zu "Hanni und Nanni kommen groß raus" von Enid Blyton

Hanni und Nanni kommen groß raus
Nicole_Thoenevor 13 Tagen

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass der Titel nur halb zu dem Hörspiel passt. Sie sind nur Schülersprecher geworden. Ansonsten ist es eine gute Hanni und Nanni Folge wie es sein soll.

Hier kommen wieder einige neue Schülerinnen in den Lindenhof. Sehr gut gemacht. Musik und Sprecher waren super gewählt, so dass es eine witzige und spannende Folge war. Klasse.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks