Enid Blyton Dolly Sammelband 2

(48)

Lovelybooks Bewertung

  • 70 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(16)
(24)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dolly Sammelband 2“ von Enid Blyton

Jedes Schuljahr im Internat Möwenfels bringt Abwechslung: neue Gesichter, Proben für ein Theaterstück und natürlich eine Menge Streiche. "Diese sechs lustigen Jahre werden wir nie vergessen", meint Dolly. Dieser Sammelband enthält folgende Einzelbände: Die Klassensprecherin (Band 4) Dollys großer Tag (Band 5) Abschied von der Burg (Band 6)

Stöbern in Jugendbücher

Good Night Stories for Rebel Girls

Eine absolute Empfehlung für Kids und Teens ab 12. Das Buch ist bezaubernd aufgemacht, die Geschichten inspirierend. Macht Lust auf mehr!

naninka

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Phantastisch aber auch verwirrend

lisaA

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Märchenhaftes Buch. Ausführliche Rezi folgt

kati_liebt_lesen

Kieselsommer

Eine schöne Geschichte über die erste Liebe, Freundschaft und Eifersucht, die zeigt, wie wichtig das im Leben eines jungen Menschen ist.

Steffinitiv

Fangirl

Besonders gestört hat mich das, was gar nicht oder sehr wenig thematisiert wurde, wie die psychischen Krankheiten & die Konflikte. - 2,5 Ste

schokigirl

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Eine raffinierte Verstrickung von Geheimnissen, die mit einem lauten Höhepunkt endet. Hätte aber manchmal mehr Spannung vertragen können.

jackiherzi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dolly Sammelband 2" von Enid Blyton

    Dolly Sammelband 2
    firlefanz

    firlefanz

    17. September 2009 um 13:01

    Es ist wirklich erschreckend, was eine miese Übersetzung mit einem Buch anstellen kann. Ich war als Kind ein großer Fan von Enid Blyton. Von meiner Mutter hab ich alle Hanni&Nannis geerbt, von meinem Vater und meiner Tante die "Geheimnis um..."- Bücher. Und jetzt hab ich Blyton zum ersten Mal im Original gelesen und es ist so viel besser. Teils, weil ich die damaligen Ausdrücke so mag ("Oh, dash it!", "Jolly good idea!"). Teils, weil das was die deutschen Übersetzer mit der Serie angestellt haben, wirklich unfassbar ist. MT hat nur sechs Bände. Die anderen zehn oder so die man im deutschen Buchladen findet haben mit dem Original nichts mehr zu tun, sondern wurden von einer deutschen Autorin geschrieben und das nach Schema F. Im Original spielen die Mädchen Lacrosse (nicht Handball), sie heißen auch ganz anders (Darrell, nicht Dolly zum Beispiel) und natürlich ist alles viel englischer. Natürlich kann man Blyton kritisieren. Für ihre Vorstellungen von Gemeinschaft, das Sich-Einordnen-Müssen, ihre Stereotypen und die wahrscheinlich unrealistische Idee, schlechte Charakterzüge werden früher oder später bestraft. ABER. ABER. ABER. In erster Linie geht es hier um Kinderbücher. Um Schulstreiche, Mitternachtsfeste, Freundschaft und Zusammenhalt. Ich glaube, ein bisschen gezuckerte Kondensmilch und Pfirsiche in Dosen sind harmloser als der ganze Schwachsinn, mit dem die Kinder von heute so zugedröhnt werden. Meinetwegen sind die Bücher auch altmodisch. Aber was ist so schlimm daran? Kann es denn schaden, zu wissen, dass manche Dinge früher anders waren und das die Lehrerinnen damals eben Fräuleins hießen?

    Mehr
  • Rezension zu "Dolly Sammelband 2" von Enid Blyton

    Dolly Sammelband 2
    hazli

    hazli

    30. December 2007 um 16:10

    Jaaaa, die gute alte Mädchenzeit... dort durfte man noch offen zugeben, dass man diese Reihe verschlungen hat. Nun ja, ist jetzt auch schon lange her, aber ich weiß, dass ich gerne mit Dolly aufgewachsen bin!!!

  • Rezension zu "Dolly Sammelband 2" von Enid Blyton

    Dolly Sammelband 2
    Ratschkatl

    Ratschkatl

    01. July 2007 um 15:32

    Der zweite Sammelband fuehrt Dollys Leben auf dem Internat weiter. Hab ich in meiner Kindheit verschlungen.