Enid Blyton Dolly hat Heimweh nach der Burg

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dolly hat Heimweh nach der Burg“ von Enid Blyton

Stöbern in Kinderbücher

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dolly hat Heimweh nach der Burg" von Enid Blyton

    Dolly hat Heimweh nach der Burg

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. April 2011 um 00:31

    Dolly und Susanne kehren doch noch Mövenfels zurück! Allerdings nicht in das Internat, sondern in eine Schwesterschule, die neu gegründet wurde, das Mövennest. Diese ist in einem umgebauten, alten Bauernhof, nur ein paar Gehminuten vom Internat, untergebracht. Hier können die Mädchen - oder jungen Damen -, die noch nicht wissen, was sie in ihrem weiteren Leben anfangen sollen oder für ihre Pläne noch zu jung sind, Fächer wie Hauswirtschaft, Stenographie, Sprachen oder Literatur anwählen. Auch Will und Clarissa und die ewig weinerliche Evelyn treffen sie hier wieder. Ich habe seit Jahren zum ersten Mal wieder diese Bücher gelesen. Vor einiger Zeit fand ich die Information, dass Enid Blyton wohl "nur" die ersten sechs Bände der Reihe geschrieben hatte, die anderen stammen aus einer anderen Feder. Ich habe jetzt auf Unterschiede geachtet und mir sind einige Sachen aufgefallen: Angefangen von einem etwas abweichenden Schreibstil, auch wenn dieser dem Enid Blytons sehr ähnlcih ist, über bessere Übergänge zwischen den Szenen bis hin zu dem weniger erhobenen Zeigefinger, wie eine junge Dame zu sein habe. Als Kind habe ich diese Unterschiede nicht bemerkt und ich denke, es ist auch nicht wirklich wichtig, wer die Bücher geschrieben hat - sie machen alle Spaß zu lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks