Enid Blyton Ein Geheimnis der Schwarzen Sieben

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(6)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Geheimnis der Schwarzen Sieben“ von Enid Blyton

"Schwarze 7" - so nennen die Geschwister Janet und Peter den Geheimbund, de sie mit ihren Freunden Jack, Colin, Georg, Pam und Barbara gegründet haben. Und natürlich ist auch ihr Cockerspaniel Lump immer mit dabei, wenn sie sich auf dem alten Mühlenhof treffen, wo Janet und Peter zu Hause sind. "BR" Die Freunde helfen in sozialen Notlagen, decken Ungerechtigkeiten und kleinere Gaunereien auf und setzen sich immer für andere ein. Gemeinsam erleben sie in den Ferien spannende und aufregende Abenteuer - nicht an exotischen Orten, sondern direkt vor der eigenen Haustür.

Stöbern in Kinderbücher

Willy Puchners Fabelhaftes Meer

Zauberhaft Illustrationen aus der Wunderwelt des Meeres - nicht nur für Kinder sondern alle Tiefseetaucher und Hobbynautologen.

sarah_elise

Eine Insel zwischen Himmel und Meer

Wunderbar geschrieben - Erwachsenwerden, Identität finden und etwas Abenteuer. Ein bisschen sentimental, aber wirklich schön.

lex-books

Secrets of Amarak: Stadt der Schatten

Der Schreibstil des Autors ist spannend und temporeich, so dass keine Langeweile aufkommt und man gespannt am Ball bleibt.

TeleTabi1

Nacht über Frost Hollow Hall

Eine an sich schöne Geschichte mit interessanten Ansätzen, die leider nicht so tiefgründig verliefen wie erhofft. Dennoch empfehlenswert!

Koakuma

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Ein wahrer Schatz, den man gelesen haben muss.

Rees

Smon Smon

Es lädt ein zum immer wieder Anschauen, zum Entdecken, zum selbst Figuren und Sprache erfinden und es einfach ein Kunstwerk als Buch

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ein Geheimnis der Schwarzen Sieben" von Enid Blyton

    Ein Geheimnis der Schwarzen Sieben

    funne

    26. October 2012 um 15:06

    Endlich gibt es wieder ein Abenteuer für die gelangweilte Schwarze 7, einen Geheimbund aus den sieben waschechten Detektiven Janet, Peter, Jack, Colin, Pam, Georg, Barbara und natürlich ihrem Hunf Lump. Diesmal ist doch tatsächlich das Mädchen Elisabeth aus ihrem Nachbarsdorf verschwunden, nachdem sie in ihrer Schule des Diebstahls beschuldigt wurde. Doch ihre Familie schwört, dass Elisabeth niemals so etwas getan hätte. Warum also ist Elisabeth verschwunden? Es wird ihr doch nicht etwa etwas passiert sein? Meine Meinung: Zugegeben, es ist ganz interessant dass das Buch 1985 geschrieben wurde und dadurch schon etwas älter ist. Die Kinder rufen noch "Mutter" und haben immer eine ältere und höflichere Sprache, helfen der Mutter freiwillig im Haushalt (oh Wunder) . . . Ja, eigentlich ist Enid Blyton meine Lieblings-Kinderbuchautorin. Aber dieses Buch ist strikt langweilig. Es gibt ja tolle Kinderbücher von ihr wie die Hanni-und-Nanni-Reihe, aber die Schwarze Sieben gefällt mir überhaupt nicht. Damit kann ich nichts anfangen, auch nicht für ein Kinderbuch. Ja, ich beachte dass es ein Kinderbuch ist. Aber sogar deshlab ist es schlecht. Allerallerhöchstens für Kinder zum Vorlesen. Damit sie einschlafen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks