Enid Blyton Fünf Freunde. Spannende Geschichten für Jungen und Mädchen / Fünf Freunde und die versteckten Perlen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Fünf Freunde. Spannende Geschichten für Jungen und Mädchen / Fünf Freunde und die versteckten Perlen“ von Enid Blyton

39 Fälle haben die Fünf Freunde mit verblüffender Kombinationsgabe und Mut gelöst. Ihr 40ster Fall stellt sie vor die größte Herausforderung: Tante Fanny ersteigert einen Lehnstuhl, ein hübsches Stück, aber keine wertvolle Antiquität. Dennoch: Der Stuhl muss etwas Besonderes haben. Wieso sonst setzt der Kramladenbesitzer Ernest Perry alles daran, das Möbel in seinen Besitz zu bringen? Georg wittert einen neuen Fall und liegt goldrichtig. Beim Reinigen des Stuhls entdeckt Anne eine wunderschöne Perlenkette - und einen Brief. Darin vererbt die verstorbene Besitzerin den Schmuck ihrer treuen Freundin. Die Fünf Freunde machen sich auf die Suche nach der alten Lady, aber auch Perry nimmt die Verfolgung auf, und hinter ihm steht eine Gruppe Dunkelmänner.

Stöbern in Kinderbücher

Dieses Leben gehört: Alan Cole – bitte nicht knicken

Ich habe die Charaktere dieses Buch ins Herz geschlossen.

Esme--

Chloé und die rosarote Brille

Durch witzige Kloweisheiten lernt man immer etwas Neues und kann im wahrsten Sinne des Wortes durch Klugscheißerwissen punkten

Melli910

Nevermoor

Einzigartige Charaktere in einer fantastisch wundersamen Welt. Der Humor ist toll und man liebt es in diese Welt einzutauschen.

Zyprim

Tildas Tierbande - Wühler, das wuschelige Wunschkaninchen

Ein wunderbares Buch für junge Leser mit Herz für Tiere, Abenteuer, Banden und Freundschaft

danielamariaursula

Pippa - Mein (ganzes) Leben steht kopf

Wie immer witzig illustriert, allerdings konnte mich die Geschichte diesmal nicht sooo überzeugen wie Band 1. Für Pferdeliebhaber ein ideal.

Anakin

Sternschnuppengeflüster

Unterhaltsames Jugendbuch mit Sommerfeeling

sternenstaubhh

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Fünf Freunde. Spannende Geschichten für Jungen und Mädchen / Fünf Freunde und die versteckten Perlen" von Enid Blyton

    Fünf Freunde. Spannende Geschichten für Jungen und Mädchen / Fünf Freunde und die versteckten Perlen

    sarahsbuecherwelt

    21. December 2010 um 09:47

    Als Kind habe ich die Bücher von Enid Blyton verschlungen. Ich hatte nicht nur Bücher, sondern auch diverse Hörspielkassetten der „Fünf Freunde“. Aus den alten 21 Bänden, sind nun schon viele weitere hinzugekommen. Die alten Bücher habe ich auch jetzt als Erwachsener gerne gelesen, doch wie sind nun die neuen Abenteuer. Der Einstieg beginnt mit einer kleinen Einführung der fünf Freunde. Wie gewohnt beschreibt Enid Blyton ihre Protagonisten gewohnt detailliert, aber übertreibt es nicht, um Fans der fünf Freunde nicht zu langweilen. Diesmal geht es jedoch nicht auf ein übliches Abenteuer auf der Felseninsel oder auf einen gemütlichen Bauernhof, sondern in diesem Jugendbuch verreisen die Freunde mit Onkel Quentin. Überraschend, da ich bis jetzt noch nie so etwas gelesen hatte. Auch sonst wirkte dieses Abenteuer anders als mir bisher bekannte Abenteuer dieser Reihe. Sonst legte Enid Blyton viel wert auf idyllische Schauplätze in der Natur. Diesmal ist es eine Großstadt. Stadt mit dem Fahrrad oder zu Pferd sind sie diesmal mit der U-Bahn unterwegs. Die gesamte Situation wirkt moderner. Dies ist nicht schlecht, aber einfach unerwartet. Schließlich verbindet man dies nicht unbedingt mit den bekannten Abenteuern. Genauso ging das bekannte Bild der Figuren unter. In den alten Büchern hatte jeder eine gewisse Rolle übernommen, die hier einfach kaum noch deutlich sind. George will zwar immer noch gerne ein Junge sein, ist aber wesentlich direkter. Nach wenigen Seiten hatte ich mich aber mit der neuen Version angefreundet. Ich muss aber sagen, dass ich viele Handlungen weniger gut nachvollziehen konnte. Vieles wirkte einfach grob durchdacht, die Details müssen stimmen, aber nicht unbedingt die beste Möglichkeit sein. Nehmen wir Perry als Beispiel. Die Kinder begegnen ihm mehrfach im gesamten Buch, als es jedoch darum geht ihm auf die Schliche zu kommen, können sie stets unerkannt in den Laden spazieren. Lediglich ab und an dient eine minimale Verkleidung als Tarnung. Dadurch ging in meinen Augen die Spannung stellenweise einfach verloren. Auch das Geheimnis selbst empfand ich hier weniger gut. Es ist zwar kindgerecht, stimmig und logisch aufgelöst, aber man erwartet etwas anderes. Ich habe sogar das „woher er von den Perlen wusste“ nicht verstanden. Sämtliche Handlungen werden von Zeichnungen unterstützt. Diese passen sich der Situation auf der Seite an und helfen den Kind alles visueller zu verstehen. Vom Alter her ist das Buch für Kinder ab 10 Jahren geeignet. Mein Stiefsohn ist sieben und liebt die Abenteuer. Auch ich habe schon wesentlich früher Bücher von den fünf Freunden. Auch wenn dies neuen Abenteuer etwas abgeänderter sind, als die eigentlichen fünf Freunde, kann ich nicht sagen, dass sie schlecht sind. Daher kann ich dieses Buch auch jedem empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks