Fünf Freunde auf neuen Abenteuern

von Enid Blyton 
4,3 Sterne bei3 Bewertungen
Fünf Freunde auf neuen Abenteuern
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

StefanieFreigerichts avatar

Unterhaltsam, aber die "Verschwörung" ebenso schwammig wie der nicht nachvollziehbare Zweifel an der Ehrlichkeit der grundehrlichen George

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Fünf Freunde auf neuen Abenteuern"

Die Weihnachtsferien bei Tante Fanny und Onkel Quentin werden für die 5 Freunde auch ohne Inselbesuch nicht langweilig. Sie entdecken in einem Versteck einen Leinwandfetzen mit Zeichen und Linien, in schwarzer Tinte. Was das Gekritzel wohl zu bedeuten hat? "Via occulta..." Der Schlüssel zu einem Geheimnis? Herr Roland - der Hauslehrer - hilft den Kindern bei der Erforschung der Geheimformel. Was ist das für ein Mann, der scih so sehr für Onkel Quentins Erfindungen interessiert? Kann man ihm trauen?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:0743211980029
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Sony Music Entertainment
Das aktuelle Buch ist am 09.02.2015 bei cbj erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    StefanieFreigerichts avatar
    StefanieFreigerichtvor 6 Monaten
    Kurzmeinung: Unterhaltsam, aber die "Verschwörung" ebenso schwammig wie der nicht nachvollziehbare Zweifel an der Ehrlichkeit der grundehrlichen George
    Verschwörung (Buch 2 bzw. Hörspiel 21)

    O: Five Go Adventuring Again, 1943. Deutsch ab 1953.
    Ich habe das Hörspiel gehört.
    Das wäre Band 2 der Buchreihe, jedoch Band 21 der Hörspiele

    Anne und ihre Cousine George treffen am Bahnhof auf Annes ältere Brüder Dick und Julian – die Kinder sind aus ihren Internaten für die Winterferien bei Georges Eltern, ausnahmsweise. Onkel Quentin arbeitet an seinem Buch. Leider wird in diesen Ferien auch ein Hauslehrer ins Felsenhaus kommen, Herr Roland.
    Nach Korinthenbrötchen durch die Köchin Johanna erkunden die Fünf – inklusive Georges Hund Timmy – die Umgebung, denn zum verbliebenen Besitz von Georges Familie gehört neben der Felseninsel und dem Felsenhaus noch der Felsenhof, ein vermieteter Bauernhof, des Pächter sich über einen Beruf der Kinder freuen. Dabei entdecken sie Geheimverstecke auf dem Hof und einen Streifen mit einer geheimnisvollen Inschrift. Ob der neue Lehrer helfen kann, den Text zu entziffern? Doch während alle anderen Herrn Roland gleich mögen, ist George misstrauisch: der Lehrer mag ihren geliebten Hund Timmy nicht. Kann man einem Menschen trauen, der Hunde nicht mag?

    Wie gewohnt kurzweilig, mit den „alten“ Sprechern, also Oliver Rohrbeck, Oliver Mink, Ute Rohrbeck und Maud Ackermann (und natürlich Hund Timmy) und dem Titellied leider in der  Europa-Version.
    Gemäß des (vermuteten) Zeitgeists, kann ein Vater (Onkel Quentin) Kinder eigentlich für ziemlich unerwünscht halten, und Kindern zu glauben, wenn ein Erwachsener etwas anderes sagt, ist auch nicht nötig (bitte nicht falsch verstehen: ich kenne ausgeprägte Lügner jedes Alters, doch eigentlich weiß man das als Nahestehender…hier geht es um die grundehrliche George). Nach diesem Buch hätte ich auch heute noch am liebsten ein Haus mit Geheimgang, Geheimfächern und Geheimtür, um ganz ehrlich zu sein. Ach, und was arbeitet Onkel Quentin eigentlich? Es gibt da so ganz angedeutete Bezüge zur nationalen Sicherheit, man darf dann sicher die Entstehung der Geschichte zur Zeit des Zweiten Weltkrieges nicht vergessen. Schwach fand ich hier den Part, in dem George nicht geglaubt wurde, nicht nachvollziehbar aus Sicht aller, die sie kennen.

    4 Sterne

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    Joeys avatar
    Joey
    AnneSirley1985s avatar
    AnneSirley1985vor 8 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks