Enid Blyton Hanni und Nanni sind immer zur Stelle

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hanni und Nanni sind immer zur Stelle“ von Enid Blyton

Die schüchterne Petra ist glücklich: Endlich hat sie in ihrer Klasse eine beste Freundin gefunden. Sabine, die Neue auf Lindenhof, will Lesetipps von ihr haben und macht ihr kleine Geschenke. Könnte doch alles so schön sein, oder? Warum aber haben Hanni, Nanni und die anderen ein Problem mit Sabine? Es dauert eine ganze Weile, bis Petra merkt, dass sie auf dem besten Wege ist, sich ausnutzen zu lassen. Nun braucht sie dringend die Hilfe von den Zwillingen!

Unglaublich amüsant und schön zu lesen auch für Erwachsene :)

— AylinsBuchstunde

Stöbern in Kinderbücher

Celfie und die Unvollkommenen

Ein tolles Kinderbuch über die Kraft der Fantasie

PeWa

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Es ist ein Buch, das auch mich als Erwachsenen wieder entführt, in die Kindheit, den Zauber der Weihnachtszeit, die Wunder, die Magie

Buchraettin

Petronella Apfelmus

Die Apfelmännchen sind verschwunden - hier ist Spürsinn gefragt :-)

CindyAB

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Das Buch bietet Historie, Spannung, Abenteuer und damit insgesamt eine geniale Lesemischung

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hanni und Nanni sind immer zur Stelle

    Hanni und Nanni sind immer zur Stelle

    AylinsBuchstunde

    19. January 2014 um 14:29

    Kurze Zusammenfassung: Internat Lindenhof. Alina ist die Neue, die mit ihrer offenen lustigen Art sofort Zugang zu den Mitschülerinnen findet und sich mit allen anfreundet. Sie ist auf anhieb beliebt. Nicht nur wegen ihrer offenen Art wird sie gemocht, auch im Tennisspielen ist sie hervorragend, was sehr gut passt, denn Lindenhof bereitet sich auf ein Tennis Turnier gegen die Eichenwaldschule vor. Alina teilt ihr Zimmer mit der fleißigen Außenseiterin Petra, die sich am liebsten in ihre Bücher verkriecht. Zunächst passt es Alina nicht wirklich, dass sie ihr Zimmer mit einer "Bücherschnecke" wie sie Petra nennt, teilen muss, doch im nachhinein findet sie es sogar super zusammen mit Petra das Zimmer zu teilen. Denn sie selbst ist, was ihre schulischen Leistungen angeht sehr sehr schlecht, was einen Grund hat, den sie niemanden verrät, so fängst sie an, Petra zu benutzen. Doch dies bleibt nicht länger geheim. Die Schülerinnen kommen dahinter und lüften somit auch Alinas großes Geheimniss, warum sie jeden morgen im Bett liegt und weint. Ist sie doch nicht so gemein wie zunächst die Mitschülerinnen vermuten ?! Eigene Bewertung: Hanni und Nanni einer der schönsten Kinderbuch Klassiker seit eh und je und auch diesmal nach Jahren hat sich dies für mich bestätigt. Ich fand ausnahmslos alle Figuren im Buch unglaublich symphatisch, abgesehen von den beiden süßen Hauptprotagonistinnen Hanni und Nanni die ohnehin toll sind. Toll ist die Art der Zwillinge mit typischen Situationen in dem Alter umzugehen und diese unglaubliche fairness, wofür sie sich immer einsetzen, was für die jungen Leser sehr von Vorteil ist wie ich finde. Eine wunderbar liebevolle Figurenzeichnung sage ich nur. Es ist super lustig, wie die Schülerinnen Situationen und Probleme bewältigen, indem sie als Gemeinschaft zusammenhalten. Zu dem Schreibstil kann man wie ich finde gar nicht viel sagen, ganz abgesehen davon, dass die erfolgreiche Autorin eine der kommerziell erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen unserer Zeit ist. Es ist ein super Schreibstil, sodass man auch als Erwachsene noch richtig Spaß beim lesen hat und das Buch auch relativ rasch ausgelesen hat. Zwischendurch sind kleine Zeichnungen im Buch, was dieses Buch zusätzlich amüsanter macht, vor allem auch für junge Leser, denn es wird kein bisschen langweilig und lockert alles noch etwas auf. Die Umschlaggestaltung finde ich sehr süß und ansprechend für junge Leser vor allem. Auf der Rückseite des Buches ist ein ein kleines Bild gedruckt auch sehr niedlich. Auch die Unterschrift der Autorin oben auf dem Buch, was übrigens ihre eigene Idee ist, finde ich sehr nett für die Umschlaggestaltung. Fazit: Ich fand es wundervoll, trotz das ich schon 25 Jahre alt bin, nochmal ein Enid Blyton Buch zu lesen. Dieses Buch, was nur 198 Seiten hat und mit einer relativ dicken Schrift bedruckt ist, hat sehr viel Inhalt. Die Autorin hat es mal wieder geschafft, so viele lustige und schöne Ereignisse in dieses kleine Kinderbuch zu packen. Ich habe es in einer Stunde relativ rasch ausgelesen und war in dieser Stunde in meiner eigenen Grundschulzeit. Es hat mir unglaublich Spaß gemacht, sodass ich mir wahrscheinlich nach und nach auch andere Hanni und Nanni Bände zum zwischendurch lesen nachkaufen werde. Ich empfehle es somit ohne Bedenken auch an alle Eltern, die was lustiges für ihre kleinen zum lesen suchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks