Enki Bilal Der Schlaf der Vernunft

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Schlaf der Vernunft“ von Enki Bilal

gute Bilder aber hahnebüchene Handlung

— sKnaerzle
sKnaerzle

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Alte Säcke gegen rechte Terroristen

    Der Schlaf der Vernunft
    sKnaerzle

    sKnaerzle

    04. January 2014 um 23:22

    In einem spanischen Dorf verüben Rechtsterroristen viele Jahre nach dem spanischen Bürgerkrieg ein Massaker, weil es damals zu den Anhängern der Republik gehalten hat.  Als der englische Journalist Pritchard davon hört, trommelt er seine ehemaligen Freunde von den internationalen Brigaden zusammen, um gegen die Terroristen zu kämpfen. Es treffen sich eine polnische Lehrerin, ein deutscher Philosoph, ein italienischer Anwalt, ein spanischer Priester, ein israelischer Mossadagent, ein dänischer Politiker... alle etabliert, alle gelangweilt von ihrem Beruf und alle durchs Alter gezwackt und behindert, teils schaut ihnen Freund Hein schon über die Schulter. Die Freunde reisen durch halb Europa, immer auf der Suche nach den Terroristen und immer wenn sie die Spur verlieren, kann der eine oder der andere seine Verbindungen spielen lassen und schon findet man die Feinde wieder. Das geht schrecklich mechanisch, es ist nicht nur unrealistisch, es nervt auch und wird durch Wiederholung nicht besser. Das große Finale nimmt man dann mit Erleichterung zur Kenntnis. Allerdings sind die düsteren Bilder schon beeindruckend und wahrscheinlich sind die wichtiger als die doch langatmige Handlung

    Mehr