Enrique Páez Abdel

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(4)
(1)
(0)

Stöbern in Jugendbücher

AMANI - Verräterin des Throns

Atemberaubend tolles Wüstensetting!

lauraszeilen

Nur noch ein einziges Mal

2017.

jessie_licious

Goldener Käfig

Ein ziemlich schwaches Ende. Die ersten beiden haben mir viel besser gefallen.

Iawanar

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

War wirklich spannend und auch sehr unerwartet. Konnte es nicht aus der Hand legen!

Kelish

Die Magie der Lüge

Super schöner 2. Teil von der magischen Welt

Cynni93

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Liebe, Fantasy, Magie, Mythen... Genauso toll wie der erste Teil. Freue mich schon auf das Finale.

cecilyherondale9

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Leben eines illegalen Einwanderers

    Abdel

    Immasolde

    20. November 2013 um 09:45

    Abdel ist in der Sahara geboren und gehört den Tuaregs an, die in ihrem Land auf der Flucht sind. Eines Tages sagt Abdels Vater, Yasir, dass sie nach Spanien fliehen, weil sie in der dortigen Demokratie ein besseres Leben hätten. Die Reise dorthin hat viel Leid gebracht und war auch sehr schwierig. Am schlimmsten war die überfahrt nach Spanien, wobei sogar zwei Menschen auf dem Boot erstickt sind, weil es zu voll war. Und in Spanien gestaltet sich das Leben der beiden doch nicht so leicht wie gedacht, da sie keine Aufenthaltserlaubnis haben. Durch eines glücklichen Zufalls treffen sie Omar, der ihnen rät, Mendelez nach Arbeit zu fragen. Ich musste dieses Buch als Schullektüre in spanisch lesen. Ich hab mir das deutsche Buch gekauft, damit ich es besser verstehe. Diese Gescichte verläuft ziemlich rasant und schnell. Kaum ist eine Sache passiert, passiert auch schon das nächste, ohne dass wirklich auf etwas eingegangen wird. Es ist wirklich eine tragische Geschichte, vor allem, weil sie wahr ist und es mehreren Einwanderern so geht. Jedoch konnte mich diese Geschichte leider nicht richtig berühren, weil sie einfach zu oberflächlich ist und es wird kaum etwas beschrieben. Das ist ziemlich schade, denn das ist ein wirklich sehr wichtiges Thema.

    Mehr
  • Rezension zu "Abdel" von Enrique Paez

    Abdel

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. July 2009 um 13:46

    Wir hatten es als Pflichtlektüre im Abi letztes Jahr. Ich finde die Geschichte sehr bewegend, aber nicht unbedingt sehr spannend. Es ist lesenswert, da das Thema immer aktuell bleiben wird, aber als Freizeitlektüre ist es ein wenig zäh.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks