Enrique Vila-Matas Risiken & Nebenwirkungen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Risiken & Nebenwirkungen“ von Enrique Vila-Matas

Eine unzähmbare Schreibwut und obsessive Lektüre treiben den Helden Rosario Girondo in eine tragikomische Verzweiflung: seine Freunde und Verwandte, die Orte und Ereignisse seines Lebens sind mit den Motiven und Figuren der Weltliteratur heillos verstrickt. Vila-Matas öffnet in seinem preisgekrönten Roman alle Giftschränke seiner Belesenheit und seines Esprits, um Krankheit und Heilmittel der Literatur in glanzvoller Fülle auszubreiten.

Stöbern in Romane

Die Tänzerin von Paris

Lucias Geschichte hat mich sehr bewegt. Es war erschreckend mit zu verfolgen, wie aus einer talentierten Frau ein psychisches Wrack wird.

hasirasi2

Und es schmilzt

Eine großartige Geschichte, ohne dabei zu sein doch dabei, und wie sprachgewaltig - wow!

Daniel_Allertseder

Im Herzen der Gewalt

Ein wirklich dramatisches, aber auch faszinierendes Buch über den Mut eines Mannes, der belogen und betrogen wurde - ein Mutmacher!

Daniel_Allertseder

Der Brief

Gute Idee, oberflächliche Umsetzung

skaramel

Töte mich

Nicht zu empfehlen.

verruecktnachbuechern

Hotel Laguna

Eine literarische Familienreise in das schöne Mallorca. Gewürzt mit Kritik am Massentourismus

rallus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Risiken & Nebenwirkungen" von Enrique Vila-Matas

    Risiken & Nebenwirkungen
    Dupsi

    Dupsi

    09. August 2010 um 17:43

    "Rosario Girondo ist literaturkrank" Dieser erste Satz im Klappentext des Romans hatte es mir sofort angetan. Jemand, der förmlich besessen ist von Literatur, das kann mir ja eigentlich nur gefallen. Hatte ich gedacht. Doch leider war es nicht so. Ich weiß auch nicht, worans gelegen hat, sprachlich ist das Buch top, aber vielleicht wars ja auch zuviel, wer weiß. Ich war so oft kurz davor, das Buch wieder wegzulegen, doch ich hab es zuende gelesen um nicht womöglich ein fulminantes Ende zu verpassen. Doch auch da wurde ich enttäuscht. Schade. Noch kurz zum Inhalt. Der Roman beginnt mit einer Novellle. "Risiken und Nebenwirkungen" Zuerst denkt man, diese sei Relatität, doch im nächsten Teil wird man aufgeklärt, dass alles nur Fiktion war. Dann wird erzählt wie es wirklich war. Dann kommt wieder eine Wendung, mt der man nicht gerechnet hat. Immer wieder kamen neue Wendungen und alles, was man vorher gelesen hat, war nicht richtig. Vielleicht war es das, was mich gestört hat. Die Idee ist nicht schlecht. Aber die Umsetzung hat mir gar nicht gefallen. Schade. Zwei Sterne für die Sprache, ansonsten wärs nur einer geworden.

    Mehr