Enya K.

 4.6 Sterne bei 20 Bewertungen
Autor von Das Murmelglas.

Alle Bücher von Enya K.

Das Murmelglas

Das Murmelglas

 (20)
Erschienen am 21.05.2014

Neue Rezensionen zu Enya K.

Neu

Rezension zu "Das Murmelglas" von Enya K.

Dieses Buch ist ein Geschenk
MissSophivor einem Jahr

Eine Glasmurmel für einen besonders schönen Tag - das hatte ich schon mal gehört. Aber dass es auch Tage gibt, die so schlimm sind, dass eine Murmel wieder entfernt werden muss....?!
Lala lebt mit ihrer Mutter Angie und ihrem Stiefvater Hacke in einem kleinen Haus - anfänglich scheint alles gut zu harmonieren, bis Hacke in den Krieg eingezogen wird und traumatisiert zurückkehrt.
Den Autorinnen ist es unwahrscheinlich gut gelungen, die Leidensgeschichte von Lala sehr authentisch zu skizzieren. Als Leser erleben wir es buchstäblich mit, wie Lalas Kindheit ein jähes Ende findet und wie sie mit all dem umgeht.
Ich bin selbst betroffen und denke, dass ich mit guten Recht sagen kann, dass dieses Buch ein wahres Geschenk ist. Sachlich, nichts beschönigend und klar. Es gelingt ein Nebeneinander zwischen Opfer und Täter und dennoch steht Lala im Mittelpunkt - nach all den Jahren des Leidens und der Demütigung scheint sie ihren Weg zu finden und das ist es, was mir so gut gefällt: es gibt ihn, den kleinen Funken Hoffnung und es gibt Menschen, die hören und verstehen können. 
Danke für dieses aufrüttelnde Buch und danke für die Worte der Hoffnung auf ein Leben.

Kommentare: 1
6
Teilen
K

Rezension zu "Das Murmelglas" von Enya K.

Ein absolut lesenswertes Buch....
Kerstin73vor 4 Jahren



Dieses Buch hat mich sehr berührt und betroffen gemacht - und ich habe schon lange beim Lesen nicht mehr so viel geweint wie bei diesem Buch.

Auf eine sehr ansprechende Art haben die Autorinnen dieses sehr schwierige Thema aufgegriffen. Der Schreibstil war sehr schön und ich konnte es sehr gut lesen. Der Inhalt war sehr traurig und hat mich sehr erschüttert. Ich werde noch eine Weile daran zu knacken haben, hoffe aber, dass dieses Buch die Augen öffnet und für dieses Thema sensibilisiert.

Lala wird von ihrem Stiefvater geschlagen und missbraucht - körperlich und psychisch....und wie so oft, schauen alle weg, ahnen etwas,wollen es jedoch nicht wahrhaben, halten sie für verrückt und schweigen oder lügen, um den Täter zu decken.

Zum Glück trifft Lala Jahre später auf Anne, die ihr hilft und sie ermutigt, die Vergangenheit aufzuarbeiten. Auch, wenn es zunächst nicht so aussieht, als wenn man Lala glauben würde, trifft sie nun endlich doch noch auf Menschen, die sie ernst nehmen und ihr helfen.

Ich würde dieses Buch jederzeit wieder lesen und wünsche mir, dass wir alle die Augen vor diesem Thema nicht verschließen

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Das Murmelglas" von Enya K.

Ein schwieriges Thema, aber ein wunderbares Buch
Toirsevor 4 Jahren

Erster Eindruck:

Auf dem Cover sieht man ein umgekipptes Glas mit Murmeln und ein Mädchen, welches zusammengekauert auf einer Wiese sitzt. Das Cover hätte mich wahrscheinlich nicht dazu gebracht mir dieses Buch näher anzuschauen. Aber ich mag auch diese mysteriösen Cover lieber auf denen man nur Andeutung zur Geschichte erkennen kann.


Inhalt:

Lala beschließt für jeden glücklichen Tag eine Murmel in ein Glas zu legen. Nachdem ihr Stiefvater aus dem Kosovokrieg zurückkehrt gibt es diese Tage aber nur noch selten. Er trinkt, verbringt seine Tage vor Fernsehen. Und er schlägt Lala. Am Anfang. Aber bald tut er noch ganz andere Dinge. Und Lala zieht sich in ihre Fantasiewelt zurück.


Meine Meinung:

Kindesmissbrauch. Kein schönes Thema. Ganz und gar kein schönes Thema. Aber eines das behandelt werden muss. Wegschauen hilft nicht.

Eigentlich geht es in diesem Buch auch gar nicht so wirklich um den Missbrauch an sich. Eher darum, dass alle Wegschauen (wobei die Szene mit den Polizisten wirklich schon sehr viel Klischee beinhaltet). Und darum wie ein Opfer mit dem Missbrauch umgeht.

Auch wenn „Das Murmelglas“ über weite Strecken ein sehr schwarz-weißes Bild zeichnet: Manchmal ist sich auch der Leser nicht sicher ob sich Lala das wirklich nicht nur eingebildet hat. Grade einige Szenen am Ende lassen einen da wirklich zweifeln.

Die eigentliche Geschichte wird immer wieder unterbrochen von Lala Träumen. Mit ihr können wir dabei zusammen vor den Ereignissen fliehen. Dadurch wird man als Leser nicht überfordert, was ja bei dem Thema durchaus ein Problem sein kann.


Fazit:

Ein Buch über ein schwieriges Thema. Und über das Versagen von offiziellen Stellen. Überhaupt darüber, dass ALLE wegschauen. Noch dazu wirklich sehr gut geschrieben, wenn auch mit ein oder zwei Klischees, die ich zu mindestens gerne verzeihen. Von mir gibt es dafür 5 Sterne!


Ich habe dieses Buch von den Autorinnen im Austausch für eine ehrliche Rezension bekommen. Diese Rezension erschien ursprünglich auf meinem Blog Büchernest.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Lala, ein kleines, siebenjähriges Mädchen, wächst wohl behütet zwischen ihrer Mutter und ihrem Stiefvater, einem Berufssoldaten auf. Voller Neugier erkundet sie die Welt und will alles am liebsten sofort wissen. Was ist Krieg? Wer ist Gott und darf ich ihn Papa nennen? Und wo ist mein richtiger Papa?

Doch ihr Leben verändert sich, nachdem ihr Stiefvater von einem Einsatz im Kosovo wieder heimkehrt. Auf einmal nennt er sie nicht mehr „meine kleine Prinzessin“ und schenkt ihr auch keine Plüschbären. Stattdessen trinkt er, wird aggressiv und handgreiflich.

Als Lala eines Tages von der Schule nach Hause kommt, beginnt ihr Alptraum, aus dem es scheinbar kein Entrinnen mehr gibt.

Ihr einziger Halt sind ihr Teddy „Plüsch“, ihre Fantasiewelt, in der ihr leiblicher Papa lebt und ein Murmelglas, in dem sie ihre schönen Erinnerungen aufbewahrt …

Kommen noch Murmeln hinzu?
___________________________

Es gibt 20 Ebooks im Format mobi, pdf oder epub.
Papierbücher sind leider keine verfügbar.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks