Neuer Beitrag

pat_mccraw

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen


Lala, ein kleines, siebenjähriges Mädchen, wächst wohl behütet zwischen ihrer Mutter und ihrem Stiefvater, einem Berufssoldaten auf. Voller Neugier erkundet sie die Welt und will alles am liebsten sofort wissen. Was ist Krieg? Wer ist Gott und darf ich ihn Papa nennen? Und wo ist mein richtiger Papa?

Doch ihr Leben verändert sich, nachdem ihr Stiefvater von einem Einsatz im Kosovo wieder heimkehrt. Auf einmal nennt er sie nicht mehr „meine kleine Prinzessin“ und schenkt ihr auch keine Plüschbären. Stattdessen trinkt er, wird aggressiv und handgreiflich.

Als Lala eines Tages von der Schule nach Hause kommt, beginnt ihr Alptraum, aus dem es scheinbar kein Entrinnen mehr gibt.

Ihr einziger Halt sind ihr Teddy „Plüsch“, ihre Fantasiewelt, in der ihr leiblicher Papa lebt und ein Murmelglas, in dem sie ihre schönen Erinnerungen aufbewahrt …

Kommen noch Murmeln hinzu?
___________________________

Es gibt 20 Ebooks im Format mobi, pdf oder epub.
Papierbücher sind leider keine verfügbar.

Autor: Enya K.
Buch: Das Murmelglas

pat_mccraw

vor 3 Jahren

Hallo an alle!
Ich habe diese Leserunde für Victoria angelegt.
Beide Autorinnen werden die Rund betreuen. Ich schaue natürlich gelegentlich auch mal rein.
Ich wünsche euch eine schöne Zeit. :)

Karoliina

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Danke fuer die Einladung ! Und JA, ich möchte mitlesen. Ich habe schon eine tolle Rezension ueber das Buch gelesen... Ich bin gespannt, wie die Story sich entwickelt !

Beiträge danach
374 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

saskia_heile

vor 3 Jahren

Kapitel 46-53
Beitrag einblenden

Der Schluss hat sich doch noch zum guten gewendet und lala blickt nun mit bedacht in die Zukunft, wird sie ihren Papa finden?
Ich vermute schon auch wenn das nicht mehr erwähnt wird, sie bleibt noch in Therapie und hat Hilfe von den Ärzten und Freundin vor allem wirkt sie stark gegenüber ihrer Freundin und gibt ihr selbst noch Tipps

An sich würde ich sagen “viel Glück bei der Verhandlung und in der Zukunft“

saskia_heile

vor 3 Jahren

Deine Rezension bitte hier

Meine rezi hier:
http://www.lovelybooks.de/autor/Enya-K./Das-Murmelglas-1098781987-w/rezension/1105037067/

Ich danke das ich teilnehmen durfte es war wieder ein Buch was zum nachdenken und bei Gelegenheit zum Handeln anregt solche Fälle sollte man nie außer acht lassen

LG saskia

Solengelen

vor 3 Jahren

Deine Rezension bitte hier
Beitrag einblenden

Entschuldigt bitte meine verspätete Rezension. Ich hatte sie nicht richtig gespeichert.
Rezension
Ein Kind, allein, gefesselt, was ist passiert. Rückblick: Lala freut sich, kommt doch heute der Vater nach Hause. Hacke, auch mir läuft bei dem Spitznamen ein eiskalter Schauer den Rücken runter, ist mir eigentlich zu Beginn von Lalas Erinnerung nicht unsympathisch. Aber er scheint so ein bisschen Zuckerbrot und Peitsche zu praktizieren. Er ist nicht Lalas Papa. Wo ist der? Nach dem Tod der Großmutter hält sie Zwiegesprache mit ihm. Ihre Mutter ist überfordert, auch unterwürfig, abhängig. Offensichtlich kann sie nicht anders, ist hilflos, stellt sich taub und blind. Lala würde so gerne ihr Murmelglas mit guten Erinnerungen füllen, wird es ihr trotz allem gelingen? Der Schreibstil hat mich sofort in die Geschichte eintauchen lassen. Des Öfteren musste ich eine kurze Lesepause einlegen, so ehrlich, direkt aber auch berührend ist dieses Buch geschrieben, immer wieder "kochten" die Emotionen über. Enya und Victoria ist ein tiefgründiges, ehrliches, offenes und berührendes Werk gelungen. Das heikles Thema Missbrauch wurde hier behutsam, sensibel, aber auch ungeschminkt dargestellt. Diesem Buch gebe ich sehr gerne eine klare Leseempfehlung. Das Buch ist mehr als wert gelesen zu werden. Vielen Dank, dass ich dies besondere Buch erspüren durfte.

Enyak

vor 3 Jahren

Kapitel 33-37
@saskia_heile

Hacke will es so aussehen lassen, um sich selbst zu schützen.

Enyak

vor 3 Jahren

Kapitel 46-53
@saskia_heile

Ja, Glück und Zuversicht, das möchte man Lala sicher wünschen. Danke!

Enyak

vor 3 Jahren

Deine Rezension bitte hier
@saskia_heile

Mein Kommentar ist direkt bei der Rezi.
Auch hier noch einmal herzlichen Dank an dich.
Es tut mir leid, dass dies so spät kommt, aber ich war im Urlaub, und Victoria ist es noch.

Schön, dass du meinst, das Buch rege nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum Handeln an.
Liebe Grüße
Enya, auch im Namen von Victoria

Enyak

vor 3 Jahren

Deine Rezension bitte hier
@Solengelen

Wir haben zu danken - für deine treue Begleitung während der Leserunde und deine vielen Gedanken und Kommentare. Herzlichen Dank auch für deine Rezi und die Leseempfehlung - alles das ist für uns Autoren so wichtig.

Tut mir leid, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich war im Urlaub, und Victoria ist es noch.

Herzliche Grüße
Enya, auch im Namen von Victoria

Neuer Beitrag