Enya Kummer

 4,8 Sterne bei 55 Bewertungen
Autor*in von Septemberblues, Julie und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Enya Kummers große Leidenschaft sind die Literatur und das Schreiben. Nach zahlreichen Gedichten und Geschichten, die in Anthologien und Gemeinschaftsbüchern ihren Platz fanden, hat sie 2013 erfolgreich ihren Debütroman »Das Murmelglas« gemeinsam mit Victoria Suffrage veröffentlicht. Im März 2015 erschien das Kinderbuch »Die Abenteuer von Stups und Moni. Wenn freche Wölfe Nebel pupsen«, das sie ebenfalls mit Victoria Suffrage geschrieben hat. Im Dezember 2017 erschien ihr neuer Roman »Julie. Am Ende ist Erinnern«. Die Geschichten und Romane der Autorin zeichnen menschliche Grenzsituationen, die immer von einem Funken Hoffnung begleitet werden. Enya Kummer hat Mathematik, Psychologie und Pädagogik studiert und ist im Bildungsbereich tätig. Sie ist in Norddeutschland geboren und wohnt mit ihrer Familie in Mittelhessen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Enya Kummer

Cover des Buches Septemberblues (ISBN: 9783740752422)

Septemberblues

 (16)
Erschienen am 04.01.2019
Cover des Buches Julie (ISBN: 9783740735722)

Julie

 (15)
Erschienen am 29.12.2017
Cover des Buches Wenn freche Wölfe Nebel pupsen (ISBN: 9783945895016)

Wenn freche Wölfe Nebel pupsen

 (13)
Erschienen am 15.03.2015
Cover des Buches Julie: Am Ende ist Erinnern (ISBN: B078KVZ7QS)

Julie: Am Ende ist Erinnern

 (8)
Erschienen am 22.12.2017
Cover des Buches Wenn der Raps blüht (ISBN: 9798373932950)

Wenn der Raps blüht

 (5)
Erschienen am 17.01.2023
Cover des Buches Das Murmelglas (ISBN: 9781500797515)

Das Murmelglas

 (2)
Erschienen am 11.08.2014
Cover des Buches Julie Ich male dir den Regen bunt (ISBN: 9798628725429)

Julie Ich male dir den Regen bunt

 (2)
Erschienen am 23.03.2020
Cover des Buches Wenn freche Wölfe Nebel pupsen (ISBN: 9781522098010)

Wenn freche Wölfe Nebel pupsen

 (1)
Erschienen am 15.03.2015

Neue Rezensionen zu Enya Kummer

Cover des Buches Septemberblues (ISBN: 9783740752422)
momo2s avatar

Rezension zu "Septemberblues" von Enya Kummer

Ein schöner, gefühlvoller Roman, der zum Nachdenken einlädt!
momo2vor 16 Tagen

Man liest „Septemberblues“ zuerst wie eine Abenteuerreise und spürt dann im Laufe des Lesens, wie tiefgründig, emotional und auch tragisch der Roman in Wirklichkeit ist. 

 Was u. a. bei mir hängengeblieben ist, ist die Tatsache, wie viel man über Menschen erfahren und von ihnen lernen kann, wenn man sich erst einmal die Mühe macht, sie kennenzulernen und nach dem WARUM zu fragen. Dinge, die man in der heutigen schnellen Zeit kaum mehr tut.

 Der Roman erzählt einen kurzen Lebensabschnitt von vier Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, aber vor allem zwei Dinge gemeinsam haben: 

Sie leben mehr oder weniger auf der Straße und haben ein enormes, wundervolles Herz. 

Und genau damit berühren sie den Leser, der sie auf jeder Seite mehr in sein eigenes Herz schließt und ihre Entwicklung miterlebt, die sie letzten Ende dank ihres Zusammenhalts, ihrer altruistischen Charaktereigenschaften und durch ihre außergewöhnlichen Lebensumstände durchmachen.

 Es wird nichts beschönigt, sondern direkt angesprochen und auch unter den Protas selbst gerade heraus gesagt, was mitunter eine der schönen Botschaften ist, die das Buch vermittelt: Sprecht miteinander. Stellt Fragen. Erzählt. Seid ehrlich und interessiert. 

Die Autorin hat ihren ganz eigenen Schreibstil, den ich so bisher nie vorher gelesen hatte und der bei mir seine volle Wirkung entfaltet hat: direkt, schnell, direkt auf den Punkt gebracht, ohne jedoch an Tiefgründigkeit und Gefühlen einzubüßen. Sie redet nicht lange um den heißen Brei herum und bildet keine langen, verschachtelten Sätze, um die Situationen und Charaktere zu beschreiben - die Autorin packt die Handlung und ihre vier Protagonisten in eine fast rasante, direkte und gleichzeitig liebevolle und emotionale Weste. 

 „Septemberblues“ schenkt Hoffnung (für das Menschsein), macht gute Laune, berührt, lädt mit positiver Energie auf, regt zum Nachdenken an und rüttelt seine Leser wach!

 

Cover des Buches Septemberblues (ISBN: 9783740752422)
S

Rezension zu "Septemberblues" von Enya Kummer

Eine Reise in die Zukunft, die sehr berührt
seelenmusevor 3 Monaten

Der Roman „Septemberblues“ von Enya Kummer hat mich allein durch Titel und Coverbild angesprochen. Doch verspricht der Roman auch einen guten Inhalt?
Innerhalb von vier Tagen habe ich das Buch gelesen und die vier Protagonisten mit großer Spannung verfolgt. Dabei handelt es sich nicht um Helden im eigentlichen Sinne, sondern eher um Menschen, denen das Leben ziemlich zugesetzt hat, bis sie schließlich auf der Straße landeten. Es wird eine Geschichte erzählt, deren Schicksale traurig und nahezu trostlos sind.
Vier Menschen schließen sich zusammen, um aus der Gegenwart in eine Zukunft zu fliehen, die keinen wirklichen Namen trägt. Das einzige Ziel heißt Italien, doch wie und wann die Protagonisten ihr Ziel erreichen, wissen sie nicht. Ihnen begegnen Gangster und Gauner und die innere Stimme wird mitunter so laut, dass die Akteure mitunter an sich selbst zerbrechen.

Mich hat dieses Buch sehr gefesselt und nachdenklich gemacht. Niemand weiß, welches Leid manche Menschen erleben müssen, ohne dass sie es so gewollt haben. Viel zu oft entscheidet die Kindheit und das Elternhaus über die nahe und ferne Zukunft. Doch hinter jedem Menschen steckt eine gute Seele und der Wille auf ein erfülltes Leben. Nicht immer gelingt dieser Wunsch, weil gerade Obdachlose viel zu oft am Rande der Existenz leben. Und wer spricht schon gern über eine schlechte und tragische Vergangenheit?

Die Autorin Enya Kummer zeichnet vier Schicksale auf und lässt den Leser nach und nach daran teilhaben. Es entwickelt sich eine Sympathie und ein Mitgefühl für jeden einzelnen Protagonisten. Wer erfahren möchte, ob sich die Reise nach Italien lohnt und wie die Betroffenen ihr eigenes Leben und das der anderen realisieren, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Ich kann es auf jeden Fall sehr empfehlen.

Cover des Buches Septemberblues (ISBN: 9783740752422)
Malu1s avatar

Rezension zu "Septemberblues" von Enya Kummer

Meine absolute Leseempfehlung
Malu1vor 7 Monaten

Die richtigen Worte zu finden, für eine Geschichte die aus dem Leben gegriffen ist, in einer Welt, in der auch wir leben und trotz allem sehen wir sie oft nicht, ist schwer.

Menschen die allerlei schlimme Bezeichnungen bekommen und doch so viel Herzensgüte und Hoffnung in sich tragen.
Der Drang nach Freiheit, die Sehnsucht nach Leben, der Zusammenhalt, obwohl man nicht unterschiedlicher sein kann. Hier fand ich die Schilderung der Problemlösungen und die Eigenheiten der Einzelnen, immer wieder erstaunlich jedoch auch mitfühlend und mitreißend.

Tiefgründig, bewegend und auch amüsant erzählt die Autorin, in einem leichten Schreibstil, mit dem richtigen auf und ab des Spannungsbogens, die Geschichte dieser Menschen, deren Zuhause die Straße ist, nahe am Abgrund stehen und doch eine große Stärke in sich tragen.

Es ist eine Reise der Gefühle, denn man fiebert mit ihnen, auch werden die Augen ab und an feucht.

Das Buch ist voller Energie, Träumen und Hoffnung und sollte jeden der es liest, aufrütteln besser hinzuschauen und das Wagnis einzugehen diese Menschen zu sehen und tiefer zu blicken, den hinter jedem steckt eine Geschichte.

Dieses Buch verdient viel mehr Sichtbarkeit und ist meine absolute Leseempfehlung.

5 Sterne🌟🌟🌟🌟🌟 jedoch meiner Meinung nach verdient es einen Sternenregen.

Gespräche aus der Community

Liebe Lesebegeisterte,
nach längerer Pause starte ich mal wieder eine Leserunde zu meinem neuen Roman "Septemberblues".

Ich verlose fünf Printexemplare und zwölf Ebook-Dateien.

Klappentext:

Spitzbube Ede lebt auf der Straße und schlägt sich mit List und Tücke durch. Sein Vorbild ist Kumpel Thomy, genannt Prof, an den er sich klammert. Natürlich nur, wenn die beherzte Sina nicht dabei ist, für die er alles tun würde.
Vorgeblich zufrieden mit dem Leben, herrscht bei allen eine trostlose Stimmung – Septemberblues.
Dann taucht Melinda bei den Obdachlosen auf, ein sechzehnjähriges türkisches Mädchen, das bei der kleinen Gruppe Schutz sucht, weil ihr ältester Bruder sie geschlagen hat. Am liebsten will sie zu ihrem anderen Bruder nach Italien fliehen. Ede organisiert kurzerhand einen VW-Bus. In seiner typischen Manier stellt er Thomy und Sina vor vollendete Tatsachen – gemeinsam gehen die Vier auf Tour.
Verfolgt durch dubiose Gestalten und der Vergangenheit wird der Trip zur Bewährungsprobe. Ganz davon abgesehen, dass der Bus unterwegs den Geist aufgibt und die Reisenden ein Kilo Koks im Gepäck haben.
Neben den Abenteuern merkt jeder von ihnen, dass es eine Reise zu sich selbst wird. Erst, als die Fassade bröckelt, scheint der Septemberblues zu vergehen.


Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch.

Eine Rezension am Ende ist erwünscht.
256 BeiträgeVerlosung beendet
C
Letzter Beitrag von  ckfreevor 5 Jahren

Besser spät als nie. Aber that's life, sorry.

https://www.lovelybooks.de/autor/Enya-Kummer/Septemberblues-1955981613-w/rezension/2224707496

Ebenso bei Amazon, Thalia und Lesejury.

Liebe Leserinnen und Leser,
ganz herzlich lade ich euch ein zur Leserunde zu meinem Roman "Julie - Am Ende ist Erinnern".
Nachdem ich zusammen mit Victoria Suffrage zwei Bücher veröffentlicht habe, ist "Julie" mein erster, allein geschriebener Roman.

Worum geht es?

Die siebzehnjährige Yva hat es schwer in ihrer Familie. Sie muss sich um ihren autistischen Bruder kümmern und das meiste im Haushalt erledigen, da ihre depressive Mutter dem allen nicht gewachsen ist. Der Vater ist schwer beschäftigter Jurist und verschließt vor den Problemen die Augen.
Dann ist da Yvas panische Angst vor Wasser, die sie mehr und mehr in Albträumen und im Alltag verfolgt. Erschöpft von ihrem Leben begegnet ihr eines Tages Julie, die so anders ist: selbstbewusst, gelassen, sehr direkt, aber auch liebevoll. Yva verfällt der neuen Freundin, hungert nach Begegnungen mit ihr.
Eines Tages sehen Yvas bester Schulfreund Janis und ihr Vater sie in merkwürdiger Kleidung durch die Stadt laufen. Yva verzweifelt, denn sie kann sich nicht erinnern. Nur noch in Julie sieht sie eine Hilfe. Mit Julie wird alles gut, denkt sie. Doch ist das wirklich so?
Wer ist Julie, was sind das für Träume, die Yva plagen, was hat es mit den fehlenden Bildern im Fotoalbum auf sich? Was verheimlichen ihr die Eltern?

Ich verlose insgesamt 16 Bücher, davon vier Printbücher und zwölf Ebooks in den Formaten MOBI und Epub.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und auf das gemeinsame Lesen mit euch.
Eine Rezension am Ende ist erwünscht.
Lieben Gruß
Enya





474 BeiträgeVerlosung beendet
K
Letzter Beitrag von  KofferRotvor 5 Jahren
Ich habe das Buch begonnen und das erste Kapitel gelesen. Die Protagonisten sind vorgestellt, die Rollen verteilt. Der Focus richtet sich auf die "kleine" Melinda, die misshandelt und unverstanden nach einem Ausweg aus ihrer Hölle sucht. In einer Hölle befinden sich die anderen auch. Nur in einer anderen, immer noch die Kraft durch Thomas mobilisierend. Ich bin gespannt wie es weiter geht.... Der Schreibstil ist flüssig und dadurch auch schnell zu lesen und die Schrift angenehm groß. Das macht es noch leichter zu lesen....

Community-Statistik

in 52 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks