Enya Kummer , Victoria Suffrage Wenn freche Wölfe Nebel pupsen

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(4)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wenn freche Wölfe Nebel pupsen“ von Enya Kummer

Wenn freche Wölfe Nebel pupsen Ein kleiner Junge sitzt mitten in einer Winternacht einsam im Schnee. Er kann sich an absolut nichts mehr erinnern, nicht einmal an seinen Namen. Der Wolfsjunge Stups findet und rettet den Menschenjungen, der sich fortan Moni nennt, weil das Mondlicht so schön auf ihn geschienen hatte. CoverDie echte Bewährungsprobe beginnt, als Menschen das Rudel überfallen und alle Wölfe außer Stups einfangen. Die kleinen, verlassenen Helden erleben ein aufregendes Abenteuer: Menschenjunge und Wolfswelpe treffen auf die verrücktesten Typen ... »Die Abenteuer von Stups und Moni« erzählen von der Freundschaft sehr verschiedener Wesen, von gegenseitiger Toleranz und Verantwortung. Moni kennt seine Märchen gut – ein Feuerwerk von Anspielungen auf klassische Märchen wird im Anhang entschlüsselt. Mit Humor und Zuneigung, ohne moralinsauer erhobenen Zeigefinger, haben Victoria Suffrage und Enya Kummer die Figuren des freundlichen Wolfs und des vorwitzigen Jungen geschaffen. Hanspeter Ludwig hat das Buch liebevoll illustriert.

Wunderbares Kinderbuch!

— Toirse
Toirse

Ein tolles Buch über die Freundschaft, Zusammenhalt und das Anders sein! Akzeptanz und Toleranz! Zum Vorlesen und für geübte Leser!

— Lesesumm
Lesesumm

Gefühlvolles Kinderbuch über Freundschaft und Zusammenstehen!

— mabuerele
mabuerele

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Diese Reihe ist echt genial! Auch der sechste Band ist wieder richtig witzig, sehr spannend und herrlich schräg. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Niedlich und witzig in Szene Gesetzte Geschichte

raveneye

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Umzug, Freundschaft, Handarbeit und natürlich Magie! Mit einer kleinen "Nähschule"!

Buechergarten

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Eine spannende Zeitreise zurück in die Jahrhundertwende

kruemelmonster798

Wer fragt schon einen Kater?

Herrlich unterhaltsam!

Immeline

Nickel und Horn

Eine witzige, spannende und abenteuerliche Geschichte zum Vor- und selberlesen

Kinderbuchkiste

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Süße Geschichte

    Wenn freche Wölfe Nebel pupsen
    anra1993

    anra1993

    25. June 2015 um 12:14

    Das Cover ist meiner Meinung nach sehr altmodisch gestaltet. Aber ich finde, dass es den Titel schön untermalt und den Kindern schon einmal die Protagonisten zeigt und auch was auf sie zu kommen wird.Den Klappentext habe ich auf der Seite des Verlages gefunden. Er fasst kurz zusammen, was denn genau auf den Leser zu kommt, ohne dabei viel zu verraten. Ich finde, das er neugierig auf das Buch macht.Der Anfang hat mich etwas an das Dschunglebuch erinnert. Ein Junge, der bei den Wölfen ein paar Monate lebt... Die Charaktere finde ich sehr schön gestaltet. Stups und Moni waren mir beide sehr sympathisch. Ich finde es schön, dass die Autorinnen sich für die Gestaltung der Wölfe ein wenig an der Menschheit orientiert haben. So treffen wir auf Lehrer, die in einer Schule unterrichten oder auch Möbel, wie einen Schaukelstuhl. Ob ein Wolf das wirklich braucht? Dadurch konnte ich mich ziemlich gut in die Wölfe hineinversetzen. Stups ist mir ans Herz gewachsen. Er ist schon süß. Durch die lebhafte Gestaltung von Stups, konnten die ein oder anderen ernsten Themen behandelt werden. Zum Beispiel erfährt der Leser hier, dass Stups von seinen Brüdern gerne mal gehänselt wird, weil er ein wenig anders ist und doch hat das ganze am Ende ein gutes Ende für Stups.Die Freundschaft zwischen Stups und Moni zeigt, dass die Freundschaft keine Grenzen hat. Alle Differenzen sind überbrückbar und nur weil jemand anders ist, als man selbst, heißt das nicht, dass man nicht mit ihm befreundet sein kann. So lernen die Kinder beim Lesen noch etwas wertvolles.Auch werden in dem Buch viele Ansätze der verschiedensten Märchen verwendet, weil Moni sich immer wieder an diese erinnert und versucht, wie die Märchenfiguren zu handeln und zu denken.  Dadurch wird das Wissen, rund um die Märchenwelt ebenfalls noch etwas aufgefischt.

    Mehr
  • In der Tradition der großen Märchenerzähler

    Wenn freche Wölfe Nebel pupsen
    Toirse

    Toirse

    17. May 2015 um 16:33

    Ein süßes Märchen über Freundschaft. Und viele andere traditionelle Märchen werden auch erwähnt, auch wenn Moni manchmal nicht mehr weiß wie die eigentlich heißen und ab und an auch mal das eine andere durcheinander bringt. Insgesamt kann man sagen, dass es kein typisches Märchen ist. Bei Stups und Moni gibt es wenig bis kein „Schwarz-Weiß“. Viele der Tiere und Menschen, die vorkommen sind sowohl gut als auch böse. Je nachdem wie man es sieht. Aber alle Bösen haben dafür gute Gründe, denn es ist ja ein Kinderbuch, da kann keiner unkommentiert böse sein. Das Dorf der Wölfe ist wunderbar beschrieben. Auch die Zeit die Moni dort verbringt. Richtig Spannung kommt allerdings nur am Ende auf, dafür dann aber gleich ganz viel! Mehr will ich auch nicht verraten, sonst ist ja die Spannung weg ^^ Ein wunderbares Kinderbuch in der Tradition der großen Märchenerzähler wie die Gebrüder Grimm oder Hans Christian Anderson. Mir als Erwachsener fehlt etwas der Wow-Faktor, aber das muss ja für Kinder nicht unbedingt auch gelten.

    Mehr
  • Eine ganz besondere Freundschaft zwischen Tier und Mensch!

    Wenn freche Wölfe Nebel pupsen
    Lesesumm

    Lesesumm

    ich vergebe 4,5 Sterne meine Buch- und Leseeindrücke: Ich finde das Cover passt perfekt zum Titel und genau durch diesen bin ich auch auf dieses Buch aufmerksam geworden. Wo findet man schon einen Titel in dem vom Pupsen die Rede ist und dies dann auch noch gekonnt im Bild umgesetzt wurde. Was mir ebenfalls gleich aufgefallen ist, Autoren und Zeichner stehen gemeinsam auf dem Cover. Das habe ich bisher so noch nicht gesehen. Auf 112 Seiten erzählen die Autorinnen Enya Kummer und Victoria Suffrage eine Geschichte über die außergewöhnliche Freundschaft zwischen einem Menschenkind und einem Wolfskind. Den Erzählstil finde ich persönlich kindgerecht gewählt und es werden auch schöne Vergleiche angeführt, die bei Kindern das Verstehen meist noch mehr unterstützen. Stups und Moni sowie alle anderen Charaktere im Buch, hat man als Leser nicht nur durch die schönen Bilder vor Augen sondern auch durch die gute Beschreibung in der Geschichte. Natürlich ist es immer in Kinderbüchern schöner wenn auch Illustrationen enthalten sind und dadurch die Erzählung noch ein Stück weit mehr transportiert wird, was in diesem Buch der Fall ist. Gezeichnet hat diese schönen farbenfrohen Werke Hanspeter Ludwig. Die Schriftgröße würde ich allerdings nur geübten Lesern empfehlen und ansonsten zum Vorlesen raten. Nicht nur allein durch die Schriftgröße sondern auch durch die Lesemengen in den 17 Kapiteln. Erstleser werden sich dadurch wahrscheinlich schnell überfordert fühlen und keinen Spaß mehr beim lesen empfinden. Deshalb ziehe ich auch einen halben Punkt in meiner Buchbewertung ab weil ich denke, dass ein größeres Schriftbild für die Einstiegszielgruppe besser wäre. Ich persönlich bin über die Seiten förmlich dahingeflogen, denn es liest sich absolut flüssig. Im Anhang befinden sich noch einmal alle 9 Märchen, die in der Geschichte vorkommen. Immer wieder gibt es den ein oder anderen Bezug/Hinweis im Handlungsverlauf zu diesen.Lassen sie sich überraschen wie die Autorinnen es geschafft haben alles miteinander zu verknüpfen. Was ich ebenfalls als sehr schön und hilfreich empfunden habe sind die Fußnoten mit Übersetzung der Mundart/Dialekt. Die Altersangabe liegt bei ab 6 Jahre und meiner Meinung nach, wurde diese genau richtig gewählt. Meine Leseeindrücke konnte ich beim lesen der Taschenbuchausgabe sammeln. ein kleiner Einblick in die Handlung: Stups ein kleines Wolfskind, was so gar keine Lust darauf hat Fleisch zu essen und Moni ein Junge der sein Gedächtnis verloren hat. Jetzt fragen sie sich sicher, was beide miteinander zu tun haben.!? Stups findet Moni im Wald und Moni weiß eigentlich nicht mal mehr seinen Namen und erfindet sich diesen Neuen einfach, denn alles ist aus seinem Kopf verschwunden. Nichts ist mehr da! So geschieht es, dass der kleine Wolf seinen neuen Freund mit zu seinem Rudel nimmt, was natürlich nicht unbedingt auf Zustimmung trifft aber Moni wird geduldet und mit versorgt weil er ja schließlich der Freund von Stups ist. Wolfsschulunterricht natürlich inbegriffen! Eines Tages jedoch treffen Fremde im Lager der Wölfe ein und alle außer Stups werden gefangen genommen und abtransportiert! Was nun? Jetzt fragen sie sich sicherlich warum der kleine Wolf mit heilem Pelz davon gekommen ist! Was ist mit Moni? Sind die Freunde noch zusammen und wenn ja, können sie dem Rudel helfen oder bleibt Stups nun auf sich allein gestellt und muss sehen wie er erwachsen wird, ganz ohne Hilfe der großen Wölfe und seiner Familie! Lassen sie sich entführen, in den großen dunklen Wald, zum kleinen Vegetarier und seinem Freund Moni. Wie geht diese Geschichte wohl aus? meine ganz persönliche Meinung: Auch wenn der kleine Einblick in die Handlung sehr, sehr dramatisch klingt, so kann ich ihnen und ihren Kindern versichern, dass sie auch viel Grund haben werden zu schmunzeln und laut loszulachen. Mir persönlich ging es beim lesen so, dass ich ab und an förmlich losprusten musste weil die Beschreibung so bildlich und erfrischend war, wie man sie nicht oft zu lesen bekommt. Allerdings kann man dies eigentlich schon fast bei diesem Buchtitel erahnen und sie werden sicherlich nicht enttäuscht. Genauso wenig werden sie wahrscheinlich von der Kreativität enttäuscht sein, die Enya Kummer und Victoria Suffrage bei den verschiedenen Namensgebungen an den Tag gelegt haben. Es werden ihnen zum Beispiel im Buch Tante Silberblick und Onkel Windschnell begegnen. Ob die Namen allerdings etwas mit den Figuren an sich zu tun haben, das müssen sie schon selbst herausfinden. Ich persönlich finde die Grundidee von einem vegetarischen Wolf absolut perfekt gewählt, denn wie kann man besser ein anders sein zum Ausdruck bringen als auf diese Weise. Die Kombination Vegetarier und Wolf ist natürlich noch einmal zugespitzter dadurch. Selbst Menschen die kein Fleisch essen wollen haben mit so vielen Vorurteilen zu kämpfen bzw. müssen sich ständig rechtfertigen dafür, dass man sich fragt, warum man nicht einfach so sein darf wie man nun einmal ist. Macht es nicht genau diese Vielfalt aus, dass das Leben bunt ist. Wie wäre es, wenn wir alle die Selben wären. Farblos, trist und mehr als langweilig! Für mich ist in diesem Buch die klare Botschaft enthalten, dass man auch wenn man anders ist als der Rest, trotzdem nicht anders ist! Es kommt immer nur darauf an, was man macht bzw. wie man sich verhält! In dieser schönen Geschichte geht es aber nicht nur darum, dass anders gut ist sondern es geht auch um Freundschaft, Zusammenhalt und das man sich aufeinander verlassen kann, selbst wenn die Anderen einen nicht so akzeptieren wollen wie man nun einmal ist. Wahre Größe geht da los, wo genau diese Vorurteile am Betroffenen abprallen und er trotzdem so handelt wie es ihm/ihr das eigene Gewissen nahe legt. Mir hat dieses Buch sehr viel Freude bereitet und es wird sicherlich bzw. hoffentlich auch einige Leser zum Nach-/Überdenken animieren. Ich persönlich würde es mir auf jeden Fall wünschen, denn ich denke, genau das wollten die Autorinnen auch erreichen. Ein besseres Miteinander und aufeinander zugehen! Akzeptanz und Toleranz! Das Umdenken geht immer im kleinen los und erst dann kann es groß werden. Sie merken schon, dieses Buch bietet viel Gesprächsstoff wenn man denn möchte aber man kann es auch einfach nur so als Geschichte genießen. Ich persönlich wünsche ihnen und ihren Kindern ganz viel Lesespaß! Ps.: Natürlich werden sie im Buch auch die Erklärung für diesen etwas ungewöhnlichen Titel bekommen! Fazit: Eine Erzählung für kleine und große Tierfreunde, Märchenliebhaber und angehende Weltverbesserer! Ein Werk für Menschen die Kindern zeigen wollen wie es vielleicht besser ist miteinander umzugehen! Lesen sie und reden sie miteinander darüber und machen sie dadurch die zukünftige Generation stärker in ihrem Selbstwert und dem was sie nach außen leben! Meine Leseempfehlung bekommt dieses Buch mit 4,5 Sternen! © by Lesesumm auf LB/mehrBüchermehr.... auf WLD?

    Mehr
    • 3
  • liebevolle Freundschaftsgeschichte mit Spannung und Humor

    Wenn freche Wölfe Nebel pupsen
    katze-kitty

    katze-kitty

    Stups, der kleine Wolf findet im Wald den kleinen Jungen Moni, der sein Gedächtnis verloren hat. Stups nimmt ihn mit zu seinem Rudel und die beiden werden dicke Freunde. Dann passiert auf einmal etwas Schreckliches: Das Rudel wird überfallen und entführt. Stups und Moni, die der Gefangennahme zusehen mussten, machen sich auf den Weg sowohl das Rudel zu befreien , als auch Monis Familie zu finden. Das Buch "Wenn freche Wölfe Nebel pupsen" ist eine Geschichte über Freundschaft und wird ab sechs Jahren empfohlen.  Der Schreibstil des Autorenpaares Victoria Suffrage und Enya Kummer ist sehr liebevoll, kindgerecht und für jüngere Kinder verständlich. Meine Tochter, der ich das Buch vorgelesen habe, ist sieben Jahre alt und fand es sehr spannend und auch lustig. Der kleine Wolf Stups ist ein überaus sympathischer Charakter, mit dem sich Kinder auch identifizieren können. Er ist ein Aussenseiter in der Familie und er hat es nicht leicht seinen Platz im Rudel zu finden. Aber in Moni findet er einen tollen Freund und wird selbstbewusster. Einen großen Stellenwert nehmen in diesem Buch Bezüge zu Märchen ein. Moni findet in verschiedenen Situationen immer einen Bezug zu einem Märchen, den die sind die einzigen Dinge an die er sich erinnern kann. Sehr lustig fanden wir, das Stups keine Märchen kennt und so muss Moni immer erklären, was er meint. Somit ist es nicht so schlimm, wenn die kleinen Leser ein Märchen auch mal nicht kennen. Im Anhang des Buches befindet sich eine kleine Märchensammlung, wo die Märchen die Buch eine Rolle spielen kurz erzählt werden. Ganz toll haben uns auch die schönen seitengroßen Illustrationen  gefallen, die die Kapitel immer wieder unterbrechen. Fazit: Die Abenteuer von Stups und Moni- Wenn freche Wölfe Nebel pupsen ist eine sehr liebevolle Freundschaftsgeschichte mit Humor und Spannung, die uns Spaß gemacht hat zu lesen !!

    Mehr
    • 2
  • Eine ungewöhnliche Freundschaft

    Wenn freche Wölfe Nebel pupsen
    mabuerele

    mabuerele

    Stups ist ein kleiner Wolf. Aber er ist ein Außenseiter. Zum einen hat er Schlappohren, zum anderen mag er Gras lieber als Fleisch. Es hat geschneit und Winter mag Stups auch nicht. Da trifft er auf seiner Wanderung auf ein Menschenkind. Der Junge weiß weder, wie er heißt, noch wo er herkommt. Nur an die Märchen, die ihm die Großmutter erzählt hat, erinnert er sich. Stups nennt ihn Moni. Die Autorinnen haben ein wunderschönes Kinderbuch geschrieben. Schon die Szenen, wo sich Stups und Moni kennenlernen, ist voller Emotionen. Jeder wuchs mit der Erkenntnis auf, das sein Gegenüber ein Feind ist, der ihm Übel will. Doch keiner von beiden verhält sich wie ein Feind. Die Geschichte ist ein Märchen, in dem eine Unmenge weiterer Märchen verborgen sind. Behutsam wird erzählt, wie sich eine stabile Freundschaft zwischen Stups und Moni entwickelt. Sie stehen füreinander ein und setzen sich gegen die Angriffe der Umwelt durch. Das Buch lässt sich zügig lesen. Dazu beigetragen haben die gefühlvolle Geschichte, aber auch der kindgerechte Sprache. Märchen haben einen wesentlichen Teil zum Fortgang der Geschichte beigetragen. Auch die gewählten Namen haben jeweils ein besondere Bedeutung. Passende Metapher und schöne Dialoge zeichnen den Schriftstil aus. Die Emotionen der Protagonisten werden treffend wiedergegeben. Trotz allem hat die märchenhafte Geschichte auch realistische Elemente. Im Buch sind wichtige Lebensweisheiten versteckt. Das bedeutet, dass die Autorinnen nicht den moralischen Zeigefinger erheben, sondern ihre Botschaften durch die spannende Handlung vermitteln. So wird Stups größte Niederlage die Grundlage für seine Anerkennung durch die Familie. Das schönen Zeichnungen illustrieren die Handlung und geben den Protagonisten ein Gesicht. Am Ende des Buches werden die Texte einiger Märchen, die in der Geschichte eine Rolle spielten, abgedruckt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich mag den poetischen Schriftstil. Schon das Gedicht zu Beginn fand ich sehr schön und aussagekräftig. Das Thema Freundschaft wird auf eindringliche, aber liebevolle Art behandelt. Zuneigung sieht nicht auf Äußerlichkeiten oder Erfolge. Jeder ist wertvoll auf seine ganz besondere und persönliche Art. Ich wünsche dem Buch viele kleine und große Leser, die die ganzen Feinheiten der Geschichte genießen können.

    Mehr
    • 2
  • Ein fabehaftes Märchen für Kinder und Erwachsene

    Wenn freche Wölfe Nebel pupsen
    esposa1969

    esposa1969

    18. April 2015 um 20:33

    == Buchbeschreibung: == Stups ist ein besonderer kleiner Wolf. Fast sogar ein Wunderwolf, meint seine Tante Silberblick. Doch leider sehen es seine Brüder anders und ärgern ihn oft. Als Stups das Menschenkind Moni trifft, das sich verirrt hat, findet er endlich den Freund, den er sich schon lang wünschte. Obwohl es ihm die Wolfseltern verboten haben, nimmt er den kleinen Jungen mit zum Rudel. Als Moni dann auch noch bleiben darf, ist Stups der glücklichste Wolf der Welt. Die beiden Freunde haben viel Spaß. Doch am Tag von Stups' kleiner Wolfsprüfung läuft alles schief. Nicht nur, dass der Wolf die Prüfung vermasselt - gemeinsam müssen die Freunde ansehen, wie das Wolfsrudel entführt wird. Verzweifelt machen sich die beiden auf die Suche. Was werden sie wohl dabei erleben? Werden sie die Wölfe finden? Und wie kann Moni, der nicht einmal weiß, wer seine Eltern sind und sich nur an die Märchen seiner Großmutter erinnert, seinem Freund helfen? Ein lustiges Märchen voller Abenteuer und einer wunderbaren Freundschaft - ab 6 Jahren. == Leseeindrücke: == Dieser wunderschön bebilderte Kinder- und Erwachsenenbuch "Die Abenteuer von Stups & Moni · Wenn freche Wölfe Nebel pupsen" von der Autorin Enya Kummer mutet, sowohl von der Schreibweise, als auch von der Handlung wie ein Märchen an. Zuallererst fiel uns das Inhaltsverzeichnis auf, in dem Märchen - allen voran Rotkäppchen, an welche uns ja auch das Cover erinnerte - als Anhang verzeichnet sind. Dann beginnt auch schon die eigentliche Geschichte: Wir lernen das Wolfskind Stups kennen, wie es lebt, wie es sich entwickelt, was es erlebt. Auch seiner Brüder lernen wir kennen, die im Gegensatz zu Stups, der kein Fleisch mag, welches mögen und analog ihren Namen Adipus und Checker ersterer gefräßig ist und letzterer alles unter Kontrolle bringen möchte. Schon bald darauf begegnen sich Stups und der Menschenjunge Moni und eine wunderbare Freundschaft durch dick und dünn beginnt…. Dieses wunderbare Märchen entführt uns Leser auch in die Welt von Märchen. Wälder, Wölfe, Träume, Gefahren…. Und immer wieder werden altbekannte Märchen der Gebrüder Grimm mit in die Handlung eingebracht. Wunderbar gefiel uns, dass die gedankliche Rede in Kursivschrift verfasst wurde : So wissen wir immer, was Stups denkt, können an seinen Gefühlen und Gedanken teilhaben. Die Geschichte selbst ist eben ein Märchen, mit dem typischen Märchenmerkmal: Tiere können sprechen ... und wenn es auch nur wölfisch ist...UND: einsame Helden, die sich ihren Weg bahnen. Ideal mit in die Geschehnisse eingeknüpft sind die Illustrationen, die das Gelesene auflockern, bildhaft werden lassen und uns alles detaillierter vorstellen lassen. Wir sind von dieser fabelhaften Geschichte total begeistert und haben auch das Leitmotiv verinnerlicht: Zusammenhalt, auch wenn man unterschiedlicher Gattung ist. Freundschaft - in guten, wie in schlechten Zeiten und: Per Saldo wird immer alles gut. Das Cover hat uns sofort und spontan an Rotkäppchen erinnert: Der Wolf, die Waldumgebung, und das rote Käppchen im Vordergrund. Macht definitiv deutlich, dass es sich um ein Kinder- UND Erwachsenenbuch handelt. Die 17 angenehm kurzen und kurzweiligen Kapitel plus Märchenanhang verteilen sich auf 135 Seiten, die sich Dank augenfreundlicher großen Schrift wunderbar leicht lesen ließen. Sehr gerne vergeben wir 5 Sterne! © esposa1969

    Mehr