Eoin Colfer

 4.2 Sterne bei 4,165 Bewertungen
Eoin Colfer

Lebenslauf von Eoin Colfer

Irischer Bestsellerautor fantastischer Jugendromane: Der 1965 geborene irische Autor trat, was seinen Beruf angeht, in die Fußstapfen seines Vaters, der sich ebenfalls für das Leben als Schriftsteller entschieden hatte. Nach seinem Studium an der Dublin University unterrichtete er an einer Schule in seiner Heimat Wexford und verbrachte einige Jahre in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Seinen Debütroman „Benny and Omar“, der auf seinen Erfahrungen im Ausland basiert, veröffentlichte der Ire 1998. „Benny und Omar“ wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Viele seiner Bücher standen in Irland, Großbritannien, Russland und den USA an der Spitze der Bestsellerlisten. Für seinen Roman „Artemis Fowl – Der Geheimcode" erhielt er im Jahr 2004 den Deutschen Bücherpreis. 2014 erschien der Auftakt zu der Jugendfantasy-Reihe „Warp der Quantenzauberer“. Mit seinen beiden Kindern und seiner Frau lebt Eoin Colfer, dessen Vorname man wie „Owen“ ausspricht, in Irland. Eigenen Angaben zufolge werde er erst mit dem Schreiben aufhören, wenn die Leute aufhörten, zu lesen, oder ihm nichts mehr einfallen würde. Er hoffe allerdings, dass dieser Tag noch in weiter Ferne liege.

Alle Bücher von Eoin Colfer

Sortieren:
Buchformat:
Artemis Fowl - Der Comic

Artemis Fowl - Der Comic

 (759)
Erschienen am 23.09.2008
Artemis Fowl - Die Verschwörung

Artemis Fowl - Die Verschwörung

 (474)
Erschienen am 01.06.2009
Artemis Fowl - Der Geheimcode

Artemis Fowl - Der Geheimcode

 (395)
Erschienen am 01.06.2009
Artemis Fowl - Die Rache

Artemis Fowl - Die Rache

 (386)
Erschienen am 01.12.2009
Artemis Fowl - Die verlorene Kolonie

Artemis Fowl - Die verlorene Kolonie

 (317)
Erschienen am 17.11.2009
Artemis Fowl - Das Zeitparadox

Artemis Fowl - Das Zeitparadox

 (239)
Erschienen am 21.04.2010
Artemis Fowl - Der Atlantis-Komplex

Artemis Fowl - Der Atlantis-Komplex

 (144)
Erschienen am 01.05.2012
Meg Finn und die Liste der vier Wünsche

Meg Finn und die Liste der vier Wünsche

 (130)
Erschienen am 13.11.2009

Neue Rezensionen zu Eoin Colfer

Neu
PMelittaMs avatar

Rezension zu "Doctor Who - 11 Doktoren, 11 Geschichten" von Eoin Colfer

Perfekte Anthologie für Whovians und solche, die es werden wollen
PMelittaMvor einem Monat

Die Anthologie erschien zum 50. Jubiläum der Serie Dr. Who, alle bis dahin existierenden Inkarnationen des Doktors, außer dem Kriegsdoktor, erhalten ihre eigene Geschichte. 11 Doktoren, 11 Geschichten, 11 Autoren/Autorinnen, so unterschiedlich die einzelnen Doktoren sind, so unterschiedlich sind auch die Geschichten.

Jeder Doktor ist mit seinen Eigenheiten sehr gut wiederzuerkennen. Größtenteils werden sie von bekannten Companions begleitet, wie z. B. Susan, Ace und Martha Jones, der 8. Doktor reist gerade allein, erhält aber für die Dauer seines Abenteuers auf der Erde jemanden zur Seite gestellt, der in das Geschehen involviert ist. Auch der 9. Doktor ist alleine unterwegs. Er erhält eine sehr interessante, nicht humanoide Begleiterin, die ich gerne noch einmal treffen würde, das Ende der Geschichte macht da auch ein bisschen Hoffnung. Gegenspieler gibt es ebenfalls sowohl unbekannte als auch bekannte, wie z. B. den Master, die Rani oder die Daleks, letztere einmal ganz anders als gewohnt.

Die Geschichten spielen an verschiedenen Orten zu unterschiedlichen Zeiten, wie man das beim Doktor gewohnt ist. Mehrmals findet sich der Doktor auf der Erde wieder, wo er u. a. eine Seuche eindämmen muss. Andere Geschichten spielen in fernen Galaxien, wo z. B. ein riesiger Baum durchs All schwebt.

Die Erzählstile sind selbstverständlich geprägt von den jeweiligen Autoren (2 davon Autorinnen), und daher sehr abwechslungsreich zu lesen, alle sind spannend, oft dramatisch, trotzdem kommt auch der Humor nicht zu kurz, manche sind regelrecht skurril, und am Ende gibt es die eine oder andere gelungene Pointe. Einmal darf sogar die Begleiterin, Peri, selbst in Ich-Form erzählen. Bis auf eine (die des 6. Doktors) haben mir alle Geschichten sehr gut gefallen, und auch diese eine ist nicht wirklich schlecht, und wird ihre Fans finden.

Wer etwas mehr über die einzelnen Autoren wissen möchte, wird im Anhang fündig, sicher hat man am Ende Lust, von dem einen oder anderen ein weiteres Werk zu lesen.

Die Anthologie konnte mich nahezu durchgehend begeistern. Die Vielfalt der Doktoren spiegelt sich in den Geschichten wieder, man trifft alte und neue Begleiter und Gegenspieler – jeder Whovian sollte seine Freude an dieser Sammlung haben.


Kommentieren0
47
Teilen
Frauke-Ms avatar

Rezension zu "Artemis Fowl Band 7: Der Atlantis-Komplex" von Eoin Colfer

Rezension "Artemis Fowl - Der Atlantis Komplex"
Frauke-Mvor 2 Monaten

Und wieder ein Artemis Fowl Buch, dass ich mitten aus der Reihe heraus gerissen habe.

Nach mittlerweile sechs Büchern sind wir Artmis geniale Lösungen für so ziemlich jedes Problem schon beinahe gewöhnt.

Elfen? Zentauren? durchgeknallte Wichtelinnen? Bitte, so etwas haben wir hier jeden zweiten Tag! Zeitreise? Dimensionssprünge? Alles schon gehabt! Sogar das Duell "Artemis gegen Artemis" durften wir im letzten Band schon bestaunen. Vor diesem Hintergrund ist es eine hervorragende Idee, Artemis größten Feind dieses mal sein eigener Verstand, beziehungsweise die Krankheit, die sich darin eingenistet hat, sein zu lassen.

Der Atlantiskomplex fügt sich dabei wunderbar in die Geschichte ein. Das Artemis ein Verbrecher ist oder war ist uns bekannt, und auch seine Gewissensbisse wurden über Bände hinweg etabliert. Da wir ihn auch bei seinen spektakulären Spielereien mit Magie erlebt haben, macht es eigentlich nur Sinn, dass er dieser Krankheit zum Opfer fällt - noch stärker kann man ja gar nicht in der Gefärdungsgruppe sein.

Alle wichtigen Charaktere tauchen wieder auf: Mulch Diggums und Foaly, der sich diesesmal tatsächlich mit ins Abenteuer hinein wagen muss sind genauso mit von der Partie wie Butler und endlich auch wieder seine Schwester Juliet.

Der Antagonist dieses Buches sticht dabei durch seine Persönlichkeit aus den bisherigen Bösewichten hervor: Turnball Root, der ältere Bruder unseres guten alten Commanders ist zwar ein sadistischer Schwerverbrecher, aber seine Hauptmotivation in diesem Coup dient der Rettung seiner sterbenden Frau.

Falls es überhaupt Möglich ist, ist dies das vermutlich humoristischte Artemis Fowl Buch von allen. Das durcheinander, dass durch Artemis Ticks und sein Alter Ego Orion entsteht ist unterhaltsam dargestellt, obwohl es mit der Krankheit ein ernstes Thema behandelt.

Ein gutes Buch, wie auch die ganze Reihe!

Kommentieren0
0
Teilen
Frauke-Ms avatar

Rezension zu "Artemis Fowl Band 4: Die Rache" von Eoin Colfer

Rezension "Artemis Fowl - Die Rache"
Frauke-Mvor 2 Monaten

Ein Re-read, mitten aus der Reihe gegriffen.

Ich erinnere mich noch recht gut daran, wie ich dieses Buch vor Jahren zum ersten Mal gelesen habe. Es hatte damals nicht die Wirkung auf mich, die es vielleicht hätte haben können - hätte meine Schwester mir nicht alle relevanten Stellen bereits vorgelesen.

Jetzt, mit einigen Jahren Abstand, habe ich mich wieder daran gesetzt, und ich muss sagen: dieses Buch ist mindestens genauso genial wie seine Titelfigur.

Es bietet mehr Raum für unglaublich Charaktermomente- und Entwicklung als seine Vorgänger, weil es Artemis und Butler vor das Problem ihres Gedächtnisverlustes stellt.

Haben wir Artemis schon vorher von einem kalten Verbrecher zu einem zumindest annehmbaren Alliierten des Erdvolks werden sehen, so geschieht in diese Buch dasselbe noch einmal - nur in Zeitraffe. Es ist unglaublich, wie längst abgelegte Charakterzüge wieder auftreten und dann wieder verblassen.

Vor allem die Freundschaft zwischen Holly und Artemis wird vertieft wie nie zuvor, und auch andere Charaktere wie Mulch Diggums und, ja, auch Opal Koboi bekommen das Comeback, dass sie verdienen. Julius Root, der einen großen Teil des Charmes der Reihe ausgemacht hat, ist zwar nicht mehr persönlich anwesend, sein Einfluss ist aber die ganze Zeit über deutlich spürbar.

Dieses Buch hat Spannung, wundervolle Charaktere und natürlich auch Humor - was will man mehr?

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar
Hallo,

ich suche ein paar Buchtipps für einen jungen, wirklich sehr fleißigen Leser. Er ist 13 Jahre alt und hat in letzter Zeit z.B. folgende Bücher bzw. natürlich immer die kompletten Reihen verschlungen:

"Die Bestimmung"
"Panem"
"Eragon"
"Artemis Fowl"

Selbst sind mir z.B. noch die Bücher von James Dashner (Die Auserwählten), Michael Grant (Gone), Patrick Ness (New World), Neal Shusterman (Vollendet) und Jonathan Stroud (Bartimäus) eingefallen.

Habt ihr noch Tipps, welche Bücher ich einem Jungen in dem Alter empfehlen / schenken könnte? Ihr seht ja schon, es dürfen schon auch Jugendbücher sein, die theoretisch eine höhere Altersempfehlung haben und eben besonders für Jungen geeignet sind, nicht der ganze Mädchenkram ;) Lauren Oliver oder auch Ally Condie wären ihm sicher schon zu kitschig. Wirklich spannend und bei Fantasy bitte Jugendfantasy wäre super.

Danke euch für die Tipps!
Zum Thema
MargareteRosens avatar

Für die Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ habe ich mich das ganze Jahr gefreut. Bücher sind Lebenselexier für mich. In die Geschichte eintauchen und am Leben der Figuren teilnehmen, kann genauso spannend wie erholsam sein. Daran möchte ich Dich teilhaben lassen.

Einfach mal abspannen vom Alltag und eintauchen in eine andere Welt.

Auf meinem Blog kannst Du alles rund um die Verlosung nachlesen und Dich für Dein Buch bewerben.

Ich verlose noch andere Bücher, also schau mal rein. Ich freue mich auf Deinen Kommentar dort.

Dein Kommentar gilt nur auf meinem Blog als Los für die Verlosung.

Viel Glück
wünscht Dir
Margarete
MargareteRosens avatar
Letzter Beitrag von  MargareteRosenvor 3 Jahren
Noch drei Tage, versucht Euer Glück ;-)
Zur Buchverlosung
Cross-Cult_Verlags avatar

Neue galaktische Abenteuer mit dem Doktor!

Sie hat sich seit ihrem ersten Erscheinen 1963 zu einer der erfolgreichsten und am längsten laufenden Science-Fiction-Serien der Welt etabliert: Doctor Who. Die Geschichten um den Außerirdischen der Spezies Time Lord vom Planeten Gallifrey fesseln nicht nur das britische Fernsehpublikum, sondern lassen Fans auf der ganzen Welt vor den Bildschirmen jubeln. Auch in das Buchformat hat es Doctor Who (u.a. mit „Rad der Zeit“ oder „Wunderschönes Chaos“) bereits seit langem geschafft.

Nach 50 Jahren und dem inzwischen 12. Doktor Peter Capaldi möchte der CROSS CULT Verlag euch heute die brandneue Jubiläumsanthologie vorstellen. 11 Geschichte mit den 11 vergangenen Doktoren von namhaften Autoren wie Neil Gaiman oder Eoin Colfer! Ihr wollt als Companion mit den Inkarnationen des Doktors durch Zeit und Raum reisen? Dann macht mit!

Und darum geht’s:
11 Doktoren – 11 Geschichten. Einige der berühmtesten Autoren unserer Galaxis – darunter Eoin Colfer, Patrick Ness und Neil Gaiman – haben sich zusammengetan und den 11 Doktoren mit einer Geschichte ihre Hochachtung gezollt. Erlebt in dieser Jubiläumsanthologie intergalaktische Abenteuer, rettet die Welt und reist gemeinsam mit dem Doktor in seinen unterschiedlichen Inkarnationen durch Zeit und Raum – werdet ein Teil der TARDIS-Besatzung!

Und so könnt ihr teilnehmen:

Beantwortet uns bis einschließlich 21. Juli 2014 die folgende Frage und gewinnt eines von 10 Exemplaren der Anthologie die sich rund um die Inkarnationen des Timelords dreht:

Welcher Schauspieler der letzten 11 Doktoren hat für euch am besten den Doktor verkörpert? Oder gibt es mehrere, die für euch an der Spitze stehen?

* Bitte denkt dran, die Teilnahme an der Leserunde beinhaltet selbstverständlich einen Austausch innerhalb der Leseabschnitte sowie eine Rezension zum Buch. Wir freuen uns auf eine tolle Diskussion!

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Eoin Colfer wurde am 14. Mai 1965 in Wexford (Irland) geboren.

Eoin Colfer im Netz:

Community-Statistik

in 2,208 Bibliotheken

auf 255 Wunschlisten

von 57 Lesern aktuell gelesen

von 77 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks