Eoin Colfer Artemis Fowl - Band 1

(77)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 7 Rezensionen
(31)
(18)
(21)
(5)
(2)

Inhaltsangabe zu „Artemis Fowl - Band 1“ von Eoin Colfer

"Wie soll man Artemis Fowl beschreiben? Verschiedene Psychiater haben es versucht und sind gescheitert. Das größte Problem dabei ist Artemis' Intelligenz." So beginnt das Buch, das von vielen schon als der Nachfolger von Harry Potter gefeiert wird. Autor Eoin Colfer, in seinem Heimatland Irland bereits erfolgreicher Kinderbuchautor, umreißt sein Buch -- in Anlehnung an den Bruce Willis Actionkultfilm -- mit den treffenden Worten "Stirb Langsam mit Elfen." Artemis Fowl der Zweite ist elegant gekleidet, besitzt die noble Blässe eines Adligen, und sein Intelligenzquotient ist weit über dem Normalen. Seine Gegner zittern bei der Nennung seines Namens oder bei Sicht seines hünenhaften Leibwächters namens Butler. Dabei ist Artemis Fowl erst zwölf Jahre alt -- und zugleich das größte Verbrecherhirn diesseits des Äquators. Sein Plan, seiner Familie wieder zu ihrem alten Glanz zu verhelfen, ist ebenso verwegen wie genial: die Entführung eines Fabelwesens aus der Unterwelt im Austausch gegen Gold, unendlich viel Gold. Durch einen Trick gelangt Artemis an das sagenhafte Buch der Elfen, und mittels modernster Computertechnologie gelingt es ihm, das Buch zu übersetzen. Jetzt weiß er, wo und wie er eine Elfe gefangen nehmen kann. Und tatsächlich, die Elfe Holly Short geht ihm in die Falle. Aber Holly hat so gar nichts mit dem herkömmlichen Elfenbild gemein: Sie ist Mitglied einer im Untergrund operierenden Elitepolizeitruppe, die sich durchaus wehren kann -- sei es mit Magie oder mit ihrer nuklearbetriebenen Pistole, die drei Einstellungen hat: "angeschmort, gut durch und komplett verkohlt". Die Pläne des sonst so selbstsicheren Jungen geraten langsam aber sicher ins Wanken, als sich Hollys Polizeikollegen, diverse Kobolde und ein Amok laufender Troll an seine Fersen heften. Vorsicht -- Artemis Fowl ist alles andere als Harry Potter 5: Colfers Elfen sind durchsetzungsfähige, hochgerüstete Wesen, die unter der Erde leben und nicht ohne Grund bisher vor Menschaugen verborgen waren, sei es durch den Einsatz der etwas angestaubten Magie oder technischer Ausrüstung, die jemand wie Daniel Düsentrieb oder James Bonds Waffenausstatter "Q" erfunden haben könnte. Mit Artemis hat Colfer einen mehr als sympathischen Antiheld geschaffen, dem man beinah wünscht, dass er mit seinem Vorhaben durchkommt. Eines scheint den Vergleich mit Harry Potter zu rechtfertigen: Nicht nur Kinder und Jugendliche werden hier ihren Spaß haben -- das ist ein Versprechen! --Kai Lohnert

Schöne Geschichte und super gelesen - Rufus Beck halt :D

— marieke_142
marieke_142

Genial! Ein komplett innovativer Protagonist, eine total coole und neue Art Elfen und eine Spitzenstory! Absolut klasse!

— Grustor
Grustor

Ich liebe Artemis Fowl, sein Charakter ist so toll!!!!<3

— NorayaKelly
NorayaKelly

nett und sehr kurzweilig

— boyhood
boyhood

Stöbern in Fantasy

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Eine ganz andere Geschichte die ich erwartet hätte.. schade

Naddy111

Sonnenblut

Eine düster-romantische und schaurig-schöne Romeo und Julia Geschichte

Sit-Hathor

Vier Farben der Magie

Ein Abenteuer in einer Welt, die aus vier Welten besteht. Spannend und magisch!

faanie

Die Gabe der Könige

Eine etwas andere Geschichte, die einen in ihren Bann zieht und nicht mehr los lässt.

Anni_book

Eisige Gezeiten

Bester Teil bis jetzt :)

Sylinchen

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Ein mystischer und solider Einstieg!

LovelyBuecher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Hörbuch Reihen Auftakt mit Rufus Beck

    Artemis Fowl - Band 1
    EmmaZecka

    EmmaZecka

    03. March 2016 um 21:36

    Vor Jahren habe ich den ersten Band der "Artemis Fowl"- Reihe als Taschenbuch geschenkt bekommen. Schon auf den ersten Seiten entdeckte der 12-jährige Junge eine Geheimschrift, die es zu entschlüsseln galt. Und an dieser Stelle verließ mich die Motivation und ich brach die Reihe entnervt ab. Wäre mir Google damals schon ein Begriff gewesen, hätte ich wohl nicht so einfach aufgegeben :-).  Warum ich wieder auf die Reihe gekommen bin? Ich habe einen ziemlich großen teils virtuellen Stapel ungehörter Hörbücher. Und da dachte ich mir: "Haha Geheimschrift umgesetzt als Hörbuch. Wie soll das funktionieren?". Also Versuch 2 möge beginnen.  Und nach wenigen Sekunden erkannte ich den Sprecher der Geschichte und wusste: Diesmal bleibe ich am Ball!  Die "Artemis Fowl"- Reihe wird von niemand Geringerem als Rufus Beck gelesen. Freudestrahlend tauchte ich in die Geschichte ein und dachte mir: "Das ist ja wie Harry Potter nur ohne Harry und Potter" :-). Rufus Beck führt hier wunderbar durch das Abenteuer und unterhielt mich sehr gut. Manchmal passiert es mir bei Hörbüchern, dass mich die Geschichte zwar überzeugt, der Sprecher aber nicht fesseln kann. Hier war es genau umgekehrt. Aber dazu später mehr.  Die Geschichte startet gleich zu Beginn mit einem Deal. Und schnell wird klar, dass unser 12-jähriger Protagonist Artemis viel weiß, aber auch vor nichts zurückschreckt, um seine Ziele zu erreichen. Inhaltlich muss ich aber gestehen, dass ich nicht immer ganz mitgekommen bin. Zu Beginn habe ich mich gefragt, warum Artemis so neunmalklug daherkommt. Dann gab es im ersten Band den von mir bezeichneten "Star Trek"- Effekt: Es wurden eine Menge magischer Handlungen vollführt, deren Bedeutungen mir nicht immer klar waren. Jedoch klangen sie überlebenswichtig und vor allem hoch gefährlich. Eoin Colfer überzeugt mich aber hier wieder mit seinen eigenartigen aber liebenswerten Charakteren. So hat Artemis beispielsweise eine treue Dienerschaft, die ihn bei seinen kriminellen Plänen unterstützt. Nicht zu vergessen dürfen auch hier die Gegenspieler, alias Elfe Holly mit einer treuen Crew an ihrer Seite, nicht fehlen.  Der Spannungsbogen konnte mich nicht ganz packen. Zwar passiert in dem ersten Band der Reihe sehr viel, mir haben aber die Momente zum inne halten und zum verdauen der gerade erlebten Handlung gefehlt.  Ich mag den Schreibstil von Eoin Colfer. Er macht eine Geschichte lebendig, schafft unterhaltsame Dialoge mit einer richtigen Portion Verrücktheit. Nachdem ich beim ersten Anlauf so enttäuscht von der Geschichte war, waren meine Erwartungen sehr gering. Und so konnte ich beinahe gar nicht enttäuscht werden. Da die Geschichte auf drei CDs erzählt wird, habe ich den Eindruck, dass es hier zu ziemlich vielen Kürzungen gekommen ist. Dennoch werde ich die Reihe fortsetzen, schon allein um wieder eine siebenteilige Geschichte mit Rufus Beck zu hören.  Ich empfehle dieses Hörbuch aber eher jüngeren Lesern / Hörern ab 10 oder 11 Jahren. 

    Mehr
  • Elfen der anderen Art

    Artemis Fowl - Band 1
    boyhood

    boyhood

    28. January 2016 um 17:02

    das Beste an dieser Reihe ist, dass sie so unerwartet anders daher kommt. Anders als man gewöhnlich von Elfen, Zwergen und kleinen (oder nicht mehr ganz so kleinen) Jungs denkt. Allein der Leibwächter verhält sich so, wie man das von einem Leibwächter erwartet. Alle anderen sind mächtig anders, sehr vergnüglich, sorgen für reichlich technisch unterlegte Magie und machen Spaß. Nächster Band bitte :-)

    Mehr
  • Artemis Fowl der Erste.

    Artemis Fowl - Band 1
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. November 2015 um 21:33

    Ich hatte mal zu Weihnachten Teil 2 und 3 bekommen und fand sie ganz toll. Jetzt dachte ich mir, dass es mal Zeit für Teil 1 ist. Und bin froh, diesen nicht zuerst gelesen zu haben. Der Humor kommt schon unterschwellig durch, der dann in den nächsten Bänden Oberhand gewinnt. Doch irgendwie sind Geschichte und Charaktere noch unausgegoren. Es war ganz nett und spaßig zu lesen, aber ich glaube nicht, dass ich jemals die nächsten Bände gelesen hätte, wäre das mein erstes Artemis Buch gewesen. Ansonsten stimmt alles: Fantasyanteil: Check , Humor: Check , Supergeniebösewicht: Check , Ein bis an die Zähne bewaffneter Butler: Check , Mutter darf nichts erfahren: Check Also: Gutes Buch, aber nichts besonderes. Erstmal. Der Autor musste sich offensichtlich erst einschreiben bevor er da was tolles auf die Beine gestellt hat. Achso, da war noch was. Ich schrieb folgendes bei Gone: (Nichts gegen Artemis, aber der hat Geselligkeit nicht gerade mit dem Löffel gefressen. Wenn Butler nicht ständig hinter ihm stehen würde hätte er sicherlich schon seeehr oft Prügel bezogen). Und was passiert in diesem Buch? She pulled back her fist, fingers curled in a tight bunch. Artemis didn’t flinch. Why would he? Butler always intervened before punches landed. But then something caught his eye, a large figure running down the stairway on the first-floor monitor. It was Butler. ‘That’s right, rich boy,’ said Holly nastily. ‘You’re on your own this time.’ And before Artemis eyes hat time to widen, Holly put an extra few kilos of spring in her elbow and whacked her abductor right on the nose. HAHA! Und sehr befriedigend. Also soweit es einen befriedigen kann dass ein 12 Jahre alter Bengel eins auf die Glocke bekommt.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Anti-Potter?

    Artemis Fowl - Band 1
    Pongokater

    Pongokater

    31. July 2015 um 16:30

    Artemis Fowl - ein Anti-Potter? Er ist es zumindest in der Hinsicht, dass das Geschehen, die Figuren und auch der Plot nicht mit dem gleichen pathetischen Ernst daher kommen wie in der Rowling-Reihe. Colfer erzählt mit Humor Geschichten, bei denen er fröhlich klassische Märchen- und Fantasy-Elemente (Elfen, Zwerge, Pegasus etc.) mit Science-Fiction-Technologien mischt und nebenbei noch Elemente von Sozialkritik einbaut. Obwohl doch knapp über dem Alter von 12-14 Jahre (der Hauptzielgruppe) bin ich schnell ein Fan der Figuren wie Elfe Holly Short oder Pegasus Foaly geworden.

    Mehr
  • leider nichts für mich......

    Artemis Fowl - Band 1
    steffis-und-heikes-Lesezauber

    steffis-und-heikes-Lesezauber

    06. June 2015 um 18:22

    Kurzbeschreibung Artemis Fowl, der jüngste Spross einer alten irischen Gangsterdynastie, möchte mit einem unglaublichen Plan den finanziellen Ruin seiner Familie aufhalten. Mit Hilfe des in seinen Besitz gelangten Buchs der Elfen deckt er ein Geheimnis auf, von dem bisher kein Mensch etwas ahnte. Tief unter der Erde hütet das Elfen-Volk einen legendären Goldschatz. Artemis ist zwar erst zwölf, aber hochbegabt und mit Hilfe seines schlagkräftigen Butlers macht er sich auf, das Gold zu rauben ... Meinung Dieses Buch haben Steffi und ich aus einer Wanderbuchkiste genommen. Es war in einem Schuber mit noch zwei Bänden, welche aber, zu meiner Schande, nicht gelesen werden, da ich mit dem ersten Teil nicht so warm wurde. Anfangs war er ganz gut und ich dachte mir, wow…mal wieder was tolles, aber leider bekam ich Seite für Seite so meine Zweifel. Auch muss ich anmerken, das bei Artemis Fowls kein Vergleich zu Harry Potter stattfinden darf. Ich sah überhaupt keine Verbindung. Die Handlung selbst war alles andere als spannend. Zwar hatte der Autor einen recht flüssigen und einfachen Schreibstil, sodass ich das Buch doch schnell durch hatte, dennoch nervte mich mit der Zeit die Ausführungen über die Elfen und Gnome, welche mit allerlei neuester Technik, wie Hightech-Computer-Ausrüstung oder Plasma-Waffen ausgestattet wurden. Elfen und dieses Science Fiction passt meiner Meinung überhaupt nicht zusammen. So geschah es dann auch, das nicht Artemis Fowl, der mir sowieso nicht sympathisch rüber kam, im Mittelpunkt der Geschichte stand, sondern Holly und Foaly, die Elfen. Ein buntes Verwirrspiel begann und ich hatte keinen Plan mehr, was das alles überhaupt sollte. Artemis soll ja auch angeblich erst 12 Jahre alt sein. Die kam leider so nicht rüber. Er wirkte auf mich sehr erwachsen, hart und arrogant. Es fehlte eindeutig das kindliche in diesem Alter. Daher kann ich die Einordnung Kinder/Jugendbuch leider nicht teilen.   Der Schluss war auch eher schlecht als recht und die Fragezeichen blieben leider zurück. Vielleicht könnte man dies ja im nächsten Teil beheben, wobei ich leider nicht das Bedürfnis habe, diese weiter zu lesen. Es gab allerdings auch was Nettes, mir gefielen die abgedruckten Symbole auf jeder Seite am unteren Buchrand.  Cover Das Cover spricht mich jetzt nicht so an. Es sieht sehr altertümlich und normal aus. Naja, wems gefällt…. Fazit Dieser erste Teil der Artemis Fowls Reihe war definitiv nichts für mich. Vieles störte mich und war unrealistisch. Keine Spannung und zu wenig Gefühlsregungen machten dieses Buch für mich zu einer Langeweile-Lektüre. Es bekommt von mir überaus sehr gut gemeinte 2 von 5 Sternen , aber leider keine Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Artemis Fowl" von Eoin Colfer

    Artemis Fowl - Band 1
    JuliaO

    JuliaO

    30. January 2010 um 10:29

    Ab 12 Ich hab es ja ewig vor mir hergeschoben Artemis Fowl zu lesen... Aber als ich dann das ungekürzte Hörbuch für nur noch 5€ vor mir sah, konnte ich doch nicht widerstehen ;) Also her damitund gleich reingehört! Und ich muss sagen: Super! Ein absolut geniales Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen (oder aus den Ohren nehmen zwinker) kann! Es hat alles was gute Fantasy meiner Meinungnach so braucht! Abenteuer, Magie und eine gehörige Portion Witz! Die Lesung ist auch sehr gut, angeneh,me Stimme und auch gut zu verstehen. Definitiv sehr empfehlenswert! 1 Artemis Fowl 2 Die Verschwörung / The arctic incident 3 Der Geheimcode / The eternity code 4 Die Rache / The Opal deception 5 Die verlorene Kolonie / and the Lost Colony 6 Das Zeitparadox / The Time Paradox 7 Der Atlantis Komplex / and the Atlantis Complex 0 Die Akte / The Artemis Fowl Files (Einzelband mit 2 Kurzgeschichten)

    Mehr
  • Rezension zu "Artemis Fowl Band 1: Artemis Fowl" von Eoin Colfer

    Artemis Fowl - Band 1
    Melli2505

    Melli2505

    10. January 2010 um 16:59

    Ein gekürztes Görbuch, was ja per se schon mal schlecht ist. Rufus Beck liest zwar klasse, lässt aber zwischen den verschiedenen Abschnitten und Kapiteln zu wenig Zeit, so dass ich nicht immer hinterher gekommen bin, wenn mal wieder ein Szenenwechsel war. Das nervte. Die Hörbücher werde ich nicht weiter hören, eher werde ich mir mal die Bücher schnappen. die die Figuren gefallen mir sehr gut, sehr schräge Typen dabei und mit viel bösem Humor geschrieben. Insofern gehen die 3 Sterne nur für die, in meinen Augen, schlechte Qualität des Hörbuches und nicht für die Geschichte.

    Mehr