Eoin Colfer Artemis Fowl and the Lost Colony

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(13)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Artemis Fowl and the Lost Colony“ von Eoin Colfer

Ten millennia ago, the fairy People were defeated in a great battle with mankind, forcing them to move underground. Only the eighth family of fairies remained undefeated: the demons. But now one demon has discovered the secrets of the fairy world, and if humans get hold of this information the fairies are in BIG trouble. (Quelle:'Flexibler Einband/07.04.2011')

Die Dinge ändern sich! Artemis Fowl auch? Gut, wie seine Vorgänger!

— Wortteufel
Wortteufel

Stöbern in Fantasy

Grünes Gold

Spannender, überraschender und sehr gelungener Abschluss der Dark Fantasy-Reihe!

NicoleGozdek

In Between. Das Geheimnis der Königreiche

3,5 Sterne für einen wirklich super Sprachstil und eine Geschichte, bei der es noch Luft nach oben gibt.

Lila-Buecherwelten

Karma Girl

Grandioser Reihenauftakt mit 100%tigem Superhelden-Feeling

Lielan

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Ich liebe die Spinoffreihe und der 2. Teil ist genausogut wie der erste. Wilkommen zurück in der Familie <3

Michi_93

Die 11 Gezeichneten: Das dritte Buch der Sterne (Die Bücher der Sterne 3)

Eine magische Geschichte, die einen nur mitreißen kann.

BooksofFantasy

Schwert & Flamme

Toller Abschluss

LisaliebtBuecherde

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Artemis Fowl and the Lost Colony" von Eoin Colfer

    Artemis Fowl and the Lost Colony
    Dubhe

    Dubhe

    11. September 2012 um 18:11

    Wieder einmal ist Artemis Fowl, das junge Genie, der Ergründung eiens weiteren Mysteriums der Welt auf der Spur. Nämlich die der Dämonen, denn vor vielen tausend Jahren sind die Dämonen mit ihrer Insel im Zeitmeer verschwunden und seitdem tauchen immer wieder einmal ein paar davon auf, wenn sie in das Zeitmeer gezogen werden. Und nun sitzt er in Sizilien und wartet darauf, dass ein weiterer Dämon auftaucht und dann ist es endlich so weit. Doch ein junges Mädchen, das kaum so alt wie Artemis ist, verankert den Dämon in dieser Welt und schnappt ihn sich! Die Veröffentlichung des Erdvolkes scheint kurz bevor zu stehen! Und da kann nur einer dem Erdvolk helfen: Artemis Fowl. . Wieder einmal ein genialer Artemis Fowl, doch leider hat er mir nicht ganz so gut gefallen, da ich bis jetzt die vorherigen Bände in Deutsch und diesen nun in Englisch gelesen habe. Was schade ist, da ich persönlich die Übersetzung spannender finde. Warum weiß ich selbst nicht.

    Mehr
  • Rezension zu "Artemis Fowl and the Lost Colony" von Eoin Colfer

    Artemis Fowl and the Lost Colony
    PrinzessinMurks

    PrinzessinMurks

    10. March 2010 um 21:33

    Etwas kitschiger als die anderen aber ebenfalls witzig und überraschend, clever und phantasievoll. Diesmal ist Artemis auf die Demonen aufmerksam geworden, eine Spezies, die sich vor langer Zeit versehentlich dauerhaft in eine Dimension außerhalb von Zeit und Raum (oder so - Artemis hats verstanden) katapultiert hat. Dass der dortige Dämonenanführer Dreck am Stecken hat, ist sehr schnell ersichtlich, dass ein zweites Teenager-Supergenie ins Spiel kommt, ist überflüssig, dass Foaly sich verliebt ebenfalls, dass Holly und Mulch jetzt als Privatdetekivteam arbeiten, ist absolut absurd. Com. Root fehlt und mit ihm viel des Die-Hard-Styles. Nur die Dialoge sind hineißend wie immer. Die Bände vorher und nacher gefielen mir aber besser.

    Mehr