Eoin Colfer Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(23)
(2)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy“ von Eoin Colfer

»Gnadenlos komisch!« DB mobil

Tim und sein Bruder Marty werden dazu verdonnert, einen Teil der Sommerferien in der Bücherei zu verbringen. Ausgerechnet dort, wo Knolle Murphy, strenge Bibliothekarin und Schrecken aller Kinder, unbarmherzig herrscht. Kaum ist ein Kichern zu hören, zückt sie schon ihre gefürchtete Knollenknarre. “Nicht mit uns!”, beschließen die beiden Rabauken und hecken einen raffinierten Plan aus. Aber Knolle Murphy ist nicht auf den Kopf gefallen.
Eine meisterhaft erzählte, höchst komische Geschichte mit vielen Bildern.

Ein sehr witziges, leicht skurriles Kinderbuch zum Thema "Lesen".

— Barbara62

Ein tolles und humorvolles Kinderbuch !

— Rees

Ich fand es absolut wunderbar...

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Spannend und witzig, freuen uns auf Teil 2 und 3.

— AnneMayaJannika

Ein sehr lustiges Buch und es wird nie langweilig, auch wenn man es schon 23mal gelesen hat

— caroline80

Stöbern in Kinderbücher

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Wunderschönes Wintermärchen voller Hoffnung, Mut und Wunder. Fantastische Illustrationen untermalen diese bezaubernde Geschichte!

Dornenstreich

House of Ghosts - Der aus der Kälte kam

Ein sehr schönes kinderbuch

buecherGott

TodHunter Moon - SternenJäger

Mit weinendem Auge Abschied nehmen von Todi und Septimus

merle88

Luna - Im Zeichen des Mondes

zahlreiche gute Ansätze, die leider oft untergegangen sind

his_and_her_books

Polly Schlottermotz - Potzblitzverrückte Weihnachten!

Nicht so stark wie die großen Bücher aber nette und lustige Weihnachtsgeschichte für alle Pollyfans!

alice169

Besuch Aus Tralien

Tolle Illustrationen und originelle Umsetzung, allerdings nicht für die Altersklasse ab 6 Jahren geeignet 3,5 Sterne

Melli910

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wer hätte das gedacht?

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    Barbara62

    12. May 2017 um 15:47

    Als der Vater wieder einmal nach Hause kommt und drei eigene und vier fremde Kinder in Kriegsbemalung an den Vorhängen hängen, ist das Maß voll. Die Eltern beschließen, dass in diesem Haushalt mit fünf Söhnen unter elf Jahren etwas passieren muss und sie verordnen den beiden ältesten, Tim und Marty, eine „bildende Beschäftigung außer Haus für die Ferien“. Im Klartext bedeutet das regelmäßige Nachmittage in der Stadtbibliothek unter den Augen der berüchtigten Bibliothekarin Miss Murphy, „Knolle Murphy“ genannt, einem gefürchteten Kinderschreck, gruselig abgebildet auf dem Cover als schwarzer Schatten. Alle Gegenwehr nützt nichts, und so treten die beiden Brüder wohl oder übel diese vermeintliche Höchststrafe an. Tim erzählt mit viel Galgenhumor von ihren täglichen Besuchen in Knolle Murphys Reich, von Kinderängsten, unerbittlichen Regeln, verlorenen Scharmützeln, fliegenden Stempeln und langweiligen Stunden auf dem Teppich vor dem Kinderbuchregal. Doch es kommt, wie es kommen muss, und die Jungs machen die verblüffende Entdeckung, dass Bücher vielleicht gar nicht so schlimm sind, wie sie vermutet haben... Als Bibliothekarin habe ich herzlich über die skurrile Karikatur meiner „Kollegin“ und deren (gewitzte) Regeln gelacht und habe mich natürlich über die Wandlung der Kinder gefreut. Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy ist ein herrlich humorvolles, leicht schräges Kinderbuch für Jungs und Mädchen ab ca. acht Jahren, zum Vorlesen auch schon etwas früher. Aber nicht nur für sie, auch für Erwachsene ist dieser Beitrag zum Thema „Lesen“ des Lehrers und Autors Eoin Colfer eine Freude. Der Verlag Beltz & Gelberg bietet zu diesem Buch Lehrerhandreichungen mit Unterrichtsmaterial für die dritte und vierte Klassenstufe an.

    Mehr
  • Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    Rees

    07. May 2017 um 13:47

    Ein total witziges Kinderbuch ab 8 Jahren! Tim und Marty, die beiden ältesten Brüder von insgesamt fünf, werden dazu verdonnert jeden Nachmittag in der Bibliothek zu verbringen. Ihre Eltern glauben, dass es an der Zeit ist, das die Beiden etwas vernünftiges lernen und nicht wie die Kleinen wilde Spiele im Haus veranstalten und alles durcheinander bringen und Chaos hinterlassen. Gegen diesen Beschluss hilft kein Wehen und Klagen und noch am selben Tag werden sie von ihrer Mutter in der Bibliothek abgesetzt . Dort herrscht das strenge Reglement von Knolle Murphy, der Schrecken aller Kinder. Die Bibliothekarin kennt keinen Spass und verweist die beiden in die Kinderabteilung wo sie keinen Mucks machen dürfen und immer schön auf dem Teppich bleiben müssen. Doch Tim und Marty denken nicht daran zu lesen, stattdessen versuchen sie die Bibliothekarin zu überlisten. Aber Knolle Murphy ist auch nicht auf den Kopf gefallen und erwischt die Jungs bei ihrem Versuch den Teppich zu verlassen . So bleibt den Beiden nichts anderes übrig, als sich der Langeweile hinzugeben und darauf zu warten, bis ihre Mutter sie wieder abholt. So vergehen die Tage, bis plötzlich die Welt der Bücher doch noch zu ihnen vordringt und sie in ihren Bann zieht. Von da an können sie nicht mehr genug davon bekommen und erleben tolle Abenteuer mit Huckleberry Finn, Robin Hood, den fünf Freunden oder Robinson Crusoe. Als sie schliesslich alle Kinderbücher durchgelesen haben und das sogar zweimal, muss ein neuer Plan her. Dabei stellen sie fest, das Knolle Murphy gar nicht mal so übel ist und auch ein Herz hat. Ein wunderschönes und sehr humorvolles Kinderbuch !

    Mehr
  • Tolles Kinderbuch...

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    05. February 2017 um 16:42

    Titel: Tim und das Geheimnis von Knolle MurphyAutor: Eoin ColferReihe: Tim #1Verlag: Beltz, JGenre: KinderbuchSeitenanzahl: 98 In dieser Bücherei lasen ernsthafte Männer ernsthafte Bücher und niemand durfte auch nur das leiseste Lächeln zeigen. Für ein Lächeln konnte man rausfliegen, für ein Kichern mit Knollen beschossen werde. Und wer laut lachte, wurde niemals wieder gesehen.//S. 24// Klappentext: »Gnadenlos komisch!« DB mobil Tim und sein Bruder Marty werden dazu verdonnert, einen Teil der Sommerferien in der Bücherei zu verbringen. Ausgerechnet dort, wo Knolle Murphy, strenge Bibliothekarin und Schrecken aller Kinder, unbarmherzig herrscht. Kaum ist ein Kichern zu hören, zückt sie schon ihre gefürchtete Knollenknarre. “Nicht mit uns!”, beschließen die beiden Rabauken und hecken einen raffinierten Plan aus. Aber Knolle Murphy ist nicht auf den Kopf gefallen. Eine meisterhaft erzählte, höchst komische Geschichte mit vielen Bildern. Cover: Knolle haben sie echt perfekt getroffen :D Wirklich sher gut gelungen. So bedrohlich, wie sie als Schatte  über die beiden Brüder ragt. Meine Meinung: Ansich sind Kinderbücher ja nicht so mein Fall, aber dieses hier war einfach so wunderbar niedlich....ich fand es echt toll. Ich fand sehr symphatisch, wie Colfer diese Knolle Murphy beschrieb. Eine sehr strenge Frau, die bei Kindern gefürchtet war und auf ihre Reich aufpasste. Die Bilder dazu waren urkomisch. Knolle, die wie ein Monster mit einem Haifischgebiss und bösem Grinsen gezeichnet wurde. Tim und sein Bruder Marty waren zwei sehr aufgeweckte Jungs, die Lesen ansich gar nicht leiden können. Doch auch sie werden vom Zauber eine Bücherei gefangen. Ich fand es sehr schön, wie der Wandel bei den Brüdern beschrieben wurde. Generell...man musste diese Geschichte einfach mögen. Der Schreibstil und die Storyverlauf epmfand ich für Kinder für ca. 8-10 Jahre als altersgerecht. Das Ende war wirklich ein Happy End ;) Bewertung: Eines der Kinderbücher die ich mehr mochte. Sehr symphatisch und absolut liebenswert. Von mir gibt es: 5 von 5 Sterne

    Mehr
    • 3
  • Knolle ist eigentlich ein netter Mensch

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    AnneMayaJannika

    12. December 2016 um 13:10

    Cover/Bilder: Zwei Kinder sitzen mit Büchern auf einer Decke und ein riesiger, massiger Schatten droht über ihnen.Zum Buch:In den Ferien bleibt die Familie Woodman zu Hause, aber da die fünf Kinder, alles Jungs nur Blödsinn anstellen, schickt Mama Woodman die ältesten beiden jeden Morgen in die Bibliothek und holt sie abends wieder ab. Die Bibliothek ist das Regiment von Knolle Murphy. Die Bibliothekarin heißt so, weil sie angeblich eine Knollen-Kanone besitzen soll und freche Kinder damit "abknollt".Marty und Tim schauen keiner fröhlichen Zeit entgegen, denn Mrs. Murphy hat strenge Regeln, Stempel und Strafen auf Lager, die einem das Leben nicht gerade leicht machen.Meine Meinung:Der Titel hat uns angeregt, das Cover ist ein wenig furchteinflössend und wie kann ein Mensch Knolle heißen? Wir sind sehr euphorisch in das Buch gestartet und wurden auch nicht enttäuscht. Im Hause Woodman geht es drunter und drüber, bei fünf Jungen auch nicht anders zu erwarten, und der stille Tim hat im Grunde immer das nachsehen. Die Ferien in der Bibliothek zu verbringen, ist nun nicht gerade das, was Marty und Tim wollen, aber sie machen das Beste daraus und erleben am Ende sogar eine riesige Überraschung.Die strenge Bibliothekarin hat mich am Anfang ein wenig gestört, weil sie nicht gerade zum Lesen und Entdecken animiert, sondern eher abschreckt. Dieses Bild hat im Laufe des Buches gewandelt und zwar auf eine sehr schöne Art und Weise.Fazit:Ein wahrer Spaß für Groß und Klein, ein wirklich muss zu Lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy (Band 1)" von Eoin Colfer

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    sabisteb

    26. March 2011 um 20:44

    Tim hat vier Geschwister, alles Jungen. 5 kleine Jungs, der (Alb-)Traum jeder Mutter. Tim ist der Zweitälteste, Donni, Bert und HP (halbe Portion) sind die „Kleinen“ und spielen diese Trumpfkarte auch genüsslich und bewusst aus. In ihrer Verzweiflung beschließt ihre Mutter Tim und seinen älteren Bruder Marty drei Mal in der Woche für je zwei Stunden in der örtlichen Bücherei zu parken. Ein schauriger Ort, der von Knolle Murphy, einer fiesen und gemeinen Bibliothekarin regiert wird. Diese Knolle Murphy schießt mit einem Kartoffelknollengewehr auf kleine Kinder und wer so geknollt wurde wird hässlich wie ne Knolle. Außerdem hat sie noch weitere gefährliche Waffen: Ihre Stempel, mit denen sie zielsicher wie mit Äxten werfen kann. Wer es wagt, den Teppich vor dem Kinderregal zu verlassen, der wird geknollt! Irgendwann wird es den Jungen langweilig und sie beginnen zu lesen, um die Zeit tot zu schlagen. Irgendwann jedoch gehen ihnen die Bücher aus. Nun ist guter Rat teuer, werden sei es wagen den Teppich zu verlassen? Witzig, abgedreht und skurril! So kennen und lieben wie Eoin Colfer. Seine Helden sind kluge Kinder mit einem schwarzen Humor und einer blühenden Fantasie, die die Welt auf ihre Weise sehen. Ein Vorlesebuch, an dem auch der Vorleser seine helle Freude haben wird. Gewürzt wird die Geschichte durch schauerlich schöne Zeichnungen von Tony Rose, die die gruselige Bibliothekatin Knolly Murphy wunderbar karikieren. Eine durchaus interessante Idee Jungs eine Weile los zu werden, und zum Lesen zu animieren, die hier vorgestellt wird.

    Mehr
  • Rezension zu "Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy (Band 1)" von Eoin Colfer

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    bookmouse

    24. March 2010 um 19:02

    Tim und sein Bruder Marty werden von ihren Eltern in den Sommerferien zum Lesen verdonnert, damit sie nicht so viel Unfug anstellen können. Ihre Mutter fährt sie sogar extra zur Bücherei hin. Dort ist die Bibliothekarin Mrs. Murphy, die aber alle Kinder nur „Knolle“ nennen. Alle haben Angst vor ihr. Tim und Marty dürfen nur in der Kinderecke auf dem Teppich bleiben und dürfen sich nicht frei bewegen. Irgendwann nehmen sie auch mal ein Buch zur Hand und plötzlich finden sie das, was sie da lesen, sehr interessant und lesen alle Bücher in der Kinderecke. Doch das reicht ihnen nicht und sie wollen mehr lesen… Ein sehr unterhaltsames Kinderbuch, das man auch als Erwachsener lesen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy" von Eoin Colfer

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    roseF

    13. May 2009 um 07:56

    Geniales und sehr gelungenes Buch über Bibliotheken und Bibliothekare. Tim soll seine Sommerferien mit seinem Bruder Marty in der Stadtbibliothek verbringen. Das wäre ja an sich nicht so schlimm, wären Bücher nicht so schrecklich langweilig und würde dort nicht die unheimlich böse Bibliothekarin mit dem Spitzname Knolle Murphy arbeiten, die (wie jeder Bibliothekar, laut Buch ;-) ) Kinder hasst und ihnen das Leben schwer machen will. Dadurch spielen sich dann in der Bibliothek Szenen ab, die einfach nur köstlich sind. Ich will aber an dieser Stelle nicht zu viel verraten. Ich als Bibliothekarin fand vor allem die übertriebene und schauerliche Darstellung Kolle Murphys toll. Ich kam aus dem Lachen nicht mehr raus. Vor allem bin ich davon überzeugt, dass diese Einstellung auch heute noch viele Kinder und Jugendliche von BIbliotheken haben. Allerdings zeigt die Geschichte auf spielerische Art vor allem auch gegen Ende, dass Bibliotheken garnicht so langweilig und öde sind auch die Bibliothekare nett sein können, wenn man sich gut mit ihnen stellt. :-) Ein herrliches Buch und jedem zu empfehlen, der entweder ein schlechtes Bild von Bibliotheken hat und dieses endlich mal ändern möchte oder der selbst Bibliothekar ist und wieder mal alle Klischees von uns BIbliothekaren lesen möchte. ;-D

    Mehr
  • Rezension zu "Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy" von Eoin Colfer

    Tim und das Geheimnis von Knolle Murphy

    sunlight

    06. June 2008 um 15:33

    Eine super Geschichte! Wie Knolle Murphy, eigentlich als Drache verschrien, sich doch noch als umgängliche, nette Bibliothekarin entpuppt und mit ihrer Art zwei neue begeisterte Leseratten gewinnt. Einfach gelungen geschildert, wie sie mit ihrer abschreckenden Art gerade die Neugierde der Jungs weckt und sie praktisch dazu zwingt, den ihnen zugewiesen Bereich in der Bib zu verlassen und neue, interessante Bücherwelten zu entdecken. Leider sind die Bilder von Tony Ross ehr dazu angetan Kinder von diesem Buch fern zu halten, als sie zum Lesen zu animieren. Trotzdem - lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks