Eowyn Ivey

(307)

Lovelybooks Bewertung

  • 603 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 9 Leser
  • 117 Rezensionen
(178)
(95)
(26)
(8)
(0)

Lebenslauf von Eowyn Ivey

Benannt nach einer Figur aus J. R. R. Tolkiens berühmten Werk "Der Herr der Ringe" kam Eowyn Ivey am 07.02.1973 in Alaska zur Welt. Dort lebt sie noch heute gemeinsam mit ihrem Mann und zwei Töchtern. Die Schriftstellerin studierte Journalismus und kreatives Schreiben an der Western Washington University und der University of Alaska und war zehn Jahre lang als preisgekrönte Redakteurin bei der Frontiersman Newspaper tätig. Heute arbeitet sie Buchhändlerin bei dem unanhängigen Buchladen Fireside Books. Mit "Das Schneemädchen" erscheint 2012 Eowyn Iveys Debütroman, der bereits in elf Sprachen übersetzt wurde, auch in deutscher Sprache,

Bekannteste Bücher

Das Leuchten am Rand der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Schneemädchen

Bei diesen Partnern bestellen:

To the Bright Edge of the World

Bei diesen Partnern bestellen:

The Snow Child

Bei diesen Partnern bestellen:

La niña de nieve

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Beeindruckendes Alaska

    Das Leuchten am Rand der Welt
    dubh

    dubh

    10. September 2017 um 23:50 Rezension zu "Das Leuchten am Rand der Welt" von Eowyn Ivey

    Ende des 19. Jahrhunderts erhält der dekorierte Kriegsheld Allen Forrester einen vielversprechenden Auftrag: er soll für die Armee der Vereinigten Staaten einen Fluss in Alaska erforschen. Erst sieben Jahre später wird die USA das Gebiet, auch "Last Frontier" genannt, vom Russischen Kaiserreich erwerben.Von der nahezu für unmöglich gehaltenen Expedition versprechen sich die Auftraggeber Erkenntnisse über dort lebende Menschen als auch Kartenmaterial für ein bislang unerforschtes Territorium.Forrester macht sich mit einer Handvoll ...

    Mehr
  • Quer durch Alaska

    Das Leuchten am Rand der Welt
    gagamaus

    gagamaus

    08. September 2017 um 09:22 Rezension zu "Das Leuchten am Rand der Welt" von Eowyn Ivey

    Eowy Ivey wählt für ihren zweiten Roman eine Erzählstruktur, auf die ich mich in den ersten Seiten kurz einstellen musste. In vielen Tagebucheinträgen der Hauptakteure, aber auch in Zeitungsartikeln und abgebildeten Dokumenten schreitet die Handlung schnell voran. Im Jahr 1885 bricht  Allen Forrester auf, um am Wolverine River entlang bis ins Landesinnere von Alaska vorzudringen. Dabei will er sowohl das Land kartographieren als auch die dort lebenden Indianer erforschen. Er hat sich gut vorbereitet auf diese abenteuerliche ...

    Mehr
  • BOOKAPI's KURZREZENSION

    Das Schneemädchen
    Bookapi

    Bookapi

    05. September 2017 um 14:04 Rezension zu "Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey

    Für "Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey vergebe ich von jeweils 5 möglichen Punkten : COVER    3    ⭐⭐⭐INHALT   4    ⭐⭐⭐⭐MEINUNG   4   ⭐⭐⭐⭐LESENSWERT JA>>> Mabel und Jack sind kinderlos und wohnen einsam in ihrem Haus in Alaska. Abseits der Stadt trauern die beiden insgeheim um den unerfüllten Kinderwunsch und die Leere in ihrem harten Leben. Als der Winter besonders heftig wird, bauen sie in ihrer Verzweiflung ein Kind aus Schnee. Am Tag darauf erkennen sie nicht nur Fußspuren vor ihrem Haus, sondern entdecken auch ein kleines ...

    Mehr
  • Eine abenteuerliche Expedition ins unerforschte Alaska

    Das Leuchten am Rand der Welt
    Nabura

    Nabura

    19. August 2017 um 12:08 Rezension zu "Das Leuchten am Rand der Welt" von Eowyn Ivey

    Im Jahr 1885 bricht Lieutenant Colonel Allen Forrester zu einer abenteuerlichen Mission auf. Gemeinsam mit zwei weiteren Militärs und vor Ort angeworbener Einheimischer soll er entlang des Wolverine Rivers ins Landesinnere Alaskas vorstoßen, um es zu kartieren und eine Einschätzung zu den einheimischen Völkern abzugeben. Auf der beschwerlichen Reise muss die Expedition mit Hunger, Wetterumschwüngen und Zwischenfällen mythischer Art zurechtkommen. Unterdessen wartet Allens Frau Sophie in der Garnison Vancoucer auf seine Rückkehr. ...

    Mehr
  • Faina

    Das Schneemädchen
    MissStrawberry

    MissStrawberry

    17. August 2017 um 18:33 Rezension zu "Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey

    Mabel und Jack verlieren ihr ungeborenes Kind. Jeder der beiden versucht auf eigene Weise, damit umzugehen. Mabel erträgt die Fragen und Reaktionen nicht mehr und überredet Jack dazu, in die Wildnis von Alaska zu ziehen. Dort leben sie ihr zurückgezogenes Leben, doch wie sehr der Verlust beide noch schmerzt, merken sie erst spät. Dazu benötigt es das Auftauchen eines kleinen Mädchens, das sich nach und nach als immer seltsamer erweist. Doch es bringt in Mabel und Jack eine Saite zum Klingen und verändert einfach alles …Die ...

    Mehr
    • 2
  • Einfach nur wundervoll!

    Das Schneemädchen
    nadlo82

    nadlo82

    08. August 2017 um 12:30 Rezension zu "Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey

    "Das Schneemädchen" ist ein zauberhafter Roman, der voller Magie und Melancholie steckt, aber auch Spannung und Mystisches bietet. Selten hat mich ein Buch so sehr begeistert wie dieses, sodass ich von ganzem Herzen sagen kann, dass es eines der besten Bücher ist, die ich in den letzten fünf Jahren gelesen habe. Wärmstens empfehle ich es weiter - nicht nur für kalte, verschneite Winternächte, in denen der Ruf nach Märchen am lautesten schallt.

  • For Those Who Love Adventure

    To the Bright Edge of the World
    darklittledancer

    darklittledancer

    20. April 2017 um 20:50 Rezension zu "To the Bright Edge of the World" von Eowyn Ivey

    Alaska, 1885. Lieutenant Colonel Allen Forrester and his handful of men are on their way to try the impossible. They want to scout the newly acquired territory with large uncharted parts that lay beyond the Wolverine River. At the same time Allen’s wife Sophie has to sit tight at Vancouver Barracks in Oregon, where she is torn between disappointment at not being able to accompany her husband to Alaska, and the anticipation of the upcoming birth of their first child. To the Bright Edge of the World is an Epistolary Novel that is ...

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2302
  • Ein melancholisches, hoffnungsvolles Buch mit sehr schönen Naturbeschreibungen

    The Snow Child
    Sakuko

    Sakuko

    22. January 2017 um 13:39 Rezension zu "The Snow Child" von Eowyn Ivey

    USA in den 1920ern: Jack und Mabel sind aus den wärmeren Gefilden Amerikas nach Alaska ausgewandert. In der kalten, kaum erschlossenen Wildnis wollen sie sich ein Leben aufbauen. Nachdem Mabel vor Jahren ein Kind verloren hatte und nie ein weiteres bekommen konnte, möchte sie Gesellschaft meiden und ein ruhiges, abgeschiedenes Leben nur mit ihrem Mann führen. Aber Alaskas Winter sind hart für die unerfahrenen Aussiedler, sie haben kaum noch Ersparnisse und die Felder werfen noch nicht genug für den Winter ab. Auch das Verhältnis ...

    Mehr
  • Leserkommentare zu Das Schneemädchen von Eowyn Ivey

    Das Schneemädchen
    Karin

    Karin

    via eBook 'Das Schneemädchen' zu Buchtitel "Das Schneemädchen" von Eowyn Ivey

    Ein wunderschönes poetisches Buch. Die Sprache und der Fluss der Geschichte Fesseln von Anfang bis Ende des Buches. Ein Märchen für Erwachsene . Sehr empfehlenswertes Buch.

    • 9
  • weitere