Ephraim Kishon ... und die beste Ehefrau von allen

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(19)
(17)
(8)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „... und die beste Ehefrau von allen“ von Ephraim Kishon

"Was kann ein Mann schon über eine Frau schreiben, die erstens seine eigene und zweitens völlig in Ordnung ist?" klagt Ephraim Kishon im Vorwort zu seinem "satirischen Geständnis" über die weltberühmte "beste Ehefrau von allen". Natürlich wird keiner seiner Leser Zweifel daran hegen, dass ihm dennoch Brillantes zum Thema geglückt ist und darüber hinaus ein köstliches Porträt eines Ehe- und Familienlebens. Wir erfahren, dass auch Sara Kishon Gewichtsprobleme hat und für ihren Mann so schön angezogen sein will, dass darüber ein neues Jahr beginnt, dass auch bei Kishons die Babysitterfrage eine den Ehefreiden bedrohende Rolle spielt, wie sehr gemeinsame Reisen den Gesprächsstoff der Ehepartner bereichern, dass die Technik im Frauenleben auch heute noch eine gewisse Hürde ist und vieles mehr. Vergnügliche Szenen einer Ehe also, herrliche Geschichten um Frauen und Männer, an denen sich wenig geändert hat, seit Eva ihren Adam in den berüchtigten Apfel beißen ließ. (Quelle:'E-Buch Text/09.08.2013')

Eine Hommage an seine ewige Liebe!

— kassandra1010
kassandra1010

Stöbern in Romane

Zeit der Schwalben

Einer toller, berührender Roman ... ein Ereignis, das man keinem Mädchen wünscht!

engineerwife

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Aufgrund des Schreibstil und der komplexen Geschichten Angolas nicht mein Buch.

Hortensia13

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was wäre man ohne sie?

    ... und die beste Ehefrau von allen
    kassandra1010

    kassandra1010

    04. November 2016 um 18:41

    Eine Homage an seine eigene Frau. Kishons Frau hat es zu ihren Lebzeiten sicherlich nicht immer einfach gehabt und hat ihre Ehe mit Kishon sicherlich auch mit mehr als einer Prise Humor genommen.

    Für mich das beste Buch aus seiner Feder, denn die Ehefrau hat nun mal das Sagen.