Erasmus Herold Und ich vergebe dir nicht

(39)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 23 Rezensionen
(18)
(17)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Und ich vergebe dir nicht“ von Erasmus Herold

Gütersloh im Hochsommer 2011. Ein Serienmörder verunsichert die Stadt. Seine grausame Bilanz nach nur fünf Tagen: Jeden Tag ein neues Opfer, in der Regel abends im Schutz der Dunkelheit ermordet. Die Mordkommission der Kreispolizeibehörde Gütersloh gerät unter Druck, denn offensichtlich besteht zwischen den Getöteten nicht die geringste Verbindung. Kriminalkommissar Patrick Gruber, soeben aus dem Urlaub zurückgekehrt, und Sarah Berger, strafversetzt aus einer verschlafenen Kleinstadt, übernehmen den Fall. Doch umso intensiver sie ermitteln, desto mehr Fragen wirft ihr Fall auf. Warum liegen alle Leichen an Straßenabschnitten entlang der Autobahn A2 und warum hinterlässt der Mörder am Oberarm seiner Opfer diesen rätselhaften Zahlenaufdruck aus schwarzer Tinte? Schon bald müssen die neuen Partner erkennen, dass ihr Gegner seinen eigenen Idealen folgt und er ihnen dabei immer einen Schritt voraus zu sein scheint.

Das Buch ist ein guter, wendungsreicher Krimi, der einige Überraschungen bereit hält.

— samea

Gelesen und für toll befunden.

— LeonieDorn

Das Buch gefiel sehr gut. Ein mehr als überraschendes Ende. Für meinen Geschmack wurden ein paar Automarken zu viel genannt, ansonsten top!

— Sushi69

Erster Krimi aus dem Kreis Gütersloh. Spannend in jeder Hinsicht. Kann ich nur empfehlen!

— Sabine75

klare Leseempfehlung!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein regionaler Thriller vom Feinsten!

— ChattysBuecherblog

Direkt in Gütersloh und Wiedenbrück :-)

— erasmus_herold

Ich wusste gar nicht dass es einen Thriller gibt der hier direkt vor meiner Haustür spielt, aber jetzt habe ich ihn gelesen und fands super!

— Mikki

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Macht Lust auf mehr.

    Und ich vergebe dir nicht

    Sushi69

    31. August 2015 um 10:18

    Das Buch gefiel sehr gut.
    Ein mehr als überraschendes Ende.
    Für meinen Geschmack wurden ein paar Automarken zu viel genannt, ansonsten top!

    Die Geschichte ist spannend erzählt. Verschiedene Geschichtsströnge wechseln sich ab, bis sie zum Ende zusammen laufen. Und wer vorher glaubt, er weiß, was passieren wird .... Ha! Bestimmt nicht.

  • Flüssige Story, spannender Krimi, tolle Lesestunden!

    Und ich vergebe dir nicht

    Mikki

    15. March 2015 um 17:21

    "Und ich vergebe dir nicht" ist für mich gleich eine doppelte Premiere. Zum einen ist es für mich das erste Buch, dass ich von diesem Autor lesen, zum Andere auch mein erstes Lokalkrimi, denn das Buch spielt in meiner direkten Umgebung!  Direkt zu Beginn hat mich dieser Fakt sehr gefesselt, denn man nimmt meiner Meinung nach die Handlung einfach schon ganz anders war, wenn man sich die Beschreibungen nicht nur so zusammen setzten kann sondern wirklich ein richtig greifbares Bild vor Augen hat, da man die Punkte wenigstens ein bisschen kennt.  Trotz des bereits bekannten fand ich die Umgebungsbeschreibungen nicht langweilig oder in irgendeiner Form ermüdend beim Lesen, denn um so mehr ich davon las, desto mehr habe ich versucht mir den Ort vorzustellen und in meinem Kopf konnte ein richtiger kleiner Film enstehen, dass hat wirklich sehr viel Spaß gemacht!  Die beiden Protas Patrick Gruber und Sarah Berger finde ich als Kommissare ziemlich cool! Sarah wurde unfreiwillig nach Gütersloh versetzt und muss sich dort erst einmal einfinden, als sie ihren neuen Partner vorgestellt bekommt scheinen die beiden sich nicht direkt grün zu sein, doch mit der Zeit durfte ich die ein oder spannenden Entwicklung der beiden beobachten und fand sie durchweg sehr sympathisch. Die Ermittlungen sind spannend gestaltet und man kann immer gut nachvollziehen was passiert und hat noch reichlich Raum um eigene Vermutungen anzustellen!  Was mir dabei besonders gut gefallen hat war, dass man den Täter schon die ganze Zeit schon beobachten kann, natürlich unter einem "Decknamen" aber anhand von Details hat man durchaus eine Chance den Täter zu erraten...dieses Mal war ich mir wirklich sicher zu wissen, auf was alles hinaus laufen soll ....trotzdem war das Ende alles andere als langweilig, da es dem Autor extrem gut gelungen ist die Spannung aufrecht zu erhalten und mich am Ende doch noch völlig perplex und überrascht zurück zu lassen!  Ich hatte beim Lesen insgesamt sehr viel Spaß, ich bin quasi durch die Seiten geflogen, da sich das Buch schön flüssig lesen lässt und ich einfach immer wissen wollte wie es weiter geht, lange hab ich nicht mehr ein ganzes Buch an einem Stück gelesen ... bis zu diesem! An einem Tag im Rahmen einer Zug Hin- & Rückreise verschlungen, absolut super!  Wenn ihr Lust auf einen Krimi habt, der euch Spannung, sympathische Ermittler, die Chance zum selber Rätseln und am Ende doch noch eine große Überraschung wollt, in der Umgebung vom schönen Gütersloh, dann schnappt euch das Buch und lasst euch fesseln ;) 

    Mehr
  • Leserunde zu "Und ich richte ohne Reue" von Erasmus Herold

    Und ich richte ohne Reue

    erasmus_herold

    Liebe Thriller- und Krimilfans! Gemeinsam mit dem Niemeyer Verlag aus Hameln veranstalte ich eine Leserunde zu meinem dritten Westfalen-Krimi "Und ich richte ohne Reue". Ich werde die Leserunde von Anfang an (Beginn 03.09.2014) begleiten und freue mich auf einen regen Austausch mit Euch. Schaut auch gerne mal bei Facebook vorbei:   https://www.facebook.com/Autor.Erasmus.Herold Inhalt des Westfalen-Krimis: Gütersloh im Sommer 2013. Für gewöhnlich recherchieren Sarah Berger und Ahmet Yilmaz als Team. Nicht so dieses Mal. Während sich die Kommissarin für eine Woche auf Weiterbildung nach Hameln begibt, wird sie vom Leiter der Schulungsakademie um Unterstützung gebeten. Dessen Sohn verursachte einen Unfall mit Todesfolge. Die Tatumstände sind mysteriös und der Fall von offizieller Seite viel zu schnell abgeschlossen. Doch ehe Sarah sich versieht, gerät sie in eine Falle und ihre Hilfsbereitschaft bedroht ihr Leben. Zur gleichen Zeit tritt der neue Vorgesetzte, Hauptkommissar Gero Berneiser, seinen Dienst in Gütersloh an. Schnell wird klar, er hat ganz eigene Vorstellungen, wie seine Mordkommission funktionieren soll. Ein heimtückischer Baustellenmord wird zu Ahmets neuem Fall. Nichts  Außergewöhnliches denkt er noch, da erschüttert eine zweite, wesentlich gewalttätigere Bluttat die Stadt. Gemeinsame Indizien verbinden die beiden Fälle. Hauptkommissar Berneiser mischt die Teams und stellt Ahmet eine junge Kollegin zur Seite. Offensichtlich harmonieren die beiden nicht nur beruflich. Der dritte in sich abgeschlossene Fall für Kommissarin Sarah Berger und ihr Team. Ganz wichtig! Ich möchte nicht, dass sich ein Leser im Gewinnfall verpflichten muss, aktiv am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde teilzunehmen und keinesfalls erzwinge ich eine abschließende Rezension. Natürlich freue ich mich bei jedem Teilnehmer über aktive Beteiligung. Für eine Leserunde ist so etwas schließlich ganz wichtig und ohne Zweifel bringt vielen anderen interessierten Lesern ein abschließendes Fazit eine objektive Leseentscheidung. Aber bitte jeder nach seinem Gusto. Über mich: Sozialisierung und Ausbildung: Erasmus Herold wuchs, als ältester von drei Geschwistern, in Paderborn auf und besuchte dort verschiedene Schulen von der Grundschule bis zur Höheren Handelsschule. Nach seinem Abschluss begann er mit der Ableistung des Wehrdienstes, war bei der Marine unter anderem auf Fehmarn stationiert. Heute arbeitet Herold hauptberuflich in der Informatikbranche und koordiniert als IT-Leiter die EDV-technischen Abläufe innerhalb eines mittelständischen Unternehmens in OWL. Herold ist verheiratet, hat zwei Töchter. Er lebt im Oelder Stadtteil Stromberg. Schriftstellertätigkeit: Seit 2009 schreibt Erasmus Herold neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit Romane. Laut eigener Aussage entspricht die Idee zum thematischen Aufbau seiner Krimis oft persönlichen Interessen, seien es die komplexen Verstrickungen innerhalb seiner Bücher, die lebensnahe Beschreibung seiner Protagonisten oder die Einbindung der Geschichte seiner Heimat Ostwestfalens. Erasmus Herold ist Mitglied in der Autorenvereinigung Das Syndikat. Und nun das Organisatorische zur Leserunde: Bis Montagabend, 01.09.2014 könnt Ihr euch um eines der 5 Exemplare "Und ich richte ohne Reue" bewerben.  Am Mittwoch, 03.09.2014 beginnen wir gemeinsam mit der Leserunde. All denen, die an der Verlosung teilnehmen möchten (eine Notiz im Bereich: "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" hinterlassen) drücke ich ganz fest die Daumen. Natürlich hoffe ich, dass die Größe der Leserunde weit über die zu verlosenden Exemplare hinausgeht. Lasst mich nicht hängen.  Ich freue mich auf einen lebhaften Austausch Euer Erasmus Herold

    Mehr
    • 200
  • Tatort Westfalen

    Und dein Lohn ist der Tod

    erasmus_herold

    31. March 2014 um 13:29

    Tatort Westfalen:

    - Und dein Lohn ist der Tod
    - Und ich vergebe dir nicht


    ausführliche Leseproben unter: www.ErasmusHerold.de

  • Überraschung

    Und ich vergebe dir nicht

    Arun

    26. February 2014 um 17:20

    Gerade ein Buch „Und ich vergebe dir nicht“ von Erasmus Herold beendet. Ein Krimi aus deutschen Landen, der sich nicht zu verstecken braucht gegenüber seiner Konkurrenz im deutschsprachigen Raum. Angesiedelt in Westfalen-Gütersloh, dort hält eine Mordserie die Polizei-Kriminalpolizei in Atem. Actionreich mit sehr viel Tempo und unerwarteten Zügen und Wendungen wird eine Geschichte um einen Serienmörder erzählt. Durch Rückblenden wird uns der Werdegang des „bösen“ Protagonisten näher gebracht. Diverse Handlungsstränge halten die Spannung bis zum Ende hoch. Für Freunde des deutschen Kriminalromans auf jeden Fall zu empfehlen.

    Mehr
  • War gut

    Und ich vergebe dir nicht

    Anjaxxx

    26. February 2014 um 10:40

    Ich wollte dieses Buch unbedingt haben und habe es sofort geliebt. Tolle Charaktere, flüssiges lesen und eine spannende Story die mich nicht mehr losgelassen hat. Bei manchen Dingen wie den Autos usw ist der Autor manchmal zu sehr ins Detail gegangen fand ich jetzt aber nicht wirklich störend. Man liest in mehreren Zeitspannen, heute und früher…wie halt der Täter aufgewachsen ist. Fand beide Zeitspannen sehr interessant. In dem Buch selbst hatte man nicht wirklich Zeit zum durchatmen, da auf einen Mord gleich der nächste passiert ist und man nicht viel Zeit zum durchatmen hatte. Ich habe zwischendrin echt mitgefiebert ob nicht doch mal einem Opfer die Flucht gelingt. Verdächtigt habe ich nicht wirklich jemanden, ich konnte mir nur denken wer alles NICHT der Täter ist. Als dann die umfangreiche (doppelte) Aufklärung kam war ich echt erstaunt und überrascht, DAS hätte ich nicht gedacht aber das Ende ist schlüssig und logisch und es kommt nochmal eine unerwartete Wendung nach der nächsten und ein ganz kleines bisschen ist das Ende ja doch noch offen. Tolles Buch!

    Mehr
  • Das passende Geschenk zu Weihnachten: Krimi mit persönlicher Widmung.

    Und dein Lohn ist der Tod

    erasmus_herold

    09. December 2013 um 07:02


    Schon das passende Geschenk zu Weihnachten gefunden? 
    Krimi mit individueller Widmung direkt vom Autor.

    Besuche www.ErasmusHerold.de, genieße die Leseproben und nutze den Onlineshop.

  • Trilogie von Erasmus Herold zum Schnäppchenpreis

    Und dein Lohn ist der Tod

    erasmus_herold

    07. November 2013 um 18:23


    Trilogie:

    - Und dein Lohn ist der Tod (9,95 Euro)
    - Und ich vergebe dir nicht (9,95 Euro)
    - Krontenianer - Rendezvous am Bogen (0,00 Euro anstatt 19,90)

    Die gesamte Trilogie für 19,90 im Shop: www.ErasmusHerold.de

  • Und ich vergebe dir nicht

    Und ich vergebe dir nicht

    Manu2106

    20. October 2013 um 18:40

    Komissarin Sarah Berger wird strafversetzt, in das Morddezernat in Gütersloh, wo sie an der Seite von Patrick Gruber arbeiten soll. Ein Serienmörder treibt in Gütersloh sein unwesen, er mordet auf die verschiedensten Arten, jeden Tag ein Opfer, eins ist aber immer gleich, der Zahlencode aus Tinte mit dem er jedes seiner Opfer versieht, und der Ablageort der Opfer entlang der A2, Die Komissare nehmen die Ermittlungen auf, doch wirft der Fall mehr Fragen auf, wie er Antworten gibt, denn noch nicht einmal eine Gemeinsamkeit gibt es unter den Opfern. Der Täter weiß genau was er tut, er achtet pinibel auf alles, so legt er falsche fährten, und lässt die Ermittler sich erst im Kreis drehen, bis... Ein Krimi für schöne Lesestunden, ich habe richtig mitgefiebert, und mit gerätselt, wer es sein könnte, bei der Auflösung war ich dann doch recht erstaunt gewesen. Sarah und Patrick sind ein tolles Ermittlerpaar, sehr sympathisch kommen sie von der ersten Begegnung an rüber. Aber auch den anderen Protagonisten fehlt es an nichts, alle wurden sehr gut beschrieben. Auch die Umgebungen, die Fundorte der Opfer wurden sehr gut dargestellt. Der Schreib- und Erzählstil ist einfach klasse, ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen. Der Leser wird aus verschiedenen Perspektiven Unterhalten, so ermitteln wir mit den Komissaren und erleben auch den Täter mit seinen Opfern. Dann ist da noch Richard, über den wir einige male lesen, immer in der Vergangenheit. Wir erfahren wie er seine Kindheit erlebt hat, verwaist, einige Jahre aufgezogen von seiner Tante, die kein gutes Haar an ihm gelassen hat, gemobbt von seinen Mitschülern...wurde er wirklich durch seine schlechte Kindheit zum Serienkiller? Ein toller Krimi, wo die Spannung vom Anfang bis zum Ende beibehalten ist.

    Mehr
  • Ein Krimi mit Überraschungen

    Und ich vergebe dir nicht

    Natalie77

    22. August 2013 um 07:56

    Inhalt: In Gütersloh treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Er tötet scheinbar wahllos, doch jede aufgefundene Leiche ist mit einem Zahlencode versehen, der auf die Haut gestempelt wurde. Jeden Tag gibt es ein neues Opfer. Die Kommissare Patrick Gruber und Sarah Berger übernehmen den Fall, für sie ist es der erste Fall als Team. Patrick hat nachdem Tod seines Kollegen einen längeren Urlaub gehabt und Sarah wurde nach Gütersloh strafversetzt. Meine Meinung: Lange stand dieses Buch auf meiner Wunschliste. Dank Beate konnte ich es nun lesen. Krimis sind bei mir immer so eine sache, manche langweilen mich nur weil ich die immer wieder neuen Geschehnisse eines Thrillers mag. Dieses Buch von Erasmus Herold ist ebenfalls als Krimi ausgeschrieben konnte mich aber nach kleineren Anfangsschwierigkeiten begeistern. Es dauert unheimlich lange bis mal Ermittler auftauchen. Die ersten Seiten sind dem Täter und seinem tun gewidmet. Bis Sarah und Patrick mit den Ermittlungen anfangen dauert schon ein wenig. Meine 50 Seiten die ich sonst einem Buch gebe reichten hier nicht, aber sie machten mich so neugierig das ich nochmal 50 gab um mich zu fesseln. Der Schreibstil ist flüssig und ohne Probleme zu lesen. Der Autor verliert sich schon mal in Beschreibungen und Automarken mag er ganz besonders. Irgendwann ist mir sogar drin geblieben das Patrick einen Mustang fährt und Sarah einen Honda Concerto. Für das Auto des Täters hätte ich es wichtig gefunden bei den Ermittlern vergesse ich es meistens oder blende es aus. Die Spannung baute sich zu Beginn nur sehr langsam auf. Als sie aber da war blieb sie auch bis zum Schluss. Die Protagonisten haben viel Tiefe und waren mir sehr sympathisch. Patrick der Kommissar mit viel Einfühlungsvermögen hat mich am Ende überrascht. Sarah die taffe Kommissarin die strafversetzt wurde. Sie ist recht forsch, was aber durch die Vorgeschichte durchaus verständlich ist. Auch der Täter wird begleitet. Er hatte die immer beschriebene miese Kindheit. Wie er zum Mörder wurde ist erkennbar. Da er einen Alias trägt ist bis zum Schluss nicht klar wer es ist. Am Ende löst sich alles auf und das Buch ist abgeschlossen. Der Krimi überrascht durch viele Wendungen am Schluss. Mich hat das Ende als solches überrascht. Es war ein bisschen plötzlich, was aber auch mit der Auflösung des Täters zusammen hängen kann.

    Mehr
  • Gelungener Krimi

    Und ich vergebe dir nicht

    stefanie_grisa

    26. June 2013 um 13:58

    Ein gelungener Krimi der Spaß macht zu lesen. Die Figuren waren mir schnell sympathisch und man konnte sich gut in die Geschichte hineinversetzen. Ein wenig schwierig war der häufige Wechsel der Figuren. Ab und an wusste ich am Anfang nicht genau um wen es da geht. Überraschend fand ich das Ende und ich liebe Bücher wo das Ende dann ganz anders ist als man denkt. Freue mich auf schon auf die Fortsetzung :)

    Mehr
  • Erasmus Herold - Ich vergebe dir nicht - minimale Abzüge.... im großen und ganzen klasse!!!

    Und ich vergebe dir nicht

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. June 2013 um 20:15

    Dieser für mich neu entdeckte deutsche Autor hat mich sehr beeindruckt! Eine wirklich gelungene Story mit viel Potential! Er hat einen Schreibstil, der mir sehr gut gefällt. Sehr plastische Ausdrucksweise, sodass mein Lese-Kopfkino auf Hochtouren lief. Der Anfang war extrem vielversprechend und sehr intensiv und detailgenau. Das lies meiner Meinung nach später dann leider etwas nach, auch der Tiefgang der Ermittler hat mir streckenweise gefehlt. Ich vergebe trotzdem 5 Sterne, weil ich glaube, dass Erasmus Herold noch sehr viel mehr kann, als er in dem Thriller zum Besten gegeben hat. Und der war schon gut. Ich glaube aber, dass er es NOCH besser kann! Das Ende des Buches und die Auflösung hat mich fast vom Hocker gehauen, der Abschluss war alles in allem sehr rund und schlüssig. Er hat es auch gut geschafft, einen Spannungsbogen aufzubauen und diesen zu halten. Unter anderem auch, weil er immer wieder zwischen den Ermittlern und dem Täter hin und her gewechselt hat. So was mag ich :-)

    Mehr
  • handsignierte Exemplare zu "Und ich vergebe dir nicht"

    Und ich vergebe dir nicht

    erasmus_herold

    16. May 2013 um 10:48


    Hallöchen,

    in den letzten Tagen wurde ich immer wieder angesprochen. Niemand fand den Link, um handsignierte Exemplare des Krimis "Und ich vergebe dir nicht", direkt beim Autor zu bestellen.

    Ich habe die Autorenhomepage angepasst, der Weg ist nun einfach über die Startseite zu finden.

    www.ErasmusHerold.de

  • handsigniertes Exemplar von "Und ich vergebe dir nicht"

    Und ich vergebe dir nicht

    erasmus_herold

    16. May 2013 um 10:47


    Hallöchen,

    in den letzten Tagen wurde ich immer wieder angesprochen. Niemand fand den Link, um handsignierte Exemplare des Krimis "Und ich vergebe dir nicht", direkt beim Autor zu bestellen.

    Ich habe die Autorenhomepage angepasst, der Weg ist nun einfach über die Startseite zu finden.

    www.ErasmusHerold.de

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks