Erasmus Herold Und ich vergebe dir nicht (Sarah Berger Krimireihe 1)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und ich vergebe dir nicht (Sarah Berger Krimireihe 1)“ von Erasmus Herold

Neue Auflage in für Ebooks optimiertem Textfluss. Unglaublich spannend, kurzweilig und voller Charme. Die Kommissarin Sarah Berger Krimireihe. Gütersloh im Hochsommer 2011. Ein Serienmörder verunsichert die Stadt. Seine grausame Bilanz nach nur fünf Tagen: Jeden Tag ein neues Opfer, in der Regel abends im Schutz der Dunkelheit ermordet. Die Mordkommission der Kreispolizeibehörde Gütersloh gerät unter Druck, denn offensichtlich besteht zwischen den Getöteten nicht die geringste Verbindung. Kriminalkommissar Patrick Gruber, soeben aus dem Urlaub zurückgekehrt, und Sarah Berger, strafversetzt aus einer verschlafenen Kleinstadt, übernehmen den Fall. Doch umso intensiver sie ermitteln, desto mehr Fragen wirft ihr Fall auf. Warum liegen alle Leichen an Straßenabschnitten entlang der Autobahn A2 und warum hinterlässt der Mörder am Oberarm seiner Opfer diesen rätselhaften Zahlenaufdruck aus schwarzer Tinte? Schon bald müssen die neuen Partner erkennen, dass ihr Gegner seinen eigenen Idealen folgt und er ihnen dabei immer einen Schritt voraus zu sein scheint.

Habe das Original gelesen. Mir gefällt das Cover der zweiten Auflage aber besser. Wahnsinnig spannend, kleiner Abzug um einen Stern.

— Buecherfee_ohne_sub
Buecherfee_ohne_sub
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung pur, Ende überraschend

    Und ich vergebe dir nicht (Sarah Berger Krimireihe 1)
    anja_bauer

    anja_bauer

    08. June 2016 um 18:56

    Erasmus Herold ist für mich als Schriftsteller neu. Doch er hat einen guten Krimi geschrieben, denn er fesselt einen von Anfang an. Und dann ist es ein guter Krimi! Trotz der Spannung ist hier auch ein gewisser Witz mit drin, der mir gut gefällt. Z. b. hat mir die Aussage "ein analoger Typ in einer digitalen Welt...“ total gefallen. Die Protagonisten sind mir eigentlich symphytisch, ich sage eigentlich, denn es ist ein bisschen zu viel des Guten mit der überaus freundlichen Stimmung, die da herrscht. Die neue Kollegin wird gleich super aufgenommen und man versteht sich von Anhieb an bombastisch miteinander.  Ne, too much. Trotzdem macht dieses das Gesamtbild nicht kaputt und bleibt ein spannender Krimi. Selbst die Story ist gut und man kann sich so richtig darin vertiefen. Das Ende hat mich ein wenig unbefriedigt gelassen, aber das mag Ansichtssache sein. Trotzdem bleibt man bis zum Schluss im Ungewissen, wer denn nun der Täter ist und die Auflösung ist dann doch überraschend. Die Perspektive wechselt immer zwischen den Ermittlern und dem Täter.

    Mehr
  • Toller Krimi. Spannend bis zum Schluss.

    Und ich vergebe dir nicht (Sarah Berger Krimireihe 1)
    Buecherfee_ohne_sub

    Buecherfee_ohne_sub

    03. September 2015 um 09:10

    Ich möchte meine Rezension in zwei Teile splitten. Erst einmal muss ich sagen tolles Buch. Spannend bis zum Schluss und ich muss gestehen, Band 2 ist bereits bestellt. Ich habe noch die erste Auflage (mit Frau auf Cover) gelesen und kann nicht sagen, welche inhaltlichen Veränderungen es in der neuen Auflage gibt (Fenster mit blauem Licht). Mir gefällt das neue Cover in der Tat aber besser. Vergeben habe ich vier von fünf Sternen. Warum? Das Buch ist klasse, aber womöglich ist noch Spielraum nach oben. Das prüfe ich nun in UND DEIN LOHN IST DER TOD . . . In Teil zwei meiner Rezension liefere ich euch den Klappentext, damit ighr euch schnell in dieses Buch einlesen könnt: Gütersloh im Hochsommer 2011. Ein Serienmörder verunsichert die Stadt. Seine grausame Bilanz nach nur fünf Tagen: Jeden Tag ein neues Opfer, in der Regel abends im Schutz der Dunkelheit ermordet. Die Mordkommission der Kreispolizeibehörde Gütersloh gerät unter Druck, denn offensichtlich besteht zwischen den Getöteten nicht die geringste Verbindung. Kriminalkommissar Patrick Gruber, soeben aus dem Urlaub zurückgekehrt, und Sarah Berger, strafversetzt aus einer verschlafenen Kleinstadt, übernehmen den Fall. Doch umso intensiver sie ermitteln, desto mehr Fragen wirft ihr Fall auf. Warum liegen alle Leichen an Straßenabschnitten entlang der Autobahn A2 und warum hinterlässt der Mörder am Oberarm seiner Opfer diesen rätselhaften Zahlenaufdruck aus schwarzer Tinte? Schon bald müssen die neuen Partner erkennen, dass ihr Gegner seinen eigenen Idealen folgt und er ihnen dabei immer einen Schritt voraus zu sein scheint.

    Mehr