Das Leben an sich ist das geringste aller ÜbelSieben Kurzgeschichten und eine Novelle

4,8 Sterne bei

Neue Kurzmeinungen

A
Anna_Dimitrova
vor 3 Jahren

Majerantz Geschichten sind geprägt von einer realistisch-humoristischen Haltung, die Absurdes ungeschönt betrachtet.

B
Buecherwurm900
vor 3 Jahren

Majerantz Geschichten sind geprägt von einer realistisch-humoristischen Haltung, die Absurdes ungeschönt betrachtet. Gerade diese tragische

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe

Die Geschichten von Erez Majerantz sind von einer merkwürdigen Spannung zwischen trauriger Schwere und schwarzem Humor geprägt. Diese Spannung zwischen Tragik und Komik korrespondiert mit einem Blick auf die Welt, deren schlechte Verfassung zum einen Kummer bereitet, aber zum anderen Absurditäten zeigt, die zum Spotten einladen.
Beide Perspektiven verschwimmen ineinander, verlieren an Kontur und Trennschärfe, sodaß Leser und Leserinnen häufig nicht mehr wissen, ob sie gerade mitleiden sollen oder lachen dürfen.

Erez Majerantz, Studium der Philosophie und der Vergleichenden Literaturwissenschaften an der israel­ischen Bar-Ilan Universität, lebt als Autor heute in Berlin. Zahlreiche Beiträge in Anthologien und Literatur­magazinen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783865750778
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Gebundenes Buch
Umfang:116 Seiten
Verlag:AphorismA
Erscheinungsdatum:17.03.2020

Rezensionen und Bewertungen

4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
Sortieren:

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks