Erez Majerantz Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(1)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität“ von Erez Majerantz

In diesen zwei Geschichten, eine über einen Mönch, der sich auf der Suche nach Erlösung in einer unmöglichen Logikfalle und die andere über einen jungen musikalischen Produzenten, der durch physische, psychologische und mystische Auseinandersetzungen mit seiner Vergangenheit zu leben und zu überleben versucht, können wir eine klare Perspektive der menschlichen Situation in der westlichen Zivilisation des 21. Jahrhunderts erkennen.

Zwei Kurzgeschichten

— Mattder

Zwei tiefsinnige Kurzgeschichten

— buecherwuermli

Zwei sehr kurze, aber dennoch komplexe Kurzgeschichten

— tob82

Zwei verschiedene Kurzgeschichten und trotzdem ein bestimmtes Thema: Leiden durch äußere Einflüsse. Kurz und knackig!

— xlxn

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Absolut chaotisch!

Lesezeichen16

Sonntags fehlst du am meisten

Über das Abrutschen in die Alkoholsucht und anschließend das zweite, selbstbestimmte Leben.

Waschbaerin

Die Schlange von Essex

statt intelligenter wissenschaftlicher Diskussion überwiegt zunehmend die Liebesgeschichte, die sehr blumige Sprache wirkt verwässert alles

mrs-lucky

Ein irischer Dorfpolizist

Liebenswerte Protagonisten! Hat mir sehr gut gefallen!

Mira20

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zeitverschwendung. Schade drum. Lieber seinen Erstling lesen, der "irvingesque" daherkommt.

thursdaynext

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Schöne Geschichte, allerdings mit einigen Längen und einem überzogenen viel zu schnellen Ende

dartmaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nettes Buch

    Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität

    Mattder

    12. May 2017 um 20:09

    Habe das Buch hier gewonnen, danke dafür.

     

    in der ersten Geschichte geht um ein Mönch der an der Menschheit und sein glauben zweifelt weil der das leidet das er jeden Tag sieht nicht ertragen kann.

    In der Zweiten Geschichte Geht es um ein Musiker er sich mit seiner Vergangenheit auseinander setzt.

    gut geschrieben.

  • Zwei Kurzgeschichten...

    Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität

    buecherwuermli

    25. April 2017 um 19:30

    Titel : Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche RelativiätatAutor : Erez MajerantzSeitenzahl : 21Verlag : Dionysus VerlagswesenInhaltsangabe:In diesen zwei Geschichten, eine über einen Mönch, der sich auf der Suche nach Erlösung in einer unmöglichen Logikfalle und die andere über einen jungen musikalischen Produzenten, der durch physische, psychologische und mystische Auseinandersetzungen mit seiner Vergangenheit zu leben und zu überleben versucht, können wir eine klare Perspektive der menschlichen Situation in der westlichen Zivilisation des 21. Jahrhunderts erkennen.Es handelt sich hier um zwei Kurzgeschichten.Die erste erzählt von einem Überlebenden der durch Selbstkasteiung in eine fundamentalistische Stimmung gerät, fast verrückt wird und letztendlich scheitert. Die zweite Geschichte erzählt von einem psychisch kranken Jungen der mehr durch Zufall ein Paar trifft. Die Geschichte wird in  verschiedene Erzählungen aufgeteilt.Beide Geschichten haben einen guten Erzählstil der sich entspannt lesen lässt!Fazit:Sehr tiefgründig

    Mehr
  • Zwei sehr kurze, aber dennoch komplexe Kurzgeschichten

    Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität

    tob82

    22. April 2017 um 16:05

    Erez Majerantz: "Vereinigung der Gegensätze" und "Eine ganz persönliche Relativität". Zwei Geschichten978-1535576512, Dionysus VerlagswesenTaschenbuch, 21 SeitenDas kleine Büchlein im Broschüre-Format enthält zwei Geschichten auf 21 Seiten. Diese sind also sehr kurz, aber inhaltlich dafür sehr komplex. Beide scheinen mir zur Gattung der Kurzgeschichten zu gehören, denn sie besitzen folgende Merkmale (Wikipedia "Kurzgeschichte"): 1. Die Geschichte soll in einem Leseakt gelesen werden können. 2. Die Aussage des Textes ist nicht auf den ersten Blick ersichtlich und vieles muss vom Leser durch Lesen zwischen den Zeilen und Verknüpfen von Handlungen erschlossen werden (Eisbergmodell). In "Vereinigung der Gegensätze" scheint es um den einzigen Überlebenden einer (militärischen?) Katastrophe zu gehen. Dieser wendet sich der Religion zu und entwickelt sehr fundamentalistische Einstellungen. Schmerz und Selbstkasteiung stehen für ihn im Mittelpunkt. Ein zentraler Begriff der Geschichte ist der der "Entladung". Der Begriff "Überlebensschuld-Syndrom" kommt mir hier in den Sinn. Er kommt zur Erkenntnis, dass alle Dinge nur durch ihre Gegensätze bestehen können, kann sich aber nicht gänzlich von seinen auto-aggressiven "Zwängen" befreien.In "Eine ganz persönliche Relativität" geht es auf den ersten Blick um die Schilderung eines zufälligen Treffens eines jungen Paares mit einem psyschich-kranken Kind aus drei verschiedenen Perspektiven (SIE, ER und der Junge). Auf den zweiten Blick bleiben auch nach zweifacher Lektüre viele Fragen offen: was bedeutet die Diagnose des Jungen ("dissoziative Identitätsstörung") für die Geschichte? Was hat das Zwillings-Paradoxon der Relativitätstheorie damit zu tun, dass ER und der Junge denselben Namen haben? Sind beide identisch oder vielleicht sogar alle drei nur Teilpersönlichkeiten einer einzigen Person? Ist vielleicht die ganze Welt nur eine Spaltung eines einzigen göttlichen Bewusstseins? Eine Geschichte, die viele Fragen aufwirft und mit den richtigen Personen sicherlich zu einem interessanten philosophisch-psychologischen Diskurs führen könnte.

    Mehr
  • Leiden durch äußere Einflüsse

    Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität

    xlxn

    20. April 2017 um 23:48

    Erstmal einen herzlichen Dank an Erez Majerantz für die limitierte Auflage und die Widmung :) Inhalt[Spoiler]: Es handelt von zwei Kurzgeschichten, die das Thema Leid durch äußere Einflüsse behandelt. In der ersten Kurzgeschichte bekommt man mit, wie der Mönch durch die Gesellschaft und das Materielle eine Auswirkung auf seine Denkweise haben, weshalb er jeglichen Kontakt abbricht und sich versucht zurückzuziehen. Beispiel Zitate: "Wo es nie an etwas mangelt, da ist der Mangel am größten" (Z.9-10) und "Das Ziel des Lebens liegt gerade darin, viel zu leiden, an Qualen zu reifen. Nur so erreicht der Mensch seine wahre Größe." (Z.13-15) anschließend wurde er von anderen ausgelacht. Dies könnte dazu führen, dass er sich verletzt fühlt und keinem anvertrauen will. Jedoch merkt er nach vielen Wochen/Monaten, dass es mit seinen Depressionen nicht weitergehen kann und er sein Leben auf trab halten muss, um sich wenigstens an der Moral zu halten. Die zweite Kurzgeschichte handelte von einem Jungen, der durch seine kritische Erziehung (hier: äußere Einfluss) an einer psychischen Krankheit erleidet und versucht weiterzukämpfen, dabei tritt er auf ein Pärchen zu, die ihm Hoffnung geben und in die Welt der Musik führen. Die Kurzgeschichte wird in 4 Teilen aufgeteilt (Buchstaben A-D). A ist die Sichtweise von der Frau, B ist die Sichtweise des Jungen, C-D ist die Sichtweise von dem Mann. Meine Meinung:• Aufbau: Kurz und knackig. Ich finde, dass bei dieser Version unbedingt erwähnt werden soll, dass es sich um zwei Kurzgeschichten handeln, da man einen bestimmten Teilaspekt ihres Lebens mitbekommt und dieser, dem Leser, ermöglicht, die verschiedensten Sichtweisen der Individuen zu erkennen und zu analysieren. Ich finde den Aufbau gut, weil es auch als eine Abwechslung dient, die man Zwischendurch gut lesen kann, vor allem wenn man vom alltäglichem Stress geprägt wird. Außerdem wurden die Kurzgeschichten in Absätzen gegliedert, welche dem Lesern das Lesen vereinfacht. • Schreibstil: Gut verständlich und schöne Wörter ausgewählt. Es wurde die wörtliche Rede angewendet, da es oftmals zu Dialogen kommt. Beim Lesen musste ich an meinen Philosophieunterricht denken, da man merkt, dass bestimmte Aspekte der Philosophie angehören und behandelt werden. Fazit: Bei der ersten Kurzgeschichte musste ich an eine Klassenkameraden denken, die von einem auf dem anderen Tag Muslime geworden ist und ihre Religion nun auslebt. Sie hat sich anfangs von allem distanziert (auch von der Musik, die in der einen Erzählung ebenfalls erwähnt wird), daher dachte ich daran, ob ich es ihr nicht ausleihen sollte. Sie interessiert sich generell für die Art der Geschichten und ich glaube, es wird ihr auch gefallen, genauso wie mir! Auf jeden Fall empfehlenswert für alle, die etwas für Zwischendurch brauchen und in die Welt der Perspektiven eintauchen möchten. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität" von Erez Majerantz

    Vereinigung der Gegensätze und Eine ganz persönliche Relativität

    Erez_Mayerantz

    In dieses neue zwei Geschichten von Erez Majerantz, die hat auf den Hebraischen geubersetz, die erste über einen Mönch, der sich auf der Suche nach Erlösung in einer unmöglichen Logikfalle und die andere über einen jungen musikalischen Produzenten , der durch physische, psychologische und mystische Auseinandersetzungen mit seiner Vergangenheit zu leben und zu überleben versucht , können wir eine klare Perspektive der menschlichen Situation in der westlichen Zivilisation des 21. Jahrhunderts erkennen.20 COPIES. 10 erhältlich15 E-books.Weiter Information: http://www.erezmajerantz.de/

    Mehr
    • 23
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks